Isinex - Einweghandtücher für alle Branchen [74]
Anzeige

Ausbilden? Natürlich!

Ausbilden? Natürlich!
 
La Biosthétique Salons über den Ausbildungsstart 2020
 

Vor allen in der Corona-Zeit befinden sich viele Friseurunternehmer in einem echten Dilemma. Ausbilden oder lieber abwarten? Für diese La Biosthétique Salonpartner ist klar: Keine Ausbildung ist keine Option! Sie nutzen die Krise als Chance, gerade jetzt das Niveau des Nachwuchses auf ein neues Qualitätslevel zu heben. Mit der Zusatzausbildung zum Hair & Beauty Artist generieren sie motivierten, top ausgebildeten Nachwuchs, der sich bereits nach kürzester Zeit wirtschaftlich im Salon einsetzen lässt und der die neue Wertschätzung des Friseurberufs aus Kundensicht mehr als verdient.

 

Ausbilden? Natürlich!

Regina Happel-Reiling, Pforzheim

Nach den Ferien werden wir zwei neue Azubis im Team haben. Beide werden – wie all unser Nachwuchs – auch die Privatschule in Darmstadt besuchen. Natürlich ist die Zusatzausbildung zum Hair & Beauty Artist ein Kostenfaktor, den ich besonders in dieser Corona-Zeit sorgfältig prüfen muss. Aber ich bin der Überzeugung, dass ich als Unternehmerin verpflichtet bin in Vorleistung gehen, zu investieren und etwas zu unternehmen. Sonst fühle ich mich nicht Unternehmerin, sondern als Unterlasserin. Meine Aufgabe ist es, in die Zukunft zu blicken und Chancen zu entwickeln. Und worin liegen größere Chancen, als in einem anspruchsvoll ausgebildeten, motivierten und engagierten Nachwuchs?

 

Ausbilden? Natürlich!

Tim Schädlich, Eltville

Wir bleiben definitiv im normalen Ausbildungsmodus und bilden natürlich auch im Sommer 2020 wieder aus. Bei dem Fachkräftemangel, den wir in unserem Beruf haben, kann ich nicht darauf verzichten – eine Pause holt mich später ein. Ich habe gerade erst zwei meiner Junggesellen übernommen. Da wir intern neben der klassischen Friseurausbildung auch zum Hair & Beauty Artist ausbilden, kann ich meinen Nachwuchs bereits nach vier Wochen Ausbildungszeit im Salon einsetzen. Sie übernehmen Ansatzfarben oder Augenbehandlungen wie Wimpernfarbe. So ist es möglich, dass Azubis bei uns bereits im ersten Ausbildungsjahr einen monatlichen Umsatz zwischen 2.500-3.000 Euro erwirtschaften.

 

Ausbilden? Natürlich!

Juliane Sach, Villa Baumgarten, Dresden

Ich habe derzeit drei Azubis im Salon und werde ab Sommer noch eine weitere Auszubildende beschäftigen. Wie unser gesamter Nachwuchs wird auch sie die Zusatzqualifikation zum Hair & Beauty Artist absolvieren. Für mich als Chef macht diese Entscheidung in vielerlei Hinsicht Sinn: zum einen bekomme ich über dieses Angebot genau die jungen Menschen, die diesen Beruf wirklich erlernen und Qualität ins Handwerk bringen möchten. Dieses Angebot macht aber mental etwas mit Azubis: Sie sagen stolz „Ich werde Friseurin und Hair & Beauty Artist“! Außerdem haben wir mit dem HBA-Handbuch als Ausbilder einen sehr strukturierten Leitfaden an der Hand, mit dem wir erreichen, dass unsere Auszubildenden sehr schnell am Kunden arbeiten können. In der Hinsicht ist das Ganze auch betriebswirtschaftlich interessant für uns.

 

Ausbilden? Natürlich!

Alexander von Trentini, Wiesbaden

Die Ausbildung und Förderung des Nachwuchses ist für unser Salonkonzept enorm wichtig! Zu unseren aktuell drei Azubis kommen daher ab August mindestens noch eine, vielleicht auch zwei weitere Auszubildende dazu. Dass sie alle die Privatschule besuchen und die Qualifikation zum Hair & Beauty Artist machen, ist zwar ein Privileg, aber für uns auch selbstverständlich, weil dieses Know-how für diesen Beruf die Zukunft darstellt. Mittelfristig möchten meine Frau Mercy und ich sogar unsere Vision eines zusätzlichen, eigenen Ausbildungssalons umsetzen. So erhalten Azubis schneller eine Plattform, viele praktische Erfahrungen im Kontakt mit Kunden zu sammeln und wir können gemeinsam ihre Karrierelaufbahn in unserem Unternehmen planen.

 

Ausbilden? Natürlich!

Melanie Richter, Nürnberg

Wir haben seit dem Re-Start unsere Strukturen im Salon extrem umgestellt und nehmen uns deutlich mehr Zeit für jede Kundin und jeden Kunden. Diese neuen Zeitfenster nutzen wir für verwöhnende Beauty-Dienstleistungen, die unsere Gäste sehr zu schätzen wissen, weil sie das Friseurerlebnis bei uns zu etwas ganz Besonderem machen. Diese Erfahrung lässt mich unternehmerisch in völlig neue Richtungen denken. Daher spiele ich derzeit mit dem Gedanken, für genau diese Wohlfühl-Rituale im Salon eine berufliche Quereinsteigerin als Beauty-Assistentin auszubilden. Sie kann dann beispielsweise Handmassagen, Aromaservice oder andere Servicedienstleistungen anbieten.

 

Ausbilden? Natürlich!

Dashi Krasnici, Düsseldorf

Vor allem in dieser Zeit ist es wichtig, dass wir unternehmerisch die Segel in Richtung Zukunft setzen! Hochqualifizierter Nachwuchs ist wichtiger denn je. Daher bilden wir selbstverständlich weiterhin aus. Mit der Zusatzausbildung zum Hair & Beauty Artist können wir unsere Azubis bereits nach drei Wochen aktiv mit kleineren Schönheits-Dienstleistungen im Salon einsetzen. So sammeln sie schnell Erfahrungen im Umgang mit unseren Gästen und machen große Fortschritte hin zum professionellen Arbeiten. Das motiviert extrem und führt dazu, dass sich unsere Azubis früh hohe Ziele setzen.

 

Ausbilden? Natürlich!

Karina Herzig, Schwetzingen

Wir haben in unserem Team derzeit zwei Auszubildende, die beide ein besonderes Faible für Schönheit haben und daher auch die Zusatzausbildung zum Hair & Beauty Artist machen. Ich möchte im Sommer gern zwei weitere Azubis einstellen. Auch ihnen möchte ich die Zusatzausbildung ermöglichen. Das Tolle ist, dass ich über dieses Qualifizierungsangebot engagierte junge Menschen und deren Eltern für die Friseurausbildung gewinne. Alle können sehen, welchen Anspruch und welche Facetten dieser wunderbare Beruf haben kann und welche Verdienstmöglichkeiten er tatsächlich bietet, wenn die Ausbildung auf einem hohen Niveau stattfindet.

 

Weitere Informationen zu der Zusatzqualifikation Hair & Beauty Artist von La Biosthétique und der Société Française de Biosthétique finden sie unter www.hair-and-beauty-artist.de

 

 

Fotocredit: © La Biosthétique

Regina Happel-Reiling, PforzheimNach den Ferien werden wir zwei neue Azubis im Team haben. Beide werden – wie all unser Nachwuchs – auch die Privatschule in Darmstadt besuchen. Natürlich ist die Zusatzausbildung zum Hair & Beauty Artist ein Kostenfaktor, den ich besonders in dieser Corona-Zeit sorgfältig prüfen muss. Aber ich bin der Überzeugung, dass ich als Unternehmerin verpflichtet bin in Vorleistung gehen, zu investieren und etwas zu unternehmen. Sonst fühle ich mich nicht Unternehmerin, sondern als Unterlasserin. Meine Aufgabe ist es, in die Zukunft zu blicken und Chancen zu entwickeln. Und worin liegen größere Chancen, als in einem anspruchsvoll ausgebildeten, motivierten und engagierten Nachwuchs? Tim Schädlich, EltvilleWir bleiben definitiv im normalen Ausbildungsmodus und bilden natürlich auch im Sommer 2020 wieder aus. Bei dem Fachkräftemangel, den wir in unserem Beruf haben, kann ich nicht darauf verzichten – eine Pause holt mich später ein. Ich habe gerade erst zwei meiner Junggesellen übernommen. Da wir intern neben der klassischen Friseurausbildung auch zum Hair & Beauty Artist ausbilden, kann ich meinen Nachwuchs bereits nach vier Wochen Ausbildungszeit im Salon einsetzen. Sie übernehmen Ansatzfarben oder Augenbehandlungen wie Wimpernfarbe. So ist es möglich, dass Azubis bei uns bereits im ersten Ausbildungsjahr einen monatlichen Umsatz zwischen 2.500-3.000 Euro erwirtschaften. Juliane Sach, Villa Baumgarten, DresdenIch habe derzeit drei Azubis im Salon und werde ab Sommer noch eine weitere Auszubildende beschäftigen. Wie unser gesamter Nachwuchs wird auch sie die Zusatzqualifikation zum Hair & Beauty Artist absolvieren. Für mich als Chef macht diese Entscheidung in vielerlei Hinsicht Sinn: zum einen bekomme ich über dieses Angebot genau die jungen Menschen, die diesen Beruf wirklich erlernen und Qualität ins Handwerk bringen möchten. Dieses Angebot macht aber mental etwas mit Azubis: Sie sagen stolz „Ich werde Friseurin und Hair & Beauty Artist“! Außerdem haben wir mit dem HBA-Handbuch als Ausbilder einen sehr strukturierten Leitfaden an der Hand, mit dem wir erreichen, dass unsere Auszubildenden sehr schnell am Kunden arbeiten können. In der Hinsicht ist das Ganze auch betriebswirtschaftlich interessant für uns. Alexander von Trentini, WiesbadenDie Ausbildung und Förderung des Nachwuchses ist für unser Salonkonzept enorm wichtig! Zu unseren aktuell drei Azubis kommen daher ab August mindestens noch eine, vielleicht auch zwei weitere Auszubildende dazu. Dass sie alle die Privatschule besuchen und die Qualifikation zum Hair & Beauty Artist machen, ist zwar ein Privileg, aber für uns auch selbstverständlich, weil dieses Know-how für diesen Beruf die Zukunft darstellt. Mittelfristig möchten meine Frau Mercy und ich sogar unsere Vision eines zusätzlichen, eigenen Ausbildungssalons umsetzen. So erhalten Azubis schneller eine Plattform, viele praktische Erfahrungen im Kontakt mit Kunden zu sammeln und wir können gemeinsam ihre Karrierelaufbahn in unserem Unternehmen planen. Melanie Richter, NürnbergWir haben seit dem Re-Start unsere Strukturen im Salon extrem umgestellt und nehmen uns deutlich mehr Zeit für jede Kundin und jeden Kunden. Diese neuen Zeitfenster nutzen wir für verwöhnende Beauty-Dienstleistungen, die unsere Gäste sehr zu schätzen wissen, weil sie das Friseurerlebnis bei uns zu etwas ganz Besonderem machen. Diese Erfahrung lässt mich unternehmerisch in völlig neue Richtungen denken. Daher spiele ich derzeit mit dem Gedanken, für genau diese Wohlfühl-Rituale im Salon eine berufliche Quereinsteigerin als Beauty-Assistentin auszubilden. Sie kann dann beispielsweise Handmassagen, Aromaservice oder andere Servicedienstleistungen anbieten. Dashi Krasnici, DüsseldorfVor allem in dieser Zeit ist es wichtig, dass wir unternehmerisch die Segel in Richtung Zukunft setzen! Hochqualifizierter Nachwuchs ist wichtiger denn je. Daher bilden wir selbstverständlich weiterhin aus. Mit der Zusatzausbildung zum Hair & Beauty Artist können wir unsere Azubis bereits nach drei Wochen aktiv mit kleineren Schönheits-Dienstleistungen im Salon einsetzen. So sammeln sie schnell Erfahrungen im Umgang mit unseren Gästen und machen große Fortschritte hin zum professionellen Arbeiten. Das motiviert extrem und führt dazu, dass sich unsere Azubis früh hohe Ziele setzen. Karina Herzig, SchwetzingenWir haben in unserem Team derzeit zwei Auszubildende, die beide ein besonderes Faible für Schönheit haben und daher auch die Zusatzausbildung zum Hair & Beauty Artist machen. Ich möchte im Sommer gern zwei weitere Azubis einstellen. Auch ihnen möchte ich die Zusatzausbildung ermöglichen. Das Tolle ist, dass ich über dieses Qualifizierungsangebot engagierte junge Menschen und deren Eltern für die Friseurausbildung gewinne. Alle können sehen, welchen Anspruch und welche Facetten dieser wunderbare Beruf haben kann und welche Verdienstmöglichkeiten er tatsächlich bietet, wenn die Ausbildung auf einem hohen Niveau stattfindet. Weitere Informationen zu der Zusatzqualifikation Hair & Beauty Artist von La Biosthétique und der Société Française de Biosthétique finden sie unter www.hair-and-beauty-artist.de  Fotocredit: © La Biosthétique2020-08-20 10:38:15ausbilden,laboratoire,biosthetique,kosmetik,&,co,kg,la,biosthétique,salons,ausbildungsstart,2020TruekostenlosFriseur & Beauty.deEduard Zielinskihttps://friseur-and-beauty.de/images/Friseur-and-Beauty-Logo.png Im Proffgarten 16D-53804Much+492245 915200info@friseur-and-beauty.de+492245 915201DE 815 814 097
 

Bilder zu Ausbilden? Natürlich!

1 | Ausbilden? Natürlich!
News 1: Ausbilden? Natürlich!https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/5661_1.jpgausbilden,laboratoire,biosthetique,kosmetik,&,co,kg,la,biosthétique,salons,ausbildungsstart,2020Newsbild 1: Ausbilden? Natürlich!
2 | Ausbilden? Natürlich!
News 2: Ausbilden? Natürlich!https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/5661_2.jpgausbilden,laboratoire,biosthetique,kosmetik,&,co,kg,la,biosthétique,salons,ausbildungsstart,2020Newsbild 2: Ausbilden? Natürlich!
3 | Ausbilden? Natürlich!
News 3: Ausbilden? Natürlich!https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/5661_3.jpgausbilden,laboratoire,biosthetique,kosmetik,&,co,kg,la,biosthétique,salons,ausbildungsstart,2020Newsbild 3: Ausbilden? Natürlich!
4 | Ausbilden? Natürlich!
News 4: Ausbilden? Natürlich!https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/5661_4.jpgausbilden,laboratoire,biosthetique,kosmetik,&,co,kg,la,biosthétique,salons,ausbildungsstart,2020Newsbild 4: Ausbilden? Natürlich!
5 | Ausbilden? Natürlich!
News 5: Ausbilden? Natürlich!https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/5661_5.jpgausbilden,laboratoire,biosthetique,kosmetik,&,co,kg,la,biosthétique,salons,ausbildungsstart,2020Newsbild 5: Ausbilden? Natürlich!
6 | Ausbilden? Natürlich!
News 6: Ausbilden? Natürlich!https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/5661_6.jpgausbilden,laboratoire,biosthetique,kosmetik,&,co,kg,la,biosthétique,salons,ausbildungsstart,2020Newsbild 6: Ausbilden? Natürlich!
7 | Ausbilden? Natürlich!
News 7: Ausbilden? Natürlich!https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/5661_7.jpgausbilden,laboratoire,biosthetique,kosmetik,&,co,kg,la,biosthétique,salons,ausbildungsstart,2020Newsbild 7: Ausbilden? Natürlich!
 
Dieser Artikel wurde am 20.08.2020 veröffentlicht.
 
Presse-Information/ Artikel von:
LABORATOIRE BIOSTHETIQUE Kosmetik GmbH & Co. KG

Andis [38]
Anzeige
 
Haaro Friseurbedarf GmbH - Masken [179]
Anzeige
 
Aromase [178]
Anzeige
 
Takara Belmont Zen-Series [106]
Anzeige
 
Hinweise zum Urheberrecht
Alle Inhalte dieser Seite – insbesondere die Texte, Fotografien (Lichtbilder) und Grafiken – sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Inhabern der jeweiligen Marken bzw. den Unternehmen, in deren Auftrag die Informationen veröffentlicht sind. Unter Lizenz veröffentlichte Inhalte dürfen nach den jeweils maßgeblichen Lizenzbedingungen verwendet werden. Ein Verstoß gegen das Urheberrecht (z.B. das unerlaubte Einbauen der Inhalte auf die eigene Internetseite) ist gemäß §§ 106 ff. Urheberrechtsgesetz strafbar. Wer dagegen verstößt, muss mit kostenpflichtigen Abmahnungen rechnen und ggf. Schadensersatz leisten.
 
 
"Ausbilden? Natürlich!" deinen Freunden empfehlen
 
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren

ausbilden, natürlich, regina, happel-reiling, pforzheim, ferien, azubis, team, nachwuchs, privatschule, darmstadt, besuchen

Friseur & Beauty.de: Ausbilden? Natürlich!
Ausbilden? Natürlich!La Biosthétique Salons über den Ausbildungsstart 2020Ausbilden? Natürlich!: Regina Happel-Reiling, Pforzheim Nach den Ferien werden wir zwei neue Azubis im Team haben. Beide werden – wie all unser Nachwuchs – ...Trueausbilden, natürlich, regina, happel-reiling, pforzheim, ferien, azubis, team, nachwuchs, privatschule, darmstadt, besuchenhttps://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/5661_0.jpg Friseur & Beauty.deEduard Zielinskihttps://friseur-and-beauty.de/images/Friseur-and-Beauty-Logo.png Im Proffgarten 16D-53804Much+492245 915200info@friseur-and-beauty.de+492245 915201DE 815 814 0972020