Friseur & Beauty.de » News, Szene » Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang
Friseurwelt im Friseurportal
Friseur Eigenmarken powered by Fitters (306)

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang Wer nicht wagt, der nicht gewinnt

Meinerzhagen, März 2018. „Es hat mich echt Überwindung und Mut gekostet, aber heute kann ich sagen: es hat sich gelohnt“, gibt Andrea Filthaus stolz zu. Die 48-Jährige hat nach über 20 Jahren der Selbständigkeit in Meinerzhagen mit ihrem Friseursalon einen Neuanfang in Gummersbach gewagt. Verschiedene Umstände hatten diesen Schritt nötig gemacht.

2018-04-12 10:23:34 Intercoiffure,Andrea,Filthaus,zieht,um,schafft,so,Neuanfang,Wer,wagt,gewinnt True

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang2017 war ein nicht ganz einfaches Jahr Andrea Filthaus. Trotz persönlicher Erfolge wie der Nominierung zum Fashionista Award von Aveda und einer damit verbundenen Shootingreise in die USA, einem genialen Kollektionsfotoshooting und daraus resultierenden zahlreichen Veröffentlichungen in Fach- und Publikumspresse, sah sich die Unternehmerin mit dem Salonstandort Meinerzhagen immer größeren Problemen konfrontiert: Mitarbeiter zu finden war ein schier unmögliches Unterfangen, nicht zuletzt, weil die Bevölkerungsstruktur im ländlich geprägten 40.000 Einwohner Städtchen Meinerzhagen, wenige bis keine Auszubildenden hervorbringt. Die Innenstadt mit bis vor wenigen Jahren noch florierendem Einzelhandel wurde immer mehr zu einer Ansammlung an Billigläden und Back-Discountern. „Die Attraktivität der Innenstadt sank zusehend und man bekam immer mehr den Eindruck, dass die Meinerzhagen zur Schlafstadt wurde. Gelebt wurde woanders,“ so Filthaus.

Kleinstadt im Wandel

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den NeuanfangDie Strukturschwäche führte auch zu einer sehr unausgewogenen Arbeitswoche. Während das Team samstags dem Ansturm kaum Herr wurde, war in der Pendlerstadt unter der Woche einfach nicht genug los. Ein Problem, dass viele Friseure in Randgebieten kennen dürften. „Ich habe ernsthaft an mir gezweifelt“, gibt Filthaus ehrlich zu. Die 48-Jährige spielte sogar kurz mit dem Gedanken ins Angestelltenverhältnis zu wechseln. „Dann sind der Druck und die Verantwortung für die Mitarbeiter weg“, glaubte sie. Doch die Liebe zum Beruf und das Selbstbewusstsein Unternehmerin zu sein, sei zu groß. Die Entscheidung zur Veränderung fiel dann Anfang des vergangenen Jahres: bei einem Spaziergang durch ihre Wohnstadt Gummersbach sieht Filthaus eine interessante, leere Immobilie: Innenstadtlage, große Fensterfront, Parkplätze in Reichweite, zwei Etage. Sie ergreift ihre Chance. Und siehe da: das Ladenlokal war noch zu haben. Nach einigen Verhandlungen, hatte sie den neuen Mietvertrag in der Tasche. „Im alten Salon hatte ich eine Kündigungsfrist von einem Jahr. So konnte ich alles in Ruhe in die Wege leiten und vorbereiten“, sagt die 48-Jährige. Ihr ehemaliger Vermieter, so erzählt sie weiter, hatte sogar Verständnis für ihre Entscheidung. Gibt es doch in Gummersbach nicht nur viel mehr Leben in Form von Bars und Restaurants, sondern auch potenziellen Nachwuchs, da die Fachhochschule Köln dort ihren Sitz hat.

Ein Jahr der Planung

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den NeuanfangTrotz der langen Vorbereitungszeit, verlief natürlich nicht alles reibungslos: Renovierungen verzögerten sich, manches wurde am Ende wesentlich teurer als anfangs kalkuliert und „nebenbei“ musste ja auch der Salon weitergeführt und die Kunden bedient werden. „Es war schon ein Kraftakt. Tagsüber im Salon stehen, abends Buchhaltung und nebenbei noch den Umbau und das Konzept für den neuen Laden“. Aber bei ihrem inzwischen dritten Salon-Umbau, sei sie fast routiniert, lacht sie. Die Unterstützung von Familie und Freunden, der Bank und dem Steuerberater seien dabei wesentlich. „Hier gehört natürlich auch immer eine Portion Glück und Fingerspitzengefühl dazu, zum Beispiel bei der Auswahl der Handwerker,“ sagt Filthaus. Man solle sich fleißig umhören und auf sein Bauchgefühl hören, rät sie.

Nicht zuletzt freuen sich natürlich auch Filthaus‘ Mitarbeiter mit ihr auf die neue Herausforderung und sind alle gerne bereit den räumlichen Wechsel mit zu gehen. Sie möchte ihre Mitarbeiter mit auf diese Reise nehmen, sagt Filthaus. Und auch bei den Kunden, kann sie ihre Entscheidung gut begründen, informiert rechtzeitig, um alle mit ins Boot zu holen. Nach eigenen Angaben werden gut 70 bis 80 Prozent der Kundschaft weiterhin zu ihr kommen – auch trotz weiterer Anfahrt. Bei 20 bis 30 Prozent müsse man sich mit dem Verlust abfinden. Aber hier hofft Filthaus durch das größere und jüngere Einzugsgebiet von Gummersbach ausgleichen zu können. Alle Zeichen stehen also auf grün.

Willkommen im neuen Zuhause

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den NeuanfangZu Beginn der heißen Phase organisiert Filthaus eine Baustellenparty, sie macht fleißig Wirbel auf den sozialen Netzwerken, lässt die Webseite von der Werbeagentur umgestalten und meldet das Gewerbe um – alles Kleinigkeiten, die aber nicht vergessen werden dürfen, um einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen. Eine Woche dauert der eigentliche Umzug Ende Februar. In dieser Zeit ist der Salon geschlossen. Am 01. März fiel dann endlich der Startschuss: „Ich war nervös. Läuft alles? Sind alle vorbereitet? Der erste Eindruck zählt schließlich.“ Alle sind neugierig und aufgeregt. „Ich hatte großen Respekt vor dieser Herausforderung“, gesteht Filthaus. Doch die Sorge war umsonst: der erste Arbeitstag verläuft genau wie die offizielle Eröffnung zwei Tage später ohne Zwischenfälle. Fast fühlt es sich an, als wäre man schon immer hier gewesen.

Der neue Salon „Verwöhnen & Genießen“ in der Alten Rathausstraße in der Gummersbacher Innenstadt ist ab jetzt fünf Tage in der Woche geöffnet: 140m² auf zwei Ebenen, ein offener Verkaufsbereich und Entspannungswaschplätze finden hier Platz. Während im Erdgeschoss die Männer bedient werden, gibt es in der oberen Etage genug Platz für die Damenwelt. „Ich verspreche mir für mich persönlich eine gewisse Entschleunigung und Fokussierung im Alltag und für mein Geschäft natürlich viele neue und alte zufriedene Kunden!“

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang

Intercoiffure Andrea Filthaus

Alte Rathausstr. 2-4
51643 Gummersbach
 
Telefon: 02261-9147414
 
Mail: info@andrea-filthaus.de

 

Andrea Filthaus

FRISEURMEISTERIN - UNTERNEHMERIN - BÜHNENAKTEURIN - INTERCOIFFURE - MODETEAM - CHARITY ENGAGEMENT - AVEDA - SHU UEMURA - NATÜRLICHKEIT - MODERNITÄT

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den NeuanfangAndrea Filthaus ist Friseurin mit Leidenschaft und Herz. Die 48-Jährige ist seit 22 Jahren selbständig und wagte im März einen Neuanfang mit dem Umzug des Salons von Meinerzhagen nach Gummersbach. Aktuell beschäftigt sie acht Mitarbeiter. Ihr neuer Salon ist nun ein echtes Schmuckstück in bester Innenstadtlage in Gummersbach. „Verwöhnen & Genießen“ steht für Ruhe, Balance und die perfekte Dienstleistung. Für seine besondere Qualität und die vielen extra Services von der Haarverlängerung bis zur Aveda Aromareise, den Shu Uemura Pflegeritualen oder einem eigenen Männerbereich. Fast 160 m², auf zwei Ebenen bieten viel Platz zum Wohlfüllen und loslassen: „Unsere Kunden sind bei uns im Salon wie zu Besuch bei Freunden. Wir verstehen uns als Gastgeber und haben den Ehrgeiz jedes guten Gastgebers: unseren Gästen ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten und ihnen Genuss und Verwöhnung auf höchstem Niveau zu bieten", erklärt Filthaus den eigenen Anspruch.

Neben dem eigenen Salon engagiert sich die Friseurmeisterin seit 12 Jahren mit vollem Einsatz bei Intercoiffure, der weltweiten Elitefriseurvereinigung. Für Intercoiffure ist sie im Modeteam aktiv, steht deutschlandweit auf der Bühne und gibt Salonschulungen für Friseurkollegen zum Thema Trends, Schnitte, Farben und Styling. Ihr Stil ist geprägt von klaren Linien, perfekten Formen und femininer Weichheit. Andrea liebt es, ihre Kunden komplett zu verschönern und mit Hilfe von neusten Techniken den optimalen Total Look zu kreieren. Aber Schönheit und Mode ist nicht alles, was Andrea Filthaus antreibt. Talente fördern und das Image des Handwerks nach vorne bringen, liegt ihr genauso am Herzen, wie anderen zu helfen. Immer wieder zeigt sie ihr großes Herz bei Spendenaktionen, Charity-Frisieren oder dem alljährlichen Intercoiffure Golf Turnier "Play for Life", bei dem sie selbstverständlich dabei ist: „Anderen zu helfen, die nicht auf der Sonnenseite leben, ist Ehrensache."

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang

https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4157_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4157_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much

Meinerzhagen, März 2018. „Es hat mich echt Überwindung und Mut gekostet, aber heute kann ich sagen: es hat sich gelohnt“, gibt Andrea Filthaus stolz zu. Die 48-Jährige hat nach über 20 Jahren der Selbständigkeit in Meinerzhagen mit ihrem Friseursalon einen Neuanfang in Gummersbach gewagt. Verschiedene Umstände hatten diesen Schritt nötig gemacht.

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang2017 war ein nicht ganz einfaches Jahr Andrea Filthaus. Trotz persönlicher Erfolge wie der Nominierung zum Fashionista Award von Aveda und einer damit verbundenen Shootingreise in die USA, einem genialen Kollektionsfotoshooting und daraus resultierenden zahlreichen Veröffentlichungen in Fach- und Publikumspresse, sah sich die Unternehmerin mit dem Salonstandort Meinerzhagen immer größeren Problemen konfrontiert: Mitarbeiter zu finden war ein schier unmögliches Unterfangen, nicht zuletzt, weil die Bevölkerungsstruktur im ländlich geprägten 40.000 Einwohner Städtchen Meinerzhagen, wenige bis keine Auszubildenden hervorbringt. Die Innenstadt mit bis vor wenigen Jahren noch florierendem Einzelhandel wurde immer mehr zu einer Ansammlung an Billigläden und Back-Discountern. „Die Attraktivität der Innenstadt sank zusehend und man bekam immer mehr den Eindruck, dass die Meinerzhagen zur Schlafstadt wurde. Gelebt wurde woanders,“ so Filthaus.

Kleinstadt im Wandel

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den NeuanfangDie Strukturschwäche führte auch zu einer sehr unausgewogenen Arbeitswoche. Während das Team samstags dem Ansturm kaum Herr wurde, war in der Pendlerstadt unter der Woche einfach nicht genug los. Ein Problem, dass viele Friseure in Randgebieten kennen dürften. „Ich habe ernsthaft an mir gezweifelt“, gibt Filthaus ehrlich zu. Die 48-Jährige spielte sogar kurz mit dem Gedanken ins Angestelltenverhältnis zu wechseln. „Dann sind der Druck und die Verantwortung für die Mitarbeiter weg“, glaubte sie. Doch die Liebe zum Beruf und das Selbstbewusstsein Unternehmerin zu sein, sei zu groß. Die Entscheidung zur Veränderung fiel dann Anfang des vergangenen Jahres: bei einem Spaziergang durch ihre Wohnstadt Gummersbach sieht Filthaus eine interessante, leere Immobilie: Innenstadtlage, große Fensterfront, Parkplätze in Reichweite, zwei Etage. Sie ergreift ihre Chance. Und siehe da: das Ladenlokal war noch zu haben. Nach einigen Verhandlungen, hatte sie den neuen Mietvertrag in der Tasche. „Im alten Salon hatte ich eine Kündigungsfrist von einem Jahr. So konnte ich alles in Ruhe in die Wege leiten und vorbereiten“, sagt die 48-Jährige. Ihr ehemaliger Vermieter, so erzählt sie weiter, hatte sogar Verständnis für ihre Entscheidung. Gibt es doch in Gummersbach nicht nur viel mehr Leben in Form von Bars und Restaurants, sondern auch potenziellen Nachwuchs, da die Fachhochschule Köln dort ihren Sitz hat.

Ein Jahr der Planung

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den NeuanfangTrotz der langen Vorbereitungszeit, verlief natürlich nicht alles reibungslos: Renovierungen verzögerten sich, manches wurde am Ende wesentlich teurer als anfangs kalkuliert und „nebenbei“ musste ja auch der Salon weitergeführt und die Kunden bedient werden. „Es war schon ein Kraftakt. Tagsüber im Salon stehen, abends Buchhaltung und nebenbei noch den Umbau und das Konzept für den neuen Laden“. Aber bei ihrem inzwischen dritten Salon-Umbau, sei sie fast routiniert, lacht sie. Die Unterstützung von Familie und Freunden, der Bank und dem Steuerberater seien dabei wesentlich. „Hier gehört natürlich auch immer eine Portion Glück und Fingerspitzengefühl dazu, zum Beispiel bei der Auswahl der Handwerker,“ sagt Filthaus. Man solle sich fleißig umhören und auf sein Bauchgefühl hören, rät sie.

Nicht zuletzt freuen sich natürlich auch Filthaus‘ Mitarbeiter mit ihr auf die neue Herausforderung und sind alle gerne bereit den räumlichen Wechsel mit zu gehen. Sie möchte ihre Mitarbeiter mit auf diese Reise nehmen, sagt Filthaus. Und auch bei den Kunden, kann sie ihre Entscheidung gut begründen, informiert rechtzeitig, um alle mit ins Boot zu holen. Nach eigenen Angaben werden gut 70 bis 80 Prozent der Kundschaft weiterhin zu ihr kommen – auch trotz weiterer Anfahrt. Bei 20 bis 30 Prozent müsse man sich mit dem Verlust abfinden. Aber hier hofft Filthaus durch das größere und jüngere Einzugsgebiet von Gummersbach ausgleichen zu können. Alle Zeichen stehen also auf grün.

Willkommen im neuen Zuhause

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den NeuanfangZu Beginn der heißen Phase organisiert Filthaus eine Baustellenparty, sie macht fleißig Wirbel auf den sozialen Netzwerken, lässt die Webseite von der Werbeagentur umgestalten und meldet das Gewerbe um – alles Kleinigkeiten, die aber nicht vergessen werden dürfen, um einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen. Eine Woche dauert der eigentliche Umzug Ende Februar. In dieser Zeit ist der Salon geschlossen. Am 01. März fiel dann endlich der Startschuss: „Ich war nervös. Läuft alles? Sind alle vorbereitet? Der erste Eindruck zählt schließlich.“ Alle sind neugierig und aufgeregt. „Ich hatte großen Respekt vor dieser Herausforderung“, gesteht Filthaus. Doch die Sorge war umsonst: der erste Arbeitstag verläuft genau wie die offizielle Eröffnung zwei Tage später ohne Zwischenfälle. Fast fühlt es sich an, als wäre man schon immer hier gewesen.

Der neue Salon „Verwöhnen & Genießen“ in der Alten Rathausstraße in der Gummersbacher Innenstadt ist ab jetzt fünf Tage in der Woche geöffnet: 140m² auf zwei Ebenen, ein offener Verkaufsbereich und Entspannungswaschplätze finden hier Platz. Während im Erdgeschoss die Männer bedient werden, gibt es in der oberen Etage genug Platz für die Damenwelt. „Ich verspreche mir für mich persönlich eine gewisse Entschleunigung und Fokussierung im Alltag und für mein Geschäft natürlich viele neue und alte zufriedene Kunden!“

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang

Intercoiffure Andrea Filthaus

Alte Rathausstr. 2-4
51643 Gummersbach
 
Telefon: 02261-9147414
 
Mail: info@andrea-filthaus.de

 

Andrea Filthaus

FRISEURMEISTERIN - UNTERNEHMERIN - BÜHNENAKTEURIN - INTERCOIFFURE - MODETEAM - CHARITY ENGAGEMENT - AVEDA - SHU UEMURA - NATÜRLICHKEIT - MODERNITÄT

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den NeuanfangAndrea Filthaus ist Friseurin mit Leidenschaft und Herz. Die 48-Jährige ist seit 22 Jahren selbständig und wagte im März einen Neuanfang mit dem Umzug des Salons von Meinerzhagen nach Gummersbach. Aktuell beschäftigt sie acht Mitarbeiter. Ihr neuer Salon ist nun ein echtes Schmuckstück in bester Innenstadtlage in Gummersbach. „Verwöhnen & Genießen“ steht für Ruhe, Balance und die perfekte Dienstleistung. Für seine besondere Qualität und die vielen extra Services von der Haarverlängerung bis zur Aveda Aromareise, den Shu Uemura Pflegeritualen oder einem eigenen Männerbereich. Fast 160 m², auf zwei Ebenen bieten viel Platz zum Wohlfüllen und loslassen: „Unsere Kunden sind bei uns im Salon wie zu Besuch bei Freunden. Wir verstehen uns als Gastgeber und haben den Ehrgeiz jedes guten Gastgebers: unseren Gästen ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten und ihnen Genuss und Verwöhnung auf höchstem Niveau zu bieten", erklärt Filthaus den eigenen Anspruch.

Neben dem eigenen Salon engagiert sich die Friseurmeisterin seit 12 Jahren mit vollem Einsatz bei Intercoiffure, der weltweiten Elitefriseurvereinigung. Für Intercoiffure ist sie im Modeteam aktiv, steht deutschlandweit auf der Bühne und gibt Salonschulungen für Friseurkollegen zum Thema Trends, Schnitte, Farben und Styling. Ihr Stil ist geprägt von klaren Linien, perfekten Formen und femininer Weichheit. Andrea liebt es, ihre Kunden komplett zu verschönern und mit Hilfe von neusten Techniken den optimalen Total Look zu kreieren. Aber Schönheit und Mode ist nicht alles, was Andrea Filthaus antreibt. Talente fördern und das Image des Handwerks nach vorne bringen, liegt ihr genauso am Herzen, wie anderen zu helfen. Immer wieder zeigt sie ihr großes Herz bei Spendenaktionen, Charity-Frisieren oder dem alljährlichen Intercoiffure Golf Turnier "Play for Life", bei dem sie selbstverständlich dabei ist: „Anderen zu helfen, die nicht auf der Sonnenseite leben, ist Ehrensache."

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang

10 - Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang 10 - Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang 10 - Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang 10 - Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang 10 - Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang 10 - Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang 10 - Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang 10 - Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang 10 - Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang 10 - Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang
 
Newsbild Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang

 
Frisur Friseurwelt Friseur Beauty Messetermine Stylist sharer_bild

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt

Meinerzhagen, März 2018. „Es hat mich echt Überwindung und Mut gekostet, aber heute kann ich sagen: es hat sich gelohnt“, gibt Andrea Filthaus stolz zu. Die 48-Jährige hat nach über 20 Jahren der Selbständigkeit in Meinerzhagen mit ihrem Friseursalon einen Neuanfang in Gummersbach gewagt. Verschiedene Umstände hatten diesen Schritt nötig gemacht.

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang2017 war ein nicht ganz einfaches Jahr Andrea Filthaus. Trotz persönlicher Erfolge wie der Nominierung zum Fashionista Award von Aveda und einer damit verbundenen Shootingreise in die USA, einem genialen Kollektionsfotoshooting und daraus resultierenden zahlreichen Veröffentlichungen in Fach- und Publikumspresse, sah sich die Unternehmerin mit dem Salonstandort Meinerzhagen immer größeren Problemen konfrontiert: Mitarbeiter zu finden war ein schier unmögliches Unterfangen, nicht zuletzt, weil die Bevölkerungsstruktur im ländlich geprägten 40.000 Einwohner Städtchen Meinerzhagen, wenige bis keine Auszubildenden hervorbringt. Die Innenstadt mit bis vor wenigen Jahren noch florierendem Einzelhandel wurde immer mehr zu einer Ansammlung an Billigläden und Back-Discountern. „Die Attraktivität der Innenstadt sank zusehend und man bekam immer mehr den Eindruck, dass die Meinerzhagen zur Schlafstadt wurde. Gelebt wurde woanders,“ so Filthaus.

Kleinstadt im Wandel

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den NeuanfangDie Strukturschwäche führte auch zu einer sehr unausgewogenen Arbeitswoche. Während das Team samstags dem Ansturm kaum Herr wurde, war in der Pendlerstadt unter der Woche einfach nicht genug los. Ein Problem, dass viele Friseure in Randgebieten kennen dürften. „Ich habe ernsthaft an mir gezweifelt“, gibt Filthaus ehrlich zu. Die 48-Jährige spielte sogar kurz mit dem Gedanken ins Angestelltenverhältnis zu wechseln. „Dann sind der Druck und die Verantwortung für die Mitarbeiter weg“, glaubte sie. Doch die Liebe zum Beruf und das Selbstbewusstsein Unternehmerin zu sein, sei zu groß. Die Entscheidung zur Veränderung fiel dann Anfang des vergangenen Jahres: bei einem Spaziergang durch ihre Wohnstadt Gummersbach sieht Filthaus eine interessante, leere Immobilie: Innenstadtlage, große Fensterfront, Parkplätze in Reichweite, zwei Etage. Sie ergreift ihre Chance. Und siehe da: das Ladenlokal war noch zu haben. Nach einigen Verhandlungen, hatte sie den neuen Mietvertrag in der Tasche. „Im alten Salon hatte ich eine Kündigungsfrist von einem Jahr. So konnte ich alles in Ruhe in die Wege leiten und vorbereiten“, sagt die 48-Jährige. Ihr ehemaliger Vermieter, so erzählt sie weiter, hatte sogar Verständnis für ihre Entscheidung. Gibt es doch in Gummersbach nicht nur viel mehr Leben in Form von Bars und Restaurants, sondern auch potenziellen Nachwuchs, da die Fachhochschule Köln dort ihren Sitz hat.

Ein Jahr der Planung

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den NeuanfangTrotz der langen Vorbereitungszeit, verlief natürlich nicht alles reibungslos: Renovierungen verzögerten sich, manches wurde am Ende wesentlich teurer als anfangs kalkuliert und „nebenbei“ musste ja auch der Salon weitergeführt und die Kunden bedient werden. „Es war schon ein Kraftakt. Tagsüber im Salon stehen, abends Buchhaltung und nebenbei noch den Umbau und das Konzept für den neuen Laden“. Aber bei ihrem inzwischen dritten Salon-Umbau, sei sie fast routiniert, lacht sie. Die Unterstützung von Familie und Freunden, der Bank und dem Steuerberater seien dabei wesentlich. „Hier gehört natürlich auch immer eine Portion Glück und Fingerspitzengefühl dazu, zum Beispiel bei der Auswahl der Handwerker,“ sagt Filthaus. Man solle sich fleißig umhören und auf sein Bauchgefühl hören, rät sie.

Nicht zuletzt freuen sich natürlich auch Filthaus‘ Mitarbeiter mit ihr auf die neue Herausforderung und sind alle gerne bereit den räumlichen Wechsel mit zu gehen. Sie möchte ihre Mitarbeiter mit auf diese Reise nehmen, sagt Filthaus. Und auch bei den Kunden, kann sie ihre Entscheidung gut begründen, informiert rechtzeitig, um alle mit ins Boot zu holen. Nach eigenen Angaben werden gut 70 bis 80 Prozent der Kundschaft weiterhin zu ihr kommen – auch trotz weiterer Anfahrt. Bei 20 bis 30 Prozent müsse man sich mit dem Verlust abfinden. Aber hier hofft Filthaus durch das größere und jüngere Einzugsgebiet von Gummersbach ausgleichen zu können. Alle Zeichen stehen also auf grün.

Willkommen im neuen Zuhause

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den NeuanfangZu Beginn der heißen Phase organisiert Filthaus eine Baustellenparty, sie macht fleißig Wirbel auf den sozialen Netzwerken, lässt die Webseite von der Werbeagentur umgestalten und meldet das Gewerbe um – alles Kleinigkeiten, die aber nicht vergessen werden dürfen, um einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen. Eine Woche dauert der eigentliche Umzug Ende Februar. In dieser Zeit ist der Salon geschlossen. Am 01. März fiel dann endlich der Startschuss: „Ich war nervös. Läuft alles? Sind alle vorbereitet? Der erste Eindruck zählt schließlich.“ Alle sind neugierig und aufgeregt. „Ich hatte großen Respekt vor dieser Herausforderung“, gesteht Filthaus. Doch die Sorge war umsonst: der erste Arbeitstag verläuft genau wie die offizielle Eröffnung zwei Tage später ohne Zwischenfälle. Fast fühlt es sich an, als wäre man schon immer hier gewesen.

Der neue Salon „Verwöhnen & Genießen“ in der Alten Rathausstraße in der Gummersbacher Innenstadt ist ab jetzt fünf Tage in der Woche geöffnet: 140m² auf zwei Ebenen, ein offener Verkaufsbereich und Entspannungswaschplätze finden hier Platz. Während im Erdgeschoss die Männer bedient werden, gibt es in der oberen Etage genug Platz für die Damenwelt. „Ich verspreche mir für mich persönlich eine gewisse Entschleunigung und Fokussierung im Alltag und für mein Geschäft natürlich viele neue und alte zufriedene Kunden!“

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang

Intercoiffure Andrea Filthaus

Alte Rathausstr. 2-4
51643 Gummersbach
 
Telefon: 02261-9147414
 
Mail: info@andrea-filthaus.de

 

Andrea Filthaus

FRISEURMEISTERIN - UNTERNEHMERIN - BÜHNENAKTEURIN - INTERCOIFFURE - MODETEAM - CHARITY ENGAGEMENT - AVEDA - SHU UEMURA - NATÜRLICHKEIT - MODERNITÄT

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den NeuanfangAndrea Filthaus ist Friseurin mit Leidenschaft und Herz. Die 48-Jährige ist seit 22 Jahren selbständig und wagte im März einen Neuanfang mit dem Umzug des Salons von Meinerzhagen nach Gummersbach. Aktuell beschäftigt sie acht Mitarbeiter. Ihr neuer Salon ist nun ein echtes Schmuckstück in bester Innenstadtlage in Gummersbach. „Verwöhnen & Genießen“ steht für Ruhe, Balance und die perfekte Dienstleistung. Für seine besondere Qualität und die vielen extra Services von der Haarverlängerung bis zur Aveda Aromareise, den Shu Uemura Pflegeritualen oder einem eigenen Männerbereich. Fast 160 m², auf zwei Ebenen bieten viel Platz zum Wohlfüllen und loslassen: „Unsere Kunden sind bei uns im Salon wie zu Besuch bei Freunden. Wir verstehen uns als Gastgeber und haben den Ehrgeiz jedes guten Gastgebers: unseren Gästen ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten und ihnen Genuss und Verwöhnung auf höchstem Niveau zu bieten", erklärt Filthaus den eigenen Anspruch.

Neben dem eigenen Salon engagiert sich die Friseurmeisterin seit 12 Jahren mit vollem Einsatz bei Intercoiffure, der weltweiten Elitefriseurvereinigung. Für Intercoiffure ist sie im Modeteam aktiv, steht deutschlandweit auf der Bühne und gibt Salonschulungen für Friseurkollegen zum Thema Trends, Schnitte, Farben und Styling. Ihr Stil ist geprägt von klaren Linien, perfekten Formen und femininer Weichheit. Andrea liebt es, ihre Kunden komplett zu verschönern und mit Hilfe von neusten Techniken den optimalen Total Look zu kreieren. Aber Schönheit und Mode ist nicht alles, was Andrea Filthaus antreibt. Talente fördern und das Image des Handwerks nach vorne bringen, liegt ihr genauso am Herzen, wie anderen zu helfen. Immer wieder zeigt sie ihr großes Herz bei Spendenaktionen, Charity-Frisieren oder dem alljährlichen Intercoiffure Golf Turnier "Play for Life", bei dem sie selbstverständlich dabei ist: „Anderen zu helfen, die nicht auf der Sonnenseite leben, ist Ehrensache."

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang

 

Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang - alle Bilder

Bild - Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang Bild 10 - Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang Bild 10 - Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang Bild 10 - Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang Bild 10 - Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang Bild 10 - Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang Bild 10 - Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang Bild 10 - Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang Bild 10 - Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang Bild 10 - Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang Bild 10 - Intercoiffure Andrea Filthaus zieht um und schafft so den Neuanfang

Friseurportal Friseur & Beauty.de: Friseurwelt, Frisuren, Friseure

TIGI® copyright SOS (288)
Friseur-Messen 2018 | Kosmetik-Messen 2018 und Friseur-Termine 2018, Friseurportal | Friseurwelt
16.02.2019 - 17.02.2019
akzente Sindelfingen 2019
29.03.2019 - 31.03.2019
BEAUTY DÜSSELDORF 2019
30.03.2019 - 31.03.2019
make-up artist design show 2019
13.04.2019 - 14.04.2019
GUT zu FUSS Stuttgart 2019
 
 
Hair Haus - Friseurpartner (197)
Urheberrechtshinweise
Alle Inhalte dieser Seite, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Inhabern der jeweiligen Marken, den Unternehmen bzw. beim Betreiber des Angebots. Bitte fragen Sie uns, falls Sie die Inhalte dieser Seite verwenden möchten. Unter Lizenz veröffentlichte Inhalte dürfen nach den jeweils maßgeblichen Lizenzbedingungen verwendet werden.
 
Ein Verstoß gegen das Urheberrecht (z.B. das unerlaubte Einbauen der Inhalte auf die eigene Internetseite) ist gem. § 106 ff Urhebergesetz strafbar. Wer gegen dieses verstößt, muss mit kostenpflichtigen Abmahnungen rechnen und muss ggf. Schadensersatz leisten.
 

Das Friseurportal mit Infos zu Friseurbedarf, Trendfrisuren

 
 
[ mehr News und Friseurprodukte aus der Friseurwelt... ]
 
Trendfrisuren - Hier werden Haare DESIGNT

Neu: Hier werden Haare DESIGNT

Ganz in der Nähe vom Checkpoint Charlie, dem berühmten ehemaligen Grenzübergang im Berlin der 60er bis 90er Jahre, befindet sich der Salon Eevie Ostrich – Hairdesign by Evelyn Strauß.
 
Diesen Artikel haben wir am 12.12.2018 hinzugefügt
 
 
Newsletter-Anmeldung
 
Erhalten auch Sie unseren kostenlosen Newsletter (in der Regel wöchentlich) mit Informationen zu Veranstaltungen und Produkten aus der Friseur-, Kosmetik- und Nageldesignbranche sowie mit interessanten Themen, nicht nur für Saloninhaber/-innen interessant. Die Ein-/ Austragungen zu unserem Newsletter erfolgen nach dem "double-opt-in-Verfahren". Das bedeutet, dass Sie aktiv tätig werden müssen und unsere Newsletter erst dann erhalten, wenn Sie nach dem Erhalt einer Bestätigungsnachricht auf den darin enthaltenen Freischaltlink klicken.
 
Hinweis: Sie können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zum Erhalt unserer Newsletter jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
 
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Seiten/ Dienste. Durch die Nutzung unserer Seiten/ Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr: Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung