Friseur & Beauty.de » News, Szene » Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie
Friseurwelt im Friseurportal
Fitters Real Barber Collection (253)

Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie

Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie Gut beraten?! Wie viel gute Beratung mit dem eigenen Selbstbewusstsein zu tun hat, weiß Birgit Nusskern*

Wie oft haben Sie die folgenden Sätze schon gehört oder selbst gesagt: „Das war eine wirklich gute Beratung“ oder „Ich fühle mich richtig gut beraten“? Im besten Fall gehören diese Sätze zu Ihrem Alltag, den Ihre Kunden immer wieder äußern. Nur was bedeutet das eigentlich? Was ist eine gute Beratung? Und welchen Stellenwert spielt das Thema Beratung im Salonalltag? Birgit Nusskern über die kleinen Unterschiede von „wie immer“ zu ganzheitlich und wie man durch gute Beratung am Ende auch mehr Geld verdienen kann.

2018-04-26 08:51:53 Mit,guter,Beratung,zu,Mehrumsatz,nusskern,friseure,zeigen,wie,Gut,beraten,Wie,viel,gute,mit,eigenen,Selbstbewusstsein,tun,weiß,Birgit,Nusskern* True

Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie„Was kann ich für Sie tun?“ oder „Was darf es sein?“ das ist bei vielen Kollegen die erste Frage, die gestellt wird, wenn sie das Beratungsgespräch beginnen. Die Antwort darauf ist leider genauso wenig präzise, wie hilfreich, findet Birgit Nusskern: „Ich frage zunächst immer nach den Wünschen der Kundin, nach der Geschichte ihrer Haare. Ich frage nach Gewohnheiten zur Pflege und zum Styling zu Hause, welche Produkte und Tools sie benutzt, wie viel Zeit sie realistisch für ihre Frisur jeden Tag aufbringen will.“ Auf einmal entstehen ganz andere Gespräche, denn, wer sich traut andere Fragen zu stellen, bekommt auch andere Antworten.

Lieber eine treue zufriedene Kundin, als kurzfristigen Umsatz

Wenn es um das Thema größere Farbveränderungen geht, wird es oft schwierig, weil man hier lernen muss gnadenlos ehrlich zu sein. Zunächst müsse ganz klar das Ziel der Veränderung definiert werden: „Weg von den Strähnen“ oder „nicht mehr so dunkel“ oder „Grau kaschieren“. Dabei müsse ganz klar sein, dass das Ganze ein Prozess ist, ein Weg, den man gemeinsam geht: „Mein Farbpinsel ist kein Zauberstab. Zu behaupten, dass radikale Veränderungen von jetzt auf gleich in einem Rutsch möglich seien und dabei das Haar nicht schädigen würden, ist einfach grob fahrlässig,“ so Nusskern. Sie muss genau die Historie der Haare kennen, um dann als Fachfrau entscheiden zu können, welcher Weg möglich ist oder eben auch nicht. Ganz wichtig sei, dass die Kundinnen mit der richtigen Pflege zu Hause aktiv mitarbeiten: „Wir brauchen eine gute Grundlage, um mit Farbe zu arbeiten, sonst heißt es am Ende doch wieder nur „Die Friseurin hat es mal wieder nicht hinbekommen! Gerne vergleiche ich das mit einem Titelbild eines Magazins: natürlich wirken die Farben auf dem Hochglanzcover der Vogue besser, als auf dem matten Sparpapier der Freizeitrevue! Es kommt eben auf den Untergrund an.“

Beratung kostet (Zeit)

Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wieBirgit Nusskern appelliert an das Selbstbewusstsein ihrer Kollegen: „Wir müssen wieder lernen als Profi aufzutreten und unser Fachwissen selbstbewusst zu verkaufen. Immerhin haben wir als Friseure mit professionellen Haarfarben, die zum Teint passen, das mit Abstands effektivste Anti-Aging Mittel. Das muss auch so verkauft werden!“ Bei nusskern friseure lautet das Motto „Du musst nichts Außergewöhnliches tun, nur das Gewöhnliche außergewöhnlich gut.“ Das spiegelt sich auch bei der Beratung wider. Denn wer möchte, bekommt nach der Farbdienstleistung ein kleines Service-Make-up – ein Umsatzgarant, wie Nusskern erzählt. „Am Ende wollen wir doch mit unserer Arbeit Geld verdienen. Heißt ich muss immer wieder die entscheidenden Themen „nebenbei“ ansprechen: Augenkosmetik, Pflege, Produktempfehlungen, Farbfresh-up und Make-up“, so Birgit Nusskern. Man muss sich immer wieder bewusst machen, dass es Menschen gibt, die Geld haben und dieses auch gerne ausgeben möchten.

Eine halbe Stunde Beratung wird bei nusskern friseure mit einem halben Stundensatz berechnet. „Meine Leistung ist das wert. Punkt.“ Das so klar zu formulieren und dann auch durchzusetzen, erfordert nicht nur Mut und Selbstbewusstsein, sondern zeigt auch die klare Haltung zur eigenen Professionalität. Der Betrag wird natürlich verrechnet, sofern ein Servicetermin zu Stande kommt. Aber nicht nur die Beratung, auch die Umsetzung einer guten Leistung kostet Zeit. „Es hört sich banal an, aber planen Sie die Zeit ein, die es dauert und bieten Sie dem Kunden lieber einen anderen Termin an, denn die Alternative ist eine unzureichende Beratung unter Zeitdruck und am Ende stehe Ich selbst ja mit meinem Namen dafür gerade.“ Haar- und Beautyexperte wird man nicht in drei Jahren Ausbildung, dazu gehört jahrzehntelange Erfahrung, Routine und kontinuierliche Weiterbildung. „Ralf und ich blicken zusammen auf über 50 Jahre Erfahrung – die stetige Arbeit an uns voraussetzt. Das hat richtig Zeit und Geld gekostet.“ Wer in diesem Bewusstsein agiere, habe viel seltener Diskussionen über Preise und würde als Experte ganz anders wahrgenommen.

Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie

* Birgit Nusskern (38) ist Friseurmeisterin und führt gemeinsam mit ihrem Mann Ralf Nusskern den Salon nusskern friseure in Dannstadt-Schauernheim. Nach Meisterprüfung, Fachtrainerausbildung und jahrelanger Seminartätigkeit arbeitete Sie als Creative Director bei KpO, wo sie neben der Umsetzung großer Shows und internationaler Shootings auch für die Schulung der Mitarbeiter verantwortlich war. Birgit Nusskern liebt nicht nur alles rund ums Haar, sondern hat auch eine große Leidenschaft für Make-Up, das den Total Look einer Kundin optimal abrundet. Gemeinsam mit Ralf Nusskern steht sie heute für Goldwell auf der Bühne, gibt Schulungen und Seminare für Kollegen.

https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4172_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4172_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much

Wie oft haben Sie die folgenden Sätze schon gehört oder selbst gesagt: „Das war eine wirklich gute Beratung“ oder „Ich fühle mich richtig gut beraten“? Im besten Fall gehören diese Sätze zu Ihrem Alltag, den Ihre Kunden immer wieder äußern. Nur was bedeutet das eigentlich? Was ist eine gute Beratung? Und welchen Stellenwert spielt das Thema Beratung im Salonalltag? Birgit Nusskern über die kleinen Unterschiede von „wie immer“ zu ganzheitlich und wie man durch gute Beratung am Ende auch mehr Geld verdienen kann.

Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie„Was kann ich für Sie tun?“ oder „Was darf es sein?“ das ist bei vielen Kollegen die erste Frage, die gestellt wird, wenn sie das Beratungsgespräch beginnen. Die Antwort darauf ist leider genauso wenig präzise, wie hilfreich, findet Birgit Nusskern: „Ich frage zunächst immer nach den Wünschen der Kundin, nach der Geschichte ihrer Haare. Ich frage nach Gewohnheiten zur Pflege und zum Styling zu Hause, welche Produkte und Tools sie benutzt, wie viel Zeit sie realistisch für ihre Frisur jeden Tag aufbringen will.“ Auf einmal entstehen ganz andere Gespräche, denn, wer sich traut andere Fragen zu stellen, bekommt auch andere Antworten.

Lieber eine treue zufriedene Kundin, als kurzfristigen Umsatz

Wenn es um das Thema größere Farbveränderungen geht, wird es oft schwierig, weil man hier lernen muss gnadenlos ehrlich zu sein. Zunächst müsse ganz klar das Ziel der Veränderung definiert werden: „Weg von den Strähnen“ oder „nicht mehr so dunkel“ oder „Grau kaschieren“. Dabei müsse ganz klar sein, dass das Ganze ein Prozess ist, ein Weg, den man gemeinsam geht: „Mein Farbpinsel ist kein Zauberstab. Zu behaupten, dass radikale Veränderungen von jetzt auf gleich in einem Rutsch möglich seien und dabei das Haar nicht schädigen würden, ist einfach grob fahrlässig,“ so Nusskern. Sie muss genau die Historie der Haare kennen, um dann als Fachfrau entscheiden zu können, welcher Weg möglich ist oder eben auch nicht. Ganz wichtig sei, dass die Kundinnen mit der richtigen Pflege zu Hause aktiv mitarbeiten: „Wir brauchen eine gute Grundlage, um mit Farbe zu arbeiten, sonst heißt es am Ende doch wieder nur „Die Friseurin hat es mal wieder nicht hinbekommen! Gerne vergleiche ich das mit einem Titelbild eines Magazins: natürlich wirken die Farben auf dem Hochglanzcover der Vogue besser, als auf dem matten Sparpapier der Freizeitrevue! Es kommt eben auf den Untergrund an.“

Beratung kostet (Zeit)

Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wieBirgit Nusskern appelliert an das Selbstbewusstsein ihrer Kollegen: „Wir müssen wieder lernen als Profi aufzutreten und unser Fachwissen selbstbewusst zu verkaufen. Immerhin haben wir als Friseure mit professionellen Haarfarben, die zum Teint passen, das mit Abstands effektivste Anti-Aging Mittel. Das muss auch so verkauft werden!“ Bei nusskern friseure lautet das Motto „Du musst nichts Außergewöhnliches tun, nur das Gewöhnliche außergewöhnlich gut.“ Das spiegelt sich auch bei der Beratung wider. Denn wer möchte, bekommt nach der Farbdienstleistung ein kleines Service-Make-up – ein Umsatzgarant, wie Nusskern erzählt. „Am Ende wollen wir doch mit unserer Arbeit Geld verdienen. Heißt ich muss immer wieder die entscheidenden Themen „nebenbei“ ansprechen: Augenkosmetik, Pflege, Produktempfehlungen, Farbfresh-up und Make-up“, so Birgit Nusskern. Man muss sich immer wieder bewusst machen, dass es Menschen gibt, die Geld haben und dieses auch gerne ausgeben möchten.

Eine halbe Stunde Beratung wird bei nusskern friseure mit einem halben Stundensatz berechnet. „Meine Leistung ist das wert. Punkt.“ Das so klar zu formulieren und dann auch durchzusetzen, erfordert nicht nur Mut und Selbstbewusstsein, sondern zeigt auch die klare Haltung zur eigenen Professionalität. Der Betrag wird natürlich verrechnet, sofern ein Servicetermin zu Stande kommt. Aber nicht nur die Beratung, auch die Umsetzung einer guten Leistung kostet Zeit. „Es hört sich banal an, aber planen Sie die Zeit ein, die es dauert und bieten Sie dem Kunden lieber einen anderen Termin an, denn die Alternative ist eine unzureichende Beratung unter Zeitdruck und am Ende stehe Ich selbst ja mit meinem Namen dafür gerade.“ Haar- und Beautyexperte wird man nicht in drei Jahren Ausbildung, dazu gehört jahrzehntelange Erfahrung, Routine und kontinuierliche Weiterbildung. „Ralf und ich blicken zusammen auf über 50 Jahre Erfahrung – die stetige Arbeit an uns voraussetzt. Das hat richtig Zeit und Geld gekostet.“ Wer in diesem Bewusstsein agiere, habe viel seltener Diskussionen über Preise und würde als Experte ganz anders wahrgenommen.

Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie

* Birgit Nusskern (38) ist Friseurmeisterin und führt gemeinsam mit ihrem Mann Ralf Nusskern den Salon nusskern friseure in Dannstadt-Schauernheim. Nach Meisterprüfung, Fachtrainerausbildung und jahrelanger Seminartätigkeit arbeitete Sie als Creative Director bei KpO, wo sie neben der Umsetzung großer Shows und internationaler Shootings auch für die Schulung der Mitarbeiter verantwortlich war. Birgit Nusskern liebt nicht nur alles rund ums Haar, sondern hat auch eine große Leidenschaft für Make-Up, das den Total Look einer Kundin optimal abrundet. Gemeinsam mit Ralf Nusskern steht sie heute für Goldwell auf der Bühne, gibt Schulungen und Seminare für Kollegen.

8 - Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie 8 - Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie 8 - Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie 8 - Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie 8 - Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie 8 - Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie 8 - Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie 8 - Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie
 
Newsbild Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie

Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie

 
Frisur Friseurwelt Friseur Beauty Messetermine Stylist sharer_bild

Gut beraten?! Wie viel gute Beratung mit dem eigenen Selbstbewusstsein zu tun hat, weiß Birgit Nusskern*

Wie oft haben Sie die folgenden Sätze schon gehört oder selbst gesagt: „Das war eine wirklich gute Beratung“ oder „Ich fühle mich richtig gut beraten“? Im besten Fall gehören diese Sätze zu Ihrem Alltag, den Ihre Kunden immer wieder äußern. Nur was bedeutet das eigentlich? Was ist eine gute Beratung? Und welchen Stellenwert spielt das Thema Beratung im Salonalltag? Birgit Nusskern über die kleinen Unterschiede von „wie immer“ zu ganzheitlich und wie man durch gute Beratung am Ende auch mehr Geld verdienen kann.

Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie„Was kann ich für Sie tun?“ oder „Was darf es sein?“ das ist bei vielen Kollegen die erste Frage, die gestellt wird, wenn sie das Beratungsgespräch beginnen. Die Antwort darauf ist leider genauso wenig präzise, wie hilfreich, findet Birgit Nusskern: „Ich frage zunächst immer nach den Wünschen der Kundin, nach der Geschichte ihrer Haare. Ich frage nach Gewohnheiten zur Pflege und zum Styling zu Hause, welche Produkte und Tools sie benutzt, wie viel Zeit sie realistisch für ihre Frisur jeden Tag aufbringen will.“ Auf einmal entstehen ganz andere Gespräche, denn, wer sich traut andere Fragen zu stellen, bekommt auch andere Antworten.

Lieber eine treue zufriedene Kundin, als kurzfristigen Umsatz

Wenn es um das Thema größere Farbveränderungen geht, wird es oft schwierig, weil man hier lernen muss gnadenlos ehrlich zu sein. Zunächst müsse ganz klar das Ziel der Veränderung definiert werden: „Weg von den Strähnen“ oder „nicht mehr so dunkel“ oder „Grau kaschieren“. Dabei müsse ganz klar sein, dass das Ganze ein Prozess ist, ein Weg, den man gemeinsam geht: „Mein Farbpinsel ist kein Zauberstab. Zu behaupten, dass radikale Veränderungen von jetzt auf gleich in einem Rutsch möglich seien und dabei das Haar nicht schädigen würden, ist einfach grob fahrlässig,“ so Nusskern. Sie muss genau die Historie der Haare kennen, um dann als Fachfrau entscheiden zu können, welcher Weg möglich ist oder eben auch nicht. Ganz wichtig sei, dass die Kundinnen mit der richtigen Pflege zu Hause aktiv mitarbeiten: „Wir brauchen eine gute Grundlage, um mit Farbe zu arbeiten, sonst heißt es am Ende doch wieder nur „Die Friseurin hat es mal wieder nicht hinbekommen! Gerne vergleiche ich das mit einem Titelbild eines Magazins: natürlich wirken die Farben auf dem Hochglanzcover der Vogue besser, als auf dem matten Sparpapier der Freizeitrevue! Es kommt eben auf den Untergrund an.“

Beratung kostet (Zeit)

Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wieBirgit Nusskern appelliert an das Selbstbewusstsein ihrer Kollegen: „Wir müssen wieder lernen als Profi aufzutreten und unser Fachwissen selbstbewusst zu verkaufen. Immerhin haben wir als Friseure mit professionellen Haarfarben, die zum Teint passen, das mit Abstands effektivste Anti-Aging Mittel. Das muss auch so verkauft werden!“ Bei nusskern friseure lautet das Motto „Du musst nichts Außergewöhnliches tun, nur das Gewöhnliche außergewöhnlich gut.“ Das spiegelt sich auch bei der Beratung wider. Denn wer möchte, bekommt nach der Farbdienstleistung ein kleines Service-Make-up – ein Umsatzgarant, wie Nusskern erzählt. „Am Ende wollen wir doch mit unserer Arbeit Geld verdienen. Heißt ich muss immer wieder die entscheidenden Themen „nebenbei“ ansprechen: Augenkosmetik, Pflege, Produktempfehlungen, Farbfresh-up und Make-up“, so Birgit Nusskern. Man muss sich immer wieder bewusst machen, dass es Menschen gibt, die Geld haben und dieses auch gerne ausgeben möchten.

Eine halbe Stunde Beratung wird bei nusskern friseure mit einem halben Stundensatz berechnet. „Meine Leistung ist das wert. Punkt.“ Das so klar zu formulieren und dann auch durchzusetzen, erfordert nicht nur Mut und Selbstbewusstsein, sondern zeigt auch die klare Haltung zur eigenen Professionalität. Der Betrag wird natürlich verrechnet, sofern ein Servicetermin zu Stande kommt. Aber nicht nur die Beratung, auch die Umsetzung einer guten Leistung kostet Zeit. „Es hört sich banal an, aber planen Sie die Zeit ein, die es dauert und bieten Sie dem Kunden lieber einen anderen Termin an, denn die Alternative ist eine unzureichende Beratung unter Zeitdruck und am Ende stehe Ich selbst ja mit meinem Namen dafür gerade.“ Haar- und Beautyexperte wird man nicht in drei Jahren Ausbildung, dazu gehört jahrzehntelange Erfahrung, Routine und kontinuierliche Weiterbildung. „Ralf und ich blicken zusammen auf über 50 Jahre Erfahrung – die stetige Arbeit an uns voraussetzt. Das hat richtig Zeit und Geld gekostet.“ Wer in diesem Bewusstsein agiere, habe viel seltener Diskussionen über Preise und würde als Experte ganz anders wahrgenommen.

Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie

* Birgit Nusskern (38) ist Friseurmeisterin und führt gemeinsam mit ihrem Mann Ralf Nusskern den Salon nusskern friseure in Dannstadt-Schauernheim. Nach Meisterprüfung, Fachtrainerausbildung und jahrelanger Seminartätigkeit arbeitete Sie als Creative Director bei KpO, wo sie neben der Umsetzung großer Shows und internationaler Shootings auch für die Schulung der Mitarbeiter verantwortlich war. Birgit Nusskern liebt nicht nur alles rund ums Haar, sondern hat auch eine große Leidenschaft für Make-Up, das den Total Look einer Kundin optimal abrundet. Gemeinsam mit Ralf Nusskern steht sie heute für Goldwell auf der Bühne, gibt Schulungen und Seminare für Kollegen.

 

Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie - alle Bilder

Bild - Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie Bild 8 - Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie Bild 8 - Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie Bild 8 - Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie Bild 8 - Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie Bild 8 - Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie Bild 8 - Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie Bild 8 - Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie Bild 8 - Mit guter Beratung zu Mehrumsatz - nusskern friseure zeigen wie

Friseurportal Friseur & Beauty.de: Friseurwelt, Frisuren, Friseure

CDE-Objekteinrichtungen GmbH (143)
Friseur-Messen 2018 | Kosmetik-Messen 2018 und Friseur-Termine 2018, Friseurportal | Friseurwelt
21.10.2018 - 22.10.2018
HAARE Nürnberg 2018
21.10.2018 - 22.10.2018
International Barber Awards 2018
17.11.2018 - 18.11.2018
COSMETICA Berlin 2018
24.11.2018 - 25.11.2018
Beauty Live Kalkar
16.02.2019 - 17.02.2019
akzente Sindelfingen 2019
 
 
Haare 2018 (222)
Urheberrechtshinweise
Alle Inhalte dieser Seite, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Inhabern der jeweiligen Marken, den Unternehmen bzw. beim Betreiber des Angebots. Bitte fragen Sie uns, falls Sie die Inhalte dieser Seite verwenden möchten. Unter Lizenz veröffentlichte Inhalte dürfen nach den jeweils maßgeblichen Lizenzbedingungen verwendet werden.
 
Ein Verstoß gegen das Urheberrecht (z.B. das unerlaubte Einbauen der Inhalte auf die eigene Internetseite) ist gem. § 106 ff Urhebergesetz strafbar. Wer gegen dieses verstößt, muss mit kostenpflichtigen Abmahnungen rechnen und muss ggf. Schadensersatz leisten.
 

Das Friseurportal mit Infos zu Friseurbedarf, Trendfrisuren

 
 
[ mehr News und Friseurprodukte aus der Friseurwelt... ]
 
Trendfrisuren - Neuer Farbtrend #coldbrewhair

Neu: Neuer Farbtrend #coldbrewhair

#coldbrewhair – ein Trend wie aus der Kaffeetasse
 
Diesen Artikel haben wir am 16.10.2018 hinzugefügt
 
 
Newsletter-Anmeldung
 
Erhalten auch Sie unseren kostenlosen Newsletter (in der Regel wöchentlich) mit Informationen zu Veranstaltungen und Produkten aus der Friseur-, Kosmetik- und Nageldesignbranche sowie mit interessanten Themen, nicht nur für Saloninhaber/-innen interessant. Die Ein-/ Austragungen zu unserem Newsletter erfolgen nach dem "double-opt-in-Verfahren". Das bedeutet, dass Sie aktiv tätig werden müssen und unsere Newsletter erst dann erhalten, wenn Sie nach dem Erhalt einer Bestätigungsnachricht auf den darin enthaltenen Freischaltlink klicken.
 
Hinweis: Sie können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zum Erhalt unserer Newsletter jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
 
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Seiten/ Dienste. Durch die Nutzung unserer Seiten/ Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr: Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung