System Man [209]
Anzeige

Friseure brauchen Klarheit und keinen "föderalen Flickenteppich"

Friseure brauchen Klarheit und keinen föderalen Flickenteppich
 
Stellungnahme von Jörg Müller, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) zu den aktuellen Berichten aus Bremen, wonach mobile Friseurdienstleistungen in der Hansestadt erlaubt seien
 

„In der akuten Notsituation in der sich viele Friseurbetriebe aufgrund der Folgen durch den zweiten Lockdown befinden, können die Friseure in ganz Deutschland und auch in Bremen einen klaren Fahrplan für den Re-Start des Friseurhandwerks ebenso erwarten wie eine schnelle Auszahlung der angekündigten Hilfsgelder. Friseure brauchen jetzt Klarheit und keinen „föderalen Flickenteppich“.

 

Es macht doch keinen Sinn, dass der Verordnungsgeber bewusst die Friseurtätigkeit in den Salons untersagt und die Ausübung von Friseurdienstleistungen an sich als zulässig erlaubt. Dies steht im Widerspruch zu den Vereinbarungen auf Bundesebene und der zugrundeliegenden veränderten Risikobewertung von körpernahen Dienstleistungen, wie sie im Friseurhandwerk erbracht werden müssen. Friseurdienstleistungen sind im professionellen Umfeld eines Salons sicher zu erbringen. Deshalb fordern wir einen klaren Fahrplan für einen raschen Re-Start der Salons.

 

Bundesländer, wie z.B. Niedersachsen und Baden-Württemberg, deren Landesverordnungen an diesem wichtigen Punkt zunächst etwas unklar formuliert waren, haben in der Folge ausdrücklich darauf hingewiesen, dass auch die mobile Tätigkeit und natürlich auch Schwarzarbeit von dem Schließungsgebot erfasst werden. Gemeinsam mit dem Landesinnungsverband Friseurhandwerk Bremen wünscht sich der Zentralverband eine rasche Klarstellung durch die Landesregierung in Bremen.“

 

Es macht doch keinen Sinn, dass der Verordnungsgeber bewusst die Friseurtätigkeit in den Salons untersagt und die Ausübung von Friseurdienstleistungen an sich als zulässig erlaubt. Dies steht im Widerspruch zu den Vereinbarungen auf Bundesebene und der zugrundeliegenden veränderten Risikobewertung von körpernahen Dienstleistungen, wie sie im Friseurhandwerk erbracht werden müssen. Friseurdienstleistungen sind im professionellen Umfeld eines Salons sicher zu erbringen. Deshalb fordern wir einen klaren Fahrplan für einen raschen Re-Start der Salons. Bundesländer, wie z.B. Niedersachsen und Baden-Württemberg, deren Landesverordnungen an diesem wichtigen Punkt zunächst etwas unklar formuliert waren, haben in der Folge ausdrücklich darauf hingewiesen, dass auch die mobile Tätigkeit und natürlich auch Schwarzarbeit von dem Schließungsgebot erfasst werden. Gemeinsam mit dem Landesinnungsverband Friseurhandwerk Bremen wünscht sich der Zentralverband eine rasche Klarstellung durch die Landesregierung in Bremen.“ 2021-01-27 14:57:09friseure,klarheit,"föderalen,flickenteppich",zentralverband,deutschen,friseurhandwerks,stellungnahme,jörg,müller,hauptgeschäftsführer,zentralverbandes,zv,aktuellen,bremen,wonach,mobile,friseurdienstleistungen,hansestadt,erlaubtTruekostenlosFriseur & Beauty.deEduard Zielinskihttps://friseur-and-beauty.de/images/Friseur-and-Beauty-Logo.png Im Proffgarten 16D-53804Much+492245 915200info@friseur-and-beauty.de+492245 915201DE 815 814 097
 
 
 
Dieser Artikel wurde am 27.01.2021 veröffentlicht.
 
 
 
Rechtlicher Hinweis:
Die in dem Artikel dargestellten Informationen (Inhalte) wurden von Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks an Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) zur Veröffentlichung übermittelt. Die Inhalte des Artikels stellen weder die eigene Meinung von Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) dar, noch macht sich Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) die Inhalte des Artikels zu Eigen.
 
Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerkshttps://friseur-and-beauty.de/https://friseur-and-beauty.de/images/manufacturers/zentralverband_FH.png
Tel-Aviv-Str. 3
D-50676 Köln

Tel.: 0221-973037-0
Fax: 0221 973037-30

Web: www.friseurhandwerk.de
Mail: info@friseurhandwerk.de
 
TONDEO Expert Collection Box [203]
Anzeige
 
Joewell Classic Offset [196]
Anzeige
 
Karaja Brow Bar [83]
Anzeige
 
Barbicide® - Die blaue Weltmarke für Salon-Desinfektion [84]
Anzeige
 
"Friseure brauchen Klarheit und keinen föderalen Flickenteppich" deinen Freunden empfehlen
 
 
Hinweise zu Inhalten auf dieser Seite/ zum Urheberrecht
Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) ist ein Informationsportal für die Friseur- und Beautybranche. Derzeit hat Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) Informationen von mehr als 100 verschiedenen Marken bzw. Unternehmen als Inhalte von Dritten (fremde Nachrichten) sowie eigene Inhalte veröffentlicht. Die Informationen sind bewusst vielfältig ausgewählt, um eine vielschichtige Berichterstattung und Meinungsvielfalt zu gewährleisten. Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) macht sich die Inhalte von Dritten (fremde Nachrichten) nicht zu Eigen. Alle Inhalte dieser Seite – insbesondere die Texte, Fotografien (Lichtbilder) und Grafiken – sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Inhabern der jeweiligen Marken bzw. den Unternehmen, in deren Auftrag die Informationen veröffentlicht sind. Unter Lizenz veröffentlichte Inhalte dürfen nach den jeweils maßgeblichen Lizenzbedingungen verwendet werden. Ein Verstoß gegen das Urheberrecht (z.B. das unerlaubte Einbauen der Inhalte auf die eigene Internetseite) ist gemäß §§ 106 ff. Urheberrechtsgesetz strafbar. Wer dagegen verstößt, muss mit kostenpflichtigen Abmahnungen rechnen und ggf. Schadensersatz leisten.
 
 
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

friseure, klarheit, "föderalen, flickenteppich", sinn, verordnungsgeber, bewusst, friseurtätigkeit, salons, untersagt, ausübung, zulässig

Friseur & Beauty.de: Friseure brauchen Klarheit und keinen "föderalen Flickenteppich"
Friseure brauchen Klarheit und keinen "föderalen Flickenteppich"Stellungnahme von Jörg Müller, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) zu den aktuellen Berichten aus Bremen, wonach mobile Friseurdienstleistungen in der Hansestadt erlaubt seienFriseure brauchen Klarheit und keinen "föderalen Flickenteppich": Es macht doch keinen Sinn, dass der Verordnungsgeber bewusst die Friseurtätigkeit in den ...Truefriseure, klarheit, "föderalen, flickenteppich", sinn, verordnungsgeber, bewusst, friseurtätigkeit, salons, untersagt, ausübung, zulässighttps://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/5910_0.jpg Friseur & Beauty.deEduard Zielinskihttps://friseur-and-beauty.de/images/Friseur-and-Beauty-Logo.png Im Proffgarten 16D-53804Much+492245 915200info@friseur-and-beauty.de+492245 915201DE 815 814 0972021