Friseur & Beauty.de » Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
Friseurwelt im Friseurportal
Gewinnspiel Tondeo Conblade (342)
Barbicide® - Die blaue Weltmarke für Salon-Desinfektion (217)

Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

0221-973037-0 0221-973037-30 info@friseurhandwerk.de
DE Tel-Aviv-Str. 3 D-50676 Köln
Tel-Aviv-Str. 3
D-50676 Köln
Telefon: 0221-973037-0
Fax: 0221-973037-30
E-Mail: info@friseurhandwerk.de
Zur Webseite von Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
 
Ab 2020 sollen Azubis demnach im ersten Jahr mindestens 515 Euro bekommen. Für das zweite und dritte Ausbildungsjahr ist ein Anstieg um jeweils 100 Euro vorgesehen. Die Betriebe sollen diese Untergrenze jedoch unterschreiten dürfen, wenn eine geringere Ausbildungsvergütung in einem Tarifvertrag geregelt ist. Ob und in welcher Form die Bundesregierung diesen Vorschlag der Sozialpartner aufgreift, ist noch nicht absehbar. | Ausbildungsvergütung,muss,Sache,Tarifpartner,bleiben,Präsident,Bundesvereinigung,Deutschen,Arbeitgeberverbände,BDA,Ingo,Kramer,Vorsitzende,Gewerkschaftsbunds,DGB,Reiner,Hoffmann,haben,Bunderegierung,einen,Vorschlag,konkrete,Ausgestaltung,Mindestausbildungsvergütung,vorgelegt True

Ab 2020 sollen Azubis demnach im ersten Jahr mindestens 515 Euro bekommen. Für das zweite und dritte Ausbildungsjahr ist ein Anstieg um jeweils 100 Euro vorgesehen. Die Betriebe sollen diese Untergrenze jedoch unterschreiten dürfen, wenn eine geringere Ausbildungsvergütung in einem Tarifvertrag geregelt ist. Ob und in welcher Form die Bundesregierung diesen Vorschlag der Sozialpartner aufgreift, ist noch nicht absehbar.

Ausbildungsvergütung muss Sache der Tarifpartner bleiben Ausbildungsvergütung muss Sache der Tarifpartner bleiben Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) Ingo Kramer und der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) Reiner Hoffmann haben der Bunderegierung einen Vorschlag für die konkrete Ausgestaltung der Mindestausbildungsvergütung vorgelegt. Ab 2020 sollen Azubis demnach im ersten Jahr mindestens 515 Euro bekommen. Für das zweite und dritte Ausbildungsjahr ist ein Anstieg um jeweils 100 Euro vorgesehen. Die Betriebe sollen diese Untergrenze jedoch unterschreiten dürfen, wenn eine geringere Ausbildungsvergütung in einem Tarifvertrag geregelt ist. Ob und in welcher Form die Bundesregierung diesen Vorschlag der Sozialpartner aufgreift, ist noch nicht absehbar. | Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) hat sich von Beginn an gegen die gesetzliche Festlegung einer Mindestausbildungsvergütung ausgesprochen. „Die gesetzliche Festsetzung einer Mindestausbildungsvergütung ist ein schwerer Eingriff in die gelebte Betriebs- und Tarifautonomie. Ausbildungsvergütung muss Sache der Tarifpartner bleiben.", betont ZV Präsident Harald Esser. Der Vorschlag von BDA und DGB stellt vor dem Hintergrund der im politischen Raum diskutierten höheren Zahlen zwar eine Verbesserung dar, für einzelne Gewerke und für Betriebe bedeutet er in strukturschwachen Regionen aber eine erhebliche Überforderung. „Eine Mindestausbildungsvergütung wird zu einer Verteuerung der Berufsausbildung im Friseurhandwerk in vielen Bundesländern führen und geht im Umkehrschluss zu Lasten der Ausbildungsbereitschaft“, befürchtet ZV Präsident Esser. Über den weiteren Fortgang dieser Debatte werden wir Sie zeitnah auf dem Laufenden halten. 2019-04-07 08:30:10 Ausbildungsvergütung,muss,Sache,Tarifpartner,bleiben,Präsident,Bundesvereinigung,Deutschen,Arbeitgeberverbände,BDA,Ingo,Kramer,Vorsitzende,Gewerkschaftsbunds,DGB,Reiner,Hoffmann,haben,Bunderegierung,einen,Vorschlag,konkrete,Ausgestaltung,Mindestausbildungsvergütung,vorgelegt True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4808_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4808_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Ausbildungsvergütung muss Sache der Tarifpartner bleiben: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Ausbildungsvergütung muss Sache der Tarifpartner bleiben

Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) Ingo Kramer und der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) Reiner Hoffmann haben der Bunderegierung einen Vorschlag für die konkrete Ausgestaltung der Mindestausbildungsvergütung vorgelegt.
Ab 2020 sollen Azubis demnach im ersten Jahr mindestens 515 Euro bekommen. Für das zweite und dritte Ausbildungsjahr ist ein Anstieg um jeweils 100 Euro vorgesehen. Die Betriebe sollen diese Untergrenze jedoch...
 
Ergänzt wird die Meisterschaft des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks durch die Trendpräsentation aktueller Frisurenmode sowie entsprechender Produktangebote namhafter Aussteller. | Bayerische,Meisterschaft,beim,BEAUTY,FORUM,Friseure,findet,26,27,Oktober,2019,neu,geschaffenen,Messebereich,„HairForum“,Rahmen,Fachmesse,MÜNCHEN,statt True

Ergänzt wird die Meisterschaft des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks durch die Trendpräsentation aktueller Frisurenmode sowie entsprechender Produktangebote namhafter Aussteller.

Bayerische Meisterschaft beim BEAUTY FORUM Bayerische Meisterschaft beim BEAUTY FORUM Die Bayerische Meisterschaft der Friseure findet am 26. und 27. Oktober 2019 im neu geschaffenen Messebereich „HairForum“ im Rahmen der Fachmesse BEAUTY FORUM MÜNCHEN statt. Ergänzt wird die Meisterschaft des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks durch die Trendpräsentation aktueller Frisurenmode sowie entsprechender Produktangebote namhafter Aussteller. | „Meisterschaft und BEAUTY FORUM ergänzen sich wunderbar in der HairForum und wir können die Synergieeffekte für unser leistungsfähiges bayerisches Friseurhandwerk nutzen.“, so Landesinnungsmeister Christian Kaiser. Mehr Informationen gibt's hier und die Ausschreibung kann ab sofort beim LIV Bayern angefordert werden. 2019-04-13 17:46:42 Bayerische,Meisterschaft,beim,BEAUTY,FORUM,Friseure,findet,26,27,Oktober,2019,neu,geschaffenen,Messebereich,„HairForum“,Rahmen,Fachmesse,MÜNCHEN,statt True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4822_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4822_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Bayerische Meisterschaft beim BEAUTY FORUM: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Bayerische Meisterschaft beim BEAUTY FORUM

Die Bayerische Meisterschaft der Friseure findet am 26. und 27. Oktober 2019 im neu geschaffenen Messebereich „HairForum“ im Rahmen der Fachmesse BEAUTY FORUM MÜNCHEN statt.
Ergänzt wird die Meisterschaft des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks durch die Trendpräsentation aktueller Frisurenmode sowie entsprechender Produktangebote namhafter Aussteller. |...
 
Leidenschaft und Spaß für Hair and Beauty sind jeden Tag aufs Neue Deine Motivation? Du bist kreativ, hast die neuesten Trends der Szene immer fest im Blick und suchst die ultimative Herausforderung? | Bühne,frei,hairGAMES,2018,Go,beyond,your,limits True

Leidenschaft und Spaß für Hair and Beauty sind jeden Tag aufs Neue Deine Motivation? Du bist kreativ, hast die neuesten Trends der Szene immer fest im Blick und suchst die ultimative Herausforderung?

Bühne frei für die hairGAMES 2018 Bühne frei für die hairGAMES 2018 Go beyond your limits! Leidenschaft und Spaß für Hair and Beauty sind jeden Tag aufs Neue Deine Motivation? Du bist kreativ, hast die neuesten Trends der Szene immer fest im Blick und suchst die ultimative Herausforderung? | Dann bist Du bei den hairGAMES 2018, die am 21. und 22. Oktober im Rahmen der Messe HAARE in Nürnberg stattfinden, genau richtig! Im Wettstreit um den Titel „Deutscher Meister – hairGAMES Champion 2018“ kann jeder mitmachen, egal ob am Anfang der Karriere oder mit langjähriger Berufserfahrung. Bist Du bereit für das nächste Level? Deine Roadmap zum Erfolg und alle Infos zu den hairGAMES 2018 findest Du jetzt unter www.friseurhandwerk.de/wettbewerb/deutsche-meisterschaften. Stell Dich der Herausforderung! 2018-03-26 06:46:55 Bühne,frei,hairGAMES,2018,Go,beyond,your,limits True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4124_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4124_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Bühne frei für die hairGAMES 2018: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Bühne frei für die hairGAMES 2018

Go beyond your limits!
Leidenschaft und Spaß für Hair and Beauty sind jeden Tag aufs Neue Deine Motivation? Du bist kreativ, hast die neuesten Trends der Szene immer fest im Blick und suchst die ultimative Herausforderung? | Dann bist Du...
 
Am 30. April 2015 wurden in einer Gruppe von acht Mitgliedstaaten zwei handwerkliche Berufe in Brüssel diskutiert, die Friseure und die Kosmetiker. Teilnehmer der mündlichen Evaluierung waren neben Deutschland, die Niederlande, Griechenland, Portugal, Spanien, Liechtenstein, Zypern und die Slowakei. Der Beruf des Friseurs ist in insgesamt 14 Mitgliedstaaten reglementiert, in der betroffenen Gruppe außer in Deutschland auch in Zypern, Spanien, Griechenland, der Slowakei und Liechtenstein. Der Beruf des Kosmetikers, der in Deutschland zum handwerksähnlichen Gewerbe zählt, ist in folgenden 14 Mitgliedstaaten reglementiert: Österreich, Belgien, Kroatien, Zypern, Tschechien, Griechenland, Ungarn, Italien, Lettland, Slowakei, Slowenien, Island und Liechtenstein. | Bundesregierung,ZDH,Zentralverband,vertreten,Friseurhandwerk,Brüssel,erfolgreich,Rahmen,Transparenzinitiative,Europäischen,Kommission,fand,Ende,April,Sitzung,Evaluierung,Friseur,Kosmetikerberufes,statt,über,deren,Verlauf,wir,Sie,hiermit,informieren,möchten True

Am 30. April 2015 wurden in einer Gruppe von acht Mitgliedstaaten zwei handwerkliche Berufe in Brüssel diskutiert, die Friseure und die Kosmetiker. Teilnehmer der mündlichen Evaluierung waren neben Deutschland, die Niederlande, Griechenland, Portugal, Spanien, Liechtenstein, Zypern und die Slowakei. Der Beruf des Friseurs ist in insgesamt 14 Mitgliedstaaten reglementiert, in der betroffenen Gruppe außer in Deutschland auch in Zypern, Spanien, Griechenland, der Slowakei und Liechtenstein. Der Beruf des Kosmetikers, der in Deutschland zum handwerksähnlichen Gewerbe zählt, ist in folgenden 14 Mitgliedstaaten reglementiert: Österreich, Belgien, Kroatien, Zypern, Tschechien, Griechenland, Ungarn, Italien, Lettland, Slowakei, Slowenien, Island und Liechtenstein.

Bundesregierung, ZDH und Zentralverband vertreten das Friseurhandwerk in Brüssel erfolgreich Bundesregierung, ZDH und Zentralverband vertreten das Friseurhandwerk in Brüssel erfolgreich Im Rahmen der Transparenzinitiative der Europäischen Kommission fand Ende April eine Sitzung zur Evaluierung des Friseur- und des Kosmetikerberufes statt, über deren Verlauf wir Sie hiermit informieren möchten. Am 30. April 2015 wurden in einer Gruppe von acht Mitgliedstaaten zwei handwerkliche Berufe in Brüssel diskutiert, die Friseure und die Kosmetiker. Teilnehmer der mündlichen Evaluierung waren neben Deutschland, die Niederlande, Griechenland, Portugal, Spanien, Liechtenstein, Zypern und die Slowakei. Der Beruf des Friseurs ist in insgesamt 14 Mitgliedstaaten reglementiert, in der betroffenen Gruppe außer in Deutschland auch in Zypern, Spanien, Griechenland, der Slowakei und Liechtenstein. Der Beruf des Kosmetikers, der in Deutschland zum handwerksähnlichen Gewerbe zählt, ist in folgenden 14 Mitgliedstaaten reglementiert: Österreich, Belgien, Kroatien, Zypern, Tschechien, Griechenland, Ungarn, Italien, Lettland, Slowakei, Slowenien, Island und Liechtenstein. | Im Vorfeld der Sitzung hatte die Europäische Kommission eine Zusammenfassung der Berichte der Mitgliedstaaten übermittelt. Darin räumte sie ein, dass selbst bei fehlender formaler Reglementierung in einigen Mitgliedstaaten durchaus faktische Qualifikationsanforderungen etabliert seien. Die Kommission knüpft damit an die Ergebnisse früherer Diskussionen an. Die Sitzung verlief aus deutscher Sicht positiv. Sie zeigte die weite Verbreitung der Reglementierung im Friseurberuf im Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz. Teilweise ist die Reglementierung sogar strenger als in Deutschland: In der Slowakei etwa muss jeder Berufstätige im Friseurhandwerk über eine volle Qualifikation verfügen. In Deutschland betrifft der Meistervorbehalt dagegen nur den technischen Betriebsleiter. Die Ungleichbehandlung von Friseuren und Kosmetikern wurde vom Vertreter der Bundesregierung, unterstützt durch Rainer Röhr HGF a.D. der den, nach einem schweren Unfall erkrankten HGF Jörg Müller vertrat, erläutert. Hauptgründe dafür sind die erhöhte Gefahrneigung im Friseurhandwerk, die geringen Ausbildungszahlen in der Kosmetik und eine grundsätzliche Zurückhaltung der Bundesregierung bei der Einführung neuer Reglementierungen. In der Diskussion wurde außerdem anhand umfassenden Zahlenmaterials auf die negativen Erfahrungen mit der Deregulierung im Rahmen der HwO-Novelle 2003/2004 verwiesen. Der Zeitplan der Mitteilung sieht die Veröffentlichung eines Abschlussberichts durch die Europäische Kommission im November 2015 vor. Basierend auf diesem sollen die Mitgliedstaaten anhand nationaler Aktionspläne erklären, welche Konsequenzen sie aus dem Ergebnis der Transparenzinitiative ziehen werden. Wir werden Sie über den weiteren Verlauf der Debatten unterrichten. Quelle: ZDH 2015-05-07 16:50:55 Bundesregierung,ZDH,Zentralverband,vertreten,Friseurhandwerk,Brüssel,erfolgreich,Rahmen,Transparenzinitiative,Europäischen,Kommission,fand,Ende,April,Sitzung,Evaluierung,Friseur,Kosmetikerberufes,statt,über,deren,Verlauf,wir,Sie,hiermit,informieren,möchten True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/2061_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/2061_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Bundesregierung, ZDH und Zentralverband vertreten das Friseurhandwerk in Brüssel erfolgreich: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Bundesregierung, ZDH und Zentralverband vertreten das Friseurhandwerk in Brüssel erfolgreich

Im Rahmen der Transparenzinitiative der Europäischen Kommission fand Ende April eine Sitzung zur Evaluierung des Friseur- und des Kosmetikerberufes statt, über deren Verlauf wir Sie hiermit informieren möchten.
Am 30. April 2015 wurden in einer Gruppe von acht Mitgliedstaaten zwei handwerkliche Berufe in Brüssel diskutiert, die Friseure und die Kosmetiker. Teilnehmer der mündlichen Evaluierung waren neben Deutschland, die...
 
Sie kommen aus ganz Deutschland, sind hochmotiviert und überzeugt, dass sich für sie beruflich viele Türen öffnen werden. Elf junge Leute, darunter ein Mann, sind die ersten Teilnehmer eines bundesweit einzigartigen Studiengangs für Friseure. Entwickelt wurde der Studiengang vom Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) und der Handwerkskammer Koblenz. | Bundesweit,einzigartige,Fortbildung,Friseurhandwerk,Bachelorstudiengang,gestartet True

Sie kommen aus ganz Deutschland, sind hochmotiviert und überzeugt, dass sich für sie beruflich viele Türen öffnen werden. Elf junge Leute, darunter ein Mann, sind die ersten Teilnehmer eines bundesweit einzigartigen Studiengangs für Friseure. Entwickelt wurde der Studiengang vom Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) und der Handwerkskammer Koblenz.

Bundesweit einzigartige Fortbildung im Friseurhandwerk Bundesweit einzigartige Fortbildung im Friseurhandwerk Bachelorstudiengang gestartet! Sie kommen aus ganz Deutschland, sind hochmotiviert und überzeugt, dass sich für sie beruflich viele Türen öffnen werden. Elf junge Leute, darunter ein Mann, sind die ersten Teilnehmer eines bundesweit einzigartigen Studiengangs für Friseure. Entwickelt wurde der Studiengang vom Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) und der Handwerkskammer Koblenz. | Emily Schroeder ist zum Studienbeginn von Hamburg nach Koblenz gekommen. Die 24-jährige Friseurmeisterin ist in der Hansestadt als Art Stylistin selbstständig. „Ich werde für professionelle Fotoshootings im Make-up-Bereich gebucht“, sagt sie. „Das Studium schafft mir neue Räume für die berufliche Selbstverwirklichung. Ich träume von einem eigenen Salon im großen Stil. Auch eine Tätigkeit im Management der haarkosmetischen Industrie und Beautybranche kann ich mir gut vorstellen. Dafür genügt es nicht, nur kreativer Experte zu sein. Kaufmännisches Know-how ist unentbehrlich“. So denkt auch Friseurmeister Valentin Haier aus Rivenich. Der 27-jährige ist selbstständig und möchte neue wirtschaftliche Zusammenhänge erkennen. Die Verbindung von Wissenschaft, Wirtschaft, Fachwissen und Fachkönnen reizt ihn am Studium. „Der Titel Bachelor Beauty-Management ist mir nicht wichtig, aber er steht für ein fokussiertes BWL-Studium in unserem Handwerk. Deshalb werde ich in drei Jahren sehr stolz sein, wenn ich es geschafft habe und Bachelor bin.“ „Ich investiere in mich selbst. Was immer mir die berufliche Zukunft auch bringt, es wird etwas Gutes sein“, ist Friseurmeisterin Julia Goray aus Koblenz sicher. Die 39-jährige kann sich vorstellen, auch international zu arbeiten. „Es ist nie zu spät, neue Wege zu gehen. Natürlich muss man eine optimale Basis haben. Dafür ist man allein verantwortlich. Es ist gut, Meisterin zu sein, aber ich möchte noch mehr.“ Der ZV und die HwK Koblenz wünschen den Teilnehmern des ersten Studiengangs viel Erfolg. 2018-05-21 00:00:39 Bundesweit,einzigartige,Fortbildung,Friseurhandwerk,Bachelorstudiengang,gestartet True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4219_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4219_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Bundesweit einzigartige Fortbildung im Friseurhandwerk: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Bundesweit einzigartige Fortbildung im Friseurhandwerk

Bachelorstudiengang gestartet!
Sie kommen aus ganz Deutschland, sind hochmotiviert und überzeugt, dass sich für sie beruflich viele Türen öffnen werden. Elf junge Leute, darunter ein Mann, sind die ersten Teilnehmer eines bundesweit...
 
Einzigartig. Zeitlos. Und immer wieder anders. Die neuen Trendcuts haben nicht nur Klasse, sie verkörpern den Spirit of Fashion. Denn ihre technische Raffinesse eröffnet eine Vielzahl ausdrucksstarker Stylings. | Claviatur,Blond,Kunst,Verwandlung,Frisurenmode,Herbst/Winter,2014/2015 True

Einzigartig. Zeitlos. Und immer wieder anders. Die neuen Trendcuts haben nicht nur Klasse, sie verkörpern den Spirit of Fashion. Denn ihre technische Raffinesse eröffnet eine Vielzahl ausdrucksstarker Stylings.

Claviatur in Blond Claviatur in Blond Die Kunst der Verwandlung - Frisurenmode Herbst/Winter 2014/2015 Einzigartig. Zeitlos. Und immer wieder anders. Die neuen Trendcuts haben nicht nur Klasse, sie verkörpern den Spirit of Fashion. Denn ihre technische Raffinesse eröffnet eine Vielzahl ausdrucksstarker Stylings. | Wertig und wandelbar - das ist die Maxime der neuen Trendkollektion des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) für die Herbst-Winter-Saison 2014/2015. Schluss mit allzu kurzlebigen Trends. Die Modemacher besinnen sich auf Cuts, die zeitlos und damit fast klassisch anmuten, aufgrund innovativer Schnitttechniken, raffinierter Details und virtuoser Farbakzente aber viel Raum für kreative Stylingmöglichkeiten bieten. Das Ergebnis: Stilvolle Looks, die effektvoll und natürlich zugleich sind - und dabei immer wieder überraschen. Damentrends Wie will ich heute aussehen? Und morgen? Gibt es einen Cut, den ich morgens dem Business-Meeting, mittags dem Ladies Lunch und abends dem Date anpassen kann? Und ob! Die neuen Damentrends machen’s möglich. Ob Short Cut, Mid Length oder Long Hair: ausgefeilte, mal expressive, mal subtile Stufungen, partielle Graduierungen und kunstvolle Übergänge sorgen dafür, dass die Textur nachhaltig gestützt wird - und damit Raum für grandiose Inszenierungen schafft. Das kulminiert in Looks, die sich schnell und unkompliziert den wechselnden Anforderungen des Alltags fügen. Und dabei ungebrochen feminin und sinnlich sind. Fortgeführt wird das durch weiche, herbstlich-warme Farbspiele in Mittelblond, Gold und Braun. Claviatur in Blond Das Schlüsselbein - lateinisch „clavicula“ - bildet hier den Bezugspunkt für die Haarlänge und gibt dieser Bob-Variante ihren Namen. Mit Gesicht und Dekolleté umspielt der Clavi-Cut eine der schönsten Körperpartien der Frau. Das Fundament bildet ein klassischer Bob-Schnitt mit einer kompakten, weich gehaltenen Grundlinie und einer insgesamt geraden Form. Eine dezente Stufung im Innenleben, vorzugsweise mit dem Messer geschnitten, sorgt für Dynamik und Eigenleben. Maßgeblich für diesen Effekt ist auch die Farbe, die sich aus matten, warmen Nuancen speist. Die Ansätze des Gold-Mittelblonds werden dabei bewusst dunkler gehalten. Die Längen werden durch eine innovative Strähnentechnik subtil aufgehellt - für ein absolut natürlich anmutendes, wie zufällig entstandenes Ergebnis. Die Stylingvariante setzt mit ihrer wild-welligen Optik einen rockigen Akzent. Frisurenmode Herbst/Winter 2014/15 - die Macher Das Modeteam des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks entwirft zweimal im Jahr die aktuellen Trends der Saison. Die Modelinien Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter umfassen nicht allein innovative Frisurenideen, sondern auch trendsichere Make-up-Kreationen. Grundlage dafür ist ein ganzheitliches Konzept, das Kreativität und Pflege vereint. So werden Schönheit und Wohlbefinden in Einklang gebracht. Die Kreateure der aktuellen Mode: Sebahat Yilmaz-Bader, Ansgar Bannert, Nicole Bielicki, Susi Hoffmann, Klaus-Dieter Kaiser, Franz-Josef Küveler, Marco Küveler, Nuray Özalp, Marcel Ritter, Aline Thielen, Jan Wagner und Antonio Weinitschke. Die neue Leitung des ZV-Modeteams haben Roberto Laraia (Art Director) und Ansgar Bannert (stellv. Art Director) übernommen. Credits: Fotos & Frisuren: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks Fotograf: Erwin Menzel, Düsseldorf 2014-09-05 16:13:02 Claviatur,Blond,Kunst,Verwandlung,Frisurenmode,Herbst/Winter,2014/2015 True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/166_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/166_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Claviatur in Blond: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Claviatur in Blond

Die Kunst der Verwandlung - Frisurenmode Herbst/Winter 2014/2015
Einzigartig. Zeitlos. Und immer wieder anders. Die neuen Trendcuts haben nicht nur Klasse, sie verkörpern den Spirit of Fashion. Denn ihre technische Raffinesse eröffnet eine Vielzahl ausdrucksstarker Stylings. |...
 
Mit dem elektronischen Berichtsheft ins digitale Zeitalter: Die neue Berichtsheft-App des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) ermöglicht es Auszubildenden ab sofort, den Ausbildungsnachweis per App auf dem Smartphone zu führen. | Das,digitale,Berichtsheft,Azubis,da,Zentralverband,bringt,offizielle,Friseur,App,Markt True

Mit dem elektronischen Berichtsheft ins digitale Zeitalter: Die neue Berichtsheft-App des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) ermöglicht es Auszubildenden ab sofort, den Ausbildungsnachweis per App auf dem Smartphone zu führen.

Das digitale Berichtsheft für Azubis ist da Das digitale Berichtsheft für Azubis ist da Zentralverband bringt offizielle Friseur-Berichtsheft-App auf den Markt Mit dem elektronischen Berichtsheft ins digitale Zeitalter: Die neue Berichtsheft-App des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) ermöglicht es Auszubildenden ab sofort, den Ausbildungsnachweis per App auf dem Smartphone zu führen. | Ausschlaggebend für die App-Entwicklung war eine Änderung im Berufsbildungsgesetz und der Handwerksordnung, wonach es den Azubis neuerdings möglich ist, den Ausbildungsnachweis auch elektronisch anzufertigen. Mit der Berichtsheft-App können Azubis jetzt überall und jederzeit ihre Berichte am Smartphone schreiben. Sie verfügen über eine Übersicht ihrer erledigten und noch offenen Berichte, erhalten eine Erinnerung zur Fertigstellung und können die Berichte anschließend einfach und schnell an den Ausbilder senden. Die Übungsthemen zur Vorbereitung auf die Gesellenprüfung können zudem mit der Kamerafunktion bearbeitet werden. Der Ausbilder kontrolliert und zeichnet die Berichte digital per Web-App über den Laptop oder PC ab. Je nach Vorgabe des Prüfungsausschusses können diese elektronisch oder als ausgedrucktes PDF-Dokument zur Prüfung übermittelt werden. Der Ausbilder kann alle seine Azubis gleichzeitig über die Web-App direkt begleiten und behält den Überblick über den Stand der Berichte. Und so geht’s: Mit der Bestellung der App über die Plattform www.friseur-berichtsheft-app.de erhalten die Ausbilder Zugang auf die Verwaltungsoberfläche und einen Zugangscode, den Sie dem Azubi weiterleiten. Die Azubis laden sich daraufhin die Berichtsheft-App im App-Store (i-tune oder Play-Store) herunter. Sobald Sie den Code ihres Ausbilders eingegeben haben, können die Berichte an den Ausbilder versendet und von diesem abgezeichnet werden. Die ZV-Berichtsheft-App ist ab sofort über die Website www.friseur-berichtsheft-app.de erhältlich. Der Ausbilder zahlt pro Azubi pro Jahr 22,95 Euro, für den Azubi ist die Berichtsheft-App kostenlos. Die App erfüllt alle Bestimmungen und Funktionalitäten wie der schriftliche Ausbildungsnachweis und mit ihr gehören unleserliche, verschmierte oder verlorene Berichtshefte der Vergangenheit an. Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) vertritt als Bundesinnungsverband die Gesamtinteressen des deutschen Friseurhandwerks. In ihm sind 13 Landesinnungsverbände zusammengeschlossen, deren Mitgliederbasis rund 260 Friseur-Innungen bilden. In der Bundesrepublik Deutschland gibt es mehr als 80.000 Friseursalons mit über 200.000 Beschäftigten und rund 22.000 Auszubildenden. Der Jahresumsatz liegt bei über 6,8 Milliarden Euro. Präsident des Zentralverbandes ist Harald Esser, Hauptgeschäftsführer ist Jörg Müller. Sitz der ZV-Geschäftsstelle ist Köln. 2018-08-31 07:05:46 Das,digitale,Berichtsheft,Azubis,da,Zentralverband,bringt,offizielle,Friseur,App,Markt True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4386_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4386_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Das digitale Berichtsheft für Azubis ist da: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Das digitale Berichtsheft für Azubis ist da

Zentralverband bringt offizielle Friseur-Berichtsheft-App auf den Markt
Mit dem elektronischen Berichtsheft ins digitale Zeitalter: Die neue Berichtsheft-App des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) ermöglicht es Auszubildenden ab sofort, den Ausbildungsnachweis per App auf...
 
Im Rahmen der Fachmesse HAARE wird die hohe Kunst des Frisierens in all ihren Facetten gefeiert. Genau das Richtige für alle Beauty-Profis, Haar-Fanatiker und Top-Level-Performer! | Deine,letzte,Chance:,Jetzt,hairGAMES,2018,anmelden,21,22,Oktober,gehen,|,Deutschen,Bayerischen,Meisterschaften,Friseure,Nürnberg,nächste,Runde True

Im Rahmen der Fachmesse HAARE wird die hohe Kunst des Frisierens in all ihren Facetten gefeiert. Genau das Richtige für alle Beauty-Profis, Haar-Fanatiker und Top-Level-Performer!

Deine letzte Chance: Jetzt für die hairGAMES 2018 anmelden! Deine letzte Chance: Jetzt für die hairGAMES 2018 anmelden! Am 21. und 22. Oktober gehen die hairGAMES | Deutschen und Bayerischen Meisterschaften der Friseure in Nürnberg in die nächste Runde. Im Rahmen der Fachmesse HAARE wird die hohe Kunst des Frisierens in all ihren Facetten gefeiert. Genau das Richtige für alle Beauty-Profis, Haar-Fanatiker und Top-Level-Performer! | Dein Interesse ist geweckt? Dann nutze Deine letzte Chance! Last-Minute-Anmeldungen zu den hairGAMES 2018 werden noch bis zum 10. Oktober entgegen genommen. Im Wettstreit um den heiß begehrten Titel „Deutscher Meister – hairGAMES Champion 2018“, können alle Friseurinnen und Friseure mitmachen – egal, ob am Anfang der Karriere oder mit langjähriger Berufserfahrung. Einzig und allein das Gespür für die Fashionstyles von morgen und die fachlichen Fertigkeiten stehen im Fokus. Die Ausschreibung mit allen #Dos und #Don‘ts zu den hairGAMES 2018 findest Du unter www.friseurhandwerk.de/wettbewerb/deutsche-meisterschaften. Worauf wartest Du noch? Melde Dich an, zeig was Du drauf hast und werde Teil von etwas Großem! 2018-10-08 14:09:53 Deine,letzte,Chance:,Jetzt,hairGAMES,2018,anmelden,21,22,Oktober,gehen,|,Deutschen,Bayerischen,Meisterschaften,Friseure,Nürnberg,nächste,Runde True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4459_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4459_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Deine letzte Chance: Jetzt für die hairGAMES 2018 anmelden!: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Deine letzte Chance: Jetzt für die hairGAMES 2018 anmelden!

Am 21. und 22. Oktober gehen die hairGAMES | Deutschen und Bayerischen Meisterschaften der Friseure in Nürnberg in die nächste Runde.
Im Rahmen der Fachmesse HAARE wird die hohe Kunst des Frisierens in all ihren Facetten gefeiert. Genau das Richtige für alle Beauty-Profis, Haar-Fanatiker und Top-Level-Performer! | Dein Interesse ist geweckt? Dann nutze...
 
Den Titel „Unternehmerin des Jahres im Friseurhandwerk 2018“ hat sich Denis Sabur erkämpft. Die Öffentlichkeitsarbeit für Frauen im Friseurhandwerk stärken und ihren enormen Einfluss unterstreichen, das ist das Ziel des Unternehmerinnen-Awards. Denn mit einem Unternehmerinnenanteil von über 70 Prozent in der Friseurbranche sind Frauen die Entscheider für die Entwicklung des Marktes. | Denis,Sabur,Unternehmerin,Jahres,2018,Friseurhandwerk,Zentralverband,Deutschen,Friseurhandwerks,ZV,Verbandszeitschrift,FRISEURWELT,haben,21,Oktober,Rahmen,Fachmesse,HAARE,dritten,Mal,Award,Unternehmerinnen,verliehen True

Den Titel „Unternehmerin des Jahres im Friseurhandwerk 2018“ hat sich Denis Sabur erkämpft. Die Öffentlichkeitsarbeit für Frauen im Friseurhandwerk stärken und ihren enormen Einfluss unterstreichen, das ist das Ziel des Unternehmerinnen-Awards. Denn mit einem Unternehmerinnenanteil von über 70 Prozent in der Friseurbranche sind Frauen die Entscheider für die Entwicklung des Marktes.

Denis Sabur ist die Unternehmerin des Jahres 2018 im Friseurhandwerk Denis Sabur ist die Unternehmerin des Jahres 2018 im Friseurhandwerk Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) und die ZV Verbandszeitschrift FRISEURWELT haben am 21. Oktober im Rahmen der Fachmesse HAARE 2018 zum dritten Mal den Award für Unternehmerinnen im Friseurhandwerk verliehen. Den Titel „Unternehmerin des Jahres im Friseurhandwerk 2018“ hat sich Denis Sabur erkämpft. Die Öffentlichkeitsarbeit für Frauen im Friseurhandwerk stärken und ihren enormen Einfluss unterstreichen, das ist das Ziel des Unternehmerinnen-Awards. Denn mit einem Unternehmerinnenanteil von über 70 Prozent in der Friseurbranche sind Frauen die Entscheider für die Entwicklung des Marktes. | Friseurunternehmerinnen aus ganz Deutschland konnten sich im Vorfeld für die Auszeichnung bewerben oder von Ihren Teams dafür vorgeschlagen werden. Am 14. September löste eine hochkarätig besetzte Jury dann die schwierige Aufgabe, fünf Unternehmerinnen für den Titel zu nominieren und eine Siegerin zu wählen. Nach intensiver Prüfung der Bewerbungen wählte die 17-köpfige Jury schließlich Denis Sabur aus Bad Oeynhausen auf Platz 1. Die 44-jährige Inhaberin von „HairClub“ überzeugte die Jury mit einer Bewerbung, die sowohl durch die Aufmachung als auch inhaltlich beeindruckte. Auf großer Bühne wurde Denis Sabur am 21. Oktober im Rahmen der HAARE 2018 in Nürnberg die Trophäe „Unternehmerin des Jahres 2018 im Friseurhandwerk“ und ein Preisgeld verliehen. Das Publikum sowie FRISEURWELT und ZV beglückwünschten die Powerfrau lautstark. Die vier weiteren Nominierten Cornelia Kegreiß, Ute Mandler, Nadine Palm und Brigitte Wildangel-Wehn verpassten ihre Chance nur ganz knapp. Doch bereits im nächsten Jahr haben sie erneut die Gelegenheit sich zu bewerben, denn in 2019 geht der Award in die nächste Runde. Die Jury: Daniela Hamburger (FRISEURWELT), Nadine Schwarz (CLIPS), Petra Lösche-Ohrnberger (Siegerin 2017), Louisa Braune (ZV), Heidi Stolz (FRISEURWELT), Tanja Wirtz (Kao), Manuela Härtelt-Dören (ZV Vorstand), Sybille Hain (ZV Vorstand), Petra Koch (Wella), Kerstin Lehmann (L'Oréal), Elke Rahmann (United Salon Technologies), Birgit Huber (IKW), Mira Wild (Wild Beauty) und Annika Tiedemann (GLYNT). Fotos: ZV / © 2018 Bianca Hobusch 2018-10-24 11:59:26 Denis,Sabur,Unternehmerin,Jahres,2018,Friseurhandwerk,Zentralverband,Deutschen,Friseurhandwerks,ZV,Verbandszeitschrift,FRISEURWELT,haben,21,Oktober,Rahmen,Fachmesse,HAARE,dritten,Mal,Award,Unternehmerinnen,verliehen True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4490_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4490_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Denis Sabur ist die Unternehmerin des Jahres 2018 im Friseurhandwerk: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Denis Sabur ist die Unternehmerin des Jahres 2018 im Friseurhandwerk

Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) und die ZV Verbandszeitschrift FRISEURWELT haben am 21. Oktober im Rahmen der Fachmesse HAARE 2018 zum dritten Mal den Award für Unternehmerinnen im Friseurhandwerk verliehen.
Den Titel „Unternehmerin des Jahres im Friseurhandwerk 2018“ hat sich Denis Sabur erkämpft. Die Öffentlichkeitsarbeit für Frauen im Friseurhandwerk stärken und ihren enormen Einfluss...
 
Der Studiengang Bachelor of Arts Business Administration (B.A.) mit dem Schwerpunkt Beauty-Management startet mit zwölf beauty-affinen Studenten/innen, die den Bewerbungsprozess erfolgreich durchlaufen haben. Studienbeginn ist der 7. Mai 2018. Das Bachelorstudium bietet Berufseinsteigern, die sich für das Friseurhandwerk interessieren, attraktive Berufsperspektiven in Zeiten der Verschiebung von Karrierewegen. | Der,Bachelorstudiengang,Beauty,Management,startet,Neue,Karrierewege,Friseurhandwerk True

Der Studiengang Bachelor of Arts Business Administration (B.A.) mit dem Schwerpunkt Beauty-Management startet mit zwölf beauty-affinen Studenten/innen, die den Bewerbungsprozess erfolgreich durchlaufen haben. Studienbeginn ist der 7. Mai 2018. Das Bachelorstudium bietet Berufseinsteigern, die sich für das Friseurhandwerk interessieren, attraktive Berufsperspektiven in Zeiten der Verschiebung von Karrierewegen.

Der Bachelorstudiengang Beauty-Management startet Der Bachelorstudiengang Beauty-Management startet Neue Karrierewege im Friseurhandwerk Der Studiengang Bachelor of Arts Business Administration (B.A.) mit dem Schwerpunkt Beauty-Management startet mit zwölf beauty-affinen Studenten/innen, die den Bewerbungsprozess erfolgreich durchlaufen haben. Studienbeginn ist der 7. Mai 2018. Das Bachelorstudium bietet Berufseinsteigern, die sich für das Friseurhandwerk interessieren, attraktive Berufsperspektiven in Zeiten der Verschiebung von Karrierewegen. | Gemeinsam entwickelt und durchgeführt vom Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) und der Handwerkskammer Koblenz im Bundesleistungszentrum des Friseurhandwerks „Haare & mehr“, richtet sich der staatlich und international anerkannte Studiengang Beauty-Management als Schnittstelle von Beauty und BWL insbesondere an Friseurmeister/innen. Das Aufbaustudium vermittelt betriebswirtschaftliche Handlungskompetenz und aktuelles branchenspezifisches Expertenwissen. So wird das Handwerkliche und Kreative des Friseurhandwerks mit Management-Know-how verbunden. Die Friseurmeister/innen studieren berufsbegleitend während ihrer Salontätigkeit. Präsenzseminare und selbstgesteuerte Lernphasen werden sorgfältig aufeinander abgestimmt und sind individuell bestimmbar, sodass den Studenten/innen nur wenige Tage im Jahr im Salon fehlen. Die ideale Wahl für alle jungen Menschen, die sich für eine berufliche Karriere im Handwerk, in der haarkosmetischen Industrie und Beautybranche entscheiden oder hier bereits tätig sind und eine akademische Weiterbildung fokussieren. Auch Interessierte ohne Friseurmeister, aber mit Hochschul- bzw. Fachhochschulreife, können diesen Weg gehen. Der ZV und die Handwerkskammer Koblenz wünschen allen Studierenden einen erfolgreichen Studienstart und freuen sich, die berufliche Angebotspalette im Friseurhandwerk attraktiv und zukunftsweisend erweitert zu haben. Im Fokus der Kooperationspartner steht weiterhin die Modernisierung des Berufsbildes mit neuen Karrierechancen. Den Flyer erhältst Du hier als PDF-Dokument (ca. 1 MByte). Dein Interesse ist geweckt? Es sind noch Studienplätze für den Studienbeginn im Mai 2018 frei! Kontaktiere uns für detaillierte Informationen rund um den Studiengang und den Bewerbungsprozess. Frau Sieglinde Straeten hilft Dir gerne bei deinen Fragen zum Studium weiter. Handwerkskammer Koblenz Sieglinde Straeten Tel.: 0261 398 321 Mail: sieglinde.straeten@hwk-koblenz.de 2018-04-13 06:26:55 Der,Bachelorstudiengang,Beauty,Management,startet,Neue,Karrierewege,Friseurhandwerk True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4159_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4159_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Der Bachelorstudiengang Beauty-Management startet: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Der Bachelorstudiengang Beauty-Management startet

Neue Karrierewege im Friseurhandwerk
Der Studiengang Bachelor of Arts Business Administration (B.A.) mit dem Schwerpunkt Beauty-Management startet mit zwölf beauty-affinen Studenten/innen, die den Bewerbungsprozess erfolgreich durchlaufen haben....
 
Einzigartig. Zeitlos. Und immer wieder anders. Die neuen Trendcuts haben nicht nur Klasse, sie verkörpern den Spirit of Fashion. Denn ihre technische Raffinesse eröffnet eine Vielzahl ausdrucksstarker Stylings. | Der,Comic,Helden,Look,Kunst,Verwandlung,Frisurenmode,Herbst/Winter,2014/2015 True

Einzigartig. Zeitlos. Und immer wieder anders. Die neuen Trendcuts haben nicht nur Klasse, sie verkörpern den Spirit of Fashion. Denn ihre technische Raffinesse eröffnet eine Vielzahl ausdrucksstarker Stylings.

Der Comic-Helden-Look Der Comic-Helden-Look Die Kunst der Verwandlung - Frisurenmode Herbst/Winter 2014/2015 Einzigartig. Zeitlos. Und immer wieder anders. Die neuen Trendcuts haben nicht nur Klasse, sie verkörpern den Spirit of Fashion. Denn ihre technische Raffinesse eröffnet eine Vielzahl ausdrucksstarker Stylings. | Wertig und wandelbar - das ist die Maxime der neuen Trendkollektion des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) für die Herbst-Winter-Saison 2014/2015. Schluss mit allzu kurzlebigen Trends. Die Modemacher besinnen sich auf Cuts, die zeitlos und damit fast klassisch anmuten, aufgrund innovativer Schnitttechniken, raffinierter Details und virtuoser Farbakzente aber viel Raum für kreative Stylingmöglichkeiten bieten. Das Ergebnis: Stilvolle Looks, die effektvoll und natürlich zugleich sind - und dabei immer wieder überraschen. Herrentrends Modisches Schubladendenken ist mega-out. Gefragt ist höchste kreative Freiheit. Die neuen Herrencuts entziehen sich bewusst jeglicher Kategorisierung. Das gipfelt in Texturen, die sich wahlweise Ikonen der Comic-Literatur oder Hollywood-Rebellen zum Vorbild nehmen. Mithin entsteht ein neuer ästhetischer Kanon, der gerade wegen seiner Freigeistigkeit souverän und elegant anmutet. Scheitel bleiben dabei ein Kernthema, werden aber nun schräg gezogen und damit modernisiert. Neu sind „emanzipierte“ Cuts, die über volle Texturen mit deutlichen Längen und weichen Konturen verfügen - und damit im Flow-Modus sind. Für ultimative Farbsättigung sorgen Glossings. Highlights werden wie zufällig anmutend eingekämmt - was subtile und dennoch aufregende Akzente setzt. Der Comic-Helden-Look Es darf betont unkonventionell, jungenhaft und ein wenig exzentrisch zugehen. Denn Vorbild für diesen plastischen Kurzhaar-Look ist niemand anderes als Sherman, rothaariger Titelheld des US-Comics „Mr. Peabody & Sherman“. Der überzeugt nicht nur mit einem farbintensiven Schopf, sondern auch mit prägnanter Textur. Die Basis bilden sehr kurze, transparente Konturen, während das Haar am Vorderkopf bewusst länger bleibt. Essenziell ist das gründliche Personalisieren im Anschluss. Dabei wird weich mit dem Razor gearbeitet, um die Textur voll zu halten. Für den einzig wahren Comic-Helden-Look wird das Haar sorgfältig geföhnt, wobei die Haare der Stirn- und Oberkopfpartie in einer stilisierten Welle nach oben gezogen und dann mit Stylingprodukten fixiert werden. Aus der Stirn frisiert und mit markan-tem Scheitel zeigt die Stylingvariante eine elegante Seite des Looks. Frisurenmode Herbst/Winter 2014/15 - die Macher Das Modeteam des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks entwirft zweimal im Jahr die aktuellen Trends der Saison. Die Modelinien Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter umfassen nicht allein innovative Frisurenideen, sondern auch trendsichere Make-up-Kreationen. Grundlage dafür ist ein ganzheitliches Konzept, das Kreativität und Pflege vereint. So werden Schönheit und Wohlbefinden in Einklang gebracht. Die Kreateure der aktuellen Mode: Sebahat Yilmaz-Bader, Ansgar Bannert, Nicole Bielicki, Susi Hoffmann, Klaus-Dieter Kaiser, Franz-Josef Küveler, Marco Küveler, Nuray Özalp, Marcel Ritter, Aline Thielen, Jan Wagner und Antonio Weinitschke. Die neue Leitung des ZV-Modeteams haben Roberto Laraia (Art Director) und Ansgar Bannert (stellv. Art Director) übernommen. Credits: Fotos & Frisuren: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks Fotograf: Erwin Menzel, Düsseldorf 2014-09-05 15:54:12 Der,Comic,Helden,Look,Kunst,Verwandlung,Frisurenmode,Herbst/Winter,2014/2015 True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/163_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/163_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Der Comic-Helden-Look: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Der Comic-Helden-Look

Die Kunst der Verwandlung - Frisurenmode Herbst/Winter 2014/2015
Einzigartig. Zeitlos. Und immer wieder anders. Die neuen Trendcuts haben nicht nur Klasse, sie verkörpern den Spirit of Fashion. Denn ihre technische Raffinesse eröffnet eine Vielzahl ausdrucksstarker Stylings. |...
 
An zwei Tagen werden die Wettbewerbe der Deutschen Meisterschaften, Lehrlingswettbewerbe und Sonderwettbewerbe ausgetragen | Deutsche,Meisterschaft,Friseure,2015,8,9,November,wird,Nürnberg,angesagte,Hotspot,Wettbewerbsszene True

An zwei Tagen werden die Wettbewerbe der Deutschen Meisterschaften, Lehrlingswettbewerbe und Sonderwettbewerbe ausgetragen

Deutsche Meisterschaft der Friseure 2015 Deutsche Meisterschaft der Friseure 2015 Am 8. und 9. November 2015 wird Nürnberg der angesagte Hotspot der Wettbewerbsszene An zwei Tagen werden die Wettbewerbe der Deutschen Meisterschaften, Lehrlingswettbewerbe und Sonderwettbewerbe ausgetragen | Deutsche Meisterschaft der Friseure 2015 Parallel zu den Deutschen Meisterschaften der Friseure finden die Landesmeisterschaften Bayern sowie ein Auswahltraining des Weltmeisterschaftskaders statt. Auch 2015 wird das erfolgreiche Konzept der Deutschen Meisterschaften 2013 fortgeführt: reduziert auf wenige Regeln und Vorgaben, fokussiert auf die Kreativleistungen der Friseurhandwerks und inspiriert durch die neuesten Modetrends. Der Dreiklang wird durch das sehr positiv aufgenommene Coaching-Konzept abgerundet. Während des gesamten Tages stellen wir den Teilnehmern Coaches zur Seite, die während des Wettbewerbs bei der Entwicklung der Trendlooks mit Tipps und Tricks unterstützen. Alle Coaches verfügen über jahrelange Wettbewerbs- und Berufserfahrung und sind obendrein noch Mitglieder im Modeteam des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks. Gerne senden wir Ihnen die aktuellen Ausschreibungen und Anmeldeformulare zu. Kontaktieren Sie uns einfach per Mail an info@friseurhandwerk.de oder telefonisch unter 0221-973 037 -18 / -22 OMC Hairworld 2016 Der WM Trainingskader hat erfolgreich den ersten Schritt in Richtung WM 2016 in Korea gemacht. Der Start der Trainingsphase Ende Mai verlief für alle Beteiligten sehr erfolgreich. Nächster Zwischenschritt wird die Teilnahme an der Europameisterschaft am 21. & 22. September in Paris sein. Die neuen Trainerteams Damen (Steven Meth, Dieter Schöllhorn, Julian Wagner) und Herren (René Ritter, Jürgen Dörr) wollen dort die neuen Kreationen testen und die Teilnehmer unter Live-Bedingungen beobachten. Bis Paris findet monatlich ein Trainingswochenende statt. Nach Paris werden die Teilnehmer zu zwei Trainingseinheiten pro Monat geladen. Interessenten schreiben eine kurze Mail mit ihren Kontaktdaten an info@friseurhandwerk.de oder melden sich telefonisch unter 0221-973 037 -18 / -22. Bildquelle: Zentralverband des Friseurhandwerks (www.friseur-meisterschaften.de) Foto: Rene Siciliano 2015-06-05 08:53:37 Deutsche,Meisterschaft,Friseure,2015,8,9,November,wird,Nürnberg,angesagte,Hotspot,Wettbewerbsszene True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/2121_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/2121_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Deutsche Meisterschaft der Friseure 2015: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Deutsche Meisterschaft der Friseure 2015

Am 8. und 9. November 2015 wird Nürnberg der angesagte Hotspot der Wettbewerbsszene
An zwei Tagen werden die Wettbewerbe der Deutschen Meisterschaften, Lehrlingswettbewerbe und Sonderwettbewerbe ausgetragen | Deutsche Meisterschaft der Friseure 2015 Parallel zu den Deutschen Meisterschaften der Friseure...
 
Am 8. und 9. November 2015 wird Nürnberg der angesagte Hotspot der Wettbewerbsszene | Deutsche,Meisterschaft,Friseure,2015,Ausschreibung,online,aktuelle,zu,Wettbewerben,Deutschen,Meisterschaften,entsprechende,Anmeldeformulare True

Am 8. und 9. November 2015 wird Nürnberg der angesagte Hotspot der Wettbewerbsszene

Deutsche Meisterschaft der Friseure 2015 - Ausschreibung online Deutsche Meisterschaft der Friseure 2015 - Ausschreibung online Die aktuelle Ausschreibung zu den Wettbewerben der Deutschen Meisterschaften 2015 und entsprechende Anmeldeformulare sind online Am 8. und 9. November 2015 wird Nürnberg der angesagte Hotspot der Wettbewerbsszene | An zwei Tagen werden die Wettbewerbe der Deutschen Meisterschaften, Lehrlingswettbewerbe und Sonderwettbewerbe ausgetragen. Die aktuelle Ausschreibung zu den Wettbewerben der Deutschen Meisterschaften 2015 und entsprechende Anmeldeformulare stehen Ihnen hier zum Download bereit. Ausschreibung Deutsche Meisterschaften 2015 als PDF downloaden Anmeldeformulare Deutsche Meisterschaften 2015 als PDF downloaden Ihre Anmeldung richten Sie bitte an: ZENTRALVERBAND DES DEUTSCHEN FRISEURHANDWERKS ELISENSTR. 5-9 50667 KÖLN FAX: 0221-973037-30 E-MAIL: h.stein@friseurhandwerk.de oder n.mirabella@friseurhandwerk.de ANMELDESCHLUSS IST DER 02. Oktober 2015 Alle Infos und Downloads auch unter: http://www.friseurhandwerk.de/wettbewerbe/deutsche-meisterschaften/teilnahmebedingungen/ 2015-06-17 21:15:15 Deutsche,Meisterschaft,Friseure,2015,Ausschreibung,online,aktuelle,zu,Wettbewerben,Deutschen,Meisterschaften,entsprechende,Anmeldeformulare True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/2146_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/2146_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Deutsche Meisterschaft der Friseure 2015 - Ausschreibung online: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Deutsche Meisterschaft der Friseure 2015 - Ausschreibung online

Die aktuelle Ausschreibung zu den Wettbewerben der Deutschen Meisterschaften 2015 und entsprechende Anmeldeformulare sind online
Am 8. und 9. November 2015 wird Nürnberg der angesagte Hotspot der Wettbewerbsszene | An zwei Tagen werden die Wettbewerbe der Deutschen Meisterschaften, Lehrlingswettbewerbe und Sonderwettbewerbe ausgetragen. Die...
 
Einzigartig. Zeitlos. Und immer wieder anders. Die neuen Trendcuts haben nicht nur Klasse, sie verkörpern den Spirit of Fashion. Denn ihre technische Raffinesse eröffnet eine Vielzahl ausdrucksstarker Stylings. | Die,Kunst,Verwandlung,Frisurenmode,Herbst/Winter,2014/2015 True

Einzigartig. Zeitlos. Und immer wieder anders. Die neuen Trendcuts haben nicht nur Klasse, sie verkörpern den Spirit of Fashion. Denn ihre technische Raffinesse eröffnet eine Vielzahl ausdrucksstarker Stylings.

Die Kunst der Verwandlung Die Kunst der Verwandlung Frisurenmode Herbst/Winter 2014/2015 Einzigartig. Zeitlos. Und immer wieder anders. Die neuen Trendcuts haben nicht nur Klasse, sie verkörpern den Spirit of Fashion. Denn ihre technische Raffinesse eröffnet eine Vielzahl ausdrucksstarker Stylings. | Wertig und wandelbar - das ist die Maxime der neuen Trendkollektion des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) für die Herbst-Winter-Saison 2014/2015. Schluss mit allzu kurzlebigen Trends. Die Modemacher besinnen sich auf Cuts, die zeitlos und damit fast klassisch anmuten, aufgrund innovativer Schnitttechniken, raffinierter Details und virtuoser Farbakzente aber viel Raum für kreative Stylingmöglichkeiten bieten. Das Ergebnis: Stilvolle Looks, die effektvoll und natürlich zugleich sind - und dabei immer wieder überraschen. Damentrends Wie will ich heute aussehen? Und morgen? Gibt es einen Cut, den ich morgens dem Business-Meeting, mittags dem Ladies Lunch und abends dem Date anpassen kann? Und ob! Die neuen Damentrends machen’s möglich. Ob Short Cut, Mid Length oder Long Hair: ausgefeilte, mal expressive, mal subtile Stufungen, partielle Graduierungen und kunstvolle Übergänge sorgen dafür, dass die Textur nachhaltig gestützt wird - und damit Raum für grandiose Inszenierungen schafft. Das kulminiert in Looks, die sich schnell und unkompliziert den wechselnden Anforderungen des Alltags fügen. Und dabei ungebrochen feminin und sinnlich sind. Fortgeführt wird das durch weiche, herbstlich-warme Farbspiele in Mittelblond, Gold und Braun. Herrentrends Modisches Schubladendenken ist mega-out. Gefragt ist höchste kreative Freiheit. Die neuen Herrencuts entziehen sich bewusst jeglicher Kategorisierung. Das gipfelt in Texturen, die sich wahlweise Ikonen der Comic-Literatur oder Hollywood-Rebellen zum Vorbild nehmen. Mithin entsteht ein neuer ästhetischer Kanon, der gerade wegen seiner Freigeistigkeit souverän und elegant anmutet. Scheitel bleiben dabei ein Kernthema, werden aber nun schräg gezogen und damit modernisiert. Neu sind „emanzipierte“ Cuts, die über volle Texturen mit deutlichen Längen und weichen Konturen verfügen - und damit im Flow-Modus sind. Für ultimative Farbsättigung sorgen Glossings. Highlights werden wie zufällig anmutend eingekämmt - was subtile und dennoch aufregende Akzente setzt. DAMENLOOKS Klassische Moderne Mit seinen kurzen, grafischen Konturen und dem plastischen Pony läutete der Bubikopf einst die Moderne ein. Ein innovatives Upgrade erfährt er nun durch eine konsequent asymmetrisch geschnittene Ponypartie sowie durch eine ausgeklügelte Farbtechnik. Dabei wird der satte Ebenholz-Grundton mit kompakten Highlights unterhalb der Hutlinie akzentuiert. Das Ergebnis: ein sinnliches Farbspiel aus Gold und Braun, das je nach Lichteinfall rötlich schimmert. Beim Schnitt bleibt das Haar in sich komplett kurz, die Seiten schmal, der Nacken wird graduiert. Die Stufung am Oberkopf mit der Bubikopf-typischen Längenzunahme auf Höhe der Tampeln kreiert leichtes Volumen und die gewohnt runde, glatte Form. So wirkt der Look trotz insgesamt harter Konturen überraschend weich und feminin. Die Stylingvariante unterstreicht die Dynamik des Cuts: Es entsteht ein expressiver, subtil punkiger Hairstyle. Die neue Mittelklasse Irgendwo zwischen kurz und halblang. Das sind die neuen „In-Between-Cuts“, die sich mit ihren dynamischen Stufen bei insgesamt sehr vollen Texturen bewusst jeglicher Zuordnung verschließen. Das Haar wird hierfür komplett stark durchgestuft, wobei das Deckhaar konsequent länger bleibt und so für Dynamik sorgt. Seiten- und Nackenpartie sind schmal gehalten, um den Kontrast zum Oberkopf hervorzuheben. Unverzichtbar: der fedrige Appeal, der dank ausgefeilter Messerschnitt-Technik entsteht. Die Farbe betont diese Anmutung des unorthodoxen Cuts, indem sie mit vielen Schattierungen spielt und so ebenfalls gezielt „in-between“ bleibt. So performt das Mittelblond hier mit dunkleren Ansätzen, die dem Look Tiefe geben, während die Längen prägnant aufgehellt sind. Die Stylingvariante präsentiert sich ladylike und zeigt mit zurückfrisierter Stirnpartie eine business-taugliche Optik. Claviatur in Blond Das Schlüsselbein - lateinisch „clavicula“ - bildet hier den Bezugspunkt für die Haarlänge und gibt dieser Bob-Variante ihren Namen. Mit Gesicht und Dekolleté umspielt der Clavi-Cut eine der schönsten Körperpartien der Frau. Das Fundament bildet ein klassischer Bob-Schnitt mit einer kompakten, weich gehaltenen Grundlinie und einer insgesamt geraden Form. Eine dezente Stufung im Innenleben, vorzugsweise mit dem Messer geschnitten, sorgt für Dynamik und Eigenleben. Maßgeblich für diesen Effekt ist auch die Farbe, die sich aus matten, warmen Nuancen speist. Die Ansätze des Gold-Mittelblonds werden dabei bewusst dunkler gehalten. Die Längen werden durch eine innovative Strähnentechnik subtil aufgehellt - für ein absolut natürlich anmutendes, wie zufällig entstandenes Ergebnis. Die Stylingvariante setzt mit ihrer wild-welligen Optik einen rockigen Akzent. Romantische Revolution Roman- und Filmheldinnen wie Anna Karenina und Jane Austen standen Pate für die neue Langhaar-Inszenierung. Dieser an sich romantische Look erfährt durch eine hauchfeine Stufung und eine virtuose Farb- und Styling-Expertise allerdings einen modernen Twist. Das mindestens bis zum Brustansatz reichende Haar wird nur im unteren Bereich dezent gestuft und bleibt somit konsequent voll. Für die plastische, großzügige Wellenform werden die einzelnen Strähnen in den Längen zunächst in sich gezwirbelt und dann über ein Lockeneisen gelegt. Die Ansätze bleiben dank dieser Technik glatt, erhalten aber nachhaltigen Schwung. Das matte Mittelbraun erhält durch eine dezent verwaschene Aufhellung der Längen einen schönen Sun-kissed Effekt, der natürlich und edel anmutet. Die Hochsteck-Variante betont diesen zauberhaften Charme noch einmal: drapiert, gerollt, aufgezwirbelt und zeitlos schön. Make-up-Trends: Licht & Schatten Augen, die unendlich weit strahlend und dabei wunderbar tiefgründig erscheinen - das ist das Ergebnis einer neuen Make-up Technik, die auf den gekonnten Wechsel von hellen und dunklen Akzenten setzt. Und dabei natürlichen Glamour verströmt. Dafür wird auf das bewegliche Lid zunächst ein Satin-Ton appliziert, während das Oberlid im Innen- und Außenwinkel sowie am Unterlid in sattem Braun schattiert wird. Dann werden gezielt Lichtpunkte gesetzt: mit einem zarten Nude-Ton unter den Augenbrauen und einem plakativen, sehr hellen Lichtpunkt im innersten Augenwinkel direkt an der Nasenwurzel. Dazu passend schimmert der Teint samtig-weich und nahezu ätherisch. Vor dieser effektvollen Inszenierung treten die Wangen und Lippen konsequent zurück. Erstere werden nur leicht modelliert, Zweitere wahlweise mit dezentem Lippenstift oder zartem Gloss behandelt. Für den Abend wird dieser Look dramatisiert: eine Wimpernkranzverdichtung, die Verstärkung des Hell-Dunkel-Effekts um die Augen und Lippen in einem verführerischen Bronze-Ton sorgen für den Wow-Appeal. Extra-Glow zaubert ein Pearl-Lidschatten, der oberhalb des Rouge appliziert wird und so Wangenknochen und Konturen perfekt in Szene setzt. Die Augenbrauen werden plastisch betont, bleiben aber dennoch natürlich und: voll! Eine herbstliche Variante der Licht- und Schattentechnik setzt auf schimmerndes Lindgrün, das konsequent flächig schattiert wird. Ein Muss sind kunstvolle Highlights, die entlang des Jochbeins und sparsam auf Stirn, Nasenrücken und Kinn platziert für authentischen Glow sorgen. HERRENLOOKS Der Comic-Helden-Look Es darf betont unkonventionell, jungenhaft und ein wenig exzentrisch zugehen. Denn Vorbild für diesen plastischen Kurzhaar-Look ist niemand anderes als Sherman, rothaariger Titelheld des US-Comics „Mr. Peabody & Sherman“. Der überzeugt nicht nur mit einem farbintensiven Schopf, sondern auch mit prägnanter Textur. Die Basis bilden sehr kurze, transparente Konturen, während das Haar am Vorderkopf bewusst länger bleibt. Essenziell ist das gründliche Personalisieren im Anschluss. Dabei wird weich mit dem Razor gearbeitet, um die Textur voll zu halten. Für den einzig wahren Comic-Helden-Look wird das Haar sorgfältig geföhnt, wobei die Haare der Stirn- und Oberkopfpartie in einer stilisierten Welle nach oben gezogen und dann mit Stylingprodukten fixiert werden. Aus der Stirn frisiert und mit markantem Scheitel zeigt die Stylingvariante eine elegante Seite des Looks. Gegen den Strom - Stormy Dandy Was wie zufällig entstanden aussieht, ist in Wirklichkeit das Ergebnis akribischer Basisarbeit und ultimativer Schnitt-Präzision. Für diesen stark strukturierten Look wird zu-nächst ein subtiler Undercut kreiert, der nur ca. 2 cm breit ist. Analog werden Seiten und Nacken bearbeitet. Insgesamt entsteht so eine saubere, klare Grundlinie, über der bewusst weich geschnitten wird, so dass sanfte Überlappungen entstehen. Am Vorderkopf wird das Haar ein wenig länger und konsequent glatt gehalten, das sorgt für einen spannenden Kontrast. Unterstützt wird die extrem lebendige Textur durch subtile Farbakzente im rehbraunen Grundton. Ein Cut für Männer, die gerne mal gegen den Strom schwimmen. Prägnante Stylingoption: Stirn- und Oberkopfpartie in einem stilisierten Dreieck nach oben ziehen und fixieren. Ein Look, wie ihn auch Hollywood-Rebell Robert Pattinson favorisiert. Perfect Flow Volle Texturen mit sichtbaren Längen und weichen Konturen - mithin: „fließendes Haar“ - gehören nun endgültig zum ästhetischen Kanon der Männer-Haarmode. Dieser modische Flow-Modus basiert auf einer optimierten Point-Cut-Technik. Dabei werden die Haare vom Wirbel aus stationär länger, was in einer prägnanten Längenzunahme zum Vorderkopf gipfelt. Es entsteht eine weiche Textur, bei der die Haare ineinander zu fließen scheinen. Diese stilisierte Wellenbewegung ist also das Ergebnis purer Schnitttechnik - und damit höchste Handwerkskunst. Eine markante Ergänzung erfährt der softe Look durch eine Farbveredlung in tiefem Dunkelblond. Sanft und ohne Scheitel zurückfrisiert verfügt der Look über Klarheit und Tiefe. Wenn’s dann doch ein Scheitel sein soll, bietet sich am besten die Stylingoption mit Mini-Tolle, die in einer seitlichen Stirnwelle ausläuft, an. Frisurenmode Herbst/Winter 2014/2015 - die Macher Das Modeteam des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks entwirft zweimal im Jahr die aktuellen Trends der Saison. Die Modelinien Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter umfassen nicht allein innovative Frisurenideen, sondern auch trendsichere Make-up-Kreationen. Grundlage dafür ist ein ganzheitliches Konzept, das Kreativität und Pflege vereint. So werden Schönheit und Wohlbefinden in Einklang gebracht. Die Kreateure der aktuellen Mode: Sebahat Yilmaz-Bader, Ansgar Bannert, Nicole Bielicki, Susi Hoffmann, Klaus-Dieter Kaiser, Franz-Josef Küveler, Marco Küveler, Nuray Özalp, Marcel Ritter, Aline Thielen, Jan Wagner und Antonio Weinitschke. Die neue Leitung des ZV-Modeteams haben Roberto Laraia (Art Director) und Ansgar Bannert (stellv. Art Director) übernommen. Credits: Fotos & Frisuren: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks Fotograf: Erwin Menzel, Düsseldorf 2014-09-13 17:11:15 Die,Kunst,Verwandlung,Frisurenmode,Herbst/Winter,2014/2015 True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/171_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/171_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Die Kunst der Verwandlung: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Die Kunst der Verwandlung

Frisurenmode Herbst/Winter 2014/2015
Einzigartig. Zeitlos. Und immer wieder anders. Die neuen Trendcuts haben nicht nur Klasse, sie verkörpern den Spirit of Fashion. Denn ihre technische Raffinesse eröffnet eine Vielzahl ausdrucksstarker Stylings. |...
 
Einzigartig. Zeitlos. Und immer wieder anders. Die neuen Trendcuts haben nicht nur Klasse, sie verkörpern den Spirit of Fashion. Denn ihre technische Raffinesse eröffnet eine Vielzahl ausdrucksstarker Stylings. | Die,neue,Mittelklasse,Kunst,Verwandlung,Frisurenmode,Herbst/Winter,2014/2015 True

Einzigartig. Zeitlos. Und immer wieder anders. Die neuen Trendcuts haben nicht nur Klasse, sie verkörpern den Spirit of Fashion. Denn ihre technische Raffinesse eröffnet eine Vielzahl ausdrucksstarker Stylings.

Die neue Mittelklasse Die neue Mittelklasse Die Kunst der Verwandlung - Frisurenmode Herbst/Winter 2014/2015 Einzigartig. Zeitlos. Und immer wieder anders. Die neuen Trendcuts haben nicht nur Klasse, sie verkörpern den Spirit of Fashion. Denn ihre technische Raffinesse eröffnet eine Vielzahl ausdrucksstarker Stylings. | Wertig und wandelbar - das ist die Maxime der neuen Trendkollektion des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) für die Herbst-Winter-Saison 2014/2015. Schluss mit allzu kurzlebigen Trends. Die Modemacher besinnen sich auf Cuts, die zeitlos und damit fast klassisch anmuten, aufgrund innovativer Schnitttechniken, raffinierter Details und virtuoser Farbakzente aber viel Raum für kreative Stylingmöglichkeiten bieten. Das Ergebnis: Stilvolle Looks, die effektvoll und natürlich zugleich sind - und dabei immer wieder überraschen. Damentrends Wie will ich heute aussehen? Und morgen? Gibt es einen Cut, den ich morgens dem Business-Meeting, mittags dem Ladies Lunch und abends dem Date anpassen kann? Und ob! Die neuen Damentrends machen’s möglich. Ob Short Cut, Mid Length oder Long Hair: ausgefeilte, mal expressive, mal subtile Stufungen, partielle Graduierungen und kunstvolle Übergänge sorgen dafür, dass die Textur nachhaltig gestützt wird - und damit Raum für grandiose Inszenierungen schafft. Das kulminiert in Looks, die sich schnell und unkompliziert den wechselnden Anforderungen des Alltags fügen. Und dabei ungebrochen feminin und sinnlich sind. Fortgeführt wird das durch weiche, herbstlich-warme Farbspiele in Mittelblond, Gold und Braun. Die neue Mittelklasse Irgendwo zwischen kurz und halblang. Das sind die neuen „In-Between-Cuts“, die sich mit ihren dynamischen Stufen bei insgesamt sehr vollen Texturen bewusst jeglicher Zuordnung verschließen. Das Haar wird hierfür komplett stark durchgestuft, wobei das Deckhaar konsequent länger bleibt und so für Dynamik sorgt. Seiten- und Nackenpartie sind schmal gehalten, um den Kontrast zum Oberkopf hervorzuheben. Unverzichtbar: der fedrige Appeal, der dank ausgefeilter Messerschnitt-Technik entsteht. Die Farbe betont diese Anmutung des unorthodoxen Cuts, indem sie mit vielen Schattierungen spielt und so ebenfalls gezielt „in-between“ bleibt. So performt das Mittelblond hier mit dunkleren Ansätzen, die dem Look Tiefe geben, während die Längen prägnant aufgehellt sind. Die Stylingvariante präsentiert sich ladylike und zeigt mit zurückfrisierter Stirnpartie eine business-taugliche Optik. Frisurenmode Herbst/Winter 2014/15 - die Macher Das Modeteam des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks entwirft zweimal im Jahr die aktuellen Trends der Saison. Die Modelinien Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter umfassen nicht allein innovative Frisurenideen, sondern auch trendsichere Make-up-Kreationen. Grundlage dafür ist ein ganzheitliches Konzept, das Kreativität und Pflege vereint. So werden Schönheit und Wohlbefinden in Einklang gebracht. Die Kreateure der aktuellen Mode: Sebahat Yilmaz-Bader, Ansgar Bannert, Nicole Bielicki, Susi Hoffmann, Klaus-Dieter Kaiser, Franz-Josef Küveler, Marco Küveler, Nuray Özalp, Marcel Ritter, Aline Thielen, Jan Wagner und Antonio Weinitschke. Die neue Leitung des ZV-Modeteams haben Roberto Laraia (Art Director) und Ansgar Bannert (stellv. Art Director) übernommen. Credits: Fotos & Frisuren: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks Fotograf: Erwin Menzel, Düsseldorf 2014-09-05 16:25:22 Die,neue,Mittelklasse,Kunst,Verwandlung,Frisurenmode,Herbst/Winter,2014/2015 True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/170_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/170_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Die neue Mittelklasse: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Die neue Mittelklasse

Die Kunst der Verwandlung - Frisurenmode Herbst/Winter 2014/2015
Einzigartig. Zeitlos. Und immer wieder anders. Die neuen Trendcuts haben nicht nur Klasse, sie verkörpern den Spirit of Fashion. Denn ihre technische Raffinesse eröffnet eine Vielzahl ausdrucksstarker Stylings. |...
 
Ice Ice Baby! Die Trendkollektion Herbst/Winter 2018/19 des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) ist diese Saison inspiriert vom Spirit Islands. Die Insel, die Feuer und Eis vereint, ist weltweit berühmt für ihre einzigartige und vielfältige Landschaft. Die neuen Trendfrisuren für die kältere Jahreszeit verkörpern das Thema Polar & Ice und sind angelehnt an die Eiswelten Islands. | Die,Trend,Looks,Herbst/Winter,2018/19,POLAR,&,ICE True

Ice Ice Baby! Die Trendkollektion Herbst/Winter 2018/19 des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) ist diese Saison inspiriert vom Spirit Islands. Die Insel, die Feuer und Eis vereint, ist weltweit berühmt für ihre einzigartige und vielfältige Landschaft. Die neuen Trendfrisuren für die kältere Jahreszeit verkörpern das Thema Polar & Ice und sind angelehnt an die Eiswelten Islands.

Die Trend-Looks Herbst/Winter 2018/19 Die Trend-Looks Herbst/Winter 2018/19 POLAR & ICE Ice Ice Baby! Die Trendkollektion Herbst/Winter 2018/19 des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) ist diese Saison inspiriert vom Spirit Islands. Die Insel, die Feuer und Eis vereint, ist weltweit berühmt für ihre einzigartige und vielfältige Landschaft. Die neuen Trendfrisuren für die kältere Jahreszeit verkörpern das Thema Polar & Ice und sind angelehnt an die Eiswelten Islands. | Aber die Looks stehen nicht nur für eine kühle Eleganz und kraftvolle Styles, sondern versprühen mit ihren Variationsmöglichkeiten auch sanfte und verheißungsvolle Noten. Ganz wie unsere Muse Island, wo Feuer und Eis direkt aufeinandertreffen. Cuts nach Schema F gehören endgültig der Vergangenheit an, was zählt sind technisch ausgefeilte Schnitte, die der Persönlichkeit entsprechen und Wandelbarkeit ausstrahlen. Ein Schnitt – Drei Looks: Der Basis-Cut überzeugt durch eine Vielfalt von Varianten, die gleichermaßen glamourös wie auch tragbar sind. Die Nordlichter am nächtlichen Himmel Islands haben seit jeher für Faszination gesorgt und fließen als dezentes Farbspiel mit blauen und grünen Akzenten in die Trendfrisuren ein. Für die kalten Monate liefern die ZV-Modemacher Ihnen Looks, die sich unseren Lebenssituationen anpassen. Lassen Sie sich von den vielseitigen Ice-Styles inspirieren und wagen Sie die Veränderung. Glamorous winter is coming! Little Pixie (Serie A) Northern Lights (Serie A1) Pretty as Pixie. Der Pixie ist in dieser Saison noch trendiger, noch cooler und noch kürzer. Die radikal kurzen Nacken- und Seitenpartien stehen im Kontrast zum etwas längeren Deckhaar. Der konkave Micropony mit farblichen Highlights in den Blau- und Grüntönen der Nordlichter wird zur Hauptrolle des Shortcuts. Perfectly Preppy (Serie A2) Let‘s talk Geometry. Wird die Ponypartie des Schnitts anhand eines Seitenscheitels glatt in die Stirn frisiert, entsteht automatisch ein minimalistischer, edgy Look. So kommen die markanten Nordlichter-Highlights noch besser zur Geltung. Die eleganteste Art, einen Kurzhaarschnitt zu tragen! Crazy Fringes (Serie A3) Ein Schuss rockiger Glamour. Schnell wird der Little Pixie mit den Fingern und passenden Stylingprodukten in Form gebracht und individualisiert. Die Stirnfransen vom Deckhaar über die kürzere Ponypartie frisieren und schon verpasst man dem Schnitt nach Lust und Laune einen neuen fransigen Twist. Bowl-Cut (Serie B) Ice Ice Baby (Serie B1) Coolness Overload: Der Bowl-Cut lässt vielseitige und kreative Stylings zu und wird mit ein bisschen Fingerspitzengefühl und Stylingprodukten zur straighten Trendfrisur. Die leichte seitliche Tolle beweist Business-Tauglichkeit. Ein echter Coolness-Faktor. Bowlicious (Serie B2) Der Bowl-Cut feiert sein Comeback. Rund ist die Devise des Schnitts, denn das kompakte Stirnmotiv wird leicht konkav geschnitten. Die sehr kurze Frontpartie wird glatt nach vorne gekämmt, die Partie um die Ohren liegt frei. Mit einem Eisblond hat der puristische Look jetzt seinen Auftritt. Kühles Blond ganz heiß! Stormy Dandy (Serie B3) Du stehst auf Nervenkitzel? In der Freizeit darf es etwas wilder zugehen: Der Bowl-Cut kann aufgerissen und dramatisch nach oben frisiert werden. Die passenden Stylingprodukte bringen alles in Form und betonen die vielseitige Struktur. Chemical-Wave (Serie C) Sweet Structure (Serie C1) Verlockend: Der kurze Bob ist und bleibt angesagt und im Wavy-Style wird er zum absoluten Hingucker. Die großzügige Wicklung der chemischen Umformung verleiht dem Schnitt eine natürliche Bewegung und das dezente Nordlichter-Farbspiel rundet den Look effektvoll ab. Für ein herrlich wildes Lebensgefühl. Ice Princess (Serie C2) Ein Hauch von Luxus und Noblesse. Mit einem großen Lockenstab werden sanfte weiche Wellen gecurlt, die die Farbhighlights der Trendfrisur noch besser zur Geltung bringen. Ein echter Glam-Look! White Swan (Serie C3) Das Haar wird zum Fashion-Piece. Durch einen stark versetzten seitlichen Scheitel im shiny Sleek-Look, verbunden mit den fransigen Längen, wird der Trendcut filmreif. Die blauen und grünen Farbakzente runden den effektvollen Look dabei perfekt ab. Contemporary Classic (Serie D) New James Dean (Serie D1) Gentlemanlike mit auffallender Frontpartie. Die Seitenkonturen werden sehr schmal und sauber geschnitten, wobei das Deckhaar länger bleibt. Leicht seitlich gelegt, kreiert die Tolle mächtig Volumen. Der charismatische Look wird mit einem exakten Seitenscheitel gestylt. Für den gepflegten Mann. Wham! (Serie D2) Back to the 80s. Das schmal geschnittene Haar im Nacken und die längere Stirnpartie können auch im feschen George-Michael-Look frisiert werden. Der Schnitt ist extrem wandelbar – vom Businessmann zur Pop-Ikone. Street Style (Serie D3) He’s got the Look. Die locker in die Stirn gestylte Frontpartie im Brit-Pop-Style wirkt leicht retro und macht diese Männerfrisur zum absoluten Trend-Cut der Saison! Pony-Clavi (Serie E) Candy Hair (Serie E1) Willkommen im Ponyclub! Im Mittelpunkt der It-Girl-Frisur steht der XXL-Pony, der weit über die Augenbrauen reicht. Der leicht konkave Schnitt sorgt mit einer sanften Stufung für einen jungen frischen Look. Die Haare werden matt blond, wobei die Ansätze leicht dunkler gehalten werden. Zusätzlich werden dezent pudrige Effekte in Rosé gesetzt. Love is in the Hair (Serie E2) Like Taylor Swift! Mit einem großen Lockenstab wird der Ober- und Hinterkopf in leichter Bewegung frisiert und bildet zu den fransigen Längen mit gesofteten Spitzen einen tollen Kontrast. Der Vorhangeffekt des Ponys wirkt ultrafeminin. Your Hair, your Way. The Big Easy (Serie E3) Sixties Style: Der Half-Up-Look ist so angesagt wie nie. Der ausgeprägte Hinterkopf der halb offenen Haare verwandelt den Clavi in ein elegantes Fashionstatement. Das dezente Erdbeerblond bringt außerdem Farbe in die graue Jahreszeit und ist ein echter Eyecatcher. Beard it Up! (Serie F) Messy-Hair (Serie F1) Let’s Rock ’n’ Roll! Längst sind die Zeiten, als Herrenhaarschnitte militärisch kurz, linear oder einfach nur pragmatisch ausgerichtet sein mussten vorbei. Jetzt trägt Man(n) wieder längeres Haar. Das wellige kinnlange Haar wird mit den Fingern und matten Produkten gewollt rockig und zerzaust geknetet, der gepflegte 10-Tage-Bart wird minimal getrimmt und strahlt Abenteuer, Kraft und männliche Ausstrahlung aus. Wet-Look (Serie F2) Nur mal kurz die Welt retten! Mit Hilfe von Gel werden die Haare super sleek nach hinten gestylt. Der exakt gezogene Mittelscheitel verleiht dem Look dabei eine gewisse Strenge und Autorität. Der Trendcut ist ein wahrer Alleskönner. Chain Reaction (Serie F3) Zopf-Revival für jede Menge Sexappeal. Diese Saison geht es wieder weg vom Dutt und hin zum Zopf. Mit der leichten Tolle am Oberkopf inszeniert die Frisur einen strengeren Look für feierliche Anlässe. Salonfähig! Beauty Looks: Miracle of Iceland (Serie G) Winterstille (Serie G1) Weniger ist mehr: Als Tages-Make-Up ist ein sehr cleaner Kosmetiklook in kühlen Weiß- und Rosétönen angesagt. Um dennoch einen ausdrucksstarken Look zu kreieren, werden die Augenbrauen besonders stark betont. Ebenso werden die Lippen in einem dezenten Rosé geschminkt und zur Mitte hin heller gehalten, für einen sehr fülligen Effekt. Schlicht ist Schick. Eismeer (Serie G2) Shades of Blue. Bei diesem Kosmetiklook liegt die Betonung jetzt eindeutig auf den Augen. Das kühle Weiß im inneren Augenwinkel wird mit dem Blau der Polarlichter nach außen verblendet und zaubert einen Winter-Look mit Glow-Effekt! Sinnlich, sexy, skandalös und trotzdem noch dezent. Galactic Glitter (Serie G3) Ein Abend-Make-Up mit extrem hohem Glam-Faktor. Die Augenlider, geschminkt in den Farben der Nordlichter, werden zusätzlich mit kristallischen Glitterpartikeln versehen. Für einen Hauch Extravaganz sorgen dunkelblaue Glitzerpartikel am Haaransatz und abgerundet wird der Look mit eisig violetten Lippen. Perfekt für die Silvesternacht! Frisurenmode Herbst/Winter 2018/19 – die Macher: Das Modeteam des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) entwirft zweimal im Jahr die aktuellen Trends der Saison. Die Modelinien Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter umfassen nicht nur innovative Frisurenideen, sondern auch trendsichere Make-up-Kreationen. Grundlage dafür ist ein ganzheitliches Konzept, das Kreativität und Pflege vereint. So werden Schönheit und Wohlbefinden in Einklang gebracht. Die Akteure der aktuellen Mode (v.l.n.r.): Rüdiger Stroh, Heidi Janich, Ramon Holzinger, Antonio Weinitschke (Art Director), Jan Wagner, Sarah Scherer und Marco Küveler. Fotocredit: Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) 2018-09-04 00:00:05 Die,Trend,Looks,Herbst/Winter,2018/19,POLAR,&,ICE True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4395_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4395_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Die Trend-Looks Herbst/Winter 2018/19: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Die Trend-Looks Herbst/Winter 2018/19

POLAR & ICE
Ice Ice Baby! Die Trendkollektion Herbst/Winter 2018/19 des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) ist diese Saison inspiriert vom Spirit Islands. Die Insel, die Feuer und Eis vereint, ist weltweit berühmt...
 
Den Start machte am Sonntag der Länderrat, das beratende Gremium aller Landesinnungsverbände. Darauf folgten am Montag die Landesinnungsmeister, die in der Handwerkskammer zu Köln tagten und abschließend kam am Dienstag der Vorstand des Zentralverbandes zu einer Beratung zusammen. | Dreiklang,Länderrat,Landesinnungsmeistertagung,Vorstandssitzung,Anfang,Woche,tagten,Vertreter,Deutschen,Friseurhandwerks,drei,aufeinanderfolgenden,Tagen,Köln True

Den Start machte am Sonntag der Länderrat, das beratende Gremium aller Landesinnungsverbände. Darauf folgten am Montag die Landesinnungsmeister, die in der Handwerkskammer zu Köln tagten und abschließend kam am Dienstag der Vorstand des Zentralverbandes zu einer Beratung zusammen.

Dreiklang aus Länderrat, Landesinnungsmeistertagung und Vorstandssitzung Dreiklang aus Länderrat, Landesinnungsmeistertagung und Vorstandssitzung Anfang der Woche tagten die Vertreter des Deutschen Friseurhandwerks an drei aufeinanderfolgenden Tagen in Köln. Den Start machte am Sonntag der Länderrat, das beratende Gremium aller Landesinnungsverbände. Darauf folgten am Montag die Landesinnungsmeister, die in der Handwerkskammer zu Köln tagten und abschließend kam am Dienstag der Vorstand des Zentralverbandes zu einer Beratung zusammen. | Schwerpunktthema der drei Sitzungen war die Stärkung der Innungen vor Ort. Das Friseurhandwerk braucht eine starke und schlagkräftige Verbandsorganisation auf allen Ebenen: Innungen - Landesverbände - Zentralverband, wie Präsident Esser betonte. Der Zentralverband macht es sich somit in 2019 zur Aufgabe, gezielt die Basis mehr zu unterstützen. Dies ist nicht weniger als ein Signal zur Solidarität im Friseurhandwerk, zur Hilfe für Innungen, für ein gemeinsames positives Image, so Präsident Esser. Aber auch die Sicherung des Meisters für das Friseurhandwerk, die Stärkung und zeitgemäße Entwicklung des dualen Ausbildungssystems und die Nachwuchsarbeit sind erklärte Ziele des Zentralverbandes für das kommende Jahr. Mit Schulungen für Obermeister, Netzwerkveranstaltungen und zusätzlichen Services sollen in Kooperation mit den Landesverbänden die Innungen vor Ort noch besser unterstützt werden. 2018-12-01 05:33:38 Dreiklang,Länderrat,Landesinnungsmeistertagung,Vorstandssitzung,Anfang,Woche,tagten,Vertreter,Deutschen,Friseurhandwerks,drei,aufeinanderfolgenden,Tagen,Köln True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4578_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4578_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Dreiklang aus Länderrat, Landesinnungsmeistertagung und Vorstandssitzung: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Dreiklang aus Länderrat, Landesinnungsmeistertagung und Vorstandssitzung

Anfang der Woche tagten die Vertreter des Deutschen Friseurhandwerks an drei aufeinanderfolgenden Tagen in Köln.
Den Start machte am Sonntag der Länderrat, das beratende Gremium aller Landesinnungsverbände. Darauf folgten am Montag die Landesinnungsmeister, die in der Handwerkskammer zu Köln tagten und abschließend...
 
Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns: Das deutsche Friseurhandwerk hat mit einer erfolgreichen Teilnahme an der HairWorld, der Weltmeisterschaft der Friseure in Paris, bewiesen, dass unsere Qualität und unser handwerkliches Können auch international spitze sind. | Ein,ereignisreiches,Jahr,liegt,hinter,uns,Jahresrückblick,Zentralverband,Deutschen,Friseurhandwerks True

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns: Das deutsche Friseurhandwerk hat mit einer erfolgreichen Teilnahme an der HairWorld, der Weltmeisterschaft der Friseure in Paris, bewiesen, dass unsere Qualität und unser handwerkliches Können auch international spitze sind.

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns Jahresrückblick Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns: Das deutsche Friseurhandwerk hat mit einer erfolgreichen Teilnahme an der HairWorld, der Weltmeisterschaft der Friseure in Paris, bewiesen, dass unsere Qualität und unser handwerkliches Können auch international spitze sind. | Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns: Das deutsche Friseurhandwerk hat mit einer erfolgreichen Teilnahme an der HairWorld, der Weltmeisterschaft der Friseure in Paris, bewiesen, dass unsere Qualität und unser handwerkliches Können auch international spitze sind. Dies gilt auch für unsere fachlichen Newcomer, die ihr Talent anlässlich einer beeindruckenden PLW Veranstaltung in Erfurt bewiesen haben. Diese Veranstaltung knüpfte nahtlos an die erfolgreichen hairGames, die neuen Deutschen Meisterschaften, die 2017 erneut in Nürnberg stattfanden, an. Als einer der großen Handwerkszweige wollen wir 2018 zukünftig unsere Identität weiter schärfen und uns vor allem auf unsere Markenkerne fokussieren. Sie sind mit der drängendsten Herausforderung unseres Handwerks eng verbunden: der Nachwuchsgewinnung. In der Bildungspolitik werden wir weiter die Modernisierung des Friseurberufes ansteuern und gemeinsam mit unseren Partnern in der Handwerksorganisation, vor allem im Bundesleistungszentrum in Koblenz, neue Konzepte entwickeln. Bespiele hierfür sind der neue Studiengang Beauty Management und die Reform der Friseurausbildung, die wir im neuen Jahr beginnen werden. Wir sind offen für neue Entwicklungen im Friseurmarkt und wollen eine Integration in das Berufsbild breit diskutieren. Denn Bildungs- und Berufspolitik im deutschen Friseurhandwerk – das ist auch immer wirtschaftspolitische Strukturpolitik. Ebenso wie bei der Bildungspolitik suchen wir in der Tarif- und Sozialpolitik die enge Zusammenarbeit mit den Sozialpartnern. Es gilt, an die progressive Tarifpolitik mit einem neuen Mindestentgelttarifvertrag anzuknüpfen. Zugleich sind unsere Landesinnungsverbände offen für eine Verbesserung der Ausbildungsvergütungen. Auch dies ist wichtig, um zukünftigen Nachwuchs für unsere Salons zu sichern und um das Gesamtimage der Branche zu verbessern. Das verbindende Band unter Friseuren ist jedoch die Mode und das Modemarketing. Dieses einzigartige Kommunikationsthema wollen wir zukünftig stärker in den Mittelpunkt rücken, um die wirtschaftliche Basis unseres Handwerks zu stärken und vor allem das Image unserer ganzen Branche weiter positiv zu entwickeln. Ziel ist, diese Instrumente jedem Mitglied unserer Fachorganisation automatisch zur Verfügung zu stellen. Heute danke ich allen, die uns bei diesen Aufgaben für das Friseurhandwerk unterstützen – insbesondere all jenen im Ehrenamt! Mein Dank gilt aber auch unseren Partner in der Handwerksorganisation, den Gesprächspartnern in der Politik, unseren Sozialpartnern, den Medien und unseren Freunden in der Haarkosmetikindustrie. Vor allem aber danke ich unseren Mitgliedern, die unsere Arbeit für das Friseurhandwerk möglich machen. Herzliche Weihnachtsgrüße und für 2018 alles Gute – Glück, Gesundheit und Erfolg! Ihr Harald Esser Präsident 2017-12-21 16:41:55 Ein,ereignisreiches,Jahr,liegt,hinter,uns,Jahresrückblick,Zentralverband,Deutschen,Friseurhandwerks True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/3902_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/3902_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns

Jahresrückblick Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns: Das deutsche Friseurhandwerk hat mit einer erfolgreichen Teilnahme an der HairWorld, der Weltmeisterschaft der Friseure in Paris, bewiesen, dass unsere Qualität und unser...
 
Zuvor fanden verschiedene Gespräche und Sitzungen statt, um die Weichen für diesen wichtigen Schritt zu stellen und zu besprechen, welche Vorteile die Kooperation für beide Seiten nützlich macht. | Fachverband,Friseur,Kosmetik,Baden,Württemberg,gewinnt,Innung,Emmendingen,zurück,Mitgliederversammlung,südbadischen,entschieden,sich,anwesenden,Mitglieder,Rückkehr,01,Januar,2019 True

Zuvor fanden verschiedene Gespräche und Sitzungen statt, um die Weichen für diesen wichtigen Schritt zu stellen und zu besprechen, welche Vorteile die Kooperation für beide Seiten nützlich macht.

Fachverband Friseur und Kosmetik Baden-Württemberg gewinnt Friseur-Innung Emmendingen zurück Fachverband Friseur und Kosmetik Baden-Württemberg gewinnt Friseur-Innung Emmendingen zurück Auf der Mitgliederversammlung der südbadischen Friseur-Innung Emmendingen entschieden sich die anwesenden Mitglieder für die Rückkehr zum 01. Januar 2019 in den Fachverband. Zuvor fanden verschiedene Gespräche und Sitzungen statt, um die Weichen für diesen wichtigen Schritt zu stellen und zu besprechen, welche Vorteile die Kooperation für beide Seiten nützlich macht. | „Die Zeiten haben sich geändert. Wir haben erkannt, dass wir in der Gemeinschaft mit dem Fachverband mehr bewirken können und uns dieser den Rücken stärken kann. Viele Themengebiete stellen die Friseursaloninhaber vor neue Herausforderungen, die durch das Knowhow des Fachverbandes gebündelt und angegangen werden“, so die neu gewählte Obermeisterin der Friseur-Innung Emmendingen Sabine Reinbold. „Es ist gelungen, innerhalb von 16 Monaten drei vormals ausgetretene Friseur-Innungen von unserer Friseurgemeinschaft zu überzeugen, wieder in den Fachverband zurückzukehren. Es freut mich sehr, dass wir den Mitgliedern der Friseur-Innung Emmendingen unsere Dienstleistungen anbieten dürfen“, merkt Landesvorsitzender Herbert Gassert an. Der Fachverband Friseur und Kosmetik Baden-Württemberg kann nun wieder 41 Friseur-Innungen unter seinem Dach vereinen. Vorstand der Friseur-Innung Emmendingen 2018-12-20 11:50:52 Fachverband,Friseur,Kosmetik,Baden,Württemberg,gewinnt,Innung,Emmendingen,zurück,Mitgliederversammlung,südbadischen,entschieden,sich,anwesenden,Mitglieder,Rückkehr,01,Januar,2019 True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4609_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4609_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Fachverband Friseur und Kosmetik Baden-Württemberg gewinnt Friseur-Innung Emmendingen zurück: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Fachverband Friseur und Kosmetik Baden-Württemberg gewinnt Friseur-Innung Emmendingen zurück

Auf der Mitgliederversammlung der südbadischen Friseur-Innung Emmendingen entschieden sich die anwesenden Mitglieder für die Rückkehr zum 01. Januar 2019 in den Fachverband.
Zuvor fanden verschiedene Gespräche und Sitzungen statt, um die Weichen für diesen wichtigen Schritt zu stellen und zu besprechen, welche Vorteile die Kooperation für beide Seiten nützlich macht. |...
 
Die Bündnispolitik zeigt sichtbare Erfolge: Im Jahr 2018 wurden 1.508 Betriebe im Friseurhandwerk kontrolliert, die Kontrollen sind somit gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. Das führte in 2018 zu 537 bereits abgeschlossenen Strafverfahren wegen Abgabenhinterziehung und Leistungsmissbrauch und insgesamt 375 abgeschlossenen Ordnungswidrigkeitsverfahren. | Finanzkontrolle,Schwarzarbeit,2018,Kontrollen,Friseurhandwerk,ausgeweitet,Rahmen,Bündnisses,Bekämpfung,Bundesfinanzministerium,BMF,Zentralverband,Deutschen,Friseurhandwerks,ZV,Ver,di,FKS,Kontrollintensität,Friseur,Kosmetikbranche,deutlich,gesteigert True

Die Bündnispolitik zeigt sichtbare Erfolge: Im Jahr 2018 wurden 1.508 Betriebe im Friseurhandwerk kontrolliert, die Kontrollen sind somit gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. Das führte in 2018 zu 537 bereits abgeschlossenen Strafverfahren wegen Abgabenhinterziehung und Leistungsmissbrauch und insgesamt 375 abgeschlossenen Ordnungswidrigkeitsverfahren.

Finanzkontrolle Schwarzarbeit hat 2018 die Kontrollen im Friseurhandwerk ausgeweitet Finanzkontrolle Schwarzarbeit hat 2018 die Kontrollen im Friseurhandwerk ausgeweitet Im Rahmen des Bündnisses zur Bekämpfung der Schwarzarbeit von Bundesfinanzministerium (BMF), Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) und Ver.di im Friseurhandwerk hat die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) die Kontrollintensität in der Friseur- und Kosmetikbranche deutlich gesteigert. Die Bündnispolitik zeigt sichtbare Erfolge: Im Jahr 2018 wurden 1.508 Betriebe im Friseurhandwerk kontrolliert, die Kontrollen sind somit gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. Das führte in 2018 zu 537 bereits abgeschlossenen Strafverfahren wegen Abgabenhinterziehung und Leistungsmissbrauch und insgesamt 375 abgeschlossenen Ordnungswidrigkeitsverfahren. | Neben den noch nicht abgeschlossenen Strafverfahren wurden bereits Geldstrafen und -bußen in Höhe von rund 350.000 Euro verhängt. Die festgestellten Schadenssummen von fast 3 Mio. Euro, die zu entsprechenden Nachzahlungsverpflichtungen führen, lösen im übrigen nachgelagerte Kontrollen der Rentenversicherungsträger und Finanzbehörden aus. Exemplarisch ist die Schwerpunktprüfung in Sachen illegale Beschäftigung im Friseurhandwerk durch die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Karlsruhe zu nennen. Insgesamt wurden dabei im Oktober 2018 unter Einsatz von 100 Beamten 187 Objekte geprüft und 474 Personen einer Befragung unterzogen. In 108 Fällen wurde Einsicht in die Geschäftsunterlagen genommen. Dabei wurden zwölf Verstöße gegen das Mindestlohngesetz aufgedeckt und drei Delikte von illegaler Ausländerbeschäftigung ermittelt. In zehn Fällen fand ein sogenannter Leistungsmissbrauch statt. Bei 45 Sachverhalten muss eine weitergehende Überprüfung zeigen, ob auch hier gegen Rechtsnormen verstoßen wurde. Auch die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes Osnabrück konnte einen Sozialbetrüger gezielt überführen. 2.250 Euro Geldstrafe, so lautet das Urteil des Amtsgerichts Syke gegen einen faktischen Geschäftsführer aus der Friseurbranche wegen Vorenthaltens und Veruntreuens von Arbeitsentgelt in 29 Fällen sowie Leistungsbetrugs. Fazit: Lohndumping und Abgabenverkürzung lohnen sich nicht. Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) vertritt als Bundesinnungsverband die Gesamtinteressen des deutschen Friseurhandwerks. In ihm sind 13 Landesinnungsverbände zusammengeschlossen, deren Mitgliederbasis rund 260 Friseur-Innungen bilden. In der Bundesrepublik Deutschland gibt es mehr als 80.000 Friseursalons mit über 200.000 Beschäftigten und rund 22.000 Auszubildenden. Der Jahresumsatz liegt bei über 6,8 Milliarden Euro. Präsident des Zentralverbandes ist Harald Esser, Hauptgeschäftsführer ist Jörg Müller. Sitz der ZV-Geschäftsstelle ist Köln. 2019-01-16 19:19:07 Finanzkontrolle,Schwarzarbeit,2018,Kontrollen,Friseurhandwerk,ausgeweitet,Rahmen,Bündnisses,Bekämpfung,Bundesfinanzministerium,BMF,Zentralverband,Deutschen,Friseurhandwerks,ZV,Ver,di,FKS,Kontrollintensität,Friseur,Kosmetikbranche,deutlich,gesteigert True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4647_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4647_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Finanzkontrolle Schwarzarbeit hat 2018 die Kontrollen im Friseurhandwerk ausgeweitet: Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Finanzkontrolle Schwarzarbeit hat 2018 die Kontrollen im Friseurhandwerk ausgeweitet

Im Rahmen des Bündnisses zur Bekämpfung der Schwarzarbeit von Bundesfinanzministerium (BMF), Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) und Ver.di im Friseurhandwerk hat die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) die Kontrollintensität in der Friseur- und Kosmetikbranche deutlich gesteigert.
Die Bündnispolitik zeigt sichtbare Erfolge: Im Jahr 2018 wurden 1.508 Betriebe im Friseurhandwerk kontrolliert, die Kontrollen sind somit gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. Das führte in 2018 zu 537...
 
 
Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Erweiterte Angaben zu Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Vertretungsberechtigte(r): Präsident: Harald Esser
Hauptgeschäftsführer: Jörg Müller
 

Friseure und Frisuren im Friseurportal

 
Urheberrechtshinweis
Alle Inhalte dieser Seite, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Inhabern der jeweiligen Marken, den Unternehmen bzw. beim Betreiber des Angebots. Bitte fragen Sie uns, falls Sie die Inhalte dieser Seite verwenden möchten.
 
Unter Lizenz veröffentlichte Inhalte dürfen nach den jeweils maßgeblichen Lizenzbedingungen verwendet werden.
 
Ein Verstoß gegen das Urheberrecht (z.B. das unerlaubte Einbauen der Inhalte auf die eigene Internetseite) ist gem. § 106 ff Urhebergesetz strafbar. Wer gegen dieses verstößt, muss mit kostenpflichtigen Abmahnungen rechnen und muss ggf. Schadensersatz leisten.
 
Hair Haus - Friseurpartner (198)
Friseur-Messen 2019 | Kosmetik-Messen 2019 und Friseur-Termine 2019, Friseurportal | Friseurwelt
29.06.2019 - 30.06.2019
COSMETICA Frankfurt 2019
06.10.2019 - 07.10.2019
Hair-Factory Kalkar 2019
26.10.2019 - 27.10.2019
34. BEAUTY FORUM MÜNCHEN
09.11.2019 - 10.11.2019
StyleCom
 
 
JOICO - Defy Damage (345)

Das Friseurportal mit Infos zu Friseurbedarf, Trendfrisuren

 
 
[ mehr News und Friseurprodukte aus der Friseurwelt... ]
 
Trendfrisuren - TONDEO STYLING - 7 Produkte mit Stil!

Neu: TONDEO STYLING - 7 Produkte mit Stil!

TONDEO STYLING, die friseurexklusive Styling-Marke.
 
Diesen Artikel haben wir am 17.04.2019 hinzugefügt
 
 
Newsletter-Anmeldung
 
Erhalten auch Sie unseren kostenlosen Newsletter (in der Regel wöchentlich) mit Informationen zu Veranstaltungen und Produkten aus der Friseur-, Kosmetik- und Nageldesignbranche sowie mit interessanten Themen, nicht nur für Saloninhaber/-innen interessant. Die Ein-/ Austragungen zu unserem Newsletter erfolgen nach dem "double-opt-in-Verfahren". Das bedeutet, dass Sie aktiv tätig werden müssen und unsere Newsletter erst dann erhalten, wenn Sie nach dem Erhalt einer Bestätigungsnachricht auf den darin enthaltenen Freischaltlink klicken.
 
Hinweis: Sie können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zum Erhalt unserer Newsletter jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
 
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Seiten/ Dienste. Durch die Nutzung unserer Seiten/ Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr: Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung