Friseur & Beauty.de » Tipps, Infos » Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks » Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns
Friseurwelt im Friseurportal
Takara Belmont D-Series (269)

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns Jahresrückblick Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns: Das deutsche Friseurhandwerk hat mit einer erfolgreichen Teilnahme an der HairWorld, der Weltmeisterschaft der Friseure in Paris, bewiesen, dass unsere Qualität und unser handwerkliches Können auch international spitze sind.

2017-12-21 16:41:55 Ein,ereignisreiches,Jahr,liegt,hinter,uns,Jahresrückblick,Zentralverband,Deutschen,Friseurhandwerks True

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns: Das deutsche Friseurhandwerk hat mit einer erfolgreichen Teilnahme an der HairWorld, der Weltmeisterschaft der Friseure in Paris, bewiesen, dass unsere Qualität und unser handwerkliches Können auch international spitze sind. Dies gilt auch für unsere fachlichen Newcomer, die ihr Talent anlässlich einer beeindruckenden PLW Veranstaltung in Erfurt bewiesen haben. Diese Veranstaltung knüpfte nahtlos an die erfolgreichen hairGames, die neuen Deutschen Meisterschaften, die 2017 erneut in Nürnberg stattfanden, an.

Als einer der großen Handwerkszweige wollen wir 2018 zukünftig unsere Identität weiter schärfen und uns vor allem auf unsere Markenkerne fokussieren. Sie sind mit der drängendsten Herausforderung unseres Handwerks eng verbunden: der Nachwuchsgewinnung.

In der Bildungspolitik werden wir weiter die Modernisierung des Friseurberufes ansteuern und gemeinsam mit unseren Partnern in der Handwerksorganisation, vor allem im Bundesleistungszentrum in Koblenz, neue Konzepte entwickeln. Bespiele hierfür sind der neue Studiengang Beauty Management und die Reform der Friseurausbildung, die wir im neuen Jahr beginnen werden. Wir sind offen für neue Entwicklungen im Friseurmarkt und wollen eine Integration in das Berufsbild breit diskutieren. Denn Bildungs- und Berufspolitik im deutschen Friseurhandwerk – das ist auch immer wirtschaftspolitische Strukturpolitik.

Ebenso wie bei der Bildungspolitik suchen wir in der Tarif- und Sozialpolitik die enge Zusammenarbeit mit den Sozialpartnern. Es gilt, an die progressive Tarifpolitik mit einem neuen Mindestentgelttarifvertrag anzuknüpfen. Zugleich sind unsere Landesinnungsverbände offen für eine Verbesserung der Ausbildungsvergütungen. Auch dies ist wichtig, um zukünftigen Nachwuchs für unsere Salons zu sichern und um das Gesamtimage der Branche zu verbessern.

Das verbindende Band unter Friseuren ist jedoch die Mode und das Modemarketing. Dieses einzigartige Kommunikationsthema wollen wir zukünftig stärker in den Mittelpunkt rücken, um die wirtschaftliche Basis unseres Handwerks zu stärken und vor allem das Image unserer ganzen Branche weiter positiv zu entwickeln. Ziel ist, diese Instrumente jedem Mitglied unserer Fachorganisation automatisch zur Verfügung zu stellen.

Heute danke ich allen, die uns bei diesen Aufgaben für das Friseurhandwerk unterstützen – insbesondere all jenen im Ehrenamt! Mein Dank gilt aber auch unseren Partner in der Handwerksorganisation, den Gesprächspartnern in der Politik, unseren Sozialpartnern, den Medien und unseren Freunden in der Haarkosmetikindustrie.

Vor allem aber danke ich unseren Mitgliedern, die unsere Arbeit für das Friseurhandwerk möglich machen.

Herzliche Weihnachtsgrüße und für 2018 alles Gute – Glück, Gesundheit und Erfolg!

Ihr Harald Esser
Präsident
https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/3902_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/3902_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns: Das deutsche Friseurhandwerk hat mit einer erfolgreichen Teilnahme an der HairWorld, der Weltmeisterschaft der Friseure in Paris, bewiesen, dass unsere Qualität und unser handwerkliches Können auch international spitze sind.

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns: Das deutsche Friseurhandwerk hat mit einer erfolgreichen Teilnahme an der HairWorld, der Weltmeisterschaft der Friseure in Paris, bewiesen, dass unsere Qualität und unser handwerkliches Können auch international spitze sind. Dies gilt auch für unsere fachlichen Newcomer, die ihr Talent anlässlich einer beeindruckenden PLW Veranstaltung in Erfurt bewiesen haben. Diese Veranstaltung knüpfte nahtlos an die erfolgreichen hairGames, die neuen Deutschen Meisterschaften, die 2017 erneut in Nürnberg stattfanden, an.

Als einer der großen Handwerkszweige wollen wir 2018 zukünftig unsere Identität weiter schärfen und uns vor allem auf unsere Markenkerne fokussieren. Sie sind mit der drängendsten Herausforderung unseres Handwerks eng verbunden: der Nachwuchsgewinnung.

In der Bildungspolitik werden wir weiter die Modernisierung des Friseurberufes ansteuern und gemeinsam mit unseren Partnern in der Handwerksorganisation, vor allem im Bundesleistungszentrum in Koblenz, neue Konzepte entwickeln. Bespiele hierfür sind der neue Studiengang Beauty Management und die Reform der Friseurausbildung, die wir im neuen Jahr beginnen werden. Wir sind offen für neue Entwicklungen im Friseurmarkt und wollen eine Integration in das Berufsbild breit diskutieren. Denn Bildungs- und Berufspolitik im deutschen Friseurhandwerk – das ist auch immer wirtschaftspolitische Strukturpolitik.

Ebenso wie bei der Bildungspolitik suchen wir in der Tarif- und Sozialpolitik die enge Zusammenarbeit mit den Sozialpartnern. Es gilt, an die progressive Tarifpolitik mit einem neuen Mindestentgelttarifvertrag anzuknüpfen. Zugleich sind unsere Landesinnungsverbände offen für eine Verbesserung der Ausbildungsvergütungen. Auch dies ist wichtig, um zukünftigen Nachwuchs für unsere Salons zu sichern und um das Gesamtimage der Branche zu verbessern.

Das verbindende Band unter Friseuren ist jedoch die Mode und das Modemarketing. Dieses einzigartige Kommunikationsthema wollen wir zukünftig stärker in den Mittelpunkt rücken, um die wirtschaftliche Basis unseres Handwerks zu stärken und vor allem das Image unserer ganzen Branche weiter positiv zu entwickeln. Ziel ist, diese Instrumente jedem Mitglied unserer Fachorganisation automatisch zur Verfügung zu stellen.

Heute danke ich allen, die uns bei diesen Aufgaben für das Friseurhandwerk unterstützen – insbesondere all jenen im Ehrenamt! Mein Dank gilt aber auch unseren Partner in der Handwerksorganisation, den Gesprächspartnern in der Politik, unseren Sozialpartnern, den Medien und unseren Freunden in der Haarkosmetikindustrie.

Vor allem aber danke ich unseren Mitgliedern, die unsere Arbeit für das Friseurhandwerk möglich machen.

Herzliche Weihnachtsgrüße und für 2018 alles Gute – Glück, Gesundheit und Erfolg!

Ihr Harald Esser
Präsident
1 - Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns
 
Newsbild Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns

 
Frisur Friseurwelt Friseur Beauty Messetermine Stylist sharer_bild

Jahresrückblick Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns: Das deutsche Friseurhandwerk hat mit einer erfolgreichen Teilnahme an der HairWorld, der Weltmeisterschaft der Friseure in Paris, bewiesen, dass unsere Qualität und unser handwerkliches Können auch international spitze sind.

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns: Das deutsche Friseurhandwerk hat mit einer erfolgreichen Teilnahme an der HairWorld, der Weltmeisterschaft der Friseure in Paris, bewiesen, dass unsere Qualität und unser handwerkliches Können auch international spitze sind. Dies gilt auch für unsere fachlichen Newcomer, die ihr Talent anlässlich einer beeindruckenden PLW Veranstaltung in Erfurt bewiesen haben. Diese Veranstaltung knüpfte nahtlos an die erfolgreichen hairGames, die neuen Deutschen Meisterschaften, die 2017 erneut in Nürnberg stattfanden, an.

Als einer der großen Handwerkszweige wollen wir 2018 zukünftig unsere Identität weiter schärfen und uns vor allem auf unsere Markenkerne fokussieren. Sie sind mit der drängendsten Herausforderung unseres Handwerks eng verbunden: der Nachwuchsgewinnung.

In der Bildungspolitik werden wir weiter die Modernisierung des Friseurberufes ansteuern und gemeinsam mit unseren Partnern in der Handwerksorganisation, vor allem im Bundesleistungszentrum in Koblenz, neue Konzepte entwickeln. Bespiele hierfür sind der neue Studiengang Beauty Management und die Reform der Friseurausbildung, die wir im neuen Jahr beginnen werden. Wir sind offen für neue Entwicklungen im Friseurmarkt und wollen eine Integration in das Berufsbild breit diskutieren. Denn Bildungs- und Berufspolitik im deutschen Friseurhandwerk – das ist auch immer wirtschaftspolitische Strukturpolitik.

Ebenso wie bei der Bildungspolitik suchen wir in der Tarif- und Sozialpolitik die enge Zusammenarbeit mit den Sozialpartnern. Es gilt, an die progressive Tarifpolitik mit einem neuen Mindestentgelttarifvertrag anzuknüpfen. Zugleich sind unsere Landesinnungsverbände offen für eine Verbesserung der Ausbildungsvergütungen. Auch dies ist wichtig, um zukünftigen Nachwuchs für unsere Salons zu sichern und um das Gesamtimage der Branche zu verbessern.

Das verbindende Band unter Friseuren ist jedoch die Mode und das Modemarketing. Dieses einzigartige Kommunikationsthema wollen wir zukünftig stärker in den Mittelpunkt rücken, um die wirtschaftliche Basis unseres Handwerks zu stärken und vor allem das Image unserer ganzen Branche weiter positiv zu entwickeln. Ziel ist, diese Instrumente jedem Mitglied unserer Fachorganisation automatisch zur Verfügung zu stellen.

Heute danke ich allen, die uns bei diesen Aufgaben für das Friseurhandwerk unterstützen – insbesondere all jenen im Ehrenamt! Mein Dank gilt aber auch unseren Partner in der Handwerksorganisation, den Gesprächspartnern in der Politik, unseren Sozialpartnern, den Medien und unseren Freunden in der Haarkosmetikindustrie.

Vor allem aber danke ich unseren Mitgliedern, die unsere Arbeit für das Friseurhandwerk möglich machen.

Herzliche Weihnachtsgrüße und für 2018 alles Gute – Glück, Gesundheit und Erfolg!

Ihr Harald Esser
Präsident
 

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns - alle Bilder

Bild - Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns Bild 1 - Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns

Friseurportal Friseur & Beauty.de: Friseurwelt, Frisuren, Friseure

Hair Haus - Friseurpartner (198)
Friseur-Messen 2019 | Kosmetik-Messen 2019 und Friseur-Termine 2019, Friseurportal | Friseurwelt
29.03.2019 - 31.03.2019
BEAUTY DÜSSELDORF 2019
30.03.2019 - 31.03.2019
make-up artist design show 2019
13.04.2019 - 14.04.2019
COSMETICA Stuttgart 2019
13.04.2019 - 14.04.2019
GUT zu FUSS Stuttgart 2019
29.06.2019 - 30.06.2019
COSMETICA Frankfurt 2019
 
 
Coiffeur images - Frisurenposter (267)
Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks https://friseur-and-beauty.de/images/manufacturers/zentralverband-des deutschen-friseurhandwerks.png 0221-973037-0 0221-973037-30 info@friseurhandwerk.de
DE Tel-Aviv-Str. 3 50676 Köln

Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks - Infos zur Marke/ zum Unternehmen

 
Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
Tel-Aviv-Str. 3
D-50676 Köln
 
Telefon: 0221-973037-0
Fax: 0221-973037-30
E-Mail: info@friseurhandwerk.de
 Webseite Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
Logo Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
 
 

Erweitere Angaben zu Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Vertretungsberechtigte(r): Präsident: Harald Esser
Hauptgeschäftsführer: Jörg Müller
 
 
Urheberrechtshinweise
Alle Inhalte dieser Seite, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Inhabern der jeweiligen Marken, den Unternehmen bzw. beim Betreiber des Angebots. Bitte fragen Sie uns, falls Sie die Inhalte dieser Seite verwenden möchten. Unter Lizenz veröffentlichte Inhalte dürfen nach den jeweils maßgeblichen Lizenzbedingungen verwendet werden.
 
Ein Verstoß gegen das Urheberrecht (z.B. das unerlaubte Einbauen der Inhalte auf die eigene Internetseite) ist gem. § 106 ff Urhebergesetz strafbar. Wer gegen dieses verstößt, muss mit kostenpflichtigen Abmahnungen rechnen und muss ggf. Schadensersatz leisten.
 

Das Friseurportal mit Infos zu Friseurbedarf, Trendfrisuren

 
 
[ mehr News und Friseurprodukte aus der Friseurwelt... ]
 
Trendfrisuren - Salonvorstellung Figaro

Neu: Salonvorstellung Figaro

IDEA Friseureinrichtungen gestaltet Salon Figaro von Monika Böhmer
 
Diesen Artikel haben wir am 19.02.2019 hinzugefügt
 
 
Newsletter-Anmeldung
 
Erhalten auch Sie unseren kostenlosen Newsletter (in der Regel wöchentlich) mit Informationen zu Veranstaltungen und Produkten aus der Friseur-, Kosmetik- und Nageldesignbranche sowie mit interessanten Themen, nicht nur für Saloninhaber/-innen interessant. Die Ein-/ Austragungen zu unserem Newsletter erfolgen nach dem "double-opt-in-Verfahren". Das bedeutet, dass Sie aktiv tätig werden müssen und unsere Newsletter erst dann erhalten, wenn Sie nach dem Erhalt einer Bestätigungsnachricht auf den darin enthaltenen Freischaltlink klicken.
 
Hinweis: Sie können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zum Erhalt unserer Newsletter jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
 
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Seiten/ Dienste. Durch die Nutzung unserer Seiten/ Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr: Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung