JAGUAR Haarscheren Natural [174]
Anzeige

Friseurhandwerk fordert Senkung der Mehrwertsteuer

Friseurhandwerk fordert Senkung der Mehrwertsteuer
 
ZV Mitgliederversammlung 2020
 

Die Mitgliederversammlung des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) hat dem Antrag des Friseur- und Kosmetikverbandes NRW zugestimmt, sich für die Senkung des Mehrwertsteuersatzes auf 7 Prozent für Friseurdienstleistungen einzusetzen und dementsprechende politische Initiativen zu starten. Dies ist eins der Ergebnisse der gestrigen ZV Mitgliederversammlung, die aufgrund der Corona- Situation erstmals digital durchgeführt wurde.

 

Mit dem Bericht des Präsidenten Harald Esser schaute man nicht nur zurück auf die Bewältigung des vergangenen Corona-Jahres im Friseurhandwerk, sondern vor allem in die Zukunft. „Ich stehe für ein modernes Friseurhandwerk, das seine Dinge selbst regelt, sonst sagen uns Andere, was wir als Unternehmer zu tun und zu lassen haben. Ich stehe für einen starken Zentralverband, der die Branche voranbringt und beeinflusst und für das Rückgrat unseres Handwerks streitet, die Innungsbetriebe und Ausbilder. Ich stehe für Friseure aus Leidenschaft! Für Aufbruch, für den Meister und hochwertige Ausbildung – ohne Wenn und Aber!“, verdeutlichte Präsident Harald Esser seine Mission. Als langfristige Strategie formulierte er die Digitalisierung, die Stärkung der Unternehmerinnen im Friseurhandwerk und die Modernisierung des Berufsbildes.

 

Harald Esser bedankte sich bei den Innungen, Landesinnungsverbänden und der gesamten Handwerksorganisation für das engagierte Eintreten in der Corona-Pandemie und den schnellen Restart des Friseurhandwerks. Es gilt jetzt, die Betriebe bei der Bewältigung der Folgen der Corona- Pandemie aktiv zu unterstützen.

 

Die anstehenden Wahlen zu den Organen und Gremien des Zentralverbandes wurden auf Grundlage des § 124c der Handwerksordnung auf die nächste Mitgliederversammlung im Frühjahr 2021 verschoben. Diese wird voraussichtlich, sollte es das Infektionsgeschehen im Frühjahr zulassen, als Präsenzveranstaltung in Bayern stattfinden.

 

Mit dem Bericht des Präsidenten Harald Esser schaute man nicht nur zurück auf die Bewältigung des vergangenen Corona-Jahres im Friseurhandwerk, sondern vor allem in die Zukunft. „Ich stehe für ein modernes Friseurhandwerk, das seine Dinge selbst regelt, sonst sagen uns Andere, was wir als Unternehmer zu tun und zu lassen haben. Ich stehe für einen starken Zentralverband, der die Branche voranbringt und beeinflusst und für das Rückgrat unseres Handwerks streitet, die Innungsbetriebe und Ausbilder. Ich stehe für Friseure aus Leidenschaft! Für Aufbruch, für den Meister und hochwertige Ausbildung – ohne Wenn und Aber!“, verdeutlichte Präsident Harald Esser seine Mission. Als langfristige Strategie formulierte er die Digitalisierung, die Stärkung der Unternehmerinnen im Friseurhandwerk und die Modernisierung des Berufsbildes. Harald Esser bedankte sich bei den Innungen, Landesinnungsverbänden und der gesamten Handwerksorganisation für das engagierte Eintreten in der Corona-Pandemie und den schnellen Restart des Friseurhandwerks. Es gilt jetzt, die Betriebe bei der Bewältigung der Folgen der Corona- Pandemie aktiv zu unterstützen. Die anstehenden Wahlen zu den Organen und Gremien des Zentralverbandes wurden auf Grundlage des § 124c der Handwerksordnung auf die nächste Mitgliederversammlung im Frühjahr 2021 verschoben. Diese wird voraussichtlich, sollte es das Infektionsgeschehen im Frühjahr zulassen, als Präsenzveranstaltung in Bayern stattfinden. 2020-11-23 18:23:32friseurhandwerk,senkung,mehrwertsteuer,zentralverband,deutschen,friseurhandwerks,zv,mitgliederversammlung,2020TruekostenlosFriseur & Beauty.deEduard Zielinskihttps://friseur-and-beauty.de/images/Friseur-and-Beauty-Logo.png Im Proffgarten 16D-53804Much+492245 915200info@friseur-and-beauty.de+492245 915201DE 815 814 097
 
 
 
Dieser Artikel wurde am 23.11.2020 veröffentlicht.
 
 
 
Rechtlicher Hinweis:
Die in dem Artikel dargestellten Informationen (Inhalte) wurden von Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks an Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) zur Veröffentlichung übermittelt. Die Inhalte des Artikels stellen weder die eigene Meinung von Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) dar, noch macht sich Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) die Inhalte des Artikels zu Eigen.
 
Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerkshttps://friseur-and-beauty.de/https://friseur-and-beauty.de/images/manufacturers/zentralverband_FH.png
Tel-Aviv-Str. 3
D-50676 Köln

Tel.: 0221-973037-0
Fax: 0221 973037-30

Web: www.friseurhandwerk.de
Mail: info@friseurhandwerk.de
 
JAGUAR Haarscheren Natural [173]
Anzeige
 
Joewell Classic Offset [196]
Anzeige
 
CDE-Objekteinrichtungen GmbH [101]
Anzeige
 
Barbicide® - Die blaue Weltmarke für Salon-Desinfektion [84]
Anzeige
 
"Friseurhandwerk fordert Senkung der Mehrwertsteuer" deinen Freunden empfehlen
 
 
Hinweise zu Inhalten auf dieser Seite/ zum Urheberrecht
Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) ist ein Informationsportal für die Friseur- und Beautybranche. Derzeit hat Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) Informationen von mehr als 100 verschiedenen Marken bzw. Unternehmen als Inhalte von Dritten (fremde Nachrichten) sowie eigene Inhalte veröffentlicht. Die Informationen sind bewusst vielfältig ausgewählt, um eine vielschichtige Berichterstattung und Meinungsvielfalt zu gewährleisten. Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) macht sich die Inhalte von Dritten (fremde Nachrichten) nicht zu Eigen. Alle Inhalte dieser Seite – insbesondere die Texte, Fotografien (Lichtbilder) und Grafiken – sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Inhabern der jeweiligen Marken bzw. den Unternehmen, in deren Auftrag die Informationen veröffentlicht sind. Unter Lizenz veröffentlichte Inhalte dürfen nach den jeweils maßgeblichen Lizenzbedingungen verwendet werden. Ein Verstoß gegen das Urheberrecht (z.B. das unerlaubte Einbauen der Inhalte auf die eigene Internetseite) ist gemäß §§ 106 ff. Urheberrechtsgesetz strafbar. Wer dagegen verstößt, muss mit kostenpflichtigen Abmahnungen rechnen und ggf. Schadensersatz leisten.
 
 
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

friseurhandwerk, senkung, mehrwertsteuer, bericht, präsidenten, harald, esser, schaute, zurück, bewältigung, vergangenen, corona-jahres

Friseur & Beauty.de: Friseurhandwerk fordert Senkung der Mehrwertsteuer
Friseurhandwerk fordert Senkung der MehrwertsteuerZV Mitgliederversammlung 2020Friseurhandwerk fordert Senkung der Mehrwertsteuer: Mit dem Bericht des Präsidenten Harald Esser schaute man nicht nur zurück auf die Bewältigung des ...Truefriseurhandwerk, senkung, mehrwertsteuer, bericht, präsidenten, harald, esser, schaute, zurück, bewältigung, vergangenen, corona-jahreshttps://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/5821_0.jpg Friseur & Beauty.deEduard Zielinskihttps://friseur-and-beauty.de/images/Friseur-and-Beauty-Logo.png Im Proffgarten 16D-53804Much+492245 915200info@friseur-and-beauty.de+492245 915201DE 815 814 0972020