TONDEO Expert Collection Box [204]
Anzeige

Weihnachtsgrüße von ZV Präsidentin Manuela Härtelt-Dören

Weihnachtsgrüße von ZV Präsidentin Manuela Härtelt-Dören
 
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr
 

Heute wende ich mich erstmals als neu gewählte Präsidentin des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks an Sie. Ich grüße Sie herzlich und wünsche Ihnen und Ihren Lieben eine schöne Weihnachtszeit und für das neue Jahr 2022 alles Gute.

 

Auch im neuen Jahr wird uns die Covid-19 Pandemie voraussichtlich vor große Herausforderungen stellen. Bereits in den zurückliegenden 20 Monaten hat das Friseurhandwerk einen enormen Beitrag zur Bekämpfung des neuartigen Virus geleistet und dabei viele Opfer erbracht.

 

Erfolgreich haben wir gemeinsam deutlich gemacht, dass sichere Friseurdienstleistungen nur in unseren professionell geführten Salons, unter besonderen Hygiene- und Schutzmaßnahmen, erbracht werden können. Gemeinsam haben wir uns dabei ein völlig neues Image in der Öffentlichkeit erarbeitet. Friseure haben soziale Relevanz erlangt und leisten mit ihren Dienstleistungen eine gesellschaftliche Grundversorgung.

 

Über die damit verbundene Anerkennung dürfen wir uns zu Recht freuen. Sie kann uns aber angesichts der extremen Belastungen für unsere Betriebe nicht allein genügen. Gemeinsam mit unseren Innungen und Landesverbänden werden wir uns deshalb weiter für eine faire Unterstützung der Salons einsetzen. Ganz aktuell geht es mir dabei um die Berücksichtigung eines Unternehmerlohnes bei den Corona-Hilfen ebenso wie um eine faire Behandlung bei der Rückzahlung von Soforthilfen.

 

Mit der Ankündigung eines neuen Mindestlohns macht die neue Bundesregierung Lohn zu einer politischen Größe. Dies können wir ebenso wenig akzeptieren, wie die damit verbundene Bloßstellung der Mindestlohnkommission. Unter meiner Führung setzt sich das Friseurhandwerk deshalb weiter für den Tarifvorrang ein und fordert von der Politik Zeit zur Anpassung.

 

Auch mit unserer großen Ausbildungsleistung leisten wir Friseure einen enormen gesellschaftlichen Beitrag. Die damit verbundene soziale Verantwortung muss zukünftig stärker berücksichtigt werden. Ich fordere deshalb von der Politik eine glaubhafte Aufwertung der beruflichen Bildung. Wir müssen Ausbildungsbetriebe entlasten und vielerorts unsere Berufsschulen besser ausstatten.

 

Dies sind nur einige der wichtigen Aufgaben, die ich mit Ihnen in der kommenden Zeit gemeinsam angehen möchte. Um dabei gemeinsam Erfolg zu haben, bedarf es aber vor allem Einigkeit. Persönliche Interessen dürfen unsere Gemeinschaft im Friseurhandwerk nicht gefährden. Dafür sind die vor uns liegenden Herausforderung zu groß und die Aufgaben zu wichtig.

 

Noch nie war der Zusammenhalt in unserem Handwerk wichtiger. Die bereits erreichten Erfolge in der Pandemie haben gezeigt, was eine gemeinsame Interessenpolitik für alle Friseure, ja für eine gesamte Branche erreichen kann.

 

Heute danke ich allen, die uns bei diesen Aufgaben für das Friseurhandwerk unterstützen – insbesondere all jenen im Ehrenamt!

 

Mein Dank gilt aber auch unseren Partnern in der Handwerksorganisation, den Gesprächspartnern in der Politik, unseren Sozialpartnern, den Medien und unseren Partnern in der Haarkosmetikindustrie. Herzliche Weihnachtsgrüße und für 2022 alles Gute – Glück, Gesundheit und Erfolg!

 

Manuela Härtelt-Dören

 

 

Auch im neuen Jahr wird uns die Covid-19 Pandemie voraussichtlich vor große Herausforderungen stellen. Bereits in den zurückliegenden 20 Monaten hat das Friseurhandwerk einen enormen Beitrag zur Bekämpfung des neuartigen Virus geleistet und dabei viele Opfer erbracht. Erfolgreich haben wir gemeinsam deutlich gemacht, dass sichere Friseurdienstleistungen nur in unseren professionell geführten Salons, unter besonderen Hygiene- und Schutzmaßnahmen, erbracht werden können. Gemeinsam haben wir uns dabei ein völlig neues Image in der Öffentlichkeit erarbeitet. Friseure haben soziale Relevanz erlangt und leisten mit ihren Dienstleistungen eine gesellschaftliche Grundversorgung. Über die damit verbundene Anerkennung dürfen wir uns zu Recht freuen. Sie kann uns aber angesichts der extremen Belastungen für unsere Betriebe nicht allein genügen. Gemeinsam mit unseren Innungen und Landesverbänden werden wir uns deshalb weiter für eine faire Unterstützung der Salons einsetzen. Ganz aktuell geht es mir dabei um die Berücksichtigung eines Unternehmerlohnes bei den Corona-Hilfen ebenso wie um eine faire Behandlung bei der Rückzahlung von Soforthilfen. Mit der Ankündigung eines neuen Mindestlohns macht die neue Bundesregierung Lohn zu einer politischen Größe. Dies können wir ebenso wenig akzeptieren, wie die damit verbundene Bloßstellung der Mindestlohnkommission. Unter meiner Führung setzt sich das Friseurhandwerk deshalb weiter für den Tarifvorrang ein und fordert von der Politik Zeit zur Anpassung. Auch mit unserer großen Ausbildungsleistung leisten wir Friseure einen enormen gesellschaftlichen Beitrag. Die damit verbundene soziale Verantwortung muss zukünftig stärker berücksichtigt werden. Ich fordere deshalb von der Politik eine glaubhafte Aufwertung der beruflichen Bildung. Wir müssen Ausbildungsbetriebe entlasten und vielerorts unsere Berufsschulen besser ausstatten. Dies sind nur einige der wichtigen Aufgaben, die ich mit Ihnen in der kommenden Zeit gemeinsam angehen möchte. Um dabei gemeinsam Erfolg zu haben, bedarf es aber vor allem Einigkeit. Persönliche Interessen dürfen unsere Gemeinschaft im Friseurhandwerk nicht gefährden. Dafür sind die vor uns liegenden Herausforderung zu groß und die Aufgaben zu wichtig. Noch nie war der Zusammenhalt in unserem Handwerk wichtiger. Die bereits erreichten Erfolge in der Pandemie haben gezeigt, was eine gemeinsame Interessenpolitik für alle Friseure, ja für eine gesamte Branche erreichen kann. Heute danke ich allen, die uns bei diesen Aufgaben für das Friseurhandwerk unterstützen – insbesondere all jenen im Ehrenamt! Mein Dank gilt aber auch unseren Partnern in der Handwerksorganisation, den Gesprächspartnern in der Politik, unseren Sozialpartnern, den Medien und unseren Partnern in der Haarkosmetikindustrie. Herzliche Weihnachtsgrüße und für 2022 alles Gute – Glück, Gesundheit und Erfolg! Manuela Härtelt-Dören  2021-12-21 00:00:05weihnachtsgrüße,zv,präsidentin,manuela,härtelt-dören,zentralverband,deutschen,friseurhandwerks,frohe,weihnachten,rutsch,jahrTruekostenlosFriseur & Beauty.deEduard Zielinskihttps://friseur-and-beauty.de/images/Friseur-and-Beauty-Logo.png Im Proffgarten 16D-53804Much+492245 915200info@friseur-and-beauty.de+492245 915201DE 815 814 097
 
 
 
Dieser Artikel wurde am 21.12.2021 veröffentlicht.
 
 
 
Rechtlicher Hinweis:
Die in dem Artikel dargestellten Informationen (Inhalte) wurden von Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks an Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) zur Veröffentlichung übermittelt. Die Inhalte des Artikels stellen weder die eigene Meinung von Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) dar, noch macht sich Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) die Inhalte des Artikels zu Eigen.
 
Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerkshttps://friseur-and-beauty.de/https://friseur-and-beauty.de/images/manufacturers/zentralverband_FH.png
Tel-Aviv-Str. 3
D-50676 Köln

Tel.: 0221-973037-0
Fax: 0221 973037-30

Web: www.friseurhandwerk.de/
Mail: info@friseurhandwerk.de
 
Yelasai [51]
Anzeige
 
Red Deer [123]
Anzeige
 
SkalPuro® - Basisches Gel zur Tiefenreinigung der Kopfhaut [261]
Anzeige
 
Takara Belmont Zen-Series [106]
Anzeige
 
"Weihnachtsgrüße von ZV Präsidentin Manuela Härtelt-Dören" deinen Freunden empfehlen
 
 
Hinweise zu Inhalten auf dieser Seite/ zum Urheberrecht
Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) ist ein Informationsportal für die Friseur- und Beautybranche. Derzeit hat Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) Informationen von mehr als 100 verschiedenen Marken bzw. Unternehmen als Inhalte von Dritten (fremde Nachrichten) sowie eigene Inhalte veröffentlicht. Die Informationen sind bewusst vielfältig ausgewählt, um eine vielschichtige Berichterstattung und Meinungsvielfalt zu gewährleisten. Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) macht sich die Inhalte von Dritten (fremde Nachrichten) nicht zu Eigen. Alle Inhalte dieser Seite – insbesondere die Texte, Fotografien (Lichtbilder) und Grafiken – sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Inhabern der jeweiligen Marken bzw. den Unternehmen, in deren Auftrag die Informationen veröffentlicht sind. Unter Lizenz veröffentlichte Inhalte dürfen nach den jeweils maßgeblichen Lizenzbedingungen verwendet werden. Ein Verstoß gegen das Urheberrecht (z.B. das unerlaubte Einbauen der Inhalte auf die eigene Internetseite) ist gemäß §§ 106 ff. Urheberrechtsgesetz strafbar. Wer dagegen verstößt, muss mit kostenpflichtigen Abmahnungen rechnen und ggf. Schadensersatz leisten.
 
 
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

weihnachtsgrüße, präsidentin, manuela, härtelt-dören, jahr, covid-19, pandemie, voraussichtlich, große, herausforderungen, stellen, zurückliegenden

Friseur & Beauty.de: Weihnachtsgrüße von ZV Präsidentin Manuela Härtelt-Dören
Weihnachtsgrüße von ZV Präsidentin Manuela Härtelt-DörenFrohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue JahrWeihnachtsgrüße von ZV Präsidentin Manuela Härtelt-Dören: Auch im neuen Jahr wird uns die Covid-19 Pandemie voraussichtlich vor große Herausforderungen ...Trueweihnachtsgrüße, präsidentin, manuela, härtelt-dören, jahr, covid-19, pandemie, voraussichtlich, große, herausforderungen, stellen, zurückliegendenhttps://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/6483_0.jpg Friseur & Beauty.deEduard Zielinskihttps://friseur-and-beauty.de/images/Friseur-and-Beauty-Logo.png Im Proffgarten 16D-53804Much+492245 915200info@friseur-and-beauty.de+492245 915201DE 815 814 0972021