Friseur & Beauty.de » Tipps, Infos » IHK, HWK und Sonstige » Allgemeinverbindlichkeit für hessische Tarifverträge im Friseurhandwerk
Friseurwelt im Friseurportal
KMS StyleColor (364)

Allgemeinverbindlichkeit für hessische Tarifverträge im Friseurhandwerk

Allgemeinverbindlichkeit für hessische Tarifverträge im Friseurhandwerk Gute Nachrichten für alle Beschäftigten im Friseurhandwerk Hessen.

Am 05.02.2019 empfahl der Tarifausschuss des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration einstimmig die Allgemeinverbindlichkeit für den Lohn- und Gehaltstarifvertrag Nr. 17 sowie den Ausbildungsvergütungs-Tarifvertrag Nr. 16. Die Allgemeinverbindlichkeitserklärungen wurden am 18.04.2019 im Bundesanzeiger veröffentlicht.

2019-04-23 15:23:14 Allgemeinverbindlichkeit,hessische,Tarifverträge,Friseurhandwerk,Gute,Nachrichten,alle,Beschäftigten,Hessen True

Alle angestellten Friseure/innen und Auszubildenden haben nun einen Rechtsanspruch auf die Vergütungssätze rückwirkend ab 01.07.2018. Friseurbetriebe, die die Vergütungen noch nicht angepasst haben, müssen jetzt die Nachzahlungen veranlassen. Die erste Lohnerhöhung ab dem 01.08.2018 und die zweite ab dem 01.01.2019 sind folglich korrekt mittels geänderter Lohnabrechnungen an die Beschäftigten weiterzugeben, also die Lohnerhöhungen sind auszuzahlen. Gleiches gilt im Bereich der Ausbildungsvergütung, deren Steigerung ebenfalls ab dem 01.08.2018 an die Auszubildenden zu zahlen ist.

Mit der Korrektur der Lohnabrechnungen und der Auszahlung der Lohnsteigerungen wird vermieden, dass nach Prüfungen, z. B. durch die Deutsche Rentenversicherung, Versäumniszuschläge und Nachzahlungen gefordert werden, oder es bei Kontrollen des Zolls zu weiteren Nachteilen für die Betriebe kommt.

Auskünfte zu den aktuellen Tarifverträgen erteilt der Landesinnungsverband Friseurhandwerk Hessen.

 

Allgemeinverbindlichkeit für hessische Tarifverträge im FriseurhandwerkLIV Hessen
Landesinnungsverband Friseurhandwerk Hessen
Geschäftsführer: RA René Hain
63450 Hanau / Main
Nürnberger Str. 19
 
Fon 06181-50 21 29-0
Fax 06181-50 21 29-1
 
info@friseurverband.de
https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4837_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4837_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much

Am 05.02.2019 empfahl der Tarifausschuss des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration einstimmig die Allgemeinverbindlichkeit für den Lohn- und Gehaltstarifvertrag Nr. 17 sowie den Ausbildungsvergütungs-Tarifvertrag Nr. 16. Die Allgemeinverbindlichkeitserklärungen wurden am 18.04.2019 im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Alle angestellten Friseure/innen und Auszubildenden haben nun einen Rechtsanspruch auf die Vergütungssätze rückwirkend ab 01.07.2018. Friseurbetriebe, die die Vergütungen noch nicht angepasst haben, müssen jetzt die Nachzahlungen veranlassen. Die erste Lohnerhöhung ab dem 01.08.2018 und die zweite ab dem 01.01.2019 sind folglich korrekt mittels geänderter Lohnabrechnungen an die Beschäftigten weiterzugeben, also die Lohnerhöhungen sind auszuzahlen. Gleiches gilt im Bereich der Ausbildungsvergütung, deren Steigerung ebenfalls ab dem 01.08.2018 an die Auszubildenden zu zahlen ist.

Mit der Korrektur der Lohnabrechnungen und der Auszahlung der Lohnsteigerungen wird vermieden, dass nach Prüfungen, z. B. durch die Deutsche Rentenversicherung, Versäumniszuschläge und Nachzahlungen gefordert werden, oder es bei Kontrollen des Zolls zu weiteren Nachteilen für die Betriebe kommt.

Auskünfte zu den aktuellen Tarifverträgen erteilt der Landesinnungsverband Friseurhandwerk Hessen.

 

Allgemeinverbindlichkeit für hessische Tarifverträge im FriseurhandwerkLIV Hessen
Landesinnungsverband Friseurhandwerk Hessen
Geschäftsführer: RA René Hain
63450 Hanau / Main
Nürnberger Str. 19
 
Fon 06181-50 21 29-0
Fax 06181-50 21 29-1
 
info@friseurverband.de
1 - Allgemeinverbindlichkeit für hessische Tarifverträge im Friseurhandwerk
 
Newsbild Allgemeinverbindlichkeit für hessische Tarifverträge im Friseurhandwerk

Allgemeinverbindlichkeit für hessische Tarifverträge im Friseurhandwerk

 
Frisur Friseurwelt Friseur Beauty Messetermine Stylist sharer_bild

Gute Nachrichten für alle Beschäftigten im Friseurhandwerk Hessen.

Am 05.02.2019 empfahl der Tarifausschuss des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration einstimmig die Allgemeinverbindlichkeit für den Lohn- und Gehaltstarifvertrag Nr. 17 sowie den Ausbildungsvergütungs-Tarifvertrag Nr. 16. Die Allgemeinverbindlichkeitserklärungen wurden am 18.04.2019 im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Alle angestellten Friseure/innen und Auszubildenden haben nun einen Rechtsanspruch auf die Vergütungssätze rückwirkend ab 01.07.2018. Friseurbetriebe, die die Vergütungen noch nicht angepasst haben, müssen jetzt die Nachzahlungen veranlassen. Die erste Lohnerhöhung ab dem 01.08.2018 und die zweite ab dem 01.01.2019 sind folglich korrekt mittels geänderter Lohnabrechnungen an die Beschäftigten weiterzugeben, also die Lohnerhöhungen sind auszuzahlen. Gleiches gilt im Bereich der Ausbildungsvergütung, deren Steigerung ebenfalls ab dem 01.08.2018 an die Auszubildenden zu zahlen ist.

Mit der Korrektur der Lohnabrechnungen und der Auszahlung der Lohnsteigerungen wird vermieden, dass nach Prüfungen, z. B. durch die Deutsche Rentenversicherung, Versäumniszuschläge und Nachzahlungen gefordert werden, oder es bei Kontrollen des Zolls zu weiteren Nachteilen für die Betriebe kommt.

Auskünfte zu den aktuellen Tarifverträgen erteilt der Landesinnungsverband Friseurhandwerk Hessen.

 

Allgemeinverbindlichkeit für hessische Tarifverträge im FriseurhandwerkLIV Hessen
Landesinnungsverband Friseurhandwerk Hessen
Geschäftsführer: RA René Hain
63450 Hanau / Main
Nürnberger Str. 19
 
Fon 06181-50 21 29-0
Fax 06181-50 21 29-1
 
info@friseurverband.de
 

Allgemeinverbindlichkeit für hessische Tarifverträge im Friseurhandwerk - alle Bilder

Bild - Allgemeinverbindlichkeit für hessische Tarifverträge im Friseurhandwerk Bild 1 - Allgemeinverbindlichkeit für hessische Tarifverträge im Friseurhandwerk

Friseurportal Friseur & Beauty.de: Friseurwelt, Frisuren, Friseure

Hair Haus - Friseurpartner (198)
Friseur-Messen 2019 | Kosmetik-Messen 2019 und Friseur-Termine 2019, Friseurportal | Friseurwelt
26.10.2019 - 27.10.2019
34. BEAUTY FORUM MÜNCHEN
09.11.2019 - 10.11.2019
StyleCom
23.11.2019 - 24.11.2019
Hair-Factory Kalkar 2019
23.11.2019 - 24.11.2019
Beauty Live Kalkar 2019
 
 
CDE-Objekteinrichtungen GmbH (144)
Urheberrechtshinweise
Alle Inhalte dieser Seite, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Inhabern der jeweiligen Marken, den Unternehmen bzw. beim Betreiber des Angebots. Bitte fragen Sie uns, falls Sie die Inhalte dieser Seite verwenden möchten. Unter Lizenz veröffentlichte Inhalte dürfen nach den jeweils maßgeblichen Lizenzbedingungen verwendet werden.
 
Ein Verstoß gegen das Urheberrecht (z.B. das unerlaubte Einbauen der Inhalte auf die eigene Internetseite) ist gem. § 106 ff Urhebergesetz strafbar. Wer gegen dieses verstößt, muss mit kostenpflichtigen Abmahnungen rechnen und muss ggf. Schadensersatz leisten.
 

Das Friseurportal mit Infos zu Friseurbedarf, Trendfrisuren

 
 
[ mehr News und Friseurprodukte aus der Friseurwelt... ]
 
Trendfrisuren - 10.000.000 Haarsträhnen gefertigt

Neu: 10.000.000 Haarsträhnen gefertigt

Great Lengths-Produktionsstätte erreicht Rekordmarke - Weitere Mitarbeiter gesucht.
 
Diesen Artikel haben wir am 17.07.2019 hinzugefügt
 
 
Newsletter-Anmeldung
 
Erhalten auch Sie unseren kostenlosen Newsletter (in der Regel wöchentlich) mit Informationen zu Veranstaltungen und Produkten aus der Friseur-, Kosmetik- und Nageldesignbranche sowie mit interessanten Themen, nicht nur für Saloninhaber/-innen interessant. Die Ein-/ Austragungen zu unserem Newsletter erfolgen nach dem "double-opt-in-Verfahren". Das bedeutet, dass Sie aktiv tätig werden müssen und unsere Newsletter erst dann erhalten, wenn Sie nach dem Erhalt einer Bestätigungsnachricht auf den darin enthaltenen Freischaltlink klicken.
 
Hinweis: Sie können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zum Erhalt unserer Newsletter jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
 
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Seiten/ Dienste. Durch die Nutzung unserer Seiten/ Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr: Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung