Friseur & Beauty.de » Tipps, Infos
Friseurwelt im Friseurportal
Gewinnspiel Tondeo Conblade (342)
Red Deer (354)

Tipps und Informationen

Tipps und Informationen aus verschiedenen Bereichen - interessant für Arbeitgeber und Arbeitnehmer!

Am 05.02.2019 empfahl der Tarifausschuss des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration einstimmig die Allgemeinverbindlichkeit für den Lohn- und Gehaltstarifvertrag Nr. 17 sowie den Ausbildungsvergütungs-Tarifvertrag Nr. 16. Die Allgemeinverbindlichkeitserklärungen wurden am 18.04.2019 im Bundesanzeiger veröffentlicht. | Allgemeinverbindlichkeit,hessische,Tarifverträge,Friseurhandwerk,Gute,Nachrichten,alle,Beschäftigten,Hessen True

Am 05.02.2019 empfahl der Tarifausschuss des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration einstimmig die Allgemeinverbindlichkeit für den Lohn- und Gehaltstarifvertrag Nr. 17 sowie den Ausbildungsvergütungs-Tarifvertrag Nr. 16. Die Allgemeinverbindlichkeitserklärungen wurden am 18.04.2019 im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Allgemeinverbindlichkeit für hessische Tarifverträge im Friseurhandwerk Allgemeinverbindlichkeit für hessische Tarifverträge im Friseurhandwerk Gute Nachrichten für alle Beschäftigten im Friseurhandwerk Hessen. Am 05.02.2019 empfahl der Tarifausschuss des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration einstimmig die Allgemeinverbindlichkeit für den Lohn- und Gehaltstarifvertrag Nr. 17 sowie den Ausbildungsvergütungs-Tarifvertrag Nr. 16. Die Allgemeinverbindlichkeitserklärungen wurden am 18.04.2019 im Bundesanzeiger veröffentlicht. | Alle angestellten Friseure/innen und Auszubildenden haben nun einen Rechtsanspruch auf die Vergütungssätze rückwirkend ab 01.07.2018. Friseurbetriebe, die die Vergütungen noch nicht angepasst haben, müssen jetzt die Nachzahlungen veranlassen. Die erste Lohnerhöhung ab dem 01.08.2018 und die zweite ab dem 01.01.2019 sind folglich korrekt mittels geänderter Lohnabrechnungen an die Beschäftigten weiterzugeben, also die Lohnerhöhungen sind auszuzahlen. Gleiches gilt im Bereich der Ausbildungsvergütung, deren Steigerung ebenfalls ab dem 01.08.2018 an die Auszubildenden zu zahlen ist. Mit der Korrektur der Lohnabrechnungen und der Auszahlung der Lohnsteigerungen wird vermieden, dass nach Prüfungen, z. B. durch die Deutsche Rentenversicherung, Versäumniszuschläge und Nachzahlungen gefordert werden, oder es bei Kontrollen des Zolls zu weiteren Nachteilen für die Betriebe kommt. Auskünfte zu den aktuellen Tarifverträgen erteilt der Landesinnungsverband Friseurhandwerk Hessen. LIV Hessen Landesinnungsverband Friseurhandwerk Hessen Geschäftsführer: RA René Hain 63450 Hanau / Main Nürnberger Str. 19 Fon 06181-50 21 29-0 Fax 06181-50 21 29-1 www.friseurverband.de info@friseurverband.de 2019-04-23 15:23:14 Allgemeinverbindlichkeit,hessische,Tarifverträge,Friseurhandwerk,Gute,Nachrichten,alle,Beschäftigten,Hessen True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4837_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4837_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Allgemeinverbindlichkeit für hessische Tarifverträge im Friseurhandwerk:

Allgemeinverbindlichkeit für hessische Tarifverträge im Friseurhandwerk

Gute Nachrichten für alle Beschäftigten im Friseurhandwerk Hessen.
Am 05.02.2019 empfahl der Tarifausschuss des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration einstimmig die Allgemeinverbindlichkeit für den Lohn- und Gehaltstarifvertrag Nr. 17 sowie den...
 
Ergänzt wird die Meisterschaft des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks durch die Trendpräsentation aktueller Frisurenmode sowie entsprechender Produktangebote namhafter Aussteller. | Bayerische,Meisterschaft,beim,BEAUTY,FORUM,Friseure,findet,26,27,Oktober,2019,neu,geschaffenen,Messebereich,„HairForum“,Rahmen,Fachmesse,MÜNCHEN,statt True

Ergänzt wird die Meisterschaft des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks durch die Trendpräsentation aktueller Frisurenmode sowie entsprechender Produktangebote namhafter Aussteller.

Bayerische Meisterschaft beim BEAUTY FORUM Bayerische Meisterschaft beim BEAUTY FORUM Die Bayerische Meisterschaft der Friseure findet am 26. und 27. Oktober 2019 im neu geschaffenen Messebereich „HairForum“ im Rahmen der Fachmesse BEAUTY FORUM MÜNCHEN statt. Ergänzt wird die Meisterschaft des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks durch die Trendpräsentation aktueller Frisurenmode sowie entsprechender Produktangebote namhafter Aussteller. | „Meisterschaft und BEAUTY FORUM ergänzen sich wunderbar in der HairForum und wir können die Synergieeffekte für unser leistungsfähiges bayerisches Friseurhandwerk nutzen.“, so Landesinnungsmeister Christian Kaiser. Mehr Informationen gibt's hier und die Ausschreibung kann ab sofort beim LIV Bayern angefordert werden. 2019-04-13 17:46:42 Bayerische,Meisterschaft,beim,BEAUTY,FORUM,Friseure,findet,26,27,Oktober,2019,neu,geschaffenen,Messebereich,„HairForum“,Rahmen,Fachmesse,MÜNCHEN,statt True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4822_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4822_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Bayerische Meisterschaft beim BEAUTY FORUM:

Bayerische Meisterschaft beim BEAUTY FORUM

Die Bayerische Meisterschaft der Friseure findet am 26. und 27. Oktober 2019 im neu geschaffenen Messebereich „HairForum“ im Rahmen der Fachmesse BEAUTY FORUM MÜNCHEN statt.
Ergänzt wird die Meisterschaft des Landesinnungsverbandes des bayerischen Friseurhandwerks durch die Trendpräsentation aktueller Frisurenmode sowie entsprechender Produktangebote namhafter Aussteller. |...
 
Die hairGAMES sind der Höhepunkt des Jahres für alle Friseure und Wettbewerbsbegeisterte und das optimale Karrieresprungbrett. Im Wettstreit um den heiß begehrten Titel „Deutscher Meister – hairGAMES Champion 2019“, können alle Friseurinnen und Friseure mitmachen – egal, ob am Anfang der Karriere oder mit langjähriger Berufserfahrung. | Neues,Zuhause,hairGAMES,2019,10,November,finden,Erfurt,Rahmen,Messe,StyleCom,statt True

Die hairGAMES sind der Höhepunkt des Jahres für alle Friseure und Wettbewerbsbegeisterte und das optimale Karrieresprungbrett. Im Wettstreit um den heiß begehrten Titel „Deutscher Meister – hairGAMES Champion 2019“, können alle Friseurinnen und Friseure mitmachen – egal, ob am Anfang der Karriere oder mit langjähriger Berufserfahrung.

Neues Zuhause für die hairGAMES 2019 Neues Zuhause für die hairGAMES 2019 Am 10. November finden die hairGAMES 2019 in Erfurt im Rahmen der Messe StyleCom statt. Die hairGAMES sind der Höhepunkt des Jahres für alle Friseure und Wettbewerbsbegeisterte und das optimale Karrieresprungbrett. Im Wettstreit um den heiß begehrten Titel „Deutscher Meister – hairGAMES Champion 2019“, können alle Friseurinnen und Friseure mitmachen – egal, ob am Anfang der Karriere oder mit langjähriger Berufserfahrung. | Die Ausschreibung ist in den letzten Zügen und schon bald beim ZV verfügbar. Wer nichts verpassen möchte, schreibt uns einfach eine kurze Mail an info@friseurhandwerk.de und wir versenden die Unterlagen, sobald die Ausschreibung online geht. Wir freuen uns auf spannende Meisterschaften 2019! 2019-04-07 08:31:45 Neues,Zuhause,hairGAMES,2019,10,November,finden,Erfurt,Rahmen,Messe,StyleCom,statt True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4809_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4809_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Neues Zuhause für die hairGAMES 2019:

Neues Zuhause für die hairGAMES 2019

Am 10. November finden die hairGAMES 2019 in Erfurt im Rahmen der Messe StyleCom statt.
Die hairGAMES sind der Höhepunkt des Jahres für alle Friseure und Wettbewerbsbegeisterte und das optimale Karrieresprungbrett. Im Wettstreit um den heiß begehrten Titel „Deutscher Meister –...
 
Ab 2020 sollen Azubis demnach im ersten Jahr mindestens 515 Euro bekommen. Für das zweite und dritte Ausbildungsjahr ist ein Anstieg um jeweils 100 Euro vorgesehen. Die Betriebe sollen diese Untergrenze jedoch unterschreiten dürfen, wenn eine geringere Ausbildungsvergütung in einem Tarifvertrag geregelt ist. Ob und in welcher Form die Bundesregierung diesen Vorschlag der Sozialpartner aufgreift, ist noch nicht absehbar. | Ausbildungsvergütung,muss,Sache,Tarifpartner,bleiben,Präsident,Bundesvereinigung,Deutschen,Arbeitgeberverbände,BDA,Ingo,Kramer,Vorsitzende,Gewerkschaftsbunds,DGB,Reiner,Hoffmann,haben,Bunderegierung,einen,Vorschlag,konkrete,Ausgestaltung,Mindestausbildungsvergütung,vorgelegt True

Ab 2020 sollen Azubis demnach im ersten Jahr mindestens 515 Euro bekommen. Für das zweite und dritte Ausbildungsjahr ist ein Anstieg um jeweils 100 Euro vorgesehen. Die Betriebe sollen diese Untergrenze jedoch unterschreiten dürfen, wenn eine geringere Ausbildungsvergütung in einem Tarifvertrag geregelt ist. Ob und in welcher Form die Bundesregierung diesen Vorschlag der Sozialpartner aufgreift, ist noch nicht absehbar.

Ausbildungsvergütung muss Sache der Tarifpartner bleiben Ausbildungsvergütung muss Sache der Tarifpartner bleiben Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) Ingo Kramer und der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) Reiner Hoffmann haben der Bunderegierung einen Vorschlag für die konkrete Ausgestaltung der Mindestausbildungsvergütung vorgelegt. Ab 2020 sollen Azubis demnach im ersten Jahr mindestens 515 Euro bekommen. Für das zweite und dritte Ausbildungsjahr ist ein Anstieg um jeweils 100 Euro vorgesehen. Die Betriebe sollen diese Untergrenze jedoch unterschreiten dürfen, wenn eine geringere Ausbildungsvergütung in einem Tarifvertrag geregelt ist. Ob und in welcher Form die Bundesregierung diesen Vorschlag der Sozialpartner aufgreift, ist noch nicht absehbar. | Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) hat sich von Beginn an gegen die gesetzliche Festlegung einer Mindestausbildungsvergütung ausgesprochen. „Die gesetzliche Festsetzung einer Mindestausbildungsvergütung ist ein schwerer Eingriff in die gelebte Betriebs- und Tarifautonomie. Ausbildungsvergütung muss Sache der Tarifpartner bleiben.", betont ZV Präsident Harald Esser. Der Vorschlag von BDA und DGB stellt vor dem Hintergrund der im politischen Raum diskutierten höheren Zahlen zwar eine Verbesserung dar, für einzelne Gewerke und für Betriebe bedeutet er in strukturschwachen Regionen aber eine erhebliche Überforderung. „Eine Mindestausbildungsvergütung wird zu einer Verteuerung der Berufsausbildung im Friseurhandwerk in vielen Bundesländern führen und geht im Umkehrschluss zu Lasten der Ausbildungsbereitschaft“, befürchtet ZV Präsident Esser. Über den weiteren Fortgang dieser Debatte werden wir Sie zeitnah auf dem Laufenden halten. 2019-04-07 08:30:10 Ausbildungsvergütung,muss,Sache,Tarifpartner,bleiben,Präsident,Bundesvereinigung,Deutschen,Arbeitgeberverbände,BDA,Ingo,Kramer,Vorsitzende,Gewerkschaftsbunds,DGB,Reiner,Hoffmann,haben,Bunderegierung,einen,Vorschlag,konkrete,Ausgestaltung,Mindestausbildungsvergütung,vorgelegt True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4808_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4808_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Ausbildungsvergütung muss Sache der Tarifpartner bleiben:

Ausbildungsvergütung muss Sache der Tarifpartner bleiben

Der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) Ingo Kramer und der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) Reiner Hoffmann haben der Bunderegierung einen Vorschlag für die konkrete Ausgestaltung der Mindestausbildungsvergütung vorgelegt.
Ab 2020 sollen Azubis demnach im ersten Jahr mindestens 515 Euro bekommen. Für das zweite und dritte Ausbildungsjahr ist ein Anstieg um jeweils 100 Euro vorgesehen. Die Betriebe sollen diese Untergrenze jedoch...
 
Die Deutschen Meisterschaften der Friseure werden 2019 in Zusammenarbeit vom Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) und dem Landesinnungsverband der Friseure und Kosmetiker Thüringen/Sachsen-Anhalt in Erfurt ausgeführt. Im Rahmen der Fachmesse "StyleCom" der Messe Erfurt sucht der Zentralverband am 9. und 10. November 2019 erneut die besten Friseure Deutschlands. | Neuer,Austragungsort,hairGAMES,2019,Weg,führt,nach,Erfurt True

Die Deutschen Meisterschaften der Friseure werden 2019 in Zusammenarbeit vom Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) und dem Landesinnungsverband der Friseure und Kosmetiker Thüringen/Sachsen-Anhalt in Erfurt ausgeführt. Im Rahmen der Fachmesse "StyleCom" der Messe Erfurt sucht der Zentralverband am 9. und 10. November 2019 erneut die besten Friseure Deutschlands.

Neuer Austragungsort für die hairGAMES 2019 Neuer Austragungsort für die hairGAMES 2019 Der Weg der hairGAMES führt nach Erfurt. Die Deutschen Meisterschaften der Friseure werden 2019 in Zusammenarbeit vom Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) und dem Landesinnungsverband der Friseure und Kosmetiker Thüringen/Sachsen-Anhalt in Erfurt ausgeführt. Im Rahmen der Fachmesse "StyleCom" der Messe Erfurt sucht der Zentralverband am 9. und 10. November 2019 erneut die besten Friseure Deutschlands. | Nach Reforminitiativen in der Ausbildung und im Modemarketing wird auch das Wettbewerbsgeschehen im Friseurhandwerk auf eine neue Grundlage gestellt. Die Fachmesse "StyleCom" konnte mit ihrem Veranstaltungskonzept überzeugen, denn sie kombiniert erstmals Fachausstellung mit Showevent und Festivalcharakter. Die Messebesucher erwartet ein aufregender Mix aus Glamour, Kreativität, Handwerk und Inspiration rund um das Thema Haare. „Wir freuen uns, dass die hairGAMES 2019, eingebettet in ein völlig neues Eventkonzept, erstmals in Thüringen stattfinden wird. Erfurt ist dank seiner zentralen Lage und schnellen Erreichbarkeit der ideale Standort. "StyleCom" wird das Hair-Event in der zweiten Hälfte des Jahres, nicht nur für die Friseure in den neuen Bundesländern“, ist ZV Präsident Harald Esser überzeugt. Die hairGAMES | Deutschen Meisterschaften sind das absolute Highlight des Jahres für alle Friseure und Wettbewerbsbegeisterte und das optimale Karrieresprungbrett. Im Wettstreit um den heiß begehrten Titel „Deutscher Meister – hairGAMES Champion 2019“, können alle Friseurinnen und Friseure mitmachen – egal, ob am Anfang der Karriere oder mit langjähriger Berufserfahrung. Ein weiteres Highlight wird der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW) sein. Nachwuchstalenten wird damit eine passende Bühne geboten, um das eigene Können zu präsentieren. Seien Sie live in Erfurt dabei: Die Competition steigt am 10. November auf der Präsentationsbühne (Halle 1, Messe Erfurt). Mehr Informationen zur StyleCom erhalten Sie hier. 2019-03-15 16:46:00 Neuer,Austragungsort,hairGAMES,2019,Weg,führt,nach,Erfurt True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4748_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4748_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Neuer Austragungsort für die hairGAMES 2019:

Neuer Austragungsort für die hairGAMES 2019

Der Weg der hairGAMES führt nach Erfurt.
Die Deutschen Meisterschaften der Friseure werden 2019 in Zusammenarbeit vom Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) und dem Landesinnungsverband der Friseure und Kosmetiker Thüringen/Sachsen-Anhalt in Erfurt...
 
Nach dem Auftakt-Workshop im Mai 2018 trafen sich am 06. Februar 2019 die Berufsbildungsexperten der Branche erneut in Köln, um die Zukunft des Friseurhandwerks zu gestalten. | Moderne,Ausbildung,Friseurhandwerk,2,Expertenworkshop True

Nach dem Auftakt-Workshop im Mai 2018 trafen sich am 06. Februar 2019 die Berufsbildungsexperten der Branche erneut in Köln, um die Zukunft des Friseurhandwerks zu gestalten.

Moderne Ausbildung im Friseurhandwerk Moderne Ausbildung im Friseurhandwerk 2. Expertenworkshop Nach dem Auftakt-Workshop im Mai 2018 trafen sich am 06. Februar 2019 die Berufsbildungsexperten der Branche erneut in Köln, um die Zukunft des Friseurhandwerks zu gestalten. | Der Expertenkreis setzte sich aus Vertretern des Zentralverbands, der Kammern, der haarkosmetischen Industrie, der Partnerverbände, der Friseurfachschulen und der Berufsschulen zusammen. Das Ziel war ein konstruktiver Gedankenaustausch und ein breites Meinungsbild durch alle relevanten Marktteilnehmer. Im Fokus standen die künftige Anpassung der Ausbildungsordnung und deren Umsetzung, das Thema Nachwuchswerbung und digitalisierte Ausbildungstools. Aus Sicht der Experten müssen das Image und die gesellschaftliche Wertschätzung des Berufes gesteigert werden, um insbesondere die Fachkräftesituation zu verbessern. Hierzu wurden wertvolle Ideen und umsetzbare Ansätze im Workshop entwickelt. Foto: Die Teilnehmer des Expertenworkshops. 2019-02-09 07:16:31 Moderne,Ausbildung,Friseurhandwerk,2,Expertenworkshop True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4696_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4696_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Moderne Ausbildung im Friseurhandwerk:

Moderne Ausbildung im Friseurhandwerk

2. Expertenworkshop
Nach dem Auftakt-Workshop im Mai 2018 trafen sich am 06. Februar 2019 die Berufsbildungsexperten der Branche erneut in Köln, um die Zukunft des Friseurhandwerks zu gestalten. | Der Expertenkreis setzte sich aus...
 
Nach dem überaus großem Interesse am Vortrag "Kassenführung und Kassennachschau im Friseurgewerbe" von Steuerexperte Gerd Achilles beim Obermeisterseminar 2019 in Kiel, bietet der Zentralverband jetzt ein exklusives Seminarangebot für Innungen und Landesinnungsverbände an. | Seminarangebot:,Ordnungsmäßigkeit,Kassenführung,Friseurhandwerk,Gerd,Achilles,4,Stunden,Intensivseminar,Podiumsdiskussion,Spezialfragen True

Nach dem überaus großem Interesse am Vortrag "Kassenführung und Kassennachschau im Friseurgewerbe" von Steuerexperte Gerd Achilles beim Obermeisterseminar 2019 in Kiel, bietet der Zentralverband jetzt ein exklusives Seminarangebot für Innungen und Landesinnungsverbände an.

Seminarangebot: Die Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung Seminarangebot: Die Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung Die Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung im Friseurhandwerk mit Gerd Achilles, 4 Stunden Intensivseminar und Podiumsdiskussion für Spezialfragen. Nach dem überaus großem Interesse am Vortrag "Kassenführung und Kassennachschau im Friseurgewerbe" von Steuerexperte Gerd Achilles beim Obermeisterseminar 2019 in Kiel, bietet der Zentralverband jetzt ein exklusives Seminarangebot für Innungen und Landesinnungsverbände an. | Der Zentralverband hat für das Seminar ein attraktives Angebot ausgehandelt, bei einer Buchung über die AWG GmbH des Zentralverbandes gewährt Herr Achilles einen Extrarabatt. Mehr Informationen zu den Konditionen erhalten Sie per Mail an info@friseurhandwerk.de. Ergänzend zum Seminar verdeutlicht Gerd Achilles in seinem Fachbuch „Kassenführung in Friseurbetrieben“ in leicht verständlicher Sprache, wie Friseure ihre Kasse prüfungssicher einrichten und Schätzungen vermeiden können. Man erfährt nicht nur, wie man beispielsweise mit Trinkgeldern umgehen muss, was bei der Behandlung von Modellen zu beachten ist oder welche Auswirkungen fehlerhafte Inventuren haben. Der Autor zeigt auch auf, was die Prüfer der Finanzverwaltung dürfen und was nicht. Bestellungen können jetzt bei der AWG GmbH des Zentralverbandes unter info@friseurhandwerk.de aufgegeben werden. 2019-02-03 10:15:35 Seminarangebot:,Ordnungsmäßigkeit,Kassenführung,Friseurhandwerk,Gerd,Achilles,4,Stunden,Intensivseminar,Podiumsdiskussion,Spezialfragen True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4684_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4684_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Seminarangebot: Die Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung:

Seminarangebot: Die Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung

Die Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung im Friseurhandwerk mit Gerd Achilles, 4 Stunden Intensivseminar und Podiumsdiskussion für Spezialfragen.
Nach dem überaus großem Interesse am Vortrag "Kassenführung und Kassennachschau im Friseurgewerbe" von Steuerexperte Gerd Achilles beim Obermeisterseminar 2019 in Kiel, bietet der Zentralverband...
 
Im Rahmen des Eventformats INSPIRATION & STYLE präsentierte der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV), in Zusammenarbeit mit der Bundesinnung der Friseure in Österreich und der Wirtschaftskammer Österreich, am 20. und 21. Januar 2019 in Salzburg die H|MAG Trendkollektion Frühjahr/Sommer 2019. | INSPIRATION,&,STYLE,Trendwochenende,Salzburg,Über,170,Teilnehmer,Deutschland,Österreich,erlebten,voller,Inspiration,Kreativität,neuen,Impulsen True

Im Rahmen des Eventformats INSPIRATION & STYLE präsentierte der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV), in Zusammenarbeit mit der Bundesinnung der Friseure in Österreich und der Wirtschaftskammer Österreich, am 20. und 21. Januar 2019 in Salzburg die H|MAG Trendkollektion Frühjahr/Sommer 2019.

INSPIRATION & STYLE - Das war das Trendwochenende in Salzburg INSPIRATION & STYLE - Das war das Trendwochenende in Salzburg Über 170 Teilnehmer aus Deutschland und Österreich erlebten ein Trendwochenende voller Inspiration, Kreativität und neuen Impulsen. Im Rahmen des Eventformats INSPIRATION & STYLE präsentierte der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV), in Zusammenarbeit mit der Bundesinnung der Friseure in Österreich und der Wirtschaftskammer Österreich, am 20. und 21. Januar 2019 in Salzburg die H|MAG Trendkollektion Frühjahr/Sommer 2019. | Das ZV Modeteam, unter der Leitung von Art Director Antonio Weinitschke und stv. Art Director Steven Meth, setzte bereits im vergangenen Jahr mit der Deutschlandpremiere der Frisurenmode in Berlin, eingebettet in ein ganzes INSPIRATION&STYLE Trendwochenende, neue Impulse. Dieses Jahr wurde in Zusammenarbeit mit der Bundesinnung der Friseure in Österreich und Paul Mitchell aus dem Style-Event ein länderübergreifender Fach- und Erfahrungsaustausch unter Kollegen. Am Sonntag ging es in der Panzerhalle Salzburg mit einer Begrüßung der Teilnehmer durch Art Director Antonio Weinitschke, Vizepräsident des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks Herbert Gassert und Bundesinnungsmeister der Bundesinnung der Friseure in Österreich Wolfgang Eder los. Dann wurde das Wort an Noah Wild, Geschäftsführer der Wild Beauty AG, übergeben. Gemeinsam mit Annemarie Graf, Akteurin des ZV Modeteams, brachte er dem Publikum seine Unternehmensphilosophie näher und zeigte Maßnahmen auf, wie sich Friseure gekonnt von Mitbewerbern abheben können. Darauf folgte der praxisnahe Vortrag von Erfolgsunternehmer Oliver Schmidt. Mit seinem Premiumprinzip zeigte er den Teilnehmern auf, wie man aktuellen Herausforderungen konzeptionell durchdacht begegnen kann. Das Salonkonzept, die Dienstleistung und die Mitarbeiter stehen für Oliver Schmidt im Mittelpunkt. Abschließend wusste Trendbeobachter Mathias Haas einiges über die kommenden Megatrends zu berichten. Er zog die Teilnehmer mit seinen Forecasts in seinen Bann. Der inspirierende erste Seminartag wurde am Abend mit einem gemeinsamen Rooftop-Dinner mit Blick über die Skyline Salzburgs abgerundet. Premiere für die neue Mode Highlight der Inspirationsreise war am nächsten Tag die Präsentation der H|MAG Trendkollektion Frühjahr/Sommer 2019 durch das ZV Modeteam. Die neue Trendkollektion erweckt die wilden und unvergesslichen 70er Jahre zu neuem Leben. Love and Peace and Rock’n’Roll lautet die Devise. In einem Live-Workshop nahmen die ZV Modeakteure die Teilnehmer mit auf eine Zeitreise in die 70er. Der stv. Art Director Steven Meth, Kai Mögling, Susi Hoffmann, Ansgar Bannert, Annemarie Graf, Sarah Scherer, Anja Bassenauer und Rüdiger Stroh verhalfen sieben Kunden-Modellen zu einem neuen, trendigen Look und zeigten innerhalb von zwei Stunden, wie die typischen Flower-Power-Frisuren heute funktionieren, etwas cleaner und edler interpretiert. Die Teilnehmer konnten sich dabei die Schnitt- und Stylingtechniken aus unmittelbarer Nähe anschauen, die Akteure direkt ansprechen und nach ihrem fachlichen Know-How fragen. Auch der Vizepräsident des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks Herbert Gassert und der Bundesinnungsmeister der Bundesinnung der Friseure in Österreich Wolfgang Eder mischten sich unter das Publikum, sodass ein reger Austausch unter Kollegen in entspannter Atmosphäre entstand. Auf der Bühne präsentierten die ZV Modeakteure anschließend ihre fertigen Trendfrisuren und erklärten die Looks noch einmal „Schnitt für Schnitt“. Die ZV Modemacher haben mit ihrem Umstyling ganze Arbeit geleistet und den Modellen mit den modernen 70er-Jahre-Trendfrisuren den richtigen Fashionstyle verpasst. 2019-01-27 10:26:11 INSPIRATION,&,STYLE,Trendwochenende,Salzburg,Über,170,Teilnehmer,Deutschland,Österreich,erlebten,voller,Inspiration,Kreativität,neuen,Impulsen True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4668_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4668_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
INSPIRATION & STYLE - Das war das Trendwochenende in Salzburg:

INSPIRATION & STYLE - Das war das Trendwochenende in Salzburg

Über 170 Teilnehmer aus Deutschland und Österreich erlebten ein Trendwochenende voller Inspiration, Kreativität und neuen Impulsen.
Im Rahmen des Eventformats INSPIRATION & STYLE präsentierte der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV), in Zusammenarbeit mit der Bundesinnung der Friseure in Österreich und der Wirtschaftskammer...
 
Mit über 100 Obermeistern und Meinungsbildnern der Branche startete der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) in Kiel ins Jahr 2019. Das Jahresauftaktseminar vom 12. bis 14. Januar beschäftigte sich neben den großen Themen Ausbildung, Berufsnachwuchs und Finanzen vor allem mit neuen Impulsen für die erfolgreiche Innungsarbeit. | Was,Branche,bewegt:,zentralen,Themen,Salons,Obermeister,Jahresauftaktseminar,Kiel True

Mit über 100 Obermeistern und Meinungsbildnern der Branche startete der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) in Kiel ins Jahr 2019. Das Jahresauftaktseminar vom 12. bis 14. Januar beschäftigte sich neben den großen Themen Ausbildung, Berufsnachwuchs und Finanzen vor allem mit neuen Impulsen für die erfolgreiche Innungsarbeit.

Was die Branche bewegt: Die zentralen Themen in den Salons Was die Branche bewegt: Die zentralen Themen in den Salons Obermeister-Jahresauftaktseminar in Kiel Mit über 100 Obermeistern und Meinungsbildnern der Branche startete der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) in Kiel ins Jahr 2019. Das Jahresauftaktseminar vom 12. bis 14. Januar beschäftigte sich neben den großen Themen Ausbildung, Berufsnachwuchs und Finanzen vor allem mit neuen Impulsen für die erfolgreiche Innungsarbeit. | Die Obermeisterinnen und Obermeister sowie Ehrengäste diskutierten beim gemeinsamen Auftaktseminar in der Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins die drängendsten Fragen der Branche und erarbeiteten gemeinsam Vorschläge und Antworten. Durch eine engagierte Lobbyarbeit werden die Herausforderungen des Friseurhandwerks in die Politik getragen. Spitzenpolitiker wie Monika Heinold, stv. Ministerpräsidentin und Finanzministerin des Landes Schleswig-Holstein und Dr. Ulf Kämpfer, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Kiel diskutierten zu Beginn der Veranstaltung intensiv mit den Obermeisterinnen und Obermeistern. Vizepräsident Herbert Gassert betonte in seiner Grundsatzrede die Notwendigkeit der Unterstützung der Innungen, als Lebensnerv einer erfolgreichen Interessenvertretung des Friseurhandwerks. Jan Kopatz, ZV Vorstand und Vorsitzender des ZV Ausschusses für Innovation und Kommunikation, stellte in seinem Beitrag den Service und die Unterstützung für das Ehrenamt in den Mittelpunkt. Obermeistertrainings, Kommunikationsseminare und eine virtuelle Akademie für das Ehrenamt sind in diesem Zusammenhang die zentralen Stichworte. Die Reform der Ausbildungsordnung war Gegenstand des Seminarprogrammpunktes von Robert Fuhs, ZV Vorstand und Vorsitzender des ZV Ausschusses für Berufsbildung. Eine modernisierte Ausbildung ist der Grundpfeiler für die Attraktivität des Friseurberufes. In diesem Zusammenhang wurde auch die neue Friseurberichtsheft-App und das Ausbildungsmagazin Hairgoals vorgestellt. Den aktuellen rechtlichen Themen widmete sich dann ZV-Justiziar Joachim Weckel. Im Mittelpunkt seines Vortrages: Die Bekämpfung der Schwarzarbeit und unberechtigte Ausnahmebewilligungen. Gerd Achilles, Steuerexperte für das Friseurhandwerk, diskutierte in einem praxisnahen Vortrag die wichtigsten Themen der Kassenführung und Kassennachschau im Friseurgewerbe. Unter dem Motto „Wer schreibt, der bleibt“ brachte Herr Achilles den Obermeisterinnen und Obermeistern die Einzelaufzeichnungspflicht der Kassenführung näher und stellte sich im Anschluss den vielen Detailfragen. Es kristallisierte sich schnell heraus, dass die wachsenden Anforderungen an die formelle Ordnungsmäßigkeit für viele Friseurunternehmer eine echte Herausforderung sind. Ergänzend zu seinem Vortrag in Kiel weist der Zentralverband auf das Fachbuch von Herrn Achilles „Kassenführung in Friseurbetrieben“ hin. In leicht verständlicher Sprache verdeutlicht er, wie Friseure ihre Kasse prüfungssicher einrichten und Schätzungen vermeiden können. Man erfährt nicht nur, wie man beispielsweise mit Trinkgeldern umgehen muss, was bei der Behandlung von Modellen zu beachten ist oder welche Auswirkungen fehlerhafte Inventuren haben. Der Autor zeigt auch auf, was die Prüfer der Finanzverwaltung dürfen und was nicht. Bestellungen können jetzt bei der AWG GmbH des Zentralverbandes unter info@friseurhandwerk.de aufgegeben werden. Spitzenrednerin Isabella Herzig sorgte am zweiten Seminartag mit Ihrem Vortrag „Code der Mimik – Emotionen lesen, Menschen verstehen“ und einer Reihe von Selbsttests für überraschende Erkenntnisse. Sie erstaunte die Obermeisterinnen und Obermeister mit dem Thema Emotionale Intelligenz und der zu erlernenden Fähigkeit, Emotionen wahrzunehmen, zu verstehen und zu beeinflussen. Festlicher Höhepunkt der Veranstaltung war mit Sicherheit das Gala-Dinner im Kieler Yachtclub. Fotos: © Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) 2019-01-19 20:10:56 Was,Branche,bewegt:,zentralen,Themen,Salons,Obermeister,Jahresauftaktseminar,Kiel True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4651_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4651_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Was die Branche bewegt: Die zentralen Themen in den Salons:

Was die Branche bewegt: Die zentralen Themen in den Salons

Obermeister-Jahresauftaktseminar in Kiel
Mit über 100 Obermeistern und Meinungsbildnern der Branche startete der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) in Kiel ins Jahr 2019. Das Jahresauftaktseminar vom 12. bis 14. Januar beschäftigte sich...
 
Die Bündnispolitik zeigt sichtbare Erfolge: Im Jahr 2018 wurden 1.508 Betriebe im Friseurhandwerk kontrolliert, die Kontrollen sind somit gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. Das führte in 2018 zu 537 bereits abgeschlossenen Strafverfahren wegen Abgabenhinterziehung und Leistungsmissbrauch und insgesamt 375 abgeschlossenen Ordnungswidrigkeitsverfahren. | Finanzkontrolle,Schwarzarbeit,2018,Kontrollen,Friseurhandwerk,ausgeweitet,Rahmen,Bündnisses,Bekämpfung,Bundesfinanzministerium,BMF,Zentralverband,Deutschen,Friseurhandwerks,ZV,Ver,di,FKS,Kontrollintensität,Friseur,Kosmetikbranche,deutlich,gesteigert True

Die Bündnispolitik zeigt sichtbare Erfolge: Im Jahr 2018 wurden 1.508 Betriebe im Friseurhandwerk kontrolliert, die Kontrollen sind somit gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. Das führte in 2018 zu 537 bereits abgeschlossenen Strafverfahren wegen Abgabenhinterziehung und Leistungsmissbrauch und insgesamt 375 abgeschlossenen Ordnungswidrigkeitsverfahren.

Finanzkontrolle Schwarzarbeit hat 2018 die Kontrollen im Friseurhandwerk ausgeweitet Finanzkontrolle Schwarzarbeit hat 2018 die Kontrollen im Friseurhandwerk ausgeweitet Im Rahmen des Bündnisses zur Bekämpfung der Schwarzarbeit von Bundesfinanzministerium (BMF), Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) und Ver.di im Friseurhandwerk hat die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) die Kontrollintensität in der Friseur- und Kosmetikbranche deutlich gesteigert. Die Bündnispolitik zeigt sichtbare Erfolge: Im Jahr 2018 wurden 1.508 Betriebe im Friseurhandwerk kontrolliert, die Kontrollen sind somit gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. Das führte in 2018 zu 537 bereits abgeschlossenen Strafverfahren wegen Abgabenhinterziehung und Leistungsmissbrauch und insgesamt 375 abgeschlossenen Ordnungswidrigkeitsverfahren. | Neben den noch nicht abgeschlossenen Strafverfahren wurden bereits Geldstrafen und -bußen in Höhe von rund 350.000 Euro verhängt. Die festgestellten Schadenssummen von fast 3 Mio. Euro, die zu entsprechenden Nachzahlungsverpflichtungen führen, lösen im übrigen nachgelagerte Kontrollen der Rentenversicherungsträger und Finanzbehörden aus. Exemplarisch ist die Schwerpunktprüfung in Sachen illegale Beschäftigung im Friseurhandwerk durch die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Karlsruhe zu nennen. Insgesamt wurden dabei im Oktober 2018 unter Einsatz von 100 Beamten 187 Objekte geprüft und 474 Personen einer Befragung unterzogen. In 108 Fällen wurde Einsicht in die Geschäftsunterlagen genommen. Dabei wurden zwölf Verstöße gegen das Mindestlohngesetz aufgedeckt und drei Delikte von illegaler Ausländerbeschäftigung ermittelt. In zehn Fällen fand ein sogenannter Leistungsmissbrauch statt. Bei 45 Sachverhalten muss eine weitergehende Überprüfung zeigen, ob auch hier gegen Rechtsnormen verstoßen wurde. Auch die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes Osnabrück konnte einen Sozialbetrüger gezielt überführen. 2.250 Euro Geldstrafe, so lautet das Urteil des Amtsgerichts Syke gegen einen faktischen Geschäftsführer aus der Friseurbranche wegen Vorenthaltens und Veruntreuens von Arbeitsentgelt in 29 Fällen sowie Leistungsbetrugs. Fazit: Lohndumping und Abgabenverkürzung lohnen sich nicht. Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) vertritt als Bundesinnungsverband die Gesamtinteressen des deutschen Friseurhandwerks. In ihm sind 13 Landesinnungsverbände zusammengeschlossen, deren Mitgliederbasis rund 260 Friseur-Innungen bilden. In der Bundesrepublik Deutschland gibt es mehr als 80.000 Friseursalons mit über 200.000 Beschäftigten und rund 22.000 Auszubildenden. Der Jahresumsatz liegt bei über 6,8 Milliarden Euro. Präsident des Zentralverbandes ist Harald Esser, Hauptgeschäftsführer ist Jörg Müller. Sitz der ZV-Geschäftsstelle ist Köln. 2019-01-16 19:19:07 Finanzkontrolle,Schwarzarbeit,2018,Kontrollen,Friseurhandwerk,ausgeweitet,Rahmen,Bündnisses,Bekämpfung,Bundesfinanzministerium,BMF,Zentralverband,Deutschen,Friseurhandwerks,ZV,Ver,di,FKS,Kontrollintensität,Friseur,Kosmetikbranche,deutlich,gesteigert True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4647_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4647_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Finanzkontrolle Schwarzarbeit hat 2018 die Kontrollen im Friseurhandwerk ausgeweitet:

Finanzkontrolle Schwarzarbeit hat 2018 die Kontrollen im Friseurhandwerk ausgeweitet

Im Rahmen des Bündnisses zur Bekämpfung der Schwarzarbeit von Bundesfinanzministerium (BMF), Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) und Ver.di im Friseurhandwerk hat die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) die Kontrollintensität in der Friseur- und Kosmetikbranche deutlich gesteigert.
Die Bündnispolitik zeigt sichtbare Erfolge: Im Jahr 2018 wurden 1.508 Betriebe im Friseurhandwerk kontrolliert, die Kontrollen sind somit gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. Das führte in 2018 zu 537...
 
Die Nachwuchsproblematik im Friseurhandwerk bleibt aber die größte Herausforderung für die Zukunft der Branche. Die Erhebung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) über neu abgeschlossene Ausbildungsverträge 2018 zeigt, dass die Zahl der Auszubildenden im Friseurhandwerk um 4,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen ist. | Friseurberuf,gewinnt,Männer,weiter,Attraktivität,Friseurhandwerk,zählt,10,089,neu,abgeschlossenen,Ausbildungsverträgen,Jahr,2018,auch,weiterhin,zu,ausbildungsstärksten,Branchen,Deutschland True

Die Nachwuchsproblematik im Friseurhandwerk bleibt aber die größte Herausforderung für die Zukunft der Branche. Die Erhebung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) über neu abgeschlossene Ausbildungsverträge 2018 zeigt, dass die Zahl der Auszubildenden im Friseurhandwerk um 4,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen ist.

Friseurberuf gewinnt für Männer weiter an Attraktivität Friseurberuf gewinnt für Männer weiter an Attraktivität Das Friseurhandwerk zählt mit 10.089 neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen im Jahr 2018 auch weiterhin zu den ausbildungsstärksten Branchen in Deutschland. Die Nachwuchsproblematik im Friseurhandwerk bleibt aber die größte Herausforderung für die Zukunft der Branche. Die Erhebung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) über neu abgeschlossene Ausbildungsverträge 2018 zeigt, dass die Zahl der Auszubildenden im Friseurhandwerk um 4,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen ist. | Bemerkenswert ist, dass der Anteil der männlichen Auszubildenden im Friseurhandwerk stetig wächst. Der Vorjahrestrend, bei dem sich immer mehr Männer für den Friseurberuf entschieden, hält somit an. Waren es 2017 bereits 2.289 Neuverträge männlicher Auszubildender, sind es 2018 schon 2.535. Der Anstieg von 10,8 Prozent innerhalb von einem Jahr verdeutlicht, dass die Themen Beauty und Haarpflege auch für Männer eine wichtige Rolle spielen. Bei den weiblichen Auszubildenden rangiert der Friseurberuf mit 7.554 neu abgeschlossenen Verträgen in 2018 weiterhin, wie auch in den vergangenen Jahren, auf Platz sieben der Liste aller Ausbildungsberufe. 2018-12-21 12:02:53 Friseurberuf,gewinnt,Männer,weiter,Attraktivität,Friseurhandwerk,zählt,10,089,neu,abgeschlossenen,Ausbildungsverträgen,Jahr,2018,auch,weiterhin,zu,ausbildungsstärksten,Branchen,Deutschland True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4611_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4611_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Friseurberuf gewinnt für Männer weiter an Attraktivität:

Friseurberuf gewinnt für Männer weiter an Attraktivität

Das Friseurhandwerk zählt mit 10.089 neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen im Jahr 2018 auch weiterhin zu den ausbildungsstärksten Branchen in Deutschland.
Die Nachwuchsproblematik im Friseurhandwerk bleibt aber die größte Herausforderung für die Zukunft der Branche. Die Erhebung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) über neu abgeschlossene...
 
Der Wertzuwachs liegt bei 1,8 Prozent und beläuft sich somit auf 13,8 Mrd. Euro in der Sparte der Schönheitspflege. | Schönheitspflege,weiter,Wachstumskurs,Verbraucher,Deutschland,investieren,Jahresvergleich,erneut,mehr,Produkte,wie,Industrieverband,Körperpflege,Waschmittel,IKW,vergangene,Woche,mitteilte True

Der Wertzuwachs liegt bei 1,8 Prozent und beläuft sich somit auf 13,8 Mrd. Euro in der Sparte der Schönheitspflege.

Schönheitspflege weiter auf Wachstumskurs Schönheitspflege weiter auf Wachstumskurs Die Verbraucher in Deutschland investieren im Jahresvergleich erneut mehr für Produkte der Schönheitspflege, wie der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW) vergangene Woche mitteilte. Der Wertzuwachs liegt bei 1,8 Prozent und beläuft sich somit auf 13,8 Mrd. Euro in der Sparte der Schönheitspflege. | Haarpflegemittel, als eine der umsatzstärksten Produktkategorie, erzielten mit 3,1 Milliarden Euro, einem Plus von 5,1 Prozent gegenüber 2017, die höchste Zuwachsrate. „Unsere Branche präsentiert sich zurecht selbstbewusst. Wir konnten unsere Prognose für 2018 erfüllen und blicken wieder zuversichtlich in die Zukunft. Für 2019 erwarten wir erneut ein Wachstum von zwei Prozent.“, so IKW‐Geschäftsführer Thomas Keiser. Quelle Bild: IKW 2018-12-21 11:56:28 Schönheitspflege,weiter,Wachstumskurs,Verbraucher,Deutschland,investieren,Jahresvergleich,erneut,mehr,Produkte,wie,Industrieverband,Körperpflege,Waschmittel,IKW,vergangene,Woche,mitteilte True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4610_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4610_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Schönheitspflege weiter auf Wachstumskurs:

Schönheitspflege weiter auf Wachstumskurs

Die Verbraucher in Deutschland investieren im Jahresvergleich erneut mehr für Produkte der Schönheitspflege, wie der Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW) vergangene Woche mitteilte.
Der Wertzuwachs liegt bei 1,8 Prozent und beläuft sich somit auf 13,8 Mrd. Euro in der Sparte der Schönheitspflege. | Haarpflegemittel, als eine der umsatzstärksten Produktkategorie, erzielten mit 3,1...
 
Zuvor fanden verschiedene Gespräche und Sitzungen statt, um die Weichen für diesen wichtigen Schritt zu stellen und zu besprechen, welche Vorteile die Kooperation für beide Seiten nützlich macht. | Fachverband,Friseur,Kosmetik,Baden,Württemberg,gewinnt,Innung,Emmendingen,zurück,Mitgliederversammlung,südbadischen,entschieden,sich,anwesenden,Mitglieder,Rückkehr,01,Januar,2019 True

Zuvor fanden verschiedene Gespräche und Sitzungen statt, um die Weichen für diesen wichtigen Schritt zu stellen und zu besprechen, welche Vorteile die Kooperation für beide Seiten nützlich macht.

Fachverband Friseur und Kosmetik Baden-Württemberg gewinnt Friseur-Innung Emmendingen zurück Fachverband Friseur und Kosmetik Baden-Württemberg gewinnt Friseur-Innung Emmendingen zurück Auf der Mitgliederversammlung der südbadischen Friseur-Innung Emmendingen entschieden sich die anwesenden Mitglieder für die Rückkehr zum 01. Januar 2019 in den Fachverband. Zuvor fanden verschiedene Gespräche und Sitzungen statt, um die Weichen für diesen wichtigen Schritt zu stellen und zu besprechen, welche Vorteile die Kooperation für beide Seiten nützlich macht. | „Die Zeiten haben sich geändert. Wir haben erkannt, dass wir in der Gemeinschaft mit dem Fachverband mehr bewirken können und uns dieser den Rücken stärken kann. Viele Themengebiete stellen die Friseursaloninhaber vor neue Herausforderungen, die durch das Knowhow des Fachverbandes gebündelt und angegangen werden“, so die neu gewählte Obermeisterin der Friseur-Innung Emmendingen Sabine Reinbold. „Es ist gelungen, innerhalb von 16 Monaten drei vormals ausgetretene Friseur-Innungen von unserer Friseurgemeinschaft zu überzeugen, wieder in den Fachverband zurückzukehren. Es freut mich sehr, dass wir den Mitgliedern der Friseur-Innung Emmendingen unsere Dienstleistungen anbieten dürfen“, merkt Landesvorsitzender Herbert Gassert an. Der Fachverband Friseur und Kosmetik Baden-Württemberg kann nun wieder 41 Friseur-Innungen unter seinem Dach vereinen. Vorstand der Friseur-Innung Emmendingen 2018-12-20 11:50:52 Fachverband,Friseur,Kosmetik,Baden,Württemberg,gewinnt,Innung,Emmendingen,zurück,Mitgliederversammlung,südbadischen,entschieden,sich,anwesenden,Mitglieder,Rückkehr,01,Januar,2019 True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4609_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4609_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Fachverband Friseur und Kosmetik Baden-Württemberg gewinnt Friseur-Innung Emmendingen zurück:

Fachverband Friseur und Kosmetik Baden-Württemberg gewinnt Friseur-Innung Emmendingen zurück

Auf der Mitgliederversammlung der südbadischen Friseur-Innung Emmendingen entschieden sich die anwesenden Mitglieder für die Rückkehr zum 01. Januar 2019 in den Fachverband.
Zuvor fanden verschiedene Gespräche und Sitzungen statt, um die Weichen für diesen wichtigen Schritt zu stellen und zu besprechen, welche Vorteile die Kooperation für beide Seiten nützlich macht. |...
 
Der Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration mit dem branchenspezifischen Schwerpunkt Beauty-Management beginnt am 06. Mai 2019 im zweiten Jahrgang. Bewerbungen können jetzt eingereicht werden. Das Bachelorstudium bietet Berufseinsteigern, die sich für das Friseurhandwerk interessieren, attraktive Berufsperspektiven in Zeiten der Verschiebung von Karrierewegen. | Studienstart,B,A,Business,Administration,Beauty,Management,Studienbeginn,Mai,2019 True

Der Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration mit dem branchenspezifischen Schwerpunkt Beauty-Management beginnt am 06. Mai 2019 im zweiten Jahrgang. Bewerbungen können jetzt eingereicht werden. Das Bachelorstudium bietet Berufseinsteigern, die sich für das Friseurhandwerk interessieren, attraktive Berufsperspektiven in Zeiten der Verschiebung von Karrierewegen.

Studienstart B.A. Business Administration in Beauty-Management Studienstart B.A. Business Administration in Beauty-Management Studienbeginn im Mai 2019 Der Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration mit dem branchenspezifischen Schwerpunkt Beauty-Management beginnt am 06. Mai 2019 im zweiten Jahrgang. Bewerbungen können jetzt eingereicht werden. Das Bachelorstudium bietet Berufseinsteigern, die sich für das Friseurhandwerk interessieren, attraktive Berufsperspektiven in Zeiten der Verschiebung von Karrierewegen. | Gemeinsam entwickelt vom Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV), der Steinbeis Business Academy (SBA) und der Handwerkskammer Koblenz im Bundesleistungszentrum des Friseurhandwerks „Haare & mehr“, richtet sich der staatlich und international anerkannte Studiengang Beauty-Management als Schnittstelle von Beauty und Betriebswirtschaft insbesondere an Friseurmeister/innen. Durchgeführt wird das Studium von der SBA. Im Frühjahr 2018 startete das Studienprogramm erstmals mit zwölf Studenten/innen aus ganz Deutschland. Eine der Studienanfängerinnen ist Julia Goray. Sie hat sich für das berufsbegleitende Studium entschieden, um sich beruflich weiterzuentwickeln und einen akademischen Grad zu erlangen. „Das Studium ist eine der besten Formen der Weiterbildung, besonders der Erwachsenenbildung. Es ermöglicht den besten Transfer zwischen Theorie und Praxis. Meine Motivation ist es, den eigenen Horizont zu erweitern, neues Wissen und neue Perspektiven zu erlangen“, so Goray. Das Aufbaustudium dauert in der Regel 36 Monate und vermittelt betriebswirtschaftliche Handlungskompetenz sowie aktuelles, branchenspezifisches Expertenwissen. So wird das Handwerkliche und Kreative des Friseurhandwerks mit Management-Know-how verbunden. Die Friseurmeister/innen studieren berufsbegleitend neben ihrer Salontätigkeit. Präsenzseminare und selbstgesteuerte Lernphasen werden sorgfältig aufeinander abgestimmt und sind individuell planbar, sodass den Studenten/innen nur wenige Tage im Jahr im Salon fehlen. Die ideale Wahl für alle, die sich für eine weiterführende berufliche Karriere im Handwerk, in der haarkosmetischen Industrie und Beautybranche entscheiden oder hier bereits tätig sind und eine akademische Weiterbildung fokussieren. Auch Interessierte ohne Friseurmeister, aber mit Hochschul- bzw. Fachhochschulreife, können diesen Weg gehen. Das Studienentgelt beträgt regulär 10.980,- € zzgl. eines einmaligen Einschreibeentgeltes von 540,- €. Es fallen keine zusätzlichen Prüfungsgebühren an. Die Studiengebühr ist in Monatsraten zahlbar und nach Absprache mit der SBA sind ggf. auch weitere Zahlungsmodalitäten möglich. Dein Interesse ist geweckt? Die Handwerkskammer Koblenz bietet am Montag, 18. Februar 2019 eine kostenfreie Informationsveranstaltung zum Studium an. Anmeldungen nimmt Frau Sieglinde Straeten gerne telefonisch entgegen. Den Flyer erhalten Sie hier als PDF-Dokument. Handwerkskammer Koblenz Sieglinde Straeten Tel.: 0261 398 321 Mail: sieglinde.straeten@hwk-koblenz.de Web: www.hwk-koblenz.de 2018-12-18 17:25:47 Studienstart,B,A,Business,Administration,Beauty,Management,Studienbeginn,Mai,2019 True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4606_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4606_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Studienstart B.A. Business Administration in Beauty-Management:

Studienstart B.A. Business Administration in Beauty-Management

Studienbeginn im Mai 2019
Der Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration mit dem branchenspezifischen Schwerpunkt Beauty-Management beginnt am 06. Mai 2019 im zweiten Jahrgang. Bewerbungen können jetzt eingereicht werden. Das...
 
Den Start machte am Sonntag der Länderrat, das beratende Gremium aller Landesinnungsverbände. Darauf folgten am Montag die Landesinnungsmeister, die in der Handwerkskammer zu Köln tagten und abschließend kam am Dienstag der Vorstand des Zentralverbandes zu einer Beratung zusammen. | Dreiklang,Länderrat,Landesinnungsmeistertagung,Vorstandssitzung,Anfang,Woche,tagten,Vertreter,Deutschen,Friseurhandwerks,drei,aufeinanderfolgenden,Tagen,Köln True

Den Start machte am Sonntag der Länderrat, das beratende Gremium aller Landesinnungsverbände. Darauf folgten am Montag die Landesinnungsmeister, die in der Handwerkskammer zu Köln tagten und abschließend kam am Dienstag der Vorstand des Zentralverbandes zu einer Beratung zusammen.

Dreiklang aus Länderrat, Landesinnungsmeistertagung und Vorstandssitzung Dreiklang aus Länderrat, Landesinnungsmeistertagung und Vorstandssitzung Anfang der Woche tagten die Vertreter des Deutschen Friseurhandwerks an drei aufeinanderfolgenden Tagen in Köln. Den Start machte am Sonntag der Länderrat, das beratende Gremium aller Landesinnungsverbände. Darauf folgten am Montag die Landesinnungsmeister, die in der Handwerkskammer zu Köln tagten und abschließend kam am Dienstag der Vorstand des Zentralverbandes zu einer Beratung zusammen. | Schwerpunktthema der drei Sitzungen war die Stärkung der Innungen vor Ort. Das Friseurhandwerk braucht eine starke und schlagkräftige Verbandsorganisation auf allen Ebenen: Innungen - Landesverbände - Zentralverband, wie Präsident Esser betonte. Der Zentralverband macht es sich somit in 2019 zur Aufgabe, gezielt die Basis mehr zu unterstützen. Dies ist nicht weniger als ein Signal zur Solidarität im Friseurhandwerk, zur Hilfe für Innungen, für ein gemeinsames positives Image, so Präsident Esser. Aber auch die Sicherung des Meisters für das Friseurhandwerk, die Stärkung und zeitgemäße Entwicklung des dualen Ausbildungssystems und die Nachwuchsarbeit sind erklärte Ziele des Zentralverbandes für das kommende Jahr. Mit Schulungen für Obermeister, Netzwerkveranstaltungen und zusätzlichen Services sollen in Kooperation mit den Landesverbänden die Innungen vor Ort noch besser unterstützt werden. 2018-12-01 05:33:38 Dreiklang,Länderrat,Landesinnungsmeistertagung,Vorstandssitzung,Anfang,Woche,tagten,Vertreter,Deutschen,Friseurhandwerks,drei,aufeinanderfolgenden,Tagen,Köln True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4578_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4578_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Dreiklang aus Länderrat, Landesinnungsmeistertagung und Vorstandssitzung:

Dreiklang aus Länderrat, Landesinnungsmeistertagung und Vorstandssitzung

Anfang der Woche tagten die Vertreter des Deutschen Friseurhandwerks an drei aufeinanderfolgenden Tagen in Köln.
Den Start machte am Sonntag der Länderrat, das beratende Gremium aller Landesinnungsverbände. Darauf folgten am Montag die Landesinnungsmeister, die in der Handwerkskammer zu Köln tagten und abschließend...
 
Hier findenSie die aktuellen Informationen (01.12.2018) | Informationen,Tarifverträge,Mindestlohn,Friseurhandwerk,Tarifvertrag,NRW,Ausbildungsvergütungs,Baden,Württemberg,Rheinland,pfälzischer,Ausbildungstarifvertrag,ab,1,Januar,2019 True

Hier findenSie die aktuellen Informationen (01.12.2018)

Informationen Tarifverträge und Mindestlohn Friseurhandwerk Informationen Tarifverträge und Mindestlohn Friseurhandwerk Tarifvertrag in NRW, Ausbildungsvergütungs-Tarifvertrag Baden-Württemberg, Rheinland-pfälzischer Ausbildungstarifvertrag und Mindestlohn ab 1. Januar 2019 Hier findenSie die aktuellen Informationen (01.12.2018) | Tarifvertrag in NRW allgemeinverbindlich NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann hat die Vergütungstarifverträge im Friseurhandwerk rückwirkend zum 14. September 2018 für allgemeinverbindlich erklärt. Die Vergütung beträgt nach abgeschlossener Ausbildung monatlich 1.624,50 Euro bzw. 9,50 Euro pro Stunde. Ab dem 1. Juni 2019 sieht der Tarifvertrag eine Erhöhung auf monatlich 1.667,25 Euro (9,75 Euro) vor. Ab dem 1. Januar 2020 steigt das Entgelt auf monatlich 1.727,10 Euro (10,10 Euro). Allgemeinverbindlich sind alle Entgeltgruppen bis zur Geschäfts- bzw. Betriebsleitung mit abgeschlossener Meisterprüfung. Hier beträgt das Entgelt monatlich 2.479 Euro und wird stufenweise bis zum 1. Januar 2020 auf 2.616,30 Euro erhöht. Mit seiner Entscheidung ist der Arbeitsminister einer Empfehlung des zuständigen Tarifausschusses gefolgt, der aus jeweils drei Mitgliedern der Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite besteht. Die Allgemeinverbindlicherklärung des Vergütungstarifvertrages wurde in den letzten Jahren regelmäßig von den Tarifvertragsparteien beantragt und ausgesprochen. Allgemeinverbindlichkeit für den Ausbildungsvergütungs-Tarifvertrag in Baden-Württemberg Es gibt gute Neuigkeiten für die Auszubildenden im Friseurhandwerk in Baden-Württemberg. Am 06. September 2018 empfahl der Tarifausschuss des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau einstimmig die Allgemeinverbindlichkeit für den Ausbildungsvergütungs-Tarifvertrag zu erteilen. Der Verwaltungsakt ist nun durch die Veröffentlichung im Bundesanzeiger abgeschlossen. Alle Friseurauszubildenden in Baden-Württemberg haben nun einen Rechtsanspruch auf die neuen Vergütungssätze. Seit dem 01. September 2018 erhalten Auszubildende im ersten Lehrjahr 500 Euro, im zweiten Lehrjahr 590 Euro und im dritten Lehrjahr 715 Euro. Im Jahr 2019 steht eine weitere Erhöhung an. „Es ist wichtig, dass diejenigen Kollegen, welche die Vergütungen noch nicht angepasst haben, jetzt Nachvergütungen für ihre Auszubildenden veranlassen. Bei Prüfungen der Deutschen Rentenversicherung z.B., könnten ansonsten Versäumniszuschläge und Nachzahlungen anstehen. Dies gilt es zu vermeiden“, meint der Vorsitzende des Ausschusses für Wirtschaft und Soziales im Fachverband und Obermeister der Friseur-Innung Lörrach, Peter Hauth. Rheinland-pfälzischer Ausbildungstarifvertrag für allgemeinverbindlich erklärt Als großen Erfolg werten auch die Tarifparteien des rheinland-pfälzischen Friseurhandwerks eine kürzlich getroffene Entscheidung des Tarifausschusses und der Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Der zum 1. November 2017 abgeschlossene Tarifvertrag über die Ausbildungsvergütungen wird mit Wirkung ab dem 1. August 2018 für allgemeinverbindlich erklärt. Der gemeinsam durch den Landesverband Friseure & Kosmetik Rheinland und den Fachverband des Pfälzischen Friseurhandwerks mit der Verdi abgeschlossenen Tarifvertrag ist somit für alle Ausbildungsverhältnisse im rheinland-pfälzischen Friseurhandwerk bindend. Die Tarifparteien begrüßen ausdrücklich die Entscheidung der Ministerin. Sie sehen darin einen wichtigen Meilenstein zur Verbesserung der Ausbildungsbedingungen im Friseurhandwerk und zur Nachwuchsgewinnung. Mindestlohn steigt ab 1. Januar 2019 auf 9,19 Euro und ab 1. Januar 2020 auf 9,35 Euro pro Stunde Die zweite Verordnung zur Anpassung des Mindestlohns wurde nun im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Diese tritt zum 1. Januar 2019 in Kraft. Damit steigt der gesetzliche Mindestlohn auf 9,19 Euro brutto je Zeitstunde ab 1. Januar 2019 und auf 9,35 Euro brutto je Zeitstunde ab dem 1. Januar 2020. 2018-12-01 05:28:06 Informationen,Tarifverträge,Mindestlohn,Friseurhandwerk,Tarifvertrag,NRW,Ausbildungsvergütungs,Baden,Württemberg,Rheinland,pfälzischer,Ausbildungstarifvertrag,ab,1,Januar,2019 True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4577_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4577_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Informationen Tarifverträge und Mindestlohn Friseurhandwerk:

Informationen Tarifverträge und Mindestlohn Friseurhandwerk

Tarifvertrag in NRW, Ausbildungsvergütungs-Tarifvertrag Baden-Württemberg, Rheinland-pfälzischer Ausbildungstarifvertrag und Mindestlohn ab 1. Januar 2019
Hier findenSie die aktuellen Informationen (01.12.2018) | Tarifvertrag in NRW allgemeinverbindlich NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann hat die Vergütungstarifverträge im Friseurhandwerk rückwirkend zum 14....
 
Die deutschen Azubis haben dort eine gemeinsam abgestimmte Prüfung absolviert, die im September bereits russische Friseur-Azubis bei der Friseur-Innung Bonn/Rhein-Sieg abgelegt hatten. Damit sollte die Vergleichbarkeit der Ergebnisse sichergestellt werden. | Zentralverband,unterstützt,deutsch,russische,Berufsbildungskooperation,Vom,23,bis,25,Oktober,2018,reiste,deutsche,Delegation,unter,Leitung,ZV,Präsident,Harald,Esser,Robert,Fuhs,Vorsitzender,Berufsbildungsausschusses,Obermeister,Friseur,Innung,Bonn/Rhein,Sieg,zusammen,fünf,deutschen,Azubis,nach,Moskau True

Die deutschen Azubis haben dort eine gemeinsam abgestimmte Prüfung absolviert, die im September bereits russische Friseur-Azubis bei der Friseur-Innung Bonn/Rhein-Sieg abgelegt hatten. Damit sollte die Vergleichbarkeit der Ergebnisse sichergestellt werden.

Zentralverband unterstützt deutsch-russische Berufsbildungskooperation Zentralverband unterstützt deutsch-russische Berufsbildungskooperation Vom 23. bis 25. Oktober 2018 reiste eine deutsche Delegation, unter Leitung von ZV Präsident Harald Esser und Robert Fuhs, Vorsitzender des ZV Berufsbildungsausschusses und Obermeister der Friseur-Innung Bonn/Rhein-Sieg, zusammen mit fünf deutschen Friseur-Azubis nach Moskau. Die deutschen Azubis haben dort eine gemeinsam abgestimmte Prüfung absolviert, die im September bereits russische Friseur-Azubis bei der Friseur-Innung Bonn/Rhein-Sieg abgelegt hatten. Damit sollte die Vergleichbarkeit der Ergebnisse sichergestellt werden. | Hintergrund der Zusammenarbeit ist die Neuorientierung Russlands hinsichtlich seines Berufsbildungssystems, bei dem aktuell ein landesweiter Standard für den Friseurberuf etabliert werden soll. Mehr Informationen zum gemeinsamen Projekt des Bundesinstituts für Berufliche Bildung (BIBB) und der Friseur-Innung Bonn/Rhein-Sieg bekommen Sie unter https://www.bibb.de/. Eindrücke zur Moskaureise hat außerdem die Redaktion von FMFM.de für Sie zusammengefasst. Foto (v.l.n.r.): Dr. Hannelore Kress (BIBB/GOVET), die fünf deutschen Friseur-Azubis und Robert Fuhs (Vorsitzender des ZV Berufsbildungsausschusses und Obermeister der Friseur-Innung Bonn/Rhein-Sieg). 2018-11-09 19:36:43 Zentralverband,unterstützt,deutsch,russische,Berufsbildungskooperation,Vom,23,bis,25,Oktober,2018,reiste,deutsche,Delegation,unter,Leitung,ZV,Präsident,Harald,Esser,Robert,Fuhs,Vorsitzender,Berufsbildungsausschusses,Obermeister,Friseur,Innung,Bonn/Rhein,Sieg,zusammen,fünf,deutschen,Azubis,nach,Moskau True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4526_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4526_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Zentralverband unterstützt deutsch-russische Berufsbildungskooperation:

Zentralverband unterstützt deutsch-russische Berufsbildungskooperation

Vom 23. bis 25. Oktober 2018 reiste eine deutsche Delegation, unter Leitung von ZV Präsident Harald Esser und Robert Fuhs, Vorsitzender des ZV Berufsbildungsausschusses und Obermeister der Friseur-Innung Bonn/Rhein-Sieg, zusammen mit fünf deutschen Friseur-Azubis nach Moskau.
Die deutschen Azubis haben dort eine gemeinsam abgestimmte Prüfung absolviert, die im September bereits russische Friseur-Azubis bei der Friseur-Innung Bonn/Rhein-Sieg abgelegt hatten. Damit sollte die Vergleichbarkeit...
 
Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) lädt vom 20. bis 21. Januar 2019 zu einem länderübergreifenden Fach- und Erfahrungsaustausch in den Hotspot der Alpenrepublik ein. Highlight der Inspirationsreise wird die Präsentation der kommenden ZV Trendkollektion Frühjahr/Sommer 2019 im Workshop-Format sein. | INSPIRATION,&,STYLE:,Trendwochenende,Salzburg,Zentralverband,zeigt,Frisurentrends,österreichischer,Metropole True

Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) lädt vom 20. bis 21. Januar 2019 zu einem länderübergreifenden Fach- und Erfahrungsaustausch in den Hotspot der Alpenrepublik ein. Highlight der Inspirationsreise wird die Präsentation der kommenden ZV Trendkollektion Frühjahr/Sommer 2019 im Workshop-Format sein.

INSPIRATION & STYLE: Das Trendwochenende in Salzburg INSPIRATION & STYLE: Das Trendwochenende in Salzburg Zentralverband zeigt Frisurentrends in österreichischer Metropole Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) lädt vom 20. bis 21. Januar 2019 zu einem länderübergreifenden Fach- und Erfahrungsaustausch in den Hotspot der Alpenrepublik ein. Highlight der Inspirationsreise wird die Präsentation der kommenden ZV Trendkollektion Frühjahr/Sommer 2019 im Workshop-Format sein. | Unter der Leitung von Art Director Antonio Weinitschke und stellv. Art Director Steven Meth geht das Modemarketing des Zentralverbandes neue Wege. Das ZV Modeteam setzte bereits im vergangenen Jahr mit der Deutschlandpremiere der Frisurenmode in Berlin, eingebettet in ein ganzes INSPIRATION & STYLE Trendwochenende, neue Impulse. Nun geht das erfolgreiche Eventformat in die zweite Runde. Salzburg Calling! Die Inspirationsreise beginnt am Sonntag, 20. Januar 2019, mit exklusiven Trendreports und Forecasts auf die Haartrends von morgen. Ausgewählte Experten, wie Branchenleader Noah Wild und Erfolgsunternehmer Oliver Schmidt informieren über die Top-Themen der Friseurbranche. Der sicherlich inspirierende erste Tag wird mit einem gemeinsamen Rooftop-Dinner mit Blick über die Skyline Salzburgs abgerundet. Höhepunkt von INSPIRATION & STYLE ist am nächsten Tag die Präsentation der Frühjahrsmode 2019 durch das ZV Modeteam. Ein Muss für Fachbeiräte aus Innungen und Verbänden, aber auch ein Pflichttermin für alle, die die neuesten Trends in einem Live-Workshop kennenlernen wollen. Denn im Mittelpunkt steht bei diesem Konzept der Austausch unter Kreativen und Kollegen. Die Teilnehmer können sich die Schnitt- und Stylingtechniken aus unmittelbarer Nähe anschauen, die Modeakteure direkt ansprechen und nach ihrem fachlichen Know-How fragen. Kooperationspartner des Modeteams bei diesem Event sind unter anderem die Bundesinnung der Friseure in Österreich, die Wirtschaftskammer Österreich und Paul Mitchell. Für einen energiegeladenen, modischen Start ins Frühjahr 2019! Das vollständige Teilnehmerprogramm zum INSPIRATION & STYLE Event jetzt per Mail an info@friseurhandwerk.de anfordern. Hier gibt es das Programm als PDF-Dokument (bitte klicken). 2018-10-29 05:24:51 INSPIRATION,&,STYLE:,Trendwochenende,Salzburg,Zentralverband,zeigt,Frisurentrends,österreichischer,Metropole True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4501_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4501_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
INSPIRATION & STYLE: Das Trendwochenende in Salzburg:

INSPIRATION & STYLE: Das Trendwochenende in Salzburg

Zentralverband zeigt Frisurentrends in österreichischer Metropole
Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) lädt vom 20. bis 21. Januar 2019 zu einem länderübergreifenden Fach- und Erfahrungsaustausch in den Hotspot der Alpenrepublik ein. Highlight der...
 
Im Rahmen der Fachmesse HAARE am 21. und 22. Oktober in Nürnberg wurde die hohe Kunst des Frisierens gefeiert. Die Besten der Branche zeigten handwerkliche Fertigkeiten und lieferten dem Publikum eine spannende Show mit den angesagten Trendlooks des Jahres. | hairGAMES,2018:,Champions,Friseurhandwerks,Treffpunkt,alle,Beauty,Profis,Haar,Fanatiker,Top,Level,Performer,auch,dieses,Jahr,2018,|,Deutschen,Bayerischen,Meisterschaften,Friseure True

Im Rahmen der Fachmesse HAARE am 21. und 22. Oktober in Nürnberg wurde die hohe Kunst des Frisierens gefeiert. Die Besten der Branche zeigten handwerkliche Fertigkeiten und lieferten dem Publikum eine spannende Show mit den angesagten Trendlooks des Jahres.

hairGAMES 2018: Die Champions des Friseurhandwerks hairGAMES 2018: Die Champions des Friseurhandwerks Treffpunkt für alle Beauty-Profis, Haar-Fanatiker und Top-Level-Performer, waren auch dieses Jahr die hairGAMES 2018 | Deutschen und Bayerischen Meisterschaften der Friseure. Im Rahmen der Fachmesse HAARE am 21. und 22. Oktober in Nürnberg wurde die hohe Kunst des Frisierens gefeiert. Die Besten der Branche zeigten handwerkliche Fertigkeiten und lieferten dem Publikum eine spannende Show mit den angesagten Trendlooks des Jahres. | Die hairGAMES 2018 | Deutschen Meisterschaften in den Kategorien Damen, Herren und Kosmetik sind das Highlight des Jahres für alle Friseure und Wettbewerbsbegeisterte. Rund 120 Teilnehmer – egal ob am Anfang der Karriere oder mit langjähriger Berufserfahrung – zeigten in Nürnberg ihr Gespür für die aktuellen Fashionstyles. Im Kampf um den heiß begehrten Titel „Deutscher Meister – hairGAMES Champion 2018“ bewiesen die Teilnehmer absolutes Know-how in Sachen Schnitt, Farbe und Styling. Doch letztlich konnte nur einer das Siegertreppchen in der jeweiligen Kategorie erklimmen und vom Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) zum Sieger gekürt werden. Die Gewinner 2018 im Überblick: Deutsche Meisterschaft 2018 hairGAMES Women Trendlook: Kai Mögling hairGAMES Men Trendlook: Tobias Petersen hairGAMES Glitter Editorial Look: Susanne Stock hairGAMES Wedding Trendlook: Cigdem Dogan hairGAMES Braiding Trendlook: Annika Thull hairGAMES Color Expert: Lorena Milosevic Deutschlands Bester Lehrling 2018 hairGAMES New Talents Girls: Arik Aron Bartels hairGAMES New Talents Boys: Saleem Darman Arshad hairGAMES New Talents Fantasy Make-up: Nadine Melissa Nägler hairGAMES New Talents Wiesn Style: Laura Simmermeyer hairGAMES New Talents Up-Do: Gina-Maria Lorenz Special Preise The Best Total Look 2018: Mattis Baatz Best Newcomer 2018: Oday Habib Die beiden hairGAMES-Bühnen waren der Publikumsmagnet der HAARE 2018 schlechthin. Hier konnten die Zuschauer hautnah bei der Live-Competition die Entstehung der kreativen Trendlooks beobachten und das Ergebnis bei den finalen Catwalks bestaunen. Die Challenge? Durch Schnitt, Farbe und Styling am Modell einen angesagten Trendlook kreieren. Und das auf Zeit. Bewertet wurden die Idee, die technische Umsetzung, der Schwierigkeitsgrad sowie die Inszenierung des Gesamtauftritts. Auf dem Weg zum Titel waren die Teilnehmer aber nicht allein, denn auch in 2018 hielt der Zentralverband an dem erfolgreichen Coaching-Konzept aus den vergangenen Jahren fest. Dabei wird jedem Starter ein persönlicher Coach für die Zeit des Wettbewerbs an die Seite gestellt. Alle Coaches sind erfahren in Sachen Competition und on top Mitglieder im ZV Modeteam. Ihr Ziel: Die Teilnehmer bei der Entwicklung ihrer geplanten Trendlooks beraten, damit sie die bestmögliche Leistung realisieren. Die fachliche Leitung der hairGAMES 2018 | Deutschen Meisterschaften der Friseure lag bei den ZV Art Directors, Antonio Weinitschke und Steven Meth. Alle Informationen rund um die hairGAMES 2018 | Deutschen Meisterschaften sowie die ausführlichen Punktierungslisten finden Sie unter: www.friseurhandwerk.de/wettbewerb. Fotos: ZV / © 2018 Bianca Hobusch 2018-10-24 12:18:01 hairGAMES,2018:,Champions,Friseurhandwerks,Treffpunkt,alle,Beauty,Profis,Haar,Fanatiker,Top,Level,Performer,auch,dieses,Jahr,2018,|,Deutschen,Bayerischen,Meisterschaften,Friseure True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4492_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4492_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
hairGAMES 2018: Die Champions des Friseurhandwerks:

hairGAMES 2018: Die Champions des Friseurhandwerks

Treffpunkt für alle Beauty-Profis, Haar-Fanatiker und Top-Level-Performer, waren auch dieses Jahr die hairGAMES 2018 | Deutschen und Bayerischen Meisterschaften der Friseure.
Im Rahmen der Fachmesse HAARE am 21. und 22. Oktober in Nürnberg wurde die hohe Kunst des Frisierens gefeiert. Die Besten der Branche zeigten handwerkliche Fertigkeiten und lieferten dem Publikum eine spannende Show mit...
 
Im Entscheid um Deutschlands wichtigsten Friseur-Nachwuchswettbewerb, konnte Lisa Saccio aus Schwörstadt in Baden-Württemberg (Michael Wagner Friseurmeister) mit Bestleistungen auf der Wettbewerbsbühne überzeugen. Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) kürte sie am 22. Oktober im Rahmen der Fachmesse HAARE 2018 in Nürnberg zur Newcomerin des Jahres. | Lisa,Saccio,bestes,Nachwuchstalent,Friseurhandwerk,einem,spannenden,Wettkampf,um,Titel,diesjährigen,Leistungswettbewerb,Friseure,stylte,sich,Spitze,sicherte,Siegerpokal True

Im Entscheid um Deutschlands wichtigsten Friseur-Nachwuchswettbewerb, konnte Lisa Saccio aus Schwörstadt in Baden-Württemberg (Michael Wagner Friseurmeister) mit Bestleistungen auf der Wettbewerbsbühne überzeugen. Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) kürte sie am 22. Oktober im Rahmen der Fachmesse HAARE 2018 in Nürnberg zur Newcomerin des Jahres.

Lisa Saccio ist bestes Nachwuchstalent im Friseurhandwerk Lisa Saccio ist bestes Nachwuchstalent im Friseurhandwerk In einem spannenden Wettkampf um den Titel im diesjährigen Leistungswettbewerb der Friseure stylte sich Lisa Saccio an die Spitze und sicherte sich den Siegerpokal. Im Entscheid um Deutschlands wichtigsten Friseur-Nachwuchswettbewerb, konnte Lisa Saccio aus Schwörstadt in Baden-Württemberg (Michael Wagner Friseurmeister) mit Bestleistungen auf der Wettbewerbsbühne überzeugen. Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) kürte sie am 22. Oktober im Rahmen der Fachmesse HAARE 2018 in Nürnberg zur Newcomerin des Jahres. | Platz zwei und drei belegten Sophia Schraufstetter aus Bayern (Stolze Hair OHG, Straßkirchen) und Mohamad Bali aus Schleswig-Holstein (Marco-Christopher Evers Friseurmeister, Kronshagen). Beim „Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks – Profis leisten was“ (PLW) treten die besten Lehrlinge Deutschlands gegeneinander an. Als beste Friseur-Prüflinge ihrer Innung haben sie im Vorfeld auf Kammer- und Landesebene überzeugt, um sich schließlich dem Bundesentscheid zu stellen. Dabei warten echte Herausforderungen auf sie. 1. Aufgabe: Damen-Trendlook mit Frisurenstyling am Medium. 2. Aufgabe: Herren-Trendlook mit modischem Styling am Medium. 3. Aufgabe: Hochsteckfrisur mit eingearbeitetem Haarteil am Medium. Maßgeblich bei der Bewertung der Schnitte ist insbesondere die Umsetzung der aktuellen Mode des Zentralverbands. Die Finalisten zeigten in Nürnberg eindrucksvoll ihr fachliches Können. Insgesamt nahmen die besten Gesellinnen und Gesellen aus 10 Landesverbänden am Bundesfinale teil. Der Leistungswettbewerb ist eine bewährte Plattform zur Nachwuchsförderung im Rahmen der handwerklichen Ausbildung. Er bietet jungen Salonprofis die Möglichkeit, ihr fachliches Know-how und ihre Kreativität schon zu Beginn ihres Berufslebens unter Beweis zu stellen und sich erstmals einen Namen in der Branche zu machen. Der Leistungswettbewerb kann als optimales Sprungbrett für eine erfolgreiche Karriere genutzt werden. Alle Informationen rund um den Praktischen Leistungswettbewerb der Friseure finden Sie unter www.friseurhandwerk.de/wettbewerb/nachwuchswettbewerbe. Fotos: ZV / © 2018 Bianca Hobusch 2018-10-24 12:12:52 Lisa,Saccio,bestes,Nachwuchstalent,Friseurhandwerk,einem,spannenden,Wettkampf,um,Titel,diesjährigen,Leistungswettbewerb,Friseure,stylte,sich,Spitze,sicherte,Siegerpokal True https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4491_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4491_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much
Lisa Saccio ist bestes Nachwuchstalent im Friseurhandwerk:

Lisa Saccio ist bestes Nachwuchstalent im Friseurhandwerk

In einem spannenden Wettkampf um den Titel im diesjährigen Leistungswettbewerb der Friseure stylte sich Lisa Saccio an die Spitze und sicherte sich den Siegerpokal.
Im Entscheid um Deutschlands wichtigsten Friseur-Nachwuchswettbewerb, konnte Lisa Saccio aus Schwörstadt in Baden-Württemberg (Michael Wagner Friseurmeister) mit Bestleistungen auf der Wettbewerbsbühne...
 

Friseure und Frisuren im Friseurportal

TIGI Copyright PEP. CREATE. FINISH. (335)
Friseur-Messen 2019 | Kosmetik-Messen 2019 und Friseur-Termine 2019, Friseurportal | Friseurwelt
29.06.2019 - 30.06.2019
COSMETICA Frankfurt 2019
06.10.2019 - 07.10.2019
Hair-Factory Kalkar 2019
26.10.2019 - 27.10.2019
34. BEAUTY FORUM MÜNCHEN
09.11.2019 - 10.11.2019
StyleCom
 
 
Jentschura - MeineBase® (265)

Das Friseurportal mit Infos zu Friseurbedarf, Trendfrisuren

 
 
[ mehr News und Friseurprodukte aus der Friseurwelt... ]
 
Trendfrisuren - Die perfekten Reisebegleiter von KMS für die Sommerzeit

Neu: Die perfekten Reisebegleiter von KMS für die Sommerzeit

Das intuitive START.STYLE.FINISH Prinzip von KMS sorgt für individuelle Sommerstyles
 
Diesen Artikel haben wir am 18.04.2019 hinzugefügt
 
 
Newsletter-Anmeldung
 
Erhalten auch Sie unseren kostenlosen Newsletter (in der Regel wöchentlich) mit Informationen zu Veranstaltungen und Produkten aus der Friseur-, Kosmetik- und Nageldesignbranche sowie mit interessanten Themen, nicht nur für Saloninhaber/-innen interessant. Die Ein-/ Austragungen zu unserem Newsletter erfolgen nach dem "double-opt-in-Verfahren". Das bedeutet, dass Sie aktiv tätig werden müssen und unsere Newsletter erst dann erhalten, wenn Sie nach dem Erhalt einer Bestätigungsnachricht auf den darin enthaltenen Freischaltlink klicken.
 
Hinweis: Sie können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zum Erhalt unserer Newsletter jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
 
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Seiten/ Dienste. Durch die Nutzung unserer Seiten/ Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr: Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung