Friseur & Beauty.de » News, Szene » Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege
Friseurwelt im Friseurportal
Paul Mitchell Pop XG (182)

Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege

Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege Die fünfte Generation Bergrath geht in Richtung Digitalisierung

Bei Familienunternehmen sind Generationswechsel häufig ein heikles Thema. Nicht so beim Traditionsunternehmen Bergrath Friseureinkauf aus Köln, das in diesem Jahr sein 130-jähriges Jubiläum feiert. Von Anfang an wurde hier die nächste Generation auf die kommende Aufgabe vorbereitet, um heute aktiv und gemeinsam die Herausforderungen der Zukunft zu gestalten. Der runde Geburtstag ist Anlass diese nächste - inzwischen fünfte - Generation der Bergraths einmal näher unter die Lupe zu nehmen.

2018-09-07 12:37:54 Wir,gestalten,Zukunft,Neue,Marken,neue,Wege,fünfte,Generation,Bergrath,geht,Richtung,Digitalisierung True

Jennifer, Philipp und Leonard Bergrath – die „junge Generation“ - sind schon lange mittendrin statt nur dabei. Denn in dem Kölner Familienunternehmen verläuft der Wechsel von der vierten zur fünften Generation Hand in Hand. Dafür haben die geschäftsführenden Zwillingsbrüder Ralph und Rainer Bergrath (58) schon früh die Weichen gestellt. Denn beide mussten nach dem plötzlichen Tod des eigenen Vaters recht unerwartet die große Verantwortung der Unternehmensführung übernehmen. Für die eigenen Kinder wollten sie daher „einen fließenden Übergang.“

Familienunternehmen verpflichtet

Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege„Irgendwie war es eine stillschweigende Erwartung,“ beschreibt Jennifer den Weg ins Familienunternehmen. Man sei ganz natürlich in die Aufgaben reingewachsen und habe die Verantwortung so schon früh verinnerlicht. „Kein Wunder, wenn der eigene Name an der Tür steht!“ Leonard bestätigt: „Mich macht das unglaublich stolz, in unserem Familienunternehmen zu arbeiten, das den eigenen Namen trägt.“ Philipp argumentiert dann auch gleich aus Vertriebssicht: „Deshalb soll der Kunde, der hier zum Einkaufen kommt, auch immer eine Person aus der Familie antreffen.“ Verlässlichkeit im Service und Kontinuität in der Strategie sind die Grundpfeiler, auf die die gewachsenen Kundenbeziehungen zurückgreifen. „Im Bewusstsein der Kunden ist, dass Bergrath schon immer als verlässlicher Partner da ist, wenn man etwas braucht. Wir wollen, dass das auch für die Zukunft weiterhin gilt,“ so Jennifer. Daran arbeiten hier alle gemeinsam. Die Wertigkeit von persönlichen Beziehungen zu Kunden, Partnern oder Lieferanten haben die drei von ihren Vätern vorgelebt bekommen: Jahrzehntelange Verbindungen zu Kunden und Industriepartnern zeugen von dem respektvollen Umgang und authentischem Unternehmertum.

Was für die Bergraths selbstverständlich ist, ist leider heute oft eher eine Seltenheit geworden. „Wir wissen um die Verantwortung, schließlich führen wir ein Familienunternehmen. Das bedeutet immer auch Verpflichtung und sehr früh Mitverantwortung“, erzählt Philipp weiter. Aber sie alle drei seien an der Herausforderung gewachsen und bereit für mehr Verantwortung. Sie wollen die Tradition wahren und gleichzeitig mit neuen, zukunftsträchtigen Innovationen bereichern. Neben der Familie Bergrath arbeiten aktuell 53 Mitarbeiter im Lager, Verkauf, Innen- und Außendienst. Fluktuation gäbe es kaum. Ein entscheidender Grund dafür sind die individuellen Perspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten, die die Bergraths jedem Mitarbeiter ermöglichen. Schließlich wolle man gemeinsam wachsen.

Der Blick nach vorne: die 5.te Generation

Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue WegeDie Älteste, Jennifer (30), Tochter von Ralph Bergrath, durchlief nach ihrem erfolgreichen BWL-Studium viele Stationen im elterlichen Betrieb: Kundenservice, Lieferantenbetreuung oder Messeplanung – Jennifer weiß wovon sie spricht. Seit 2011 leitet sie den Einkauf. Außerdem ist sie die Verantwortliche für den Vertrieb der Luxusmarke NYCE. Sie sagt: „Eigenmarken und Exklusivmarken spielen bei Bergrath eine immer größere Rolle, denn mit solchen Produkten können wir bei unseren Kunden punkten.“ Der Friseur wolle heute echte Geschichten haben, als „nackte“ Produkte. Darin sehe man viele strategische Perspektiven für die nächsten Jahre.

Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue WegePhilipp Bergrath (26), Sohn von Ralph Bergrath, ist seit neun Jahren im Unternehmen und inzwischen komplett verantwortlich für den Vertrieb im Außendient. Bereits mit 18 Jahren hatte er seine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann erfolgreich abgeschlossen. „Ich wollte immer schon das machen, was Papa macht“, sagt er lachend. Alles, was er von seinem großen Vorbild gelernt hat, möchte er nun perfektionieren. Regelmäßig besucht er alle Kunden persönlich und konnte durch konsequenten Einsatz viel Vertrauen aufbauen. „Gerade im Außendienst ist es wichtig, dass die Kunden und Salons uns kennen – und umgekehrt“, erklärt er. Zwar habe sich die Vertriebsarbeit in den letzten Jahren stark gewandelt, die Kunden beim Namen zu kennen, sei aber nach wie vor selbstverständlich und eben „typisch Bergrath“. Es ginge heute nicht mehr nur um preislich attraktive Angebote, sondern um Betreuung, Verlässlichkeit, Zusatzservices wie Schulungsangebote und Events und das berühmte offene Ohr für die Probleme und Nöte der Kunden. Kein Wunder, dass Bergrath neben zweimal jährlich stattfindenden großen Hausmessen, zahllose Fachseminare und Schulungen in den eigenen Räumlichkeiten anbietet. Ansprechbar und Ansprechpartner sein – und das am besten rund um die Uhr auf allen Kanälen, wie Facebook & Co.

Beim Thema soziale Medien und Internet kommt auch der 21-jährige Leonard ins Spiel. Der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann ist der jüngste der drei und Sohn von Rainer Bergrath. Bereits im Alter von 20 Jahren hatte er seine Ausbildung abgeschlossen. Seit zwei Jahren ist er im Office bei Bergrath tätig und betreut dort unter anderem den Aufbau des Onlineshops – ein entscheidender Baustein auf dem wichtigen Weg der Digitalisierung bei Bergrath und ein echtes Großprojekt. Leonard ist zwar meist nur „hinter den Kulissen“ tätig, doch auch er ist sich der Verantwortung, die der Name mit sich bringt bewusst: „Jemanden von der Familie antreffen – ob im Fachmarkt im Schriftverkehr oder am Telefon, ist vielen unserer Kunden enorm wichtig.“

Innovativ sein und dennoch die Tradition bewahren

Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege130 Jahre Firmengeschichte, fünf Generationen und dazwischen Claudia Bergrath (50). Die jüngere Schwester der Zwillingsbrüder Ralph und Rainer ist das Bindeglied, die Vermittlerin zwischen „den alten“ und „den jungen“. Liebevoll wird sie „The Brain“ genannt, denn keiner hat hier so viel technisches Verständnis wie sie. So ist es kein Zufall, dass Claudia beim Großprojekt „Neue EDV und neues ERP System“ die Fäden zusammenführt. Warenwirtschaft, Außendienst-App, Online-Shop und Marketingtool, Vernetzung und Digitalisierung des Verkaufsprozesses bis in das Friseurgeschäft – das neue Programm kann alles auf einmal. „Nicht einfach, aber gleichzeitig unglaublich spannend, wie alles miteinander verzahnt ist,“ so Claudia, die spielend die vielen losen Enden zusammenführt und es auf den Punkt bringt: „Der Sprung in Richtung Digitalisierung bei Bergrath spiegelt genau den aktuellen Wechsel im Unternehmen wider: Neuste Technik, trifft auf gewachsene Erfahrungen, beides ist im Umbruch.“ Die Digitalisierung sei eine große Herausforderung als Familienunternehmen und nur durch die gemeinsame Motivation zu stemmen.

Das Ziel ist klar: Bestehende Prozesse optimieren und beschleunigen. Damit werden alle Bereiche vom Verkauf, über den Einkauf und die Administration für die Zukunft gewappnet sein. Leonard, Philipp, Jennifer und Claudia - die vier wissen, dass sie mit der Familie im Hintergrund und mit der eigenen Persönlichkeit einen großen Benefit erzielen können. Natürlich haben auch sie Wünsche und Träume. Dazu gehören beispielsweise ein automatisiertes Logistikzentrum, sowie die Ausarbeitung des Fachmarktkonzeptes, weitere Fachmärkte und der Ausbau der Kundenbetreuung. Dank einer großen Portion Leidenschaft für die Friseurbranche und noch mehr Bewusstsein für die Tradition des Familienunternehmens sind die Nachfolger gut gerüstet. Sie seien dankbar für das, was ihnen in die Wiege gelegt wurde und wissen: „Ohne die Friseure - unsere Kunden - gäbe es uns nicht“.

Mehr über Bergrath:
https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4399_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4399_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much

Bei Familienunternehmen sind Generationswechsel häufig ein heikles Thema. Nicht so beim Traditionsunternehmen Bergrath Friseureinkauf aus Köln, das in diesem Jahr sein 130-jähriges Jubiläum feiert. Von Anfang an wurde hier die nächste Generation auf die kommende Aufgabe vorbereitet, um heute aktiv und gemeinsam die Herausforderungen der Zukunft zu gestalten. Der runde Geburtstag ist Anlass diese nächste - inzwischen fünfte - Generation der Bergraths einmal näher unter die Lupe zu nehmen.

Jennifer, Philipp und Leonard Bergrath – die „junge Generation“ - sind schon lange mittendrin statt nur dabei. Denn in dem Kölner Familienunternehmen verläuft der Wechsel von der vierten zur fünften Generation Hand in Hand. Dafür haben die geschäftsführenden Zwillingsbrüder Ralph und Rainer Bergrath (58) schon früh die Weichen gestellt. Denn beide mussten nach dem plötzlichen Tod des eigenen Vaters recht unerwartet die große Verantwortung der Unternehmensführung übernehmen. Für die eigenen Kinder wollten sie daher „einen fließenden Übergang.“

Familienunternehmen verpflichtet

Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege„Irgendwie war es eine stillschweigende Erwartung,“ beschreibt Jennifer den Weg ins Familienunternehmen. Man sei ganz natürlich in die Aufgaben reingewachsen und habe die Verantwortung so schon früh verinnerlicht. „Kein Wunder, wenn der eigene Name an der Tür steht!“ Leonard bestätigt: „Mich macht das unglaublich stolz, in unserem Familienunternehmen zu arbeiten, das den eigenen Namen trägt.“ Philipp argumentiert dann auch gleich aus Vertriebssicht: „Deshalb soll der Kunde, der hier zum Einkaufen kommt, auch immer eine Person aus der Familie antreffen.“ Verlässlichkeit im Service und Kontinuität in der Strategie sind die Grundpfeiler, auf die die gewachsenen Kundenbeziehungen zurückgreifen. „Im Bewusstsein der Kunden ist, dass Bergrath schon immer als verlässlicher Partner da ist, wenn man etwas braucht. Wir wollen, dass das auch für die Zukunft weiterhin gilt,“ so Jennifer. Daran arbeiten hier alle gemeinsam. Die Wertigkeit von persönlichen Beziehungen zu Kunden, Partnern oder Lieferanten haben die drei von ihren Vätern vorgelebt bekommen: Jahrzehntelange Verbindungen zu Kunden und Industriepartnern zeugen von dem respektvollen Umgang und authentischem Unternehmertum.

Was für die Bergraths selbstverständlich ist, ist leider heute oft eher eine Seltenheit geworden. „Wir wissen um die Verantwortung, schließlich führen wir ein Familienunternehmen. Das bedeutet immer auch Verpflichtung und sehr früh Mitverantwortung“, erzählt Philipp weiter. Aber sie alle drei seien an der Herausforderung gewachsen und bereit für mehr Verantwortung. Sie wollen die Tradition wahren und gleichzeitig mit neuen, zukunftsträchtigen Innovationen bereichern. Neben der Familie Bergrath arbeiten aktuell 53 Mitarbeiter im Lager, Verkauf, Innen- und Außendienst. Fluktuation gäbe es kaum. Ein entscheidender Grund dafür sind die individuellen Perspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten, die die Bergraths jedem Mitarbeiter ermöglichen. Schließlich wolle man gemeinsam wachsen.

Der Blick nach vorne: die 5.te Generation

Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue WegeDie Älteste, Jennifer (30), Tochter von Ralph Bergrath, durchlief nach ihrem erfolgreichen BWL-Studium viele Stationen im elterlichen Betrieb: Kundenservice, Lieferantenbetreuung oder Messeplanung – Jennifer weiß wovon sie spricht. Seit 2011 leitet sie den Einkauf. Außerdem ist sie die Verantwortliche für den Vertrieb der Luxusmarke NYCE. Sie sagt: „Eigenmarken und Exklusivmarken spielen bei Bergrath eine immer größere Rolle, denn mit solchen Produkten können wir bei unseren Kunden punkten.“ Der Friseur wolle heute echte Geschichten haben, als „nackte“ Produkte. Darin sehe man viele strategische Perspektiven für die nächsten Jahre.

Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue WegePhilipp Bergrath (26), Sohn von Ralph Bergrath, ist seit neun Jahren im Unternehmen und inzwischen komplett verantwortlich für den Vertrieb im Außendient. Bereits mit 18 Jahren hatte er seine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann erfolgreich abgeschlossen. „Ich wollte immer schon das machen, was Papa macht“, sagt er lachend. Alles, was er von seinem großen Vorbild gelernt hat, möchte er nun perfektionieren. Regelmäßig besucht er alle Kunden persönlich und konnte durch konsequenten Einsatz viel Vertrauen aufbauen. „Gerade im Außendienst ist es wichtig, dass die Kunden und Salons uns kennen – und umgekehrt“, erklärt er. Zwar habe sich die Vertriebsarbeit in den letzten Jahren stark gewandelt, die Kunden beim Namen zu kennen, sei aber nach wie vor selbstverständlich und eben „typisch Bergrath“. Es ginge heute nicht mehr nur um preislich attraktive Angebote, sondern um Betreuung, Verlässlichkeit, Zusatzservices wie Schulungsangebote und Events und das berühmte offene Ohr für die Probleme und Nöte der Kunden. Kein Wunder, dass Bergrath neben zweimal jährlich stattfindenden großen Hausmessen, zahllose Fachseminare und Schulungen in den eigenen Räumlichkeiten anbietet. Ansprechbar und Ansprechpartner sein – und das am besten rund um die Uhr auf allen Kanälen, wie Facebook & Co.

Beim Thema soziale Medien und Internet kommt auch der 21-jährige Leonard ins Spiel. Der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann ist der jüngste der drei und Sohn von Rainer Bergrath. Bereits im Alter von 20 Jahren hatte er seine Ausbildung abgeschlossen. Seit zwei Jahren ist er im Office bei Bergrath tätig und betreut dort unter anderem den Aufbau des Onlineshops – ein entscheidender Baustein auf dem wichtigen Weg der Digitalisierung bei Bergrath und ein echtes Großprojekt. Leonard ist zwar meist nur „hinter den Kulissen“ tätig, doch auch er ist sich der Verantwortung, die der Name mit sich bringt bewusst: „Jemanden von der Familie antreffen – ob im Fachmarkt im Schriftverkehr oder am Telefon, ist vielen unserer Kunden enorm wichtig.“

Innovativ sein und dennoch die Tradition bewahren

Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege130 Jahre Firmengeschichte, fünf Generationen und dazwischen Claudia Bergrath (50). Die jüngere Schwester der Zwillingsbrüder Ralph und Rainer ist das Bindeglied, die Vermittlerin zwischen „den alten“ und „den jungen“. Liebevoll wird sie „The Brain“ genannt, denn keiner hat hier so viel technisches Verständnis wie sie. So ist es kein Zufall, dass Claudia beim Großprojekt „Neue EDV und neues ERP System“ die Fäden zusammenführt. Warenwirtschaft, Außendienst-App, Online-Shop und Marketingtool, Vernetzung und Digitalisierung des Verkaufsprozesses bis in das Friseurgeschäft – das neue Programm kann alles auf einmal. „Nicht einfach, aber gleichzeitig unglaublich spannend, wie alles miteinander verzahnt ist,“ so Claudia, die spielend die vielen losen Enden zusammenführt und es auf den Punkt bringt: „Der Sprung in Richtung Digitalisierung bei Bergrath spiegelt genau den aktuellen Wechsel im Unternehmen wider: Neuste Technik, trifft auf gewachsene Erfahrungen, beides ist im Umbruch.“ Die Digitalisierung sei eine große Herausforderung als Familienunternehmen und nur durch die gemeinsame Motivation zu stemmen.

Das Ziel ist klar: Bestehende Prozesse optimieren und beschleunigen. Damit werden alle Bereiche vom Verkauf, über den Einkauf und die Administration für die Zukunft gewappnet sein. Leonard, Philipp, Jennifer und Claudia - die vier wissen, dass sie mit der Familie im Hintergrund und mit der eigenen Persönlichkeit einen großen Benefit erzielen können. Natürlich haben auch sie Wünsche und Träume. Dazu gehören beispielsweise ein automatisiertes Logistikzentrum, sowie die Ausarbeitung des Fachmarktkonzeptes, weitere Fachmärkte und der Ausbau der Kundenbetreuung. Dank einer großen Portion Leidenschaft für die Friseurbranche und noch mehr Bewusstsein für die Tradition des Familienunternehmens sind die Nachfolger gut gerüstet. Sie seien dankbar für das, was ihnen in die Wiege gelegt wurde und wissen: „Ohne die Friseure - unsere Kunden - gäbe es uns nicht“.

Mehr über Bergrath:
5 - Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege 5 - Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege 5 - Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege 5 - Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege 5 - Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege
 
Newsbild Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege

Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege

 
Frisur Friseurwelt Friseur Beauty Messetermine Stylist sharer_bild

Die fünfte Generation Bergrath geht in Richtung Digitalisierung

Bei Familienunternehmen sind Generationswechsel häufig ein heikles Thema. Nicht so beim Traditionsunternehmen Bergrath Friseureinkauf aus Köln, das in diesem Jahr sein 130-jähriges Jubiläum feiert. Von Anfang an wurde hier die nächste Generation auf die kommende Aufgabe vorbereitet, um heute aktiv und gemeinsam die Herausforderungen der Zukunft zu gestalten. Der runde Geburtstag ist Anlass diese nächste - inzwischen fünfte - Generation der Bergraths einmal näher unter die Lupe zu nehmen.

Jennifer, Philipp und Leonard Bergrath – die „junge Generation“ - sind schon lange mittendrin statt nur dabei. Denn in dem Kölner Familienunternehmen verläuft der Wechsel von der vierten zur fünften Generation Hand in Hand. Dafür haben die geschäftsführenden Zwillingsbrüder Ralph und Rainer Bergrath (58) schon früh die Weichen gestellt. Denn beide mussten nach dem plötzlichen Tod des eigenen Vaters recht unerwartet die große Verantwortung der Unternehmensführung übernehmen. Für die eigenen Kinder wollten sie daher „einen fließenden Übergang.“

Familienunternehmen verpflichtet

Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege„Irgendwie war es eine stillschweigende Erwartung,“ beschreibt Jennifer den Weg ins Familienunternehmen. Man sei ganz natürlich in die Aufgaben reingewachsen und habe die Verantwortung so schon früh verinnerlicht. „Kein Wunder, wenn der eigene Name an der Tür steht!“ Leonard bestätigt: „Mich macht das unglaublich stolz, in unserem Familienunternehmen zu arbeiten, das den eigenen Namen trägt.“ Philipp argumentiert dann auch gleich aus Vertriebssicht: „Deshalb soll der Kunde, der hier zum Einkaufen kommt, auch immer eine Person aus der Familie antreffen.“ Verlässlichkeit im Service und Kontinuität in der Strategie sind die Grundpfeiler, auf die die gewachsenen Kundenbeziehungen zurückgreifen. „Im Bewusstsein der Kunden ist, dass Bergrath schon immer als verlässlicher Partner da ist, wenn man etwas braucht. Wir wollen, dass das auch für die Zukunft weiterhin gilt,“ so Jennifer. Daran arbeiten hier alle gemeinsam. Die Wertigkeit von persönlichen Beziehungen zu Kunden, Partnern oder Lieferanten haben die drei von ihren Vätern vorgelebt bekommen: Jahrzehntelange Verbindungen zu Kunden und Industriepartnern zeugen von dem respektvollen Umgang und authentischem Unternehmertum.

Was für die Bergraths selbstverständlich ist, ist leider heute oft eher eine Seltenheit geworden. „Wir wissen um die Verantwortung, schließlich führen wir ein Familienunternehmen. Das bedeutet immer auch Verpflichtung und sehr früh Mitverantwortung“, erzählt Philipp weiter. Aber sie alle drei seien an der Herausforderung gewachsen und bereit für mehr Verantwortung. Sie wollen die Tradition wahren und gleichzeitig mit neuen, zukunftsträchtigen Innovationen bereichern. Neben der Familie Bergrath arbeiten aktuell 53 Mitarbeiter im Lager, Verkauf, Innen- und Außendienst. Fluktuation gäbe es kaum. Ein entscheidender Grund dafür sind die individuellen Perspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten, die die Bergraths jedem Mitarbeiter ermöglichen. Schließlich wolle man gemeinsam wachsen.

Der Blick nach vorne: die 5.te Generation

Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue WegeDie Älteste, Jennifer (30), Tochter von Ralph Bergrath, durchlief nach ihrem erfolgreichen BWL-Studium viele Stationen im elterlichen Betrieb: Kundenservice, Lieferantenbetreuung oder Messeplanung – Jennifer weiß wovon sie spricht. Seit 2011 leitet sie den Einkauf. Außerdem ist sie die Verantwortliche für den Vertrieb der Luxusmarke NYCE. Sie sagt: „Eigenmarken und Exklusivmarken spielen bei Bergrath eine immer größere Rolle, denn mit solchen Produkten können wir bei unseren Kunden punkten.“ Der Friseur wolle heute echte Geschichten haben, als „nackte“ Produkte. Darin sehe man viele strategische Perspektiven für die nächsten Jahre.

Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue WegePhilipp Bergrath (26), Sohn von Ralph Bergrath, ist seit neun Jahren im Unternehmen und inzwischen komplett verantwortlich für den Vertrieb im Außendient. Bereits mit 18 Jahren hatte er seine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann erfolgreich abgeschlossen. „Ich wollte immer schon das machen, was Papa macht“, sagt er lachend. Alles, was er von seinem großen Vorbild gelernt hat, möchte er nun perfektionieren. Regelmäßig besucht er alle Kunden persönlich und konnte durch konsequenten Einsatz viel Vertrauen aufbauen. „Gerade im Außendienst ist es wichtig, dass die Kunden und Salons uns kennen – und umgekehrt“, erklärt er. Zwar habe sich die Vertriebsarbeit in den letzten Jahren stark gewandelt, die Kunden beim Namen zu kennen, sei aber nach wie vor selbstverständlich und eben „typisch Bergrath“. Es ginge heute nicht mehr nur um preislich attraktive Angebote, sondern um Betreuung, Verlässlichkeit, Zusatzservices wie Schulungsangebote und Events und das berühmte offene Ohr für die Probleme und Nöte der Kunden. Kein Wunder, dass Bergrath neben zweimal jährlich stattfindenden großen Hausmessen, zahllose Fachseminare und Schulungen in den eigenen Räumlichkeiten anbietet. Ansprechbar und Ansprechpartner sein – und das am besten rund um die Uhr auf allen Kanälen, wie Facebook & Co.

Beim Thema soziale Medien und Internet kommt auch der 21-jährige Leonard ins Spiel. Der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann ist der jüngste der drei und Sohn von Rainer Bergrath. Bereits im Alter von 20 Jahren hatte er seine Ausbildung abgeschlossen. Seit zwei Jahren ist er im Office bei Bergrath tätig und betreut dort unter anderem den Aufbau des Onlineshops – ein entscheidender Baustein auf dem wichtigen Weg der Digitalisierung bei Bergrath und ein echtes Großprojekt. Leonard ist zwar meist nur „hinter den Kulissen“ tätig, doch auch er ist sich der Verantwortung, die der Name mit sich bringt bewusst: „Jemanden von der Familie antreffen – ob im Fachmarkt im Schriftverkehr oder am Telefon, ist vielen unserer Kunden enorm wichtig.“

Innovativ sein und dennoch die Tradition bewahren

Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege130 Jahre Firmengeschichte, fünf Generationen und dazwischen Claudia Bergrath (50). Die jüngere Schwester der Zwillingsbrüder Ralph und Rainer ist das Bindeglied, die Vermittlerin zwischen „den alten“ und „den jungen“. Liebevoll wird sie „The Brain“ genannt, denn keiner hat hier so viel technisches Verständnis wie sie. So ist es kein Zufall, dass Claudia beim Großprojekt „Neue EDV und neues ERP System“ die Fäden zusammenführt. Warenwirtschaft, Außendienst-App, Online-Shop und Marketingtool, Vernetzung und Digitalisierung des Verkaufsprozesses bis in das Friseurgeschäft – das neue Programm kann alles auf einmal. „Nicht einfach, aber gleichzeitig unglaublich spannend, wie alles miteinander verzahnt ist,“ so Claudia, die spielend die vielen losen Enden zusammenführt und es auf den Punkt bringt: „Der Sprung in Richtung Digitalisierung bei Bergrath spiegelt genau den aktuellen Wechsel im Unternehmen wider: Neuste Technik, trifft auf gewachsene Erfahrungen, beides ist im Umbruch.“ Die Digitalisierung sei eine große Herausforderung als Familienunternehmen und nur durch die gemeinsame Motivation zu stemmen.

Das Ziel ist klar: Bestehende Prozesse optimieren und beschleunigen. Damit werden alle Bereiche vom Verkauf, über den Einkauf und die Administration für die Zukunft gewappnet sein. Leonard, Philipp, Jennifer und Claudia - die vier wissen, dass sie mit der Familie im Hintergrund und mit der eigenen Persönlichkeit einen großen Benefit erzielen können. Natürlich haben auch sie Wünsche und Träume. Dazu gehören beispielsweise ein automatisiertes Logistikzentrum, sowie die Ausarbeitung des Fachmarktkonzeptes, weitere Fachmärkte und der Ausbau der Kundenbetreuung. Dank einer großen Portion Leidenschaft für die Friseurbranche und noch mehr Bewusstsein für die Tradition des Familienunternehmens sind die Nachfolger gut gerüstet. Sie seien dankbar für das, was ihnen in die Wiege gelegt wurde und wissen: „Ohne die Friseure - unsere Kunden - gäbe es uns nicht“.

Mehr über Bergrath:
 

Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege - alle Bilder

Bild - Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege Bild 5 - Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege Bild 5 - Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege Bild 5 - Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege Bild 5 - Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege Bild 5 - Wir gestalten Zukunft - Neue Marken, neue Wege

Friseurportal Friseur & Beauty.de: Friseurwelt, Frisuren, Friseure

Hair Haus - Friseurpartner (198)
Friseur-Messen 2018 | Kosmetik-Messen 2018 und Friseur-Termine 2018, Friseurportal | Friseurwelt
17.11.2018 - 18.11.2018
COSMETICA Berlin 2018
24.11.2018 - 25.11.2018
Beauty Live Kalkar
16.02.2019 - 17.02.2019
akzente Sindelfingen 2019
29.03.2019 - 31.03.2019
BEAUTY DÜSSELDORF 2019
30.03.2019 - 31.03.2019
make-up artist design show 2019
 
 
Coiffeur images - Frisurenposter (267)
Urheberrechtshinweise
Alle Inhalte dieser Seite, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Inhabern der jeweiligen Marken, den Unternehmen bzw. beim Betreiber des Angebots. Bitte fragen Sie uns, falls Sie die Inhalte dieser Seite verwenden möchten. Unter Lizenz veröffentlichte Inhalte dürfen nach den jeweils maßgeblichen Lizenzbedingungen verwendet werden.
 
Ein Verstoß gegen das Urheberrecht (z.B. das unerlaubte Einbauen der Inhalte auf die eigene Internetseite) ist gem. § 106 ff Urhebergesetz strafbar. Wer gegen dieses verstößt, muss mit kostenpflichtigen Abmahnungen rechnen und muss ggf. Schadensersatz leisten.
 

Das Friseurportal mit Infos zu Friseurbedarf, Trendfrisuren

 
 
[ mehr News und Friseurprodukte aus der Friseurwelt... ]
 
Trendfrisuren - Bohemian Collection von JAGUAR als Limited Edition

Neu: Bohemian Collection von JAGUAR als Limited Edition

FOLLOW YOUR DREAMS
 
Diesen Artikel haben wir am 12.11.2018 hinzugefügt
 
 
Newsletter-Anmeldung
 
Erhalten auch Sie unseren kostenlosen Newsletter (in der Regel wöchentlich) mit Informationen zu Veranstaltungen und Produkten aus der Friseur-, Kosmetik- und Nageldesignbranche sowie mit interessanten Themen, nicht nur für Saloninhaber/-innen interessant. Die Ein-/ Austragungen zu unserem Newsletter erfolgen nach dem "double-opt-in-Verfahren". Das bedeutet, dass Sie aktiv tätig werden müssen und unsere Newsletter erst dann erhalten, wenn Sie nach dem Erhalt einer Bestätigungsnachricht auf den darin enthaltenen Freischaltlink klicken.
 
Hinweis: Sie können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zum Erhalt unserer Newsletter jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
 
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Seiten/ Dienste. Durch die Nutzung unserer Seiten/ Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr: Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung