Friseur & Beauty.de » News, Szene » Volles Haus und Sommerhitze
Friseurwelt im Friseurportal
YELASAI - ganzheitlich - natürlich - nachhaltig (205)

Volles Haus und Sommerhitze

Volles Haus und Sommerhitze Die 4 Nations Show der Deutschen Friseurakademie in Neu-Ulm begeisterte bei idealen Bedingungen rund 150 Friseure und Gäste aus ganz Süddeutschland.

Die vier internationalen Top-Akteure Nonni Quest (Island), Maria Alexiadou (Griechenland), Danilo Giangreco (United Kingdom), sowie Cihan Bulut mit Waldemar Neufeld aus Ludwigsburg waren sich einig, dass Neugier, Mut und handwerkliche Qualität die Schlüssel zu neuen Trends und treuen Kunden ist - und doch zeigen sie höchst unterschiedliche Ansätze und Überzeugungen und zündeten so ein Feuerwerk an Inspirationen für Sommer- und Herbstfrisuren. Die Gäste zollten minutenlang stürmischen Beifall.

2019-07-09 14:11:39 Volles,Haus,Sommerhitze,4,Nations,Show,Deutschen,Friseurakademie,Neu,Ulm,begeisterte,bei,idealen,Bedingungen,rund,150,Friseure,Gäste,ganz,Süddeutschland True

Die 90er kommen zurück, mit ihr die Foliensträhnen - Koralle ist die neue Trendfarbe - der Pony wird neu interpretiert - wild und individuell wird Volumen ins Haar gezaubert - dabei mit wenig Eingriffen große Wirkung erzielt. Das zeigen die 4 Nations-Akteure mit ihren Modellen. Die Vielfalt der Möglichkeiten verblüfft die Showbesucher vom Fach. Und die großartige handwerkliche Qualität, mit der die Haarkünstler virtuos zu Werke gehen.

Bei allem Style Feuer - Nonni Quest nimmt sich Zeit inne zu halten, zu denken, zu überdenken: „Die Welt wandelt sich, das Bewusstsein für Natur- und Umweltschutz wächst - das müssen wir erkennen“, fordert er in rauchigem englisch.

Volles Haus und Sommerhitze

Stimmig übersetzt von Chris Mattick aus Günzburg, angenehm zurückhaltend und dennoch wohl pointiert eine hervorragende Ergänzung zum quirligen Comedian und Moderator Dennis Grundt aus Hamburg, der stets die richtige Dosis am Gaspedal findet - ein Bühnenduo das beweist, was echte Friseure aus Leidenschaft noch auf dem Kasten haben können.

Volles Haus und Sommerhitze

Zurück zu Nonni, der in Reykjavik nicht nur einen Barbershop, sondern eine echte Barber-Location umtreibt: Coole Bärte, alter Whisky, Bücherlesungen, Rock-Konzerte - und ein Top-Salon für Islands kühle Blondinen. Und er weiß, wie er mit ihnen umgeht: „Nein, nein, es gibt kein dünnes Haar - es gibt nur feines Haar!“ Seine Modelle tragen kein Make-up - „können wir alles so machen wie bisher?“ hinterfragt er, „brauchen wir wirklich alle Mittel? Und: Was ist hübsch? Was ist schön?“

Volles Haus und Sommerhitze

Der Isländer geht einen mutigen Weg: Haarkosmetik nur dann, wenn es sein muss, Farbe sparsam und vorwiegend als Tönung - und einen Schnitt, der länger hält: „Die Kundinnen kommen vielleicht nicht mehr so häufig.“ Das nimmt Nonni in Kauf: „aber sie fühlen sich gut mit ihrer Frisur, und sie vertrauen ihrem Friseur!“ Gemeinsame Verantwortung für die Welt schafft Kundenbindung.

In der Konsequenz schärft das den Fokus auf die handwerkliche Qualität: Wo Spray, Festiger und Wachs nicht mehr kaschieren sollen, müssen die Schnitte im Detail sitzen. Nonni arbeitet viel mit dem Razor. Was locker und wahllos wirkt, folgt dem klaren Plan, wie die einzelnen Haarpartien, ja die einzelnen Haare fallen, miteinander wirken, wie sich unterschiedliche Längen gegenseitig stützen und eine einzigartige Textur hervorbringen. Nonni verzichtet nicht auf Spray oder Farbe, aber er fordert: „Nehmt euch etwas mehr Zeit darüber nachzudenken, was ihr wirklich tun wollt, was ihr mit der Kundin erreichen wollt!“ Manchmal ist weniger eben mehr!

Volles Haus und Sommerhitze

Auch Maria Alexiadou liebt es natürlich, geht aber einen lebendigeren Weg, spielerisch, fast provokant: Ihre Modelle verschleiert sie förmlich mit Flechtwerken aus Modeschmuck. Als Farbe sticht Pink hervor. Und die Griechin liebt den Pony. Dabei folgt Maria stets einer wichtigen Maxime: Sie achtet auf den natürlichen Fall der Haare: „Nie gegen die Natur arbeiten“, sagt sie „wer gegen die Natur arbeitet, verliert!“ So formuliert sie ihren Appell an die Aufmerksamkeit, die Achtsamkeit. Mit nur kleinen Eingriffen erzielt sie große Effekte. Und sie fordert auf, auch einmal etwas anderes zu wagen: Naturlocken gewinnen mit einem mutigen Schnitt Volumen und Vielfalt und damit Frische und Lebendigkeit - „Fühlt die Haare! Habt Mut!“ Marias Elan steckt an.

Volles Haus und Sommerhitze

Zurückhaltend präsentiert sich Danilo Giangreco auf der Bühne, voller Respekt, fast ein Diener der Schönheit - aber er ist detailverliebt, schneidet fast jedes Haar einzeln und beweist so seine Leidenschaft für seinen Beruf, in dem es keinen Stillstand gibt. In London wird gerade seine aktuelle Kollektion geshootet - in Neu-Ulm präsentiert er bereits die nächsten Entwicklungsstufen seiner Kreationen. Und er ist überzeugt: „Die 90er sind wieder da!“ Boybands, Spice Girls, Kurt Cobain - leichte Wellen, breiter Farbansatz, Foliensträhnen - und wieder der Pony. Beim Londoner mit italienischen Wurzeln, der in Esslingen geboren ist, sogar als Doppelpony: Eine Lage kürzer, darauf eine etwas längere Lage - ein faszinierendes Zusammenspiel. Drei Schattierungen einer Grundfarbe zaubern Glanz ins Haar, außerdem wächst es harmonisch aus - auch Danilo setzt auf Nachhaltigkeit. Und seine Trendfarbe ist Koralle.

Volles Haus und Sommerhitze

Cihan Bulut kommt nicht allein: Gemeinsam mit Waldemar Neufeld entert er die 4 Nations Bühne, parallel stellen sie ihre Trends vor. Für die Herren klar und prägnant - da begibt sich Waldemar auch schon mal auf Augenhöhe mit seinem Modell, das stehend in Form gebracht wird, mit scharfem Blick und feiner Klinge. Cihan kommt mit bulligen Selbstbewusstsein, seine Oberarme könnten mürrische Gang-Mitglieder wieder auf Kurs bringen - „Wir brauchen doch nicht in die Metropolen der Mode zu schauen, wir können hier auch etwas, wir sind auch gut!“ Und das beweist er. Geradlinig, klar - und absolut alltagstauglich bringt er die Styles von den Catwalks auf die Straße. Will heißen: Tragbar, einfach, dennoch individuell und mit wenigen Handgriffen vielfältig zu modellieren. Mit viel Feingefühl und dem sicheren Gespür fürs Haar holt er aus seinen Modellen den Wow-Effekt heraus, der auch die Gäste in Neu-Ulm förmlich vom Hocker reißt.

4 Nations Show - Mission erfüllt! Die Workshops mit den Top-Akteuren am anderen Tag waren weitestgehend ausgebucht.

https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4962_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4962_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much

Die vier internationalen Top-Akteure Nonni Quest (Island), Maria Alexiadou (Griechenland), Danilo Giangreco (United Kingdom), sowie Cihan Bulut mit Waldemar Neufeld aus Ludwigsburg waren sich einig, dass Neugier, Mut und handwerkliche Qualität die Schlüssel zu neuen Trends und treuen Kunden ist - und doch zeigen sie höchst unterschiedliche Ansätze und Überzeugungen und zündeten so ein Feuerwerk an Inspirationen für Sommer- und Herbstfrisuren. Die Gäste zollten minutenlang stürmischen Beifall.

Die 90er kommen zurück, mit ihr die Foliensträhnen - Koralle ist die neue Trendfarbe - der Pony wird neu interpretiert - wild und individuell wird Volumen ins Haar gezaubert - dabei mit wenig Eingriffen große Wirkung erzielt. Das zeigen die 4 Nations-Akteure mit ihren Modellen. Die Vielfalt der Möglichkeiten verblüfft die Showbesucher vom Fach. Und die großartige handwerkliche Qualität, mit der die Haarkünstler virtuos zu Werke gehen.

Bei allem Style Feuer - Nonni Quest nimmt sich Zeit inne zu halten, zu denken, zu überdenken: „Die Welt wandelt sich, das Bewusstsein für Natur- und Umweltschutz wächst - das müssen wir erkennen“, fordert er in rauchigem englisch.

Volles Haus und Sommerhitze

Stimmig übersetzt von Chris Mattick aus Günzburg, angenehm zurückhaltend und dennoch wohl pointiert eine hervorragende Ergänzung zum quirligen Comedian und Moderator Dennis Grundt aus Hamburg, der stets die richtige Dosis am Gaspedal findet - ein Bühnenduo das beweist, was echte Friseure aus Leidenschaft noch auf dem Kasten haben können.

Volles Haus und Sommerhitze

Zurück zu Nonni, der in Reykjavik nicht nur einen Barbershop, sondern eine echte Barber-Location umtreibt: Coole Bärte, alter Whisky, Bücherlesungen, Rock-Konzerte - und ein Top-Salon für Islands kühle Blondinen. Und er weiß, wie er mit ihnen umgeht: „Nein, nein, es gibt kein dünnes Haar - es gibt nur feines Haar!“ Seine Modelle tragen kein Make-up - „können wir alles so machen wie bisher?“ hinterfragt er, „brauchen wir wirklich alle Mittel? Und: Was ist hübsch? Was ist schön?“

Volles Haus und Sommerhitze

Der Isländer geht einen mutigen Weg: Haarkosmetik nur dann, wenn es sein muss, Farbe sparsam und vorwiegend als Tönung - und einen Schnitt, der länger hält: „Die Kundinnen kommen vielleicht nicht mehr so häufig.“ Das nimmt Nonni in Kauf: „aber sie fühlen sich gut mit ihrer Frisur, und sie vertrauen ihrem Friseur!“ Gemeinsame Verantwortung für die Welt schafft Kundenbindung.

In der Konsequenz schärft das den Fokus auf die handwerkliche Qualität: Wo Spray, Festiger und Wachs nicht mehr kaschieren sollen, müssen die Schnitte im Detail sitzen. Nonni arbeitet viel mit dem Razor. Was locker und wahllos wirkt, folgt dem klaren Plan, wie die einzelnen Haarpartien, ja die einzelnen Haare fallen, miteinander wirken, wie sich unterschiedliche Längen gegenseitig stützen und eine einzigartige Textur hervorbringen. Nonni verzichtet nicht auf Spray oder Farbe, aber er fordert: „Nehmt euch etwas mehr Zeit darüber nachzudenken, was ihr wirklich tun wollt, was ihr mit der Kundin erreichen wollt!“ Manchmal ist weniger eben mehr!

Volles Haus und Sommerhitze

Auch Maria Alexiadou liebt es natürlich, geht aber einen lebendigeren Weg, spielerisch, fast provokant: Ihre Modelle verschleiert sie förmlich mit Flechtwerken aus Modeschmuck. Als Farbe sticht Pink hervor. Und die Griechin liebt den Pony. Dabei folgt Maria stets einer wichtigen Maxime: Sie achtet auf den natürlichen Fall der Haare: „Nie gegen die Natur arbeiten“, sagt sie „wer gegen die Natur arbeitet, verliert!“ So formuliert sie ihren Appell an die Aufmerksamkeit, die Achtsamkeit. Mit nur kleinen Eingriffen erzielt sie große Effekte. Und sie fordert auf, auch einmal etwas anderes zu wagen: Naturlocken gewinnen mit einem mutigen Schnitt Volumen und Vielfalt und damit Frische und Lebendigkeit - „Fühlt die Haare! Habt Mut!“ Marias Elan steckt an.

Volles Haus und Sommerhitze

Zurückhaltend präsentiert sich Danilo Giangreco auf der Bühne, voller Respekt, fast ein Diener der Schönheit - aber er ist detailverliebt, schneidet fast jedes Haar einzeln und beweist so seine Leidenschaft für seinen Beruf, in dem es keinen Stillstand gibt. In London wird gerade seine aktuelle Kollektion geshootet - in Neu-Ulm präsentiert er bereits die nächsten Entwicklungsstufen seiner Kreationen. Und er ist überzeugt: „Die 90er sind wieder da!“ Boybands, Spice Girls, Kurt Cobain - leichte Wellen, breiter Farbansatz, Foliensträhnen - und wieder der Pony. Beim Londoner mit italienischen Wurzeln, der in Esslingen geboren ist, sogar als Doppelpony: Eine Lage kürzer, darauf eine etwas längere Lage - ein faszinierendes Zusammenspiel. Drei Schattierungen einer Grundfarbe zaubern Glanz ins Haar, außerdem wächst es harmonisch aus - auch Danilo setzt auf Nachhaltigkeit. Und seine Trendfarbe ist Koralle.

Volles Haus und Sommerhitze

Cihan Bulut kommt nicht allein: Gemeinsam mit Waldemar Neufeld entert er die 4 Nations Bühne, parallel stellen sie ihre Trends vor. Für die Herren klar und prägnant - da begibt sich Waldemar auch schon mal auf Augenhöhe mit seinem Modell, das stehend in Form gebracht wird, mit scharfem Blick und feiner Klinge. Cihan kommt mit bulligen Selbstbewusstsein, seine Oberarme könnten mürrische Gang-Mitglieder wieder auf Kurs bringen - „Wir brauchen doch nicht in die Metropolen der Mode zu schauen, wir können hier auch etwas, wir sind auch gut!“ Und das beweist er. Geradlinig, klar - und absolut alltagstauglich bringt er die Styles von den Catwalks auf die Straße. Will heißen: Tragbar, einfach, dennoch individuell und mit wenigen Handgriffen vielfältig zu modellieren. Mit viel Feingefühl und dem sicheren Gespür fürs Haar holt er aus seinen Modellen den Wow-Effekt heraus, der auch die Gäste in Neu-Ulm förmlich vom Hocker reißt.

4 Nations Show - Mission erfüllt! Die Workshops mit den Top-Akteuren am anderen Tag waren weitestgehend ausgebucht.

7 - Volles Haus und Sommerhitze 7 - Volles Haus und Sommerhitze 7 - Volles Haus und Sommerhitze 7 - Volles Haus und Sommerhitze 7 - Volles Haus und Sommerhitze 7 - Volles Haus und Sommerhitze 7 - Volles Haus und Sommerhitze
 
Newsbild Volles Haus und Sommerhitze

Volles Haus und Sommerhitze

 
Frisur Friseurwelt Friseur Beauty Messetermine Stylist sharer_bild

Die 4 Nations Show der Deutschen Friseurakademie in Neu-Ulm begeisterte bei idealen Bedingungen rund 150 Friseure und Gäste aus ganz Süddeutschland.

Die vier internationalen Top-Akteure Nonni Quest (Island), Maria Alexiadou (Griechenland), Danilo Giangreco (United Kingdom), sowie Cihan Bulut mit Waldemar Neufeld aus Ludwigsburg waren sich einig, dass Neugier, Mut und handwerkliche Qualität die Schlüssel zu neuen Trends und treuen Kunden ist - und doch zeigen sie höchst unterschiedliche Ansätze und Überzeugungen und zündeten so ein Feuerwerk an Inspirationen für Sommer- und Herbstfrisuren. Die Gäste zollten minutenlang stürmischen Beifall.

Die 90er kommen zurück, mit ihr die Foliensträhnen - Koralle ist die neue Trendfarbe - der Pony wird neu interpretiert - wild und individuell wird Volumen ins Haar gezaubert - dabei mit wenig Eingriffen große Wirkung erzielt. Das zeigen die 4 Nations-Akteure mit ihren Modellen. Die Vielfalt der Möglichkeiten verblüfft die Showbesucher vom Fach. Und die großartige handwerkliche Qualität, mit der die Haarkünstler virtuos zu Werke gehen.

Bei allem Style Feuer - Nonni Quest nimmt sich Zeit inne zu halten, zu denken, zu überdenken: „Die Welt wandelt sich, das Bewusstsein für Natur- und Umweltschutz wächst - das müssen wir erkennen“, fordert er in rauchigem englisch.

Volles Haus und Sommerhitze

Stimmig übersetzt von Chris Mattick aus Günzburg, angenehm zurückhaltend und dennoch wohl pointiert eine hervorragende Ergänzung zum quirligen Comedian und Moderator Dennis Grundt aus Hamburg, der stets die richtige Dosis am Gaspedal findet - ein Bühnenduo das beweist, was echte Friseure aus Leidenschaft noch auf dem Kasten haben können.

Volles Haus und Sommerhitze

Zurück zu Nonni, der in Reykjavik nicht nur einen Barbershop, sondern eine echte Barber-Location umtreibt: Coole Bärte, alter Whisky, Bücherlesungen, Rock-Konzerte - und ein Top-Salon für Islands kühle Blondinen. Und er weiß, wie er mit ihnen umgeht: „Nein, nein, es gibt kein dünnes Haar - es gibt nur feines Haar!“ Seine Modelle tragen kein Make-up - „können wir alles so machen wie bisher?“ hinterfragt er, „brauchen wir wirklich alle Mittel? Und: Was ist hübsch? Was ist schön?“

Volles Haus und Sommerhitze

Der Isländer geht einen mutigen Weg: Haarkosmetik nur dann, wenn es sein muss, Farbe sparsam und vorwiegend als Tönung - und einen Schnitt, der länger hält: „Die Kundinnen kommen vielleicht nicht mehr so häufig.“ Das nimmt Nonni in Kauf: „aber sie fühlen sich gut mit ihrer Frisur, und sie vertrauen ihrem Friseur!“ Gemeinsame Verantwortung für die Welt schafft Kundenbindung.

In der Konsequenz schärft das den Fokus auf die handwerkliche Qualität: Wo Spray, Festiger und Wachs nicht mehr kaschieren sollen, müssen die Schnitte im Detail sitzen. Nonni arbeitet viel mit dem Razor. Was locker und wahllos wirkt, folgt dem klaren Plan, wie die einzelnen Haarpartien, ja die einzelnen Haare fallen, miteinander wirken, wie sich unterschiedliche Längen gegenseitig stützen und eine einzigartige Textur hervorbringen. Nonni verzichtet nicht auf Spray oder Farbe, aber er fordert: „Nehmt euch etwas mehr Zeit darüber nachzudenken, was ihr wirklich tun wollt, was ihr mit der Kundin erreichen wollt!“ Manchmal ist weniger eben mehr!

Volles Haus und Sommerhitze

Auch Maria Alexiadou liebt es natürlich, geht aber einen lebendigeren Weg, spielerisch, fast provokant: Ihre Modelle verschleiert sie förmlich mit Flechtwerken aus Modeschmuck. Als Farbe sticht Pink hervor. Und die Griechin liebt den Pony. Dabei folgt Maria stets einer wichtigen Maxime: Sie achtet auf den natürlichen Fall der Haare: „Nie gegen die Natur arbeiten“, sagt sie „wer gegen die Natur arbeitet, verliert!“ So formuliert sie ihren Appell an die Aufmerksamkeit, die Achtsamkeit. Mit nur kleinen Eingriffen erzielt sie große Effekte. Und sie fordert auf, auch einmal etwas anderes zu wagen: Naturlocken gewinnen mit einem mutigen Schnitt Volumen und Vielfalt und damit Frische und Lebendigkeit - „Fühlt die Haare! Habt Mut!“ Marias Elan steckt an.

Volles Haus und Sommerhitze

Zurückhaltend präsentiert sich Danilo Giangreco auf der Bühne, voller Respekt, fast ein Diener der Schönheit - aber er ist detailverliebt, schneidet fast jedes Haar einzeln und beweist so seine Leidenschaft für seinen Beruf, in dem es keinen Stillstand gibt. In London wird gerade seine aktuelle Kollektion geshootet - in Neu-Ulm präsentiert er bereits die nächsten Entwicklungsstufen seiner Kreationen. Und er ist überzeugt: „Die 90er sind wieder da!“ Boybands, Spice Girls, Kurt Cobain - leichte Wellen, breiter Farbansatz, Foliensträhnen - und wieder der Pony. Beim Londoner mit italienischen Wurzeln, der in Esslingen geboren ist, sogar als Doppelpony: Eine Lage kürzer, darauf eine etwas längere Lage - ein faszinierendes Zusammenspiel. Drei Schattierungen einer Grundfarbe zaubern Glanz ins Haar, außerdem wächst es harmonisch aus - auch Danilo setzt auf Nachhaltigkeit. Und seine Trendfarbe ist Koralle.

Volles Haus und Sommerhitze

Cihan Bulut kommt nicht allein: Gemeinsam mit Waldemar Neufeld entert er die 4 Nations Bühne, parallel stellen sie ihre Trends vor. Für die Herren klar und prägnant - da begibt sich Waldemar auch schon mal auf Augenhöhe mit seinem Modell, das stehend in Form gebracht wird, mit scharfem Blick und feiner Klinge. Cihan kommt mit bulligen Selbstbewusstsein, seine Oberarme könnten mürrische Gang-Mitglieder wieder auf Kurs bringen - „Wir brauchen doch nicht in die Metropolen der Mode zu schauen, wir können hier auch etwas, wir sind auch gut!“ Und das beweist er. Geradlinig, klar - und absolut alltagstauglich bringt er die Styles von den Catwalks auf die Straße. Will heißen: Tragbar, einfach, dennoch individuell und mit wenigen Handgriffen vielfältig zu modellieren. Mit viel Feingefühl und dem sicheren Gespür fürs Haar holt er aus seinen Modellen den Wow-Effekt heraus, der auch die Gäste in Neu-Ulm förmlich vom Hocker reißt.

4 Nations Show - Mission erfüllt! Die Workshops mit den Top-Akteuren am anderen Tag waren weitestgehend ausgebucht.

 

Volles Haus und Sommerhitze - alle Bilder

Bild - Volles Haus und Sommerhitze Bild 7 - Volles Haus und Sommerhitze Bild 7 - Volles Haus und Sommerhitze Bild 7 - Volles Haus und Sommerhitze Bild 7 - Volles Haus und Sommerhitze Bild 7 - Volles Haus und Sommerhitze Bild 7 - Volles Haus und Sommerhitze Bild 7 - Volles Haus und Sommerhitze

Friseurportal Friseur & Beauty.de: Friseurwelt, Frisuren, Friseure

Goldwell Kerasilk Revitalize (359)
Friseur-Messen 2019 | Kosmetik-Messen 2019 und Friseur-Termine 2019, Friseurportal | Friseurwelt
26.10.2019 - 27.10.2019
34. BEAUTY FORUM MÜNCHEN
09.11.2019 - 10.11.2019
StyleCom
23.11.2019 - 24.11.2019
Beauty Live Kalkar 2019
23.11.2019 - 24.11.2019
Hair-Factory Kalkar 2019
 
 
mein Friseurumhang (44)
Deutsche Friseurakademie DFA GmbH https://friseur-and-beauty.de/images/manufacturers/dfa_deutsche_friseur_akademie.jpg 0731 3784657-11 0731 3784657-20 info@deutsche-friseur-akademie.de DE 277 336 387
DE Dieselstr. 4 89231 Neu-Ulm

Deutsche Friseurakademie - Infos zur Marke/ zum Unternehmen

 
DFA GmbH
Dieselstr. 4
D-89231 Neu-Ulm
 
Telefon: 0731 3784657-11
Fax: 0731 3784657-20
E-Mail: info@deutsche-friseur-akademie.de
 Webseite Deutsche Friseurakademie
Social Media: Folge  auf Facebook Folge  auf YouTube Folge  auf Instagram
Logo Deutsche Friseurakademie
 
 

Erweiterte Angaben zu DFA GmbH

Rechtsform: Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)
Vertretungsberechtigte(r): Geschäftsführer: Karin Seiler, Harald Gloning
Registereintragung(en): Amtsgericht Neu-Ulm, Registernummer HRB 14588
Umsatzsteuer-ID: DE 277 336 387
 
 
Urheberrechtshinweise
Alle Inhalte dieser Seite, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Inhabern der jeweiligen Marken, den Unternehmen bzw. beim Betreiber des Angebots. Bitte fragen Sie uns, falls Sie die Inhalte dieser Seite verwenden möchten. Unter Lizenz veröffentlichte Inhalte dürfen nach den jeweils maßgeblichen Lizenzbedingungen verwendet werden.
 
Ein Verstoß gegen das Urheberrecht (z.B. das unerlaubte Einbauen der Inhalte auf die eigene Internetseite) ist gem. § 106 ff Urhebergesetz strafbar. Wer gegen dieses verstößt, muss mit kostenpflichtigen Abmahnungen rechnen und muss ggf. Schadensersatz leisten.
 

Das Friseurportal mit Infos zu Friseurbedarf, Trendfrisuren

 
 
[ mehr News und Friseurprodukte aus der Friseurwelt... ]
 
Trendfrisuren - KEVIN.MURPHY TOUCHABLE

Neu: KEVIN.MURPHY TOUCHABLE

Für zuverlässigen Halt und ein flexibles Finish.
 
Diesen Artikel haben wir am 17.07.2019 hinzugefügt
 
 
Newsletter-Anmeldung
 
Erhalten auch Sie unseren kostenlosen Newsletter (in der Regel wöchentlich) mit Informationen zu Veranstaltungen und Produkten aus der Friseur-, Kosmetik- und Nageldesignbranche sowie mit interessanten Themen, nicht nur für Saloninhaber/-innen interessant. Die Ein-/ Austragungen zu unserem Newsletter erfolgen nach dem "double-opt-in-Verfahren". Das bedeutet, dass Sie aktiv tätig werden müssen und unsere Newsletter erst dann erhalten, wenn Sie nach dem Erhalt einer Bestätigungsnachricht auf den darin enthaltenen Freischaltlink klicken.
 
Hinweis: Sie können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zum Erhalt unserer Newsletter jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
 
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Seiten/ Dienste. Durch die Nutzung unserer Seiten/ Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr: Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung