Kao schließt sich The Climate Pledge an

Kao schließt sich The Climate Pledge an
 
Climate Pledge - ein Klimaschutzversprechen von Amazon und Global Optimism
 

Im Rahmen seines globalen Engagements, seinen CO2-Nettoausstoß bis 2040 auf null zu reduzieren, hat sich der Konsumgüterhersteller Kao „The Climate Pledge“ angeschlossen, ein vom Online-Händler Amazon und der Umweltschutzorganisation Global Optimism gegründetes Klimaschutzversprechen.

 

Kao schließt sich The Climate Pledge an

Mit dem Ziel bereits 2040 – und damit zehn Jahre vor dem Pariser Klimaschutzabkommen – CO2-Neutralität zu erreichen, verpflichtet Kao sich als Unterzeichner des Climate Pledges dazu, die Treibhausgasemissionen regelmäßig zu messen und zu melden, Dekarbonisierungsstrategien umzusetzen und verbleibende Emissionen durch zusätzliche, quantifizierbare, reale, permanente und für die Gesellschaft vorteilhafte Kompensationsmaßnahmen zu neutralisieren.

 

Kao hat sich bereits 2021 neue Ziele für die Verwirklichung einer kohlenstofffreien Gesellschaft gesetzt und strebt an, seinen CO2-Nettoausstoß bis 2040 auf null zu reduzieren. Bis 2050 nimmt sich das Unternehmen vor, kohlenstoffnegativ zu werden.

 

Nachhaltigkeit steht im Kern der Unternehmensphilosophie und der ESG-Strategie von Kao, dem Kirei Lifestyle Plan. Das japanische Wort kirei beschreibt etwas, das sauber, geordnet und schön zugleich ist. Der 2019 eingeführte Kirei Lifestyle Plan umfasst drei Leitprinzipien, nämlich „Den Alltag verschönern“ („Making my everyday more beautiful”), „Bewusstere Entscheidungen für die Gesellschaft treffen“ („Making thoughtful choices for society”) und „Die Welt gesünder und sauberer machen“ („Making the world healthier and cleaner”). Zu diesen Säulen gehören 19 wichtige Maßnahmen, darunter die Dekarbonisierung und die Entwicklung von sicheren, umweltfreundlichen Produkten.

 

Bis 2030 verpflichtet sich Kao, die Lebensqualität seiner Konsumentinnen und Konsumenten zu verbessern, einen nachhaltigen Lebensstil zu fördern sowie die Welt durch Dekarbonisierung, Abfallvermeidung, Wasserreduktion und Vorbeugung von Luft- und Wasserverschmutzung gesünder und sauberer zu machen.

 

Um das globale Ziel, seinen CO2-Nettoausstoß bis 2040 auf null zu reduzieren, zu erreichen, setzt Kao auf die Umstellung auf nicht-fossile Brennstoffe, die Umsetzung von Maßnahmen zur weiteren Reduzierung der Umweltauswirkungen seiner Produkte über den gesamten Lebenszyklus wie auch auf die proaktive Einführung innovativer Technologien.

 

Im Rahmen dieser Maßnahmen hat Kao im Jahr 2021 in seinem Werk in Sakata die größte Photovoltaik-Anlage zur Stromerzeugung vor Ort installiert. In dem letzten Jahr konnte das Unternehmen seine Scope 1 und 2 Emissionen weiter reduzieren und die Nutzung erneuerbarer Energien deutlich steigern: Alle 55 Logistikstandorte in Japan, der Sumida-Komplex (einschließlich des Werks in Tokio) und das Werk in Sakata beziehen zu 100% Strom aus erneuerbarer Energie.

 

In der EMEA-Region nutzen alle von Kao Consumer Products betriebenen Fabriken und Büros seit 2014 zu 100% Strom aus erneuerbaren Energien. Darüber hinaus wurden Energiesparmaßnahmen umgesetzt, dank derer das Unternehmen den Energieverbrauch seit 2010 um 31% senken konnte.

 

Dieses Jahr hat Kao seine Produktions- und Verwaltungsstandorte in Deutschland und Großbritannien auf klimaneutral umgestellt, indem es seine bestehenden Maßnahmen zur Reduzierung und Vermeidung von Kohlenstoffemissionen durch ein Kompensationsprogramm zum Ausgleich derzeit unvermeidbarer Emissionen ergänzt hat.

 

Bis 2025 plant Kao, seinen CO2-Fußabdruck in der EMEA-Region weiter zu verringern. Dies soll durch die Senkung des Wasserverbrauchs, die Installation von LED-Leuchten in den Anlagen, die Umstellung auf ein Kaltmischverfahren mit geringem Energieverbrauch und die Abfallreduktion in den Produktionsstätten geschehen. Bis 2030 sollen alle Heizungen mit fossilen Brennstoffen durch alternative Heiztechnologien ersetzt werden.

 

„Um die Ziele unseres Kirei Lifestyle Plans zu erreichen, haben wir uns verpflichtet, unseren CO2-Nettoausstoß bis 2040 auf null zu reduzieren. Wir sind davon überzeugt, dass starke Allianzen und Partnerschaften neben unseren eigenen Bemühungen den entscheidenden Unterschied ausmachen. Mit der Unterzeichnung des Climate Pledges werden wir Teil eines bedeutenden Netzwerks von einigen der weltweit größten und wichtigsten Unternehmen, die heute handeln, um eine bessere Zukunft zu gestalten“, so Dave Muenz, Managing Executive Officer und Senior Vice President, ESG, Kao.

 

„Wir freuen uns sehr, Kao bei The Climate Pledge willkommen zu heißen", sagt Sally Fouts, Global Lead of The Climate Pledge bei Amazon. „Wir brauchen dringend Innovationen und eine Zusammenarbeit des privaten Sektors über Regionen und Branchen hinweg, um die globale Wirtschaft in großem Umfang zu dekarbonisieren. The Climate Pledge bietet die Möglichkeit, sich einer Gemeinschaft von führenden Unternehmen anzuschließen, die sich alle zu transformativen Maßnahmen im Bereich Klima verpflichtet haben. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Kao und den mehr als 300 Unterzeichnern des Pledges, um dieses ehrgeizige Ziel gemeinsam zu erreichen.“

 

 

 

Mit dem Ziel bereits 2040 – und damit zehn Jahre vor dem Pariser Klimaschutzabkommen – CO2-Neutralität zu erreichen, verpflichtet Kao sich als Unterzeichner des Climate Pledges dazu, die Treibhausgasemissionen regelmäßig zu messen und zu melden, Dekarbonisierungsstrategien umzusetzen und verbleibende Emissionen durch zusätzliche, quantifizierbare, reale, permanente und für die Gesellschaft vorteilhafte Kompensationsmaßnahmen zu neutralisieren. Kao hat sich bereits 2021 neue Ziele für die Verwirklichung einer kohlenstofffreien Gesellschaft gesetzt und strebt an, seinen CO2-Nettoausstoß bis 2040 auf null zu reduzieren. Bis 2050 nimmt sich das Unternehmen vor, kohlenstoffnegativ zu werden. Nachhaltigkeit steht im Kern der Unternehmensphilosophie und der ESG-Strategie von Kao, dem Kirei Lifestyle Plan. Das japanische Wort kirei beschreibt etwas, das sauber, geordnet und schön zugleich ist. Der 2019 eingeführte Kirei Lifestyle Plan umfasst drei Leitprinzipien, nämlich „Den Alltag verschönern“ („Making my everyday more beautiful”), „Bewusstere Entscheidungen für die Gesellschaft treffen“ („Making thoughtful choices for society”) und „Die Welt gesünder und sauberer machen“ („Making the world healthier and cleaner”). Zu diesen Säulen gehören 19 wichtige Maßnahmen, darunter die Dekarbonisierung und die Entwicklung von sicheren, umweltfreundlichen Produkten. Bis 2030 verpflichtet sich Kao, die Lebensqualität seiner Konsumentinnen und Konsumenten zu verbessern, einen nachhaltigen Lebensstil zu fördern sowie die Welt durch Dekarbonisierung, Abfallvermeidung, Wasserreduktion und Vorbeugung von Luft- und Wasserverschmutzung gesünder und sauberer zu machen. Um das globale Ziel, seinen CO2-Nettoausstoß bis 2040 auf null zu reduzieren, zu erreichen, setzt Kao auf die Umstellung auf nicht-fossile Brennstoffe, die Umsetzung von Maßnahmen zur weiteren Reduzierung der Umweltauswirkungen seiner Produkte über den gesamten Lebenszyklus wie auch auf die proaktive Einführung innovativer Technologien. Im Rahmen dieser Maßnahmen hat Kao im Jahr 2021 in seinem Werk in Sakata die größte Photovoltaik-Anlage zur Stromerzeugung vor Ort installiert. In dem letzten Jahr konnte das Unternehmen seine Scope 1 und 2 Emissionen weiter reduzieren und die Nutzung erneuerbarer Energien deutlich steigern: Alle 55 Logistikstandorte in Japan, der Sumida-Komplex (einschließlich des Werks in Tokio) und das Werk in Sakata beziehen zu 100% Strom aus erneuerbarer Energie. In der EMEA-Region nutzen alle von Kao Consumer Products betriebenen Fabriken und Büros seit 2014 zu 100% Strom aus erneuerbaren Energien. Darüber hinaus wurden Energiesparmaßnahmen umgesetzt, dank derer das Unternehmen den Energieverbrauch seit 2010 um 31% senken konnte. Dieses Jahr hat Kao seine Produktions- und Verwaltungsstandorte in Deutschland und Großbritannien auf klimaneutral umgestellt, indem es seine bestehenden Maßnahmen zur Reduzierung und Vermeidung von Kohlenstoffemissionen durch ein Kompensationsprogramm zum Ausgleich derzeit unvermeidbarer Emissionen ergänzt hat. Bis 2025 plant Kao, seinen CO2-Fußabdruck in der EMEA-Region weiter zu verringern. Dies soll durch die Senkung des Wasserverbrauchs, die Installation von LED-Leuchten in den Anlagen, die Umstellung auf ein Kaltmischverfahren mit geringem Energieverbrauch und die Abfallreduktion in den Produktionsstätten geschehen. Bis 2030 sollen alle Heizungen mit fossilen Brennstoffen durch alternative Heiztechnologien ersetzt werden. „Um die Ziele unseres Kirei Lifestyle Plans zu erreichen, haben wir uns verpflichtet, unseren CO2-Nettoausstoß bis 2040 auf null zu reduzieren. Wir sind davon überzeugt, dass starke Allianzen und Partnerschaften neben unseren eigenen Bemühungen den entscheidenden Unterschied ausmachen. Mit der Unterzeichnung des Climate Pledges werden wir Teil eines bedeutenden Netzwerks von einigen der weltweit größten und wichtigsten Unternehmen, die heute handeln, um eine bessere Zukunft zu gestalten“, so Dave Muenz, Managing Executive Officer und Senior Vice President, ESG, Kao. „Wir freuen uns sehr, Kao bei The Climate Pledge willkommen zu heißen, sagt Sally Fouts, Global Lead of The Climate Pledge bei Amazon. „Wir brauchen dringend Innovationen und eine Zusammenarbeit des privaten Sektors über Regionen und Branchen hinweg, um die globale Wirtschaft in großem Umfang zu dekarbonisieren. The Climate Pledge bietet die Möglichkeit, sich einer Gemeinschaft von führenden Unternehmen anzuschließen, die sich alle zu transformativen Maßnahmen im Bereich Klima verpflichtet haben. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Kao und den mehr als 300 Unterzeichnern des Pledges, um dieses ehrgeizige Ziel gemeinsam zu erreichen.“   2022-08-04 00:00:01kao,schließt,the,climate,pledge,germany,klimaschutzversprechen,amazon,global,optimismTruekostenlosFriseur & Beauty.deEduard Zielinskihttps://friseur-and-beauty.de/images/Friseur-and-Beauty-Logo.png Im Proffgarten 16D-53804Much+492245 915200info@friseur-and-beauty.de+492245 915201DE 815 814 097
 

Bilder zu Kao schließt sich The Climate Pledge an

1 | Kao schließt sich The Climate Pledge an
News 1: Kao schließt sich The Climate Pledge anhttps://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/6843_1.jpgkao,schließt,the,climate,pledge,germany,klimaschutzversprechen,amazon,global,optimismNewsbild 1: Kao schließt sich The Climate Pledge an
 
 
 
Dieser Artikel wurde am 04.08.2022 veröffentlicht.
 
 
 
Rechtlicher Hinweis:
Die in dem Artikel dargestellten Informationen (Inhalte) wurden von Kao Germany GmbH an Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) zur Veröffentlichung übermittelt. Die Inhalte des Artikels stellen weder die eigene Meinung von Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) dar, noch macht sich Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) die Inhalte des Artikels zu Eigen.
 
Kao Germany GmbH

Kao Germany GmbH

Kao Germany GmbHDE 111 634 084https://friseur-and-beauty.de/https://friseur-and-beauty.de/images/manufacturers/Kao.png
Pfungstädter Str. 98-100
D-64297 Darmstadt

Tel.: 06151 3960-0

Web: www.kao-salon-portal.de
 
Kao Germany GmbH Banner
 
 
"Kao schließt sich The Climate Pledge an" deinen Freunden empfehlen
 
 
Hinweise zu Inhalten auf dieser Seite/ zum Urheberrecht
Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) ist ein Informationsportal für die Friseur- und Beautybranche. Derzeit hat Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) Informationen von mehr als 100 verschiedenen Marken bzw. Unternehmen als Inhalte von Dritten (fremde Nachrichten) sowie eigene Inhalte veröffentlicht. Die Informationen sind bewusst vielfältig ausgewählt, um eine vielschichtige Berichterstattung und Meinungsvielfalt zu gewährleisten. Friseur & Beauty.de (Eduard Zielinski) macht sich die Inhalte von Dritten (fremde Nachrichten) nicht zu Eigen. Alle Inhalte dieser Seite – insbesondere die Texte, Fotografien (Lichtbilder) und Grafiken – sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Inhabern der jeweiligen Marken bzw. den Unternehmen, in deren Auftrag die Informationen veröffentlicht sind. Unter Lizenz veröffentlichte Inhalte dürfen nach den jeweils maßgeblichen Lizenzbedingungen verwendet werden. Ein Verstoß gegen das Urheberrecht (z.B. das unerlaubte Einbauen der Inhalte auf die eigene Internetseite) ist gemäß §§ 106 ff. Urheberrechtsgesetz strafbar. Wer dagegen verstößt, muss mit kostenpflichtigen Abmahnungen rechnen und ggf. Schadensersatz leisten.
 
 
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

schließt, climate, pledge, ziel, 2040, jahre, pariser, neutralität, erreichen, verpflichtet, unterzeichner, pledges

Friseur & Beauty.de: Kao schließt sich The Climate Pledge an
Kao schließt sich The Climate Pledge anClimate Pledge - ein Klimaschutzversprechen von Amazon und Global OptimismKao schließt sich The Climate Pledge an: Mit dem Ziel bereits 2040 – und damit zehn Jahre vor dem Pariser Klimaschutzabkommen – CO 2 -Neutralität zu ...Trueschließt, climate, pledge, ziel, 2040, jahre, pariser, neutralität, erreichen, verpflichtet, unterzeichner, pledgeshttps://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/6843_0.jpg Friseur & Beauty.deEduard Zielinskihttps://friseur-and-beauty.de/images/Friseur-and-Beauty-Logo.png Im Proffgarten 16D-53804Much+492245 915200info@friseur-and-beauty.de+492245 915201DE 815 814 0972022