Friseur & Beauty.de » News, Szene » Fashion Week - aktuelle Mode- und Frisurentrends » Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer
Friseurwelt im Friseurportal
Fitters Real Barber Collection (253)

Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer

Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer BERLIN FASHION WEEK 2018

In der ersten Juli-Woche schaute die Modewelt gespannt nach Berlin. Während der #MBFW gingen im szenigen ewerk in Berlin-Mitte 14 Designer an den Start und präsentierten ihre It-Looks für die Sommersaison 2019. Als offizieller Beauty Partner war erneut die französische Luxusmarke La Biosthétique dabei.

2018-07-24 08:55:15 Sommer,2019:,neuen,Trendlooks,Mode,Haar,Make,up,Designer,BERLIN,FASHION,WEEK,2018 True

Parallel zeigten zahlreiche weitere Labels Ihre Modekollektionen in spannenden Off-Locations. Alexander Dinter, International Creative Director, und Make-up Artist Steffen Zoll kreierten die Leadlooks der MBFW Shows sowie der Off-Show von Marc Cain und setzten sie gemeinsam mit ihren Teams in Perfektion um. Hier kommen die Styles, die Sie schon jetzt kennen sollten. Lassen auch Sie sich von den neuen Looks für Spring – Summer 2019 inspirieren!

BOTTER

Die neuen Trendlooks der Designer

Für einen farbenfrohen Auftakt mit umweltpolitischer Botschaft sorgte das erst 2017 gegründete Label BOTTER aus Antwerpen! Die Designer Rushemy Botter und Lisi Herrebrugh zeigten coole Streetwear Fashion, in deren Inszenierung sich immer wieder die Themen Umweltverschmutzung und Nachhaltigkeit wiederfanden. Lässige Oversized-Jacken, sportive Anzüge und Hoodies waren detailreich geschmückt: mal mit Krawatten, die als Gürtel funktionierten, dann wieder mit Fischernetzen, Gummitieren und Seilen, die für spannende Effekte sorgten. In Sachen Styling unterstrich Alexander Dinter das natürliche Afro-Styling der Modelle. Im Fokus standen die Unterstützung und Verschönerung der skulpturalen Form des Afro-Haares. Dafür wurde es mit einem groben Kamm in Form gebracht und die Form, ausgehend vom Nacken, unter Anwendung von La Biosthétique Luxury Spa Oil aufgebaut. Passend zur sehr jungen Mode von BOTTER kreierte Steffen Zoll ein unkonventionelles Make-up mit Rouge in Form von Apfelbäckchen beim Mann und bei der Frau mit La Biosthétique Sensual Lipstick Red Tulip. Bei den weiblichen Modellen setzte sich die Farbwelt aus verschiedenen Rottönen auch auf den Lippen und Augen fort: Cream Gloss Hibiscus zauberte lebendige Augen und unkonventionellen Glanz.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Maisonnée

Die neuen Trendlooks der Designer

Die Mode des Berliner Labels Maisonnée punktete mit einem tollen Mix aus purer Eleganz und Sportivität in Nude und Schwarz. Wunderschöne glänzende und transparente Stoffe wurden raffiniert mit Leder kombiniert, schimmernde Satinpaspeln zauberten einen sportlichen Touch auf klassisch geschnittene Hosen. Zwischendrin schwarze Catsuits, die einen Hauch von Négligé-Style verströmten. Beim Hairstyling setzte Alexander Dinter auf zwei sehr natürliche Looks. Eine romantisch verspielte Form erzielte er durch eine wunderschöne Kombination aus Zöpfen und einem ungemachten Messy-Dutt. Für Geschmeidigkeit im Haar sorgte die La Biosthétique Light Defining Cream. Schönen Griff und eine matte Optik aufs Haar zauberte das La Biosthétique Beach Effect Styling Spray. Beim zweiten Styling wurde auf der rechten Seite ein angedeuteter Zopf gelegt, der sehr natürlich, aber durch seine Asymmetrie das technische Element passend zur Kollektion verkörpern sollte. Passend zum natürlichen Haar fiel auch das Make-up aus. Der Look soll insgesamt „wie ein feuchtes Rosenblatt am Morgen“ wirken. Steffen Zoll kreierte daher einen leichten, transparenten Look, der überall mit einem Hauch von Rosé- und Pinktönen glänzte. Als Wangenrouge sorgten La Biosthétique Tender Blush Passion Rose für Frische. Die Lippen brachte eine der La Biosthétique Sensual Lipstick Rosy Nude zum Strahlen.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Lena Hoschek

Die neuen Trendlooks der Designer

Strahlend, tropisch und voller pulsierender Lebenslust! Wer das Glück hatte, die neue Kollektionsshow von Lena Hoschek bei der Berlin Fashion Week zu erleben, kam aus der Vorfreude auf die Sommersaison 2019 kaum heraus! Als Ode an die Sonne zeigten sich die Farben von Hoscheks Gute-Laune-Kreationen: prachtvolles Pink, sattes Orange und strahlendes Gelb sorgten für ein visuelles Feuerwerk. Die knalligen Töne ergänzten sich wunderbar mit den extravaganten Mustern und Schnittlinien der Entwürfe, in denen die typische Handschrift der beliebten Kleidermacherin aus Wien stets erkennbar war. Zauberhaft sonnig präsentierte sich auch das Hair- und Make-up Konzept von Alexander Dinter und Steffen Zoll. Das Hairstyling war betont locker und mädchenhaft gestaltet und ergänzte die verspielten Designs Hoscheks perfekt: Zu sehen waren hoch angesetzte, mit La Biosthétique Beach Effect Styling Spray texturierte Ponytails, strukturierte Messy-Buns und voluminöse Afro-Styles. Wunderschön ergänzt wurden die gewollt ‚undone‘ wirkenden Looks durch sommerliche Seidenbänder mit fruchtigen Motiven, die Designerin Lena Hoschek höchstpersönlich um die Köpfe der Modelle drapierte. Auch das Make-up faszinierte durch sommerliche Unbeschwertheit. Den leicht gebräunten, gepflegt wirkenden Hauteffekt kreierte das Beauty Team auf der Basis der neuen La Biosthétique Sun Care Foundation. Warme, erdfarbene Akzente am und um das Auge vollendeten den frischen Beachgirl-Look. Für sonnige Natürlichkeit sorgten soft auf die Wangenknochen aufgesetzte Rouge-Akzente mit La Biosthétique Tender Blush Mystic Red und zart aufgetupfte Lippenfarbe mit Soft Lipstick Fresh Coral.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Marc Cain

Die neuen Trendlooks der Designer

Für einen märchenhaften Ausflug sorgte die „Marc Cain Fashion Show“, die nicht im e-werk, sondern traditionell in einer Off-Location stattfand und in diesem Jahr unter dem Motto „Le Riad“ stand. Die Frühjahr-/Sommer-Kollektion 2019 von Kreativ-Direktorin Karin Veit war vom Thema „Marrakesch“ inspiriert – und so wehte ein orientalischer Wind durch die Event-Location „Westhafen“. Modisch war der Einfluss aus verschiedenen Kulturen im Fokus; vor allem der afrikanische Kontinent diente als Inspirationsquelle für Muster, Designs und Details. So gab es viele Prints und Muster aus der Pflanzen- und Tierwelt zu sehen: Leo und Zebra sowie Dschungel-Prints und als Accessoires große Ohrringe, Turbane und bunte Headbands. Außerdem angesagt: monochrome und unifarbene Looks. Grün war die dominante Farbe. Ebenfalls ein großer Trend: Feminine Maxikleider mit Volants, Rüschen und Raffungen! Alexander Dinter stimmte sein Haarkonzept punktgenau auf die Kollektion ab, bei der Turbane und Bänder ins Haar drapiert werden sollten. Basis seiner Looks waren klassische „Ponytails“, die auf der Mitte des Hinterkopfs saßen. Diese wurden zunächst sauber und klassisch geföhnt, mit einem Gummiband zusammengenommen und unter den Haaren „versteckt“. Darauf wurden die Turbane gesetzt. Bei kürzeren Haaren wurde das Haar zu einem klassischen Dutt gestylt. Ideal für das Styling war hier die Produktneuheit La Biosthétique Light Defining Cream, die Kontrolle ins Haar brachte, ohne es zu beschweren. Steffen Zoll rundete den Look durch sein Make-up im Marrakesch-Stil ab. Basis des Looks war eine transparent und „sandig“ wirkende Haut, für die er den La Biosthétique Daily Highlighter verwendete. Für eine ausdrucksvolle Augen-Maquillage setzte er den La Biosthétique Automatic Pencil for Eyes Black ein. Die Lippen erstrahlten mit einem soften Glanz dank La Biosthétique Cream Gloss Nougat.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Greenshowroom

Die neuen Trendlooks der Designer

Wie cool und attraktiv nachhaltige Mode sein kann, zeigte die Show von Greenshowroom. Die Fashion verschiedener Designer wurden nach dem Credo ‚Mix and Match’ miteinander kombiniert. Zu sehen waren tragbare, extrem stylische Entwürfe, die zeigen, dass „grüne“ Designs inzwischen mitten im Modemekka angekommen und nachgefragt sind. Unter dem Motto Versatility stand auch das Haarkonzept von Alexander Dinter. Das Styling sollte absolut natürlich wirken; die Haare der einzelnen Modelle nicht verändert, sondern passend zum Typ nur verschönert werden. Als Key-Produkt immer am Start: die La Biosthétique Light Defining Cream. Ziel des Make-ups sollte sein, die Green Fashion modern und ‚editorial’ wirken zu lassen. Daher setzte Steffen Zoll auf ein poppiges, auffallendes Make-up. Eine sonnige, gesund wirkende Basis wurde mit La Biosthétique Sunsation Honey geschaffen. Mit knalligen, poppigen Farben aus der Serie der La Biosthétique Eye Performer wurde jedem Mädchen ein buntes Element mit Pop-Charakter am Auge geschminkt.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Irene Luft

Die neuen Trendlooks der Designer

In ihrer Kollektion „Neon Noir“ zeigte Irene Luft wieder einmal ein tolles Spiel der Gegensätze. Wie gewohnt verband sich in ihren edgy Styles scheinbar Unvereinbares: Transparente, bestickte Tüllröcke trafen auf knappe Ledercorsagen, ausladende Abendroben aus glänzendem Jaquard auf sportliche Sneakers. Immer wieder erkennbar waren asiatisch inspirierte Elemente. Spannend war auch der Mix der Farben: Weiß, Gold, Schwarz und Blau wurden meist in wunderbaren Hell-Dunkel-Kontrasten präsentiert. Perfekt ergänzt wurden die rockig-romantischen Looks durch ein betont ungezwungenes Hairstyling, das extrem un- und selbstgemacht aussehen sollte. Das lange Haar der Models wurde am oberen Hinterkopf locker mit den Händen abgeteilt, zu einer Schlaufe gelegt und mit einem schwarzen Gummi umwickelt, um den Schlaufen-Effekt zu verstärken. Dabei wurden Haare in der unteren Kontur aus der Schlaufe rausgelassen. Damit das Haar leicht bewegt wirkte, wurde La Biosthétique Light Defining Cream in die Längen und Spitzen gegeben. Ziel von Steffen Zolls Make-up war es hier, einen ‚Modern Warrior-Look’ mit glossy-lebendiger Haut zu kreieren. Für besonders buschige Augenbrauen setzte er für die Härchenzeichnung den La Biosthétique Pencil for Brows ein. Sehr augenfällig fiel das Rouge aus: Mit La Biosthétique Sensual Lips Red Tulip zeichnete er eine extrem scharfe Wangenkontur, die nach unten ausgeblendet wurde. Für eine dezentes Lippen-Make-up wurde mit La Biosthétique Teint Correcteur die eigene Lippenfarbe zurückgenommen und danach leicht La Biosthétique Sensual Lipstick Glossy Sandy Rose auf Lippen aufgetragen.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Sportalm Kitzbühel

Die neuen Trendlooks der Designer

Einen erfrischenden Ausblick auf die Sommermode für 2019 warf Designerin Uli Ehrlich vom Label Sportalm. Sie mixte in ihrer Kollektion „Sugar Rush“ Ibiza-Feeling mit Eleganz und Glamour. Sonnige Farbverläufe in Aqua, viele bunte Applikationen in Neonfarben, schillernde Pailletten und Netzeinsätze machten ihre sportive Mode zum Hingucker. Auch Tradition kam hier nicht zu kurz. Als Gastdesignerin Silvia Schneider ihre Neuinterpretationen der Dirndlmode gesäumt von Schuhplattlern zeigte, jubelte das Publikum. Passend zur Fashion schuf Alexander ein Haarkonzept, das traditionelle Zöpfe modern abgewandelt zeigte. Das Haar am Oberkopf wurde in eine lockere Schlaufe (Sumo-like) gelegt und mit einem Gummi befestigt. Für den modern und natürlich aussehenden Look wurden seitliche Zopf-Elemente gewollt unregelmäßig abgeteilt und in zarten Ponytails miteinander verbunden. In die Längen und Spitzen wurde Light Defining Cream eingearbeitet, um damit den Effekt einer Naturwelle zu kreieren. Auch das Make-up sollte die sportliche Mode unterstreichen. Die Natürlichkeit des Models galt es mittels leichter Transparenz und mit warmen Farben zu unterstreichen. Das bewegliche Lid wurde mit La Biosthétique Eyeshadowpen Copper Rose und La Biosthétique Magic Shadow Crystal Goldbetont. Mit La Biosthétique Lip Color Pretty Honey wurde ein warmer Hauch von Farbe auf die Lippen gezaubert.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Rebecca Ruétz

Die neuen Trendlooks der Designer

Unter dem Kollektionsnamen „Make Love great again“ zeigte Rebecca Ruétz eine gelungene und junge Mischung aus bunten Farben und asymmetrischen Schnitten. Immer wieder zu sehen: Stoffe mit Testbild-Muster! Mal gepaart mit transparenten Plastikdetails, mit romantischen Blümchenstoffen oder mit Einsätzen in Leder- oder Latexoptik. Eine sprichwörtlich knallige Kollektion für moderne Amazonen. Beim Hairstyling setzte Alexander Dinter auf einen rockig anmutenden Wet-Look. Am Ansatz wurde großzügig La Biosthétique Luxury Spa Oil ins Haar geknetet. Die unteren Längen hingegen blieben trocken und erhielten einen frizzy, messy, undone Look. Auch Steffen Zoll setzte mit seinem Make-up Konzept ein Statement. Kein klassisches Beauty-Image, sondern ein cooler, leicht rockiger Glamour wurde vorwiegend mit Braun-, Gold- und Kupfertönen kreiert. Die Augen strahlten in einem Mix aus La Biosthétique Magic Shadows in den Tönen Champagne, Cappuccino, Cool Brown und Stardust. Die Lippen wurden mit La Biotshétique Sensual Lipstick Sandy Rose betupft.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Maison Common

Die neuen Trendlooks der Designer

Bezaubernd, ansteckend fröhlich und gespickt mit purer Lebensfreude präsentierten sich die Kreationen zwischen Chanel-Style und Edel-Hippie von Rieke Common. Für die Sommersaison 2019 zeigte sie ein von Frida Kahlo und Mexiko inspiriertes Feuerwerk der Farben, Muster und originellen Stilmixes. Klassisch geschnittene Hemdblusenkleider aus erlesenen Stoffen bekamen durch bunte Gürtel und Stickereien in Kontrastfarben einen herrlichen Boho-Touch. Das Haar- und Make-up Konzept zur Show von Maison Common untermalte die lebendige und extravagante Stimmung der Mode zusätzlich. Auf Wunsch der Designerin trugen die Modelle Hüte, unter denen bunte, geknotete Haarbänder hervorschauten. Alexander Dinter und sein Team kreierten dazu einen Look, in dem sich Chic, Eleganz und eine Portion Natürlichkeit verbanden. Ganz clean zeigte sich der Style von vorn: das sauber mit Mittelscheitel geteilte, sleek an den Kopf gestylte Haar wurde im Nacken tief zu einem Ponytail gebunden. La Biosthétique Light Defining Cream sorgte dabei für geschmeidigen Glanz im Haar. Der Pferdeschwanz wurde mit den Fingern leicht antoupiert und zu einem mädchenhaften Messy Dutt festgesteckt. Steffen Zoll machte den Style mit einem frischen, modernen und dennoch eleganten Make-up perfekt. Der Fokus seiner Arbeit lag auf der Augenpartie. Den unteren Lidrand betonte er mit dem La Biosthétique Pencil for Eyes Khol Silk. Darunter platzierte er eine breite plakative Linie in Türkis, die mit dem La Biosthétique Eye Performer True Shiny Turquoise umgesetzt wurde. Ein leichtes Rouge sorgte für natürliche Frische: der La Biosthétique Sensual Lipstick Rosy Nude wurde V-förmig auf die Wangen getupft und nach oben verblendet. Die Lippen glänzten durch vornehme Zurückhaltung. Für einen matten Effekt wurden zunächst die Lippen mit La Biosthétique Teint Correcteur abgetupft und anschließend La Biosthétique Sensual Lipstick Sandy Rose aufgetragen.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Riani

Die neuen Trendlooks der Designer

Bei der Berlin Fashion Week ist die Show von RIANI inzwischen ein Garant für gute Laune und hohe Prominentendichte in der Front-Row. So natürlich auch bei der jüngsten RIANI Show der #MBFW im Berliner ewerk. Ein erstklassiger Show Act mit Gesangs- und Tanzeinlage aus dem Kult-Musical „Chicago“ stimmte die Besucher auf die modische Reise durch die Staaten ein. Ostküsten-Spirit und mit einem Hauch von New York und Miami verströmten sportive Looks mit kurzen Shorts, locker geschnittenem Sweater und einem Ballon-Streifenkleid in Deep Blue und satten Grüntönen. Ganz im Stil der sonnenverwöhnten Westküste Kaliforniens kreierte das Designerteam um Ulrich Schulte auch Lieblingsstücke in sommerlichen Pastellen von Hellgelb über Mint bis Flieder. Stilistisch perfekt abgerundet wurden die Looks der RIANI Models durch Hairstylings, bei denen Creative Director Alexander Dinter auf das facettenreiche Motto „Come as you are“ setzte. Seine Looks zeigten einige hoch angesetzte, mit Style Pomade clean frisierte Ponytails, die an das Styling von Cheerleadern erinnerten und junge Eleganz ausdrückten. Sommerlich, jung, sportiv und gleichzeitig extravagant zeigte sich auch das Make-up Konzept von Steffen Zoll. Er kombinierte auf faszinierende Weise ausdrucksstarken New York Chic samt auffälligen Cat Eyes mit einem sonnengebräunten California Style. Die Basis des natürlich wirkenden, gepflegten Tan-Looks schuf die neue La Biosthétique Sun Care Foundation. Der extrem zum Augenäußeren gezogene Lidstrich entstand mit dem La Biosthétique Smart Liner Just Black. Die Lippen übten sich in Zurückhaltung: hier sorgte allein die Lippenpflege La Biosthétique Traitement Lèvres für einen zarten Ausdruck.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Danny Reinke

Die neuen Trendlooks der Designer

Erstmalig präsentierte Newcomer Danny Reinke bei der #MBFW seine Mode. Die Casual Couture Kollektion „Unleashed Values“ zeigte sich von der Welt der Pfadfinder inspiriert. Ein eigenwilliger Stil aus klassischen Hemd- und Uniformstoffen traf auf opulente Tülldrapagen und knallige Strümpfe. Danny zeigte kantig geschnittene Anzüge zu kurzen Shorts, Glencheck-Stoffe mixte er lässig zu Baumwollblusen mit Karomuster. Die Farbkarte zog sich über Weiß, Creme bis zu Beige. Tannengrün und Flieder wirkten als Keyfarben und brachten Frische in die Kollektion. Androgyn, clean und sehr besonders war auch das Hairstyling zur Mode. Am Oberkopf wurde zunächst auf rechts ein Seitenscheitel gezogen und reichlich La Biosthétique Light Defining Cream ins Haar eingearbeitet. Nun wurden die Haare straff zu einem Ponytail gebunden. Das lange Haar wurde anschließend in mehreren Ebenen zu Schlaufen abgebunden, um einen modernen Sumo-Dutt zu kreieren. Zum Abschluss erzeugte La Biosthétique Style Pomade einen tollen Glossy-Effekt.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Ivanman

Die neuen Trendlooks der Designer

Wenn Sportswear und Herrenkonfektion eine gelungene Symbiose eingehen, handelt es sich vermutlich um Designs von Ivan Mandzukic. Sein Label Ivanman präsentierte kontrastreiche Männermode, die mit interessanten Details aufwartete: Im Fokus der Designs standen riesige Oversized-Jacken und Mäntel, in denen sowohl farblich als auch in Sachen Materialauswahl coole Mixes zu sehen waren. Schwere, wertige Stoffe aus Pferdehaar- und Merino wurden mit knalligen, sportiven Meche-Geweben kombiniert. Große, bunte Buchstaben identifizierten die Kleidungsstücke als MANTEL, SAKKO oder HOSE. Lässig zeigten sich auch die sehr klassischen Karo-Anzüge, die durch leuchtende Accessoires wie Gürtel, Taschen oder Bänder an Ernst verloren. Beim Hairstyling nahm Alexander Dinter den unangepassten Stil des Designers auf. Undone wirkende Wet-Looks, bei denen das Haar bewusst separiert aussehen sollte, passten perfekt zur Mode. Um den Strähneneffekt zu erreichen, arbeitete das Haarteam La Biosthétique Luxury Spa Oil, La Biosthétique Intense Styling Cream von Botanique sowie reichlich Wasser ins Haar ein. Auch das Make-up Konzept von Steffen Zoll setzte auf das Wesentliche: die gepflegte Männerhaut wurde mit einer Kombination aus La Biosthétique Balancing Toner Botanique, La Biosthétique Capsule sowie La Biosthétique Balancing Cream Botanique kreiert.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Lana Mueller

Die neuen Trendlooks der Designer

Wer den Hauch des Besonderen, das Subtile, das Sinnlich-Betörende schätzt, liebt die Couture von Designerin Lana Mueller. Bei der Berlin Fashion Week präsentierte sie ihre aktuelle Kollektion „Windrose“, die von ihrer jüngsten Reise nach Äthiopien inspiriert wurde. Lana präsentierte wundervolle Mixes aus handgewebten Stoffen, floralen Mustern und leicht fließendem Chiffon. Ihre wunderschönen Kleider zeigten eine Symbiose aus ethnischen Einflüssen mit denen für das Label typischen Elementen: voluminöse Ärmel im LM-Stil trafen auf aufwändige Drapagen, spannende Cut Outs an den Armen auf tiefe Rückenausschnitte. Auch farblich begeisterte „Windrose“ das Publikum. Sandige, softe Nude-Töne schienen mit zartem Grau, hellem Gelb und Koralle zu verschmelzen. Märchenhaft transparente Kleider mit pastellblauen Paillettenstickereien erhielten durch bunte Blumenapplikationen einen jungen, verspielten Touch. Das Haar- und Make-up Konzept von International Creative Director Alexander Dinter und Make-up Artist Steffen Zoll zeigte ebenfalls einen wunderschönen Mix aus afrikanischem Flair und zarter Weiblichkeit. Drei ineinander verschlungene Zöpfe, die betont locker und unperfekt ineinander verschlungen wurden, setzten im Haar einen bewussten Kontrast zu der eleganten Perfektion in der Schnittführung der Kleidung. Vor dem Flechten sorgten La Biosthétique Light Defining Cream und La Biosthétique Beach Effect Styling Spray für wunderbare Textur im Haar. Beide Produkte unterstützten die gewollt „aufgerissene“ Struktur des Haares, die durch das Ziehen einzelner Schlaufen aus dem Zopf zusätzlich betont wurde. Beim Make-up sorgte eine Kombination aus La Biosthétique Daily Highlighter und La Biosthétique Teint Frais für einen perlmuttig schimmernden Teint. Die Augen strahlten in einem hauchzarten Orangeton: Kreiert wurde der feucht wirkende Schimmer mit dem neuen La Biosthétique Silky Eyes Apricot, der auf dem Augenlid und am Unterlid aufgetragen wurde. Eine florale Frische erhielt das Make-up durch Tender Blush Passion Rose, das den inneren Wangenbereich betonte.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Rebel Pin – Fashion Awards bei ACTEA

Die neuen Trendlooks der Designer

Die Show von Rebel Pin zeigte die sehr junge Seite der Mode. Nachwuchstalente aus verschiedenen Ländern zeigten im Rahmen der Fashion Awards by ACTEA ihre oftmals exzentrischen Designs. Spektakuläre, aber wenig tragbare Mode fand hier ihren Platz. Viele grafische Elemente, darunter einige Styles, die an die 80er erinnerten, waren zu sehen. Eine Stilrichtung, die auch Alexander Dinter und Steffen Zoll in die Kreation der Haar- und Make-up Konzepte einbauten. Da die Frisuren der Modelle durch Zurückhaltung glänzen sollten, schuf Dinter einen von vorn betrachtet sehr cleanen Look, bei dem das Haar zunächst mit einem tiefen Seitenscheitel abgeteilt und sleek mit La Biosthétique Style Pomade in einem Comb over an den Kopf gestylt wurde. Eine interessante Asymmetrie am Hinterkopf entstand durch einen getwisteten Zopf, der seitlich fixiert und mit Eigenhaar umwickelt wurde. Für ein strahlendes Finish sorgte La Biosthétique Glossing Spray. Beim Make-up galt es für Steffen Zoll, eine optische Verbindung zwischen den verschiedenen Looks der Designer zu schaffen. Inspiriert von den Einflüssen der 80er in der Mode setzte Zoll den Fokus auf ein starkes Rouge mit La Biosthétique Tender Blush Mystic Red, das die Wangen stark akzentuierte. Der Blick der Models wurde durch einen Lidstrich an der oberen Wimpernkontur modern betont.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

IV’R Isabel Vollrath

Die neuen Trendlooks der Designer

Für einen spektakulären Abschluss der Berlin Fashion Week sorgte die Show des Labels IV’R Isabel Vollrath. Die Designerin zeigte in ihrer von Venedig inspirierten Kollektion „The Poetry of Light“ wahre Kunst. Farblich präsentierte sie ein Mosaik aus strahlendem Weiß, venezianischem Rotbraun, Gold-, Kupfer-, Gelb und Orangetönen. Auch die Materialien waren erlesen: Zarte, transparente Seidenorganza, Gaze, Tüll, Wildseide und dünne Woll- und Baumwollstoffe waren in zauberhaften Designs verarbeitet: voluminöse Röcke, hochgeschnittene Kürbishosen, Corsagen und feminine, goldabgesteppte Jacken mit Puffärmeln waren zu sehen. Von der Architektur Venedigs inspiriert zeigte sich auch das Hairstyling von Alexander Dinter: sein hoch gesetzter, in Perfektion gearbeiteter Dutt am Oberkopf erinnerte an den gewölbten Deckenbogen einer Kapelle. Für besonderen Glanz und um fliegende Härchen nachhaltig zu bändigen, wurde der Look abschließend mit La Biosthétique Formule Laque Fine veredelt. Den cleanen „Propper Look“ setzte Steffen Zoll im Make-up nahtlos fort. Für einen Porzellan-Teint setzte er auf eine Kombination aus La Biosthétique Teint Naturel und La Biosthétique Teint Correcteur. Für den pudrigen Effekt sorgte La Biosthétique Silky Mineral Powder Neutral. Strahlend frisches Augen- und Wangen Make-up kreierte er mit La Biosthétique Silky Eyes Soft Apricot und La Biosthétique Tender Blush Soft Orange. Zum Abschluss wurden die Lippen mit dem Lip Pencil Poppy Orange komplett ausgemalt.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Fotocredit: LA BIOSTHETIQUE Paris

https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4324_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4324_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much

In der ersten Juli-Woche schaute die Modewelt gespannt nach Berlin. Während der #MBFW gingen im szenigen ewerk in Berlin-Mitte 14 Designer an den Start und präsentierten ihre It-Looks für die Sommersaison 2019. Als offizieller Beauty Partner war erneut die französische Luxusmarke La Biosthétique dabei.

Parallel zeigten zahlreiche weitere Labels Ihre Modekollektionen in spannenden Off-Locations. Alexander Dinter, International Creative Director, und Make-up Artist Steffen Zoll kreierten die Leadlooks der MBFW Shows sowie der Off-Show von Marc Cain und setzten sie gemeinsam mit ihren Teams in Perfektion um. Hier kommen die Styles, die Sie schon jetzt kennen sollten. Lassen auch Sie sich von den neuen Looks für Spring – Summer 2019 inspirieren!

BOTTER

Die neuen Trendlooks der Designer

Für einen farbenfrohen Auftakt mit umweltpolitischer Botschaft sorgte das erst 2017 gegründete Label BOTTER aus Antwerpen! Die Designer Rushemy Botter und Lisi Herrebrugh zeigten coole Streetwear Fashion, in deren Inszenierung sich immer wieder die Themen Umweltverschmutzung und Nachhaltigkeit wiederfanden. Lässige Oversized-Jacken, sportive Anzüge und Hoodies waren detailreich geschmückt: mal mit Krawatten, die als Gürtel funktionierten, dann wieder mit Fischernetzen, Gummitieren und Seilen, die für spannende Effekte sorgten. In Sachen Styling unterstrich Alexander Dinter das natürliche Afro-Styling der Modelle. Im Fokus standen die Unterstützung und Verschönerung der skulpturalen Form des Afro-Haares. Dafür wurde es mit einem groben Kamm in Form gebracht und die Form, ausgehend vom Nacken, unter Anwendung von La Biosthétique Luxury Spa Oil aufgebaut. Passend zur sehr jungen Mode von BOTTER kreierte Steffen Zoll ein unkonventionelles Make-up mit Rouge in Form von Apfelbäckchen beim Mann und bei der Frau mit La Biosthétique Sensual Lipstick Red Tulip. Bei den weiblichen Modellen setzte sich die Farbwelt aus verschiedenen Rottönen auch auf den Lippen und Augen fort: Cream Gloss Hibiscus zauberte lebendige Augen und unkonventionellen Glanz.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Maisonnée

Die neuen Trendlooks der Designer

Die Mode des Berliner Labels Maisonnée punktete mit einem tollen Mix aus purer Eleganz und Sportivität in Nude und Schwarz. Wunderschöne glänzende und transparente Stoffe wurden raffiniert mit Leder kombiniert, schimmernde Satinpaspeln zauberten einen sportlichen Touch auf klassisch geschnittene Hosen. Zwischendrin schwarze Catsuits, die einen Hauch von Négligé-Style verströmten. Beim Hairstyling setzte Alexander Dinter auf zwei sehr natürliche Looks. Eine romantisch verspielte Form erzielte er durch eine wunderschöne Kombination aus Zöpfen und einem ungemachten Messy-Dutt. Für Geschmeidigkeit im Haar sorgte die La Biosthétique Light Defining Cream. Schönen Griff und eine matte Optik aufs Haar zauberte das La Biosthétique Beach Effect Styling Spray. Beim zweiten Styling wurde auf der rechten Seite ein angedeuteter Zopf gelegt, der sehr natürlich, aber durch seine Asymmetrie das technische Element passend zur Kollektion verkörpern sollte. Passend zum natürlichen Haar fiel auch das Make-up aus. Der Look soll insgesamt „wie ein feuchtes Rosenblatt am Morgen“ wirken. Steffen Zoll kreierte daher einen leichten, transparenten Look, der überall mit einem Hauch von Rosé- und Pinktönen glänzte. Als Wangenrouge sorgten La Biosthétique Tender Blush Passion Rose für Frische. Die Lippen brachte eine der La Biosthétique Sensual Lipstick Rosy Nude zum Strahlen.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Lena Hoschek

Die neuen Trendlooks der Designer

Strahlend, tropisch und voller pulsierender Lebenslust! Wer das Glück hatte, die neue Kollektionsshow von Lena Hoschek bei der Berlin Fashion Week zu erleben, kam aus der Vorfreude auf die Sommersaison 2019 kaum heraus! Als Ode an die Sonne zeigten sich die Farben von Hoscheks Gute-Laune-Kreationen: prachtvolles Pink, sattes Orange und strahlendes Gelb sorgten für ein visuelles Feuerwerk. Die knalligen Töne ergänzten sich wunderbar mit den extravaganten Mustern und Schnittlinien der Entwürfe, in denen die typische Handschrift der beliebten Kleidermacherin aus Wien stets erkennbar war. Zauberhaft sonnig präsentierte sich auch das Hair- und Make-up Konzept von Alexander Dinter und Steffen Zoll. Das Hairstyling war betont locker und mädchenhaft gestaltet und ergänzte die verspielten Designs Hoscheks perfekt: Zu sehen waren hoch angesetzte, mit La Biosthétique Beach Effect Styling Spray texturierte Ponytails, strukturierte Messy-Buns und voluminöse Afro-Styles. Wunderschön ergänzt wurden die gewollt ‚undone‘ wirkenden Looks durch sommerliche Seidenbänder mit fruchtigen Motiven, die Designerin Lena Hoschek höchstpersönlich um die Köpfe der Modelle drapierte. Auch das Make-up faszinierte durch sommerliche Unbeschwertheit. Den leicht gebräunten, gepflegt wirkenden Hauteffekt kreierte das Beauty Team auf der Basis der neuen La Biosthétique Sun Care Foundation. Warme, erdfarbene Akzente am und um das Auge vollendeten den frischen Beachgirl-Look. Für sonnige Natürlichkeit sorgten soft auf die Wangenknochen aufgesetzte Rouge-Akzente mit La Biosthétique Tender Blush Mystic Red und zart aufgetupfte Lippenfarbe mit Soft Lipstick Fresh Coral.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Marc Cain

Die neuen Trendlooks der Designer

Für einen märchenhaften Ausflug sorgte die „Marc Cain Fashion Show“, die nicht im e-werk, sondern traditionell in einer Off-Location stattfand und in diesem Jahr unter dem Motto „Le Riad“ stand. Die Frühjahr-/Sommer-Kollektion 2019 von Kreativ-Direktorin Karin Veit war vom Thema „Marrakesch“ inspiriert – und so wehte ein orientalischer Wind durch die Event-Location „Westhafen“. Modisch war der Einfluss aus verschiedenen Kulturen im Fokus; vor allem der afrikanische Kontinent diente als Inspirationsquelle für Muster, Designs und Details. So gab es viele Prints und Muster aus der Pflanzen- und Tierwelt zu sehen: Leo und Zebra sowie Dschungel-Prints und als Accessoires große Ohrringe, Turbane und bunte Headbands. Außerdem angesagt: monochrome und unifarbene Looks. Grün war die dominante Farbe. Ebenfalls ein großer Trend: Feminine Maxikleider mit Volants, Rüschen und Raffungen! Alexander Dinter stimmte sein Haarkonzept punktgenau auf die Kollektion ab, bei der Turbane und Bänder ins Haar drapiert werden sollten. Basis seiner Looks waren klassische „Ponytails“, die auf der Mitte des Hinterkopfs saßen. Diese wurden zunächst sauber und klassisch geföhnt, mit einem Gummiband zusammengenommen und unter den Haaren „versteckt“. Darauf wurden die Turbane gesetzt. Bei kürzeren Haaren wurde das Haar zu einem klassischen Dutt gestylt. Ideal für das Styling war hier die Produktneuheit La Biosthétique Light Defining Cream, die Kontrolle ins Haar brachte, ohne es zu beschweren. Steffen Zoll rundete den Look durch sein Make-up im Marrakesch-Stil ab. Basis des Looks war eine transparent und „sandig“ wirkende Haut, für die er den La Biosthétique Daily Highlighter verwendete. Für eine ausdrucksvolle Augen-Maquillage setzte er den La Biosthétique Automatic Pencil for Eyes Black ein. Die Lippen erstrahlten mit einem soften Glanz dank La Biosthétique Cream Gloss Nougat.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Greenshowroom

Die neuen Trendlooks der Designer

Wie cool und attraktiv nachhaltige Mode sein kann, zeigte die Show von Greenshowroom. Die Fashion verschiedener Designer wurden nach dem Credo ‚Mix and Match’ miteinander kombiniert. Zu sehen waren tragbare, extrem stylische Entwürfe, die zeigen, dass „grüne“ Designs inzwischen mitten im Modemekka angekommen und nachgefragt sind. Unter dem Motto Versatility stand auch das Haarkonzept von Alexander Dinter. Das Styling sollte absolut natürlich wirken; die Haare der einzelnen Modelle nicht verändert, sondern passend zum Typ nur verschönert werden. Als Key-Produkt immer am Start: die La Biosthétique Light Defining Cream. Ziel des Make-ups sollte sein, die Green Fashion modern und ‚editorial’ wirken zu lassen. Daher setzte Steffen Zoll auf ein poppiges, auffallendes Make-up. Eine sonnige, gesund wirkende Basis wurde mit La Biosthétique Sunsation Honey geschaffen. Mit knalligen, poppigen Farben aus der Serie der La Biosthétique Eye Performer wurde jedem Mädchen ein buntes Element mit Pop-Charakter am Auge geschminkt.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Irene Luft

Die neuen Trendlooks der Designer

In ihrer Kollektion „Neon Noir“ zeigte Irene Luft wieder einmal ein tolles Spiel der Gegensätze. Wie gewohnt verband sich in ihren edgy Styles scheinbar Unvereinbares: Transparente, bestickte Tüllröcke trafen auf knappe Ledercorsagen, ausladende Abendroben aus glänzendem Jaquard auf sportliche Sneakers. Immer wieder erkennbar waren asiatisch inspirierte Elemente. Spannend war auch der Mix der Farben: Weiß, Gold, Schwarz und Blau wurden meist in wunderbaren Hell-Dunkel-Kontrasten präsentiert. Perfekt ergänzt wurden die rockig-romantischen Looks durch ein betont ungezwungenes Hairstyling, das extrem un- und selbstgemacht aussehen sollte. Das lange Haar der Models wurde am oberen Hinterkopf locker mit den Händen abgeteilt, zu einer Schlaufe gelegt und mit einem schwarzen Gummi umwickelt, um den Schlaufen-Effekt zu verstärken. Dabei wurden Haare in der unteren Kontur aus der Schlaufe rausgelassen. Damit das Haar leicht bewegt wirkte, wurde La Biosthétique Light Defining Cream in die Längen und Spitzen gegeben. Ziel von Steffen Zolls Make-up war es hier, einen ‚Modern Warrior-Look’ mit glossy-lebendiger Haut zu kreieren. Für besonders buschige Augenbrauen setzte er für die Härchenzeichnung den La Biosthétique Pencil for Brows ein. Sehr augenfällig fiel das Rouge aus: Mit La Biosthétique Sensual Lips Red Tulip zeichnete er eine extrem scharfe Wangenkontur, die nach unten ausgeblendet wurde. Für eine dezentes Lippen-Make-up wurde mit La Biosthétique Teint Correcteur die eigene Lippenfarbe zurückgenommen und danach leicht La Biosthétique Sensual Lipstick Glossy Sandy Rose auf Lippen aufgetragen.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Sportalm Kitzbühel

Die neuen Trendlooks der Designer

Einen erfrischenden Ausblick auf die Sommermode für 2019 warf Designerin Uli Ehrlich vom Label Sportalm. Sie mixte in ihrer Kollektion „Sugar Rush“ Ibiza-Feeling mit Eleganz und Glamour. Sonnige Farbverläufe in Aqua, viele bunte Applikationen in Neonfarben, schillernde Pailletten und Netzeinsätze machten ihre sportive Mode zum Hingucker. Auch Tradition kam hier nicht zu kurz. Als Gastdesignerin Silvia Schneider ihre Neuinterpretationen der Dirndlmode gesäumt von Schuhplattlern zeigte, jubelte das Publikum. Passend zur Fashion schuf Alexander ein Haarkonzept, das traditionelle Zöpfe modern abgewandelt zeigte. Das Haar am Oberkopf wurde in eine lockere Schlaufe (Sumo-like) gelegt und mit einem Gummi befestigt. Für den modern und natürlich aussehenden Look wurden seitliche Zopf-Elemente gewollt unregelmäßig abgeteilt und in zarten Ponytails miteinander verbunden. In die Längen und Spitzen wurde Light Defining Cream eingearbeitet, um damit den Effekt einer Naturwelle zu kreieren. Auch das Make-up sollte die sportliche Mode unterstreichen. Die Natürlichkeit des Models galt es mittels leichter Transparenz und mit warmen Farben zu unterstreichen. Das bewegliche Lid wurde mit La Biosthétique Eyeshadowpen Copper Rose und La Biosthétique Magic Shadow Crystal Goldbetont. Mit La Biosthétique Lip Color Pretty Honey wurde ein warmer Hauch von Farbe auf die Lippen gezaubert.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Rebecca Ruétz

Die neuen Trendlooks der Designer

Unter dem Kollektionsnamen „Make Love great again“ zeigte Rebecca Ruétz eine gelungene und junge Mischung aus bunten Farben und asymmetrischen Schnitten. Immer wieder zu sehen: Stoffe mit Testbild-Muster! Mal gepaart mit transparenten Plastikdetails, mit romantischen Blümchenstoffen oder mit Einsätzen in Leder- oder Latexoptik. Eine sprichwörtlich knallige Kollektion für moderne Amazonen. Beim Hairstyling setzte Alexander Dinter auf einen rockig anmutenden Wet-Look. Am Ansatz wurde großzügig La Biosthétique Luxury Spa Oil ins Haar geknetet. Die unteren Längen hingegen blieben trocken und erhielten einen frizzy, messy, undone Look. Auch Steffen Zoll setzte mit seinem Make-up Konzept ein Statement. Kein klassisches Beauty-Image, sondern ein cooler, leicht rockiger Glamour wurde vorwiegend mit Braun-, Gold- und Kupfertönen kreiert. Die Augen strahlten in einem Mix aus La Biosthétique Magic Shadows in den Tönen Champagne, Cappuccino, Cool Brown und Stardust. Die Lippen wurden mit La Biotshétique Sensual Lipstick Sandy Rose betupft.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Maison Common

Die neuen Trendlooks der Designer

Bezaubernd, ansteckend fröhlich und gespickt mit purer Lebensfreude präsentierten sich die Kreationen zwischen Chanel-Style und Edel-Hippie von Rieke Common. Für die Sommersaison 2019 zeigte sie ein von Frida Kahlo und Mexiko inspiriertes Feuerwerk der Farben, Muster und originellen Stilmixes. Klassisch geschnittene Hemdblusenkleider aus erlesenen Stoffen bekamen durch bunte Gürtel und Stickereien in Kontrastfarben einen herrlichen Boho-Touch. Das Haar- und Make-up Konzept zur Show von Maison Common untermalte die lebendige und extravagante Stimmung der Mode zusätzlich. Auf Wunsch der Designerin trugen die Modelle Hüte, unter denen bunte, geknotete Haarbänder hervorschauten. Alexander Dinter und sein Team kreierten dazu einen Look, in dem sich Chic, Eleganz und eine Portion Natürlichkeit verbanden. Ganz clean zeigte sich der Style von vorn: das sauber mit Mittelscheitel geteilte, sleek an den Kopf gestylte Haar wurde im Nacken tief zu einem Ponytail gebunden. La Biosthétique Light Defining Cream sorgte dabei für geschmeidigen Glanz im Haar. Der Pferdeschwanz wurde mit den Fingern leicht antoupiert und zu einem mädchenhaften Messy Dutt festgesteckt. Steffen Zoll machte den Style mit einem frischen, modernen und dennoch eleganten Make-up perfekt. Der Fokus seiner Arbeit lag auf der Augenpartie. Den unteren Lidrand betonte er mit dem La Biosthétique Pencil for Eyes Khol Silk. Darunter platzierte er eine breite plakative Linie in Türkis, die mit dem La Biosthétique Eye Performer True Shiny Turquoise umgesetzt wurde. Ein leichtes Rouge sorgte für natürliche Frische: der La Biosthétique Sensual Lipstick Rosy Nude wurde V-förmig auf die Wangen getupft und nach oben verblendet. Die Lippen glänzten durch vornehme Zurückhaltung. Für einen matten Effekt wurden zunächst die Lippen mit La Biosthétique Teint Correcteur abgetupft und anschließend La Biosthétique Sensual Lipstick Sandy Rose aufgetragen.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Riani

Die neuen Trendlooks der Designer

Bei der Berlin Fashion Week ist die Show von RIANI inzwischen ein Garant für gute Laune und hohe Prominentendichte in der Front-Row. So natürlich auch bei der jüngsten RIANI Show der #MBFW im Berliner ewerk. Ein erstklassiger Show Act mit Gesangs- und Tanzeinlage aus dem Kult-Musical „Chicago“ stimmte die Besucher auf die modische Reise durch die Staaten ein. Ostküsten-Spirit und mit einem Hauch von New York und Miami verströmten sportive Looks mit kurzen Shorts, locker geschnittenem Sweater und einem Ballon-Streifenkleid in Deep Blue und satten Grüntönen. Ganz im Stil der sonnenverwöhnten Westküste Kaliforniens kreierte das Designerteam um Ulrich Schulte auch Lieblingsstücke in sommerlichen Pastellen von Hellgelb über Mint bis Flieder. Stilistisch perfekt abgerundet wurden die Looks der RIANI Models durch Hairstylings, bei denen Creative Director Alexander Dinter auf das facettenreiche Motto „Come as you are“ setzte. Seine Looks zeigten einige hoch angesetzte, mit Style Pomade clean frisierte Ponytails, die an das Styling von Cheerleadern erinnerten und junge Eleganz ausdrückten. Sommerlich, jung, sportiv und gleichzeitig extravagant zeigte sich auch das Make-up Konzept von Steffen Zoll. Er kombinierte auf faszinierende Weise ausdrucksstarken New York Chic samt auffälligen Cat Eyes mit einem sonnengebräunten California Style. Die Basis des natürlich wirkenden, gepflegten Tan-Looks schuf die neue La Biosthétique Sun Care Foundation. Der extrem zum Augenäußeren gezogene Lidstrich entstand mit dem La Biosthétique Smart Liner Just Black. Die Lippen übten sich in Zurückhaltung: hier sorgte allein die Lippenpflege La Biosthétique Traitement Lèvres für einen zarten Ausdruck.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Danny Reinke

Die neuen Trendlooks der Designer

Erstmalig präsentierte Newcomer Danny Reinke bei der #MBFW seine Mode. Die Casual Couture Kollektion „Unleashed Values“ zeigte sich von der Welt der Pfadfinder inspiriert. Ein eigenwilliger Stil aus klassischen Hemd- und Uniformstoffen traf auf opulente Tülldrapagen und knallige Strümpfe. Danny zeigte kantig geschnittene Anzüge zu kurzen Shorts, Glencheck-Stoffe mixte er lässig zu Baumwollblusen mit Karomuster. Die Farbkarte zog sich über Weiß, Creme bis zu Beige. Tannengrün und Flieder wirkten als Keyfarben und brachten Frische in die Kollektion. Androgyn, clean und sehr besonders war auch das Hairstyling zur Mode. Am Oberkopf wurde zunächst auf rechts ein Seitenscheitel gezogen und reichlich La Biosthétique Light Defining Cream ins Haar eingearbeitet. Nun wurden die Haare straff zu einem Ponytail gebunden. Das lange Haar wurde anschließend in mehreren Ebenen zu Schlaufen abgebunden, um einen modernen Sumo-Dutt zu kreieren. Zum Abschluss erzeugte La Biosthétique Style Pomade einen tollen Glossy-Effekt.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Ivanman

Die neuen Trendlooks der Designer

Wenn Sportswear und Herrenkonfektion eine gelungene Symbiose eingehen, handelt es sich vermutlich um Designs von Ivan Mandzukic. Sein Label Ivanman präsentierte kontrastreiche Männermode, die mit interessanten Details aufwartete: Im Fokus der Designs standen riesige Oversized-Jacken und Mäntel, in denen sowohl farblich als auch in Sachen Materialauswahl coole Mixes zu sehen waren. Schwere, wertige Stoffe aus Pferdehaar- und Merino wurden mit knalligen, sportiven Meche-Geweben kombiniert. Große, bunte Buchstaben identifizierten die Kleidungsstücke als MANTEL, SAKKO oder HOSE. Lässig zeigten sich auch die sehr klassischen Karo-Anzüge, die durch leuchtende Accessoires wie Gürtel, Taschen oder Bänder an Ernst verloren. Beim Hairstyling nahm Alexander Dinter den unangepassten Stil des Designers auf. Undone wirkende Wet-Looks, bei denen das Haar bewusst separiert aussehen sollte, passten perfekt zur Mode. Um den Strähneneffekt zu erreichen, arbeitete das Haarteam La Biosthétique Luxury Spa Oil, La Biosthétique Intense Styling Cream von Botanique sowie reichlich Wasser ins Haar ein. Auch das Make-up Konzept von Steffen Zoll setzte auf das Wesentliche: die gepflegte Männerhaut wurde mit einer Kombination aus La Biosthétique Balancing Toner Botanique, La Biosthétique Capsule sowie La Biosthétique Balancing Cream Botanique kreiert.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Lana Mueller

Die neuen Trendlooks der Designer

Wer den Hauch des Besonderen, das Subtile, das Sinnlich-Betörende schätzt, liebt die Couture von Designerin Lana Mueller. Bei der Berlin Fashion Week präsentierte sie ihre aktuelle Kollektion „Windrose“, die von ihrer jüngsten Reise nach Äthiopien inspiriert wurde. Lana präsentierte wundervolle Mixes aus handgewebten Stoffen, floralen Mustern und leicht fließendem Chiffon. Ihre wunderschönen Kleider zeigten eine Symbiose aus ethnischen Einflüssen mit denen für das Label typischen Elementen: voluminöse Ärmel im LM-Stil trafen auf aufwändige Drapagen, spannende Cut Outs an den Armen auf tiefe Rückenausschnitte. Auch farblich begeisterte „Windrose“ das Publikum. Sandige, softe Nude-Töne schienen mit zartem Grau, hellem Gelb und Koralle zu verschmelzen. Märchenhaft transparente Kleider mit pastellblauen Paillettenstickereien erhielten durch bunte Blumenapplikationen einen jungen, verspielten Touch. Das Haar- und Make-up Konzept von International Creative Director Alexander Dinter und Make-up Artist Steffen Zoll zeigte ebenfalls einen wunderschönen Mix aus afrikanischem Flair und zarter Weiblichkeit. Drei ineinander verschlungene Zöpfe, die betont locker und unperfekt ineinander verschlungen wurden, setzten im Haar einen bewussten Kontrast zu der eleganten Perfektion in der Schnittführung der Kleidung. Vor dem Flechten sorgten La Biosthétique Light Defining Cream und La Biosthétique Beach Effect Styling Spray für wunderbare Textur im Haar. Beide Produkte unterstützten die gewollt „aufgerissene“ Struktur des Haares, die durch das Ziehen einzelner Schlaufen aus dem Zopf zusätzlich betont wurde. Beim Make-up sorgte eine Kombination aus La Biosthétique Daily Highlighter und La Biosthétique Teint Frais für einen perlmuttig schimmernden Teint. Die Augen strahlten in einem hauchzarten Orangeton: Kreiert wurde der feucht wirkende Schimmer mit dem neuen La Biosthétique Silky Eyes Apricot, der auf dem Augenlid und am Unterlid aufgetragen wurde. Eine florale Frische erhielt das Make-up durch Tender Blush Passion Rose, das den inneren Wangenbereich betonte.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Rebel Pin – Fashion Awards bei ACTEA

Die neuen Trendlooks der Designer

Die Show von Rebel Pin zeigte die sehr junge Seite der Mode. Nachwuchstalente aus verschiedenen Ländern zeigten im Rahmen der Fashion Awards by ACTEA ihre oftmals exzentrischen Designs. Spektakuläre, aber wenig tragbare Mode fand hier ihren Platz. Viele grafische Elemente, darunter einige Styles, die an die 80er erinnerten, waren zu sehen. Eine Stilrichtung, die auch Alexander Dinter und Steffen Zoll in die Kreation der Haar- und Make-up Konzepte einbauten. Da die Frisuren der Modelle durch Zurückhaltung glänzen sollten, schuf Dinter einen von vorn betrachtet sehr cleanen Look, bei dem das Haar zunächst mit einem tiefen Seitenscheitel abgeteilt und sleek mit La Biosthétique Style Pomade in einem Comb over an den Kopf gestylt wurde. Eine interessante Asymmetrie am Hinterkopf entstand durch einen getwisteten Zopf, der seitlich fixiert und mit Eigenhaar umwickelt wurde. Für ein strahlendes Finish sorgte La Biosthétique Glossing Spray. Beim Make-up galt es für Steffen Zoll, eine optische Verbindung zwischen den verschiedenen Looks der Designer zu schaffen. Inspiriert von den Einflüssen der 80er in der Mode setzte Zoll den Fokus auf ein starkes Rouge mit La Biosthétique Tender Blush Mystic Red, das die Wangen stark akzentuierte. Der Blick der Models wurde durch einen Lidstrich an der oberen Wimpernkontur modern betont.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

IV’R Isabel Vollrath

Die neuen Trendlooks der Designer

Für einen spektakulären Abschluss der Berlin Fashion Week sorgte die Show des Labels IV’R Isabel Vollrath. Die Designerin zeigte in ihrer von Venedig inspirierten Kollektion „The Poetry of Light“ wahre Kunst. Farblich präsentierte sie ein Mosaik aus strahlendem Weiß, venezianischem Rotbraun, Gold-, Kupfer-, Gelb und Orangetönen. Auch die Materialien waren erlesen: Zarte, transparente Seidenorganza, Gaze, Tüll, Wildseide und dünne Woll- und Baumwollstoffe waren in zauberhaften Designs verarbeitet: voluminöse Röcke, hochgeschnittene Kürbishosen, Corsagen und feminine, goldabgesteppte Jacken mit Puffärmeln waren zu sehen. Von der Architektur Venedigs inspiriert zeigte sich auch das Hairstyling von Alexander Dinter: sein hoch gesetzter, in Perfektion gearbeiteter Dutt am Oberkopf erinnerte an den gewölbten Deckenbogen einer Kapelle. Für besonderen Glanz und um fliegende Härchen nachhaltig zu bändigen, wurde der Look abschließend mit La Biosthétique Formule Laque Fine veredelt. Den cleanen „Propper Look“ setzte Steffen Zoll im Make-up nahtlos fort. Für einen Porzellan-Teint setzte er auf eine Kombination aus La Biosthétique Teint Naturel und La Biosthétique Teint Correcteur. Für den pudrigen Effekt sorgte La Biosthétique Silky Mineral Powder Neutral. Strahlend frisches Augen- und Wangen Make-up kreierte er mit La Biosthétique Silky Eyes Soft Apricot und La Biosthétique Tender Blush Soft Orange. Zum Abschluss wurden die Lippen mit dem Lip Pencil Poppy Orange komplett ausgemalt.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Fotocredit: LA BIOSTHETIQUE Paris

31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer
 
Newsbild Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer

Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer

 
Frisur Friseurwelt Friseur Beauty Messetermine Stylist sharer_bild

BERLIN FASHION WEEK 2018

In der ersten Juli-Woche schaute die Modewelt gespannt nach Berlin. Während der #MBFW gingen im szenigen ewerk in Berlin-Mitte 14 Designer an den Start und präsentierten ihre It-Looks für die Sommersaison 2019. Als offizieller Beauty Partner war erneut die französische Luxusmarke La Biosthétique dabei.

Parallel zeigten zahlreiche weitere Labels Ihre Modekollektionen in spannenden Off-Locations. Alexander Dinter, International Creative Director, und Make-up Artist Steffen Zoll kreierten die Leadlooks der MBFW Shows sowie der Off-Show von Marc Cain und setzten sie gemeinsam mit ihren Teams in Perfektion um. Hier kommen die Styles, die Sie schon jetzt kennen sollten. Lassen auch Sie sich von den neuen Looks für Spring – Summer 2019 inspirieren!

BOTTER

Die neuen Trendlooks der Designer

Für einen farbenfrohen Auftakt mit umweltpolitischer Botschaft sorgte das erst 2017 gegründete Label BOTTER aus Antwerpen! Die Designer Rushemy Botter und Lisi Herrebrugh zeigten coole Streetwear Fashion, in deren Inszenierung sich immer wieder die Themen Umweltverschmutzung und Nachhaltigkeit wiederfanden. Lässige Oversized-Jacken, sportive Anzüge und Hoodies waren detailreich geschmückt: mal mit Krawatten, die als Gürtel funktionierten, dann wieder mit Fischernetzen, Gummitieren und Seilen, die für spannende Effekte sorgten. In Sachen Styling unterstrich Alexander Dinter das natürliche Afro-Styling der Modelle. Im Fokus standen die Unterstützung und Verschönerung der skulpturalen Form des Afro-Haares. Dafür wurde es mit einem groben Kamm in Form gebracht und die Form, ausgehend vom Nacken, unter Anwendung von La Biosthétique Luxury Spa Oil aufgebaut. Passend zur sehr jungen Mode von BOTTER kreierte Steffen Zoll ein unkonventionelles Make-up mit Rouge in Form von Apfelbäckchen beim Mann und bei der Frau mit La Biosthétique Sensual Lipstick Red Tulip. Bei den weiblichen Modellen setzte sich die Farbwelt aus verschiedenen Rottönen auch auf den Lippen und Augen fort: Cream Gloss Hibiscus zauberte lebendige Augen und unkonventionellen Glanz.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Maisonnée

Die neuen Trendlooks der Designer

Die Mode des Berliner Labels Maisonnée punktete mit einem tollen Mix aus purer Eleganz und Sportivität in Nude und Schwarz. Wunderschöne glänzende und transparente Stoffe wurden raffiniert mit Leder kombiniert, schimmernde Satinpaspeln zauberten einen sportlichen Touch auf klassisch geschnittene Hosen. Zwischendrin schwarze Catsuits, die einen Hauch von Négligé-Style verströmten. Beim Hairstyling setzte Alexander Dinter auf zwei sehr natürliche Looks. Eine romantisch verspielte Form erzielte er durch eine wunderschöne Kombination aus Zöpfen und einem ungemachten Messy-Dutt. Für Geschmeidigkeit im Haar sorgte die La Biosthétique Light Defining Cream. Schönen Griff und eine matte Optik aufs Haar zauberte das La Biosthétique Beach Effect Styling Spray. Beim zweiten Styling wurde auf der rechten Seite ein angedeuteter Zopf gelegt, der sehr natürlich, aber durch seine Asymmetrie das technische Element passend zur Kollektion verkörpern sollte. Passend zum natürlichen Haar fiel auch das Make-up aus. Der Look soll insgesamt „wie ein feuchtes Rosenblatt am Morgen“ wirken. Steffen Zoll kreierte daher einen leichten, transparenten Look, der überall mit einem Hauch von Rosé- und Pinktönen glänzte. Als Wangenrouge sorgten La Biosthétique Tender Blush Passion Rose für Frische. Die Lippen brachte eine der La Biosthétique Sensual Lipstick Rosy Nude zum Strahlen.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Lena Hoschek

Die neuen Trendlooks der Designer

Strahlend, tropisch und voller pulsierender Lebenslust! Wer das Glück hatte, die neue Kollektionsshow von Lena Hoschek bei der Berlin Fashion Week zu erleben, kam aus der Vorfreude auf die Sommersaison 2019 kaum heraus! Als Ode an die Sonne zeigten sich die Farben von Hoscheks Gute-Laune-Kreationen: prachtvolles Pink, sattes Orange und strahlendes Gelb sorgten für ein visuelles Feuerwerk. Die knalligen Töne ergänzten sich wunderbar mit den extravaganten Mustern und Schnittlinien der Entwürfe, in denen die typische Handschrift der beliebten Kleidermacherin aus Wien stets erkennbar war. Zauberhaft sonnig präsentierte sich auch das Hair- und Make-up Konzept von Alexander Dinter und Steffen Zoll. Das Hairstyling war betont locker und mädchenhaft gestaltet und ergänzte die verspielten Designs Hoscheks perfekt: Zu sehen waren hoch angesetzte, mit La Biosthétique Beach Effect Styling Spray texturierte Ponytails, strukturierte Messy-Buns und voluminöse Afro-Styles. Wunderschön ergänzt wurden die gewollt ‚undone‘ wirkenden Looks durch sommerliche Seidenbänder mit fruchtigen Motiven, die Designerin Lena Hoschek höchstpersönlich um die Köpfe der Modelle drapierte. Auch das Make-up faszinierte durch sommerliche Unbeschwertheit. Den leicht gebräunten, gepflegt wirkenden Hauteffekt kreierte das Beauty Team auf der Basis der neuen La Biosthétique Sun Care Foundation. Warme, erdfarbene Akzente am und um das Auge vollendeten den frischen Beachgirl-Look. Für sonnige Natürlichkeit sorgten soft auf die Wangenknochen aufgesetzte Rouge-Akzente mit La Biosthétique Tender Blush Mystic Red und zart aufgetupfte Lippenfarbe mit Soft Lipstick Fresh Coral.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Marc Cain

Die neuen Trendlooks der Designer

Für einen märchenhaften Ausflug sorgte die „Marc Cain Fashion Show“, die nicht im e-werk, sondern traditionell in einer Off-Location stattfand und in diesem Jahr unter dem Motto „Le Riad“ stand. Die Frühjahr-/Sommer-Kollektion 2019 von Kreativ-Direktorin Karin Veit war vom Thema „Marrakesch“ inspiriert – und so wehte ein orientalischer Wind durch die Event-Location „Westhafen“. Modisch war der Einfluss aus verschiedenen Kulturen im Fokus; vor allem der afrikanische Kontinent diente als Inspirationsquelle für Muster, Designs und Details. So gab es viele Prints und Muster aus der Pflanzen- und Tierwelt zu sehen: Leo und Zebra sowie Dschungel-Prints und als Accessoires große Ohrringe, Turbane und bunte Headbands. Außerdem angesagt: monochrome und unifarbene Looks. Grün war die dominante Farbe. Ebenfalls ein großer Trend: Feminine Maxikleider mit Volants, Rüschen und Raffungen! Alexander Dinter stimmte sein Haarkonzept punktgenau auf die Kollektion ab, bei der Turbane und Bänder ins Haar drapiert werden sollten. Basis seiner Looks waren klassische „Ponytails“, die auf der Mitte des Hinterkopfs saßen. Diese wurden zunächst sauber und klassisch geföhnt, mit einem Gummiband zusammengenommen und unter den Haaren „versteckt“. Darauf wurden die Turbane gesetzt. Bei kürzeren Haaren wurde das Haar zu einem klassischen Dutt gestylt. Ideal für das Styling war hier die Produktneuheit La Biosthétique Light Defining Cream, die Kontrolle ins Haar brachte, ohne es zu beschweren. Steffen Zoll rundete den Look durch sein Make-up im Marrakesch-Stil ab. Basis des Looks war eine transparent und „sandig“ wirkende Haut, für die er den La Biosthétique Daily Highlighter verwendete. Für eine ausdrucksvolle Augen-Maquillage setzte er den La Biosthétique Automatic Pencil for Eyes Black ein. Die Lippen erstrahlten mit einem soften Glanz dank La Biosthétique Cream Gloss Nougat.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Greenshowroom

Die neuen Trendlooks der Designer

Wie cool und attraktiv nachhaltige Mode sein kann, zeigte die Show von Greenshowroom. Die Fashion verschiedener Designer wurden nach dem Credo ‚Mix and Match’ miteinander kombiniert. Zu sehen waren tragbare, extrem stylische Entwürfe, die zeigen, dass „grüne“ Designs inzwischen mitten im Modemekka angekommen und nachgefragt sind. Unter dem Motto Versatility stand auch das Haarkonzept von Alexander Dinter. Das Styling sollte absolut natürlich wirken; die Haare der einzelnen Modelle nicht verändert, sondern passend zum Typ nur verschönert werden. Als Key-Produkt immer am Start: die La Biosthétique Light Defining Cream. Ziel des Make-ups sollte sein, die Green Fashion modern und ‚editorial’ wirken zu lassen. Daher setzte Steffen Zoll auf ein poppiges, auffallendes Make-up. Eine sonnige, gesund wirkende Basis wurde mit La Biosthétique Sunsation Honey geschaffen. Mit knalligen, poppigen Farben aus der Serie der La Biosthétique Eye Performer wurde jedem Mädchen ein buntes Element mit Pop-Charakter am Auge geschminkt.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Irene Luft

Die neuen Trendlooks der Designer

In ihrer Kollektion „Neon Noir“ zeigte Irene Luft wieder einmal ein tolles Spiel der Gegensätze. Wie gewohnt verband sich in ihren edgy Styles scheinbar Unvereinbares: Transparente, bestickte Tüllröcke trafen auf knappe Ledercorsagen, ausladende Abendroben aus glänzendem Jaquard auf sportliche Sneakers. Immer wieder erkennbar waren asiatisch inspirierte Elemente. Spannend war auch der Mix der Farben: Weiß, Gold, Schwarz und Blau wurden meist in wunderbaren Hell-Dunkel-Kontrasten präsentiert. Perfekt ergänzt wurden die rockig-romantischen Looks durch ein betont ungezwungenes Hairstyling, das extrem un- und selbstgemacht aussehen sollte. Das lange Haar der Models wurde am oberen Hinterkopf locker mit den Händen abgeteilt, zu einer Schlaufe gelegt und mit einem schwarzen Gummi umwickelt, um den Schlaufen-Effekt zu verstärken. Dabei wurden Haare in der unteren Kontur aus der Schlaufe rausgelassen. Damit das Haar leicht bewegt wirkte, wurde La Biosthétique Light Defining Cream in die Längen und Spitzen gegeben. Ziel von Steffen Zolls Make-up war es hier, einen ‚Modern Warrior-Look’ mit glossy-lebendiger Haut zu kreieren. Für besonders buschige Augenbrauen setzte er für die Härchenzeichnung den La Biosthétique Pencil for Brows ein. Sehr augenfällig fiel das Rouge aus: Mit La Biosthétique Sensual Lips Red Tulip zeichnete er eine extrem scharfe Wangenkontur, die nach unten ausgeblendet wurde. Für eine dezentes Lippen-Make-up wurde mit La Biosthétique Teint Correcteur die eigene Lippenfarbe zurückgenommen und danach leicht La Biosthétique Sensual Lipstick Glossy Sandy Rose auf Lippen aufgetragen.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Sportalm Kitzbühel

Die neuen Trendlooks der Designer

Einen erfrischenden Ausblick auf die Sommermode für 2019 warf Designerin Uli Ehrlich vom Label Sportalm. Sie mixte in ihrer Kollektion „Sugar Rush“ Ibiza-Feeling mit Eleganz und Glamour. Sonnige Farbverläufe in Aqua, viele bunte Applikationen in Neonfarben, schillernde Pailletten und Netzeinsätze machten ihre sportive Mode zum Hingucker. Auch Tradition kam hier nicht zu kurz. Als Gastdesignerin Silvia Schneider ihre Neuinterpretationen der Dirndlmode gesäumt von Schuhplattlern zeigte, jubelte das Publikum. Passend zur Fashion schuf Alexander ein Haarkonzept, das traditionelle Zöpfe modern abgewandelt zeigte. Das Haar am Oberkopf wurde in eine lockere Schlaufe (Sumo-like) gelegt und mit einem Gummi befestigt. Für den modern und natürlich aussehenden Look wurden seitliche Zopf-Elemente gewollt unregelmäßig abgeteilt und in zarten Ponytails miteinander verbunden. In die Längen und Spitzen wurde Light Defining Cream eingearbeitet, um damit den Effekt einer Naturwelle zu kreieren. Auch das Make-up sollte die sportliche Mode unterstreichen. Die Natürlichkeit des Models galt es mittels leichter Transparenz und mit warmen Farben zu unterstreichen. Das bewegliche Lid wurde mit La Biosthétique Eyeshadowpen Copper Rose und La Biosthétique Magic Shadow Crystal Goldbetont. Mit La Biosthétique Lip Color Pretty Honey wurde ein warmer Hauch von Farbe auf die Lippen gezaubert.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Rebecca Ruétz

Die neuen Trendlooks der Designer

Unter dem Kollektionsnamen „Make Love great again“ zeigte Rebecca Ruétz eine gelungene und junge Mischung aus bunten Farben und asymmetrischen Schnitten. Immer wieder zu sehen: Stoffe mit Testbild-Muster! Mal gepaart mit transparenten Plastikdetails, mit romantischen Blümchenstoffen oder mit Einsätzen in Leder- oder Latexoptik. Eine sprichwörtlich knallige Kollektion für moderne Amazonen. Beim Hairstyling setzte Alexander Dinter auf einen rockig anmutenden Wet-Look. Am Ansatz wurde großzügig La Biosthétique Luxury Spa Oil ins Haar geknetet. Die unteren Längen hingegen blieben trocken und erhielten einen frizzy, messy, undone Look. Auch Steffen Zoll setzte mit seinem Make-up Konzept ein Statement. Kein klassisches Beauty-Image, sondern ein cooler, leicht rockiger Glamour wurde vorwiegend mit Braun-, Gold- und Kupfertönen kreiert. Die Augen strahlten in einem Mix aus La Biosthétique Magic Shadows in den Tönen Champagne, Cappuccino, Cool Brown und Stardust. Die Lippen wurden mit La Biotshétique Sensual Lipstick Sandy Rose betupft.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Maison Common

Die neuen Trendlooks der Designer

Bezaubernd, ansteckend fröhlich und gespickt mit purer Lebensfreude präsentierten sich die Kreationen zwischen Chanel-Style und Edel-Hippie von Rieke Common. Für die Sommersaison 2019 zeigte sie ein von Frida Kahlo und Mexiko inspiriertes Feuerwerk der Farben, Muster und originellen Stilmixes. Klassisch geschnittene Hemdblusenkleider aus erlesenen Stoffen bekamen durch bunte Gürtel und Stickereien in Kontrastfarben einen herrlichen Boho-Touch. Das Haar- und Make-up Konzept zur Show von Maison Common untermalte die lebendige und extravagante Stimmung der Mode zusätzlich. Auf Wunsch der Designerin trugen die Modelle Hüte, unter denen bunte, geknotete Haarbänder hervorschauten. Alexander Dinter und sein Team kreierten dazu einen Look, in dem sich Chic, Eleganz und eine Portion Natürlichkeit verbanden. Ganz clean zeigte sich der Style von vorn: das sauber mit Mittelscheitel geteilte, sleek an den Kopf gestylte Haar wurde im Nacken tief zu einem Ponytail gebunden. La Biosthétique Light Defining Cream sorgte dabei für geschmeidigen Glanz im Haar. Der Pferdeschwanz wurde mit den Fingern leicht antoupiert und zu einem mädchenhaften Messy Dutt festgesteckt. Steffen Zoll machte den Style mit einem frischen, modernen und dennoch eleganten Make-up perfekt. Der Fokus seiner Arbeit lag auf der Augenpartie. Den unteren Lidrand betonte er mit dem La Biosthétique Pencil for Eyes Khol Silk. Darunter platzierte er eine breite plakative Linie in Türkis, die mit dem La Biosthétique Eye Performer True Shiny Turquoise umgesetzt wurde. Ein leichtes Rouge sorgte für natürliche Frische: der La Biosthétique Sensual Lipstick Rosy Nude wurde V-förmig auf die Wangen getupft und nach oben verblendet. Die Lippen glänzten durch vornehme Zurückhaltung. Für einen matten Effekt wurden zunächst die Lippen mit La Biosthétique Teint Correcteur abgetupft und anschließend La Biosthétique Sensual Lipstick Sandy Rose aufgetragen.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Riani

Die neuen Trendlooks der Designer

Bei der Berlin Fashion Week ist die Show von RIANI inzwischen ein Garant für gute Laune und hohe Prominentendichte in der Front-Row. So natürlich auch bei der jüngsten RIANI Show der #MBFW im Berliner ewerk. Ein erstklassiger Show Act mit Gesangs- und Tanzeinlage aus dem Kult-Musical „Chicago“ stimmte die Besucher auf die modische Reise durch die Staaten ein. Ostküsten-Spirit und mit einem Hauch von New York und Miami verströmten sportive Looks mit kurzen Shorts, locker geschnittenem Sweater und einem Ballon-Streifenkleid in Deep Blue und satten Grüntönen. Ganz im Stil der sonnenverwöhnten Westküste Kaliforniens kreierte das Designerteam um Ulrich Schulte auch Lieblingsstücke in sommerlichen Pastellen von Hellgelb über Mint bis Flieder. Stilistisch perfekt abgerundet wurden die Looks der RIANI Models durch Hairstylings, bei denen Creative Director Alexander Dinter auf das facettenreiche Motto „Come as you are“ setzte. Seine Looks zeigten einige hoch angesetzte, mit Style Pomade clean frisierte Ponytails, die an das Styling von Cheerleadern erinnerten und junge Eleganz ausdrückten. Sommerlich, jung, sportiv und gleichzeitig extravagant zeigte sich auch das Make-up Konzept von Steffen Zoll. Er kombinierte auf faszinierende Weise ausdrucksstarken New York Chic samt auffälligen Cat Eyes mit einem sonnengebräunten California Style. Die Basis des natürlich wirkenden, gepflegten Tan-Looks schuf die neue La Biosthétique Sun Care Foundation. Der extrem zum Augenäußeren gezogene Lidstrich entstand mit dem La Biosthétique Smart Liner Just Black. Die Lippen übten sich in Zurückhaltung: hier sorgte allein die Lippenpflege La Biosthétique Traitement Lèvres für einen zarten Ausdruck.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Danny Reinke

Die neuen Trendlooks der Designer

Erstmalig präsentierte Newcomer Danny Reinke bei der #MBFW seine Mode. Die Casual Couture Kollektion „Unleashed Values“ zeigte sich von der Welt der Pfadfinder inspiriert. Ein eigenwilliger Stil aus klassischen Hemd- und Uniformstoffen traf auf opulente Tülldrapagen und knallige Strümpfe. Danny zeigte kantig geschnittene Anzüge zu kurzen Shorts, Glencheck-Stoffe mixte er lässig zu Baumwollblusen mit Karomuster. Die Farbkarte zog sich über Weiß, Creme bis zu Beige. Tannengrün und Flieder wirkten als Keyfarben und brachten Frische in die Kollektion. Androgyn, clean und sehr besonders war auch das Hairstyling zur Mode. Am Oberkopf wurde zunächst auf rechts ein Seitenscheitel gezogen und reichlich La Biosthétique Light Defining Cream ins Haar eingearbeitet. Nun wurden die Haare straff zu einem Ponytail gebunden. Das lange Haar wurde anschließend in mehreren Ebenen zu Schlaufen abgebunden, um einen modernen Sumo-Dutt zu kreieren. Zum Abschluss erzeugte La Biosthétique Style Pomade einen tollen Glossy-Effekt.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Ivanman

Die neuen Trendlooks der Designer

Wenn Sportswear und Herrenkonfektion eine gelungene Symbiose eingehen, handelt es sich vermutlich um Designs von Ivan Mandzukic. Sein Label Ivanman präsentierte kontrastreiche Männermode, die mit interessanten Details aufwartete: Im Fokus der Designs standen riesige Oversized-Jacken und Mäntel, in denen sowohl farblich als auch in Sachen Materialauswahl coole Mixes zu sehen waren. Schwere, wertige Stoffe aus Pferdehaar- und Merino wurden mit knalligen, sportiven Meche-Geweben kombiniert. Große, bunte Buchstaben identifizierten die Kleidungsstücke als MANTEL, SAKKO oder HOSE. Lässig zeigten sich auch die sehr klassischen Karo-Anzüge, die durch leuchtende Accessoires wie Gürtel, Taschen oder Bänder an Ernst verloren. Beim Hairstyling nahm Alexander Dinter den unangepassten Stil des Designers auf. Undone wirkende Wet-Looks, bei denen das Haar bewusst separiert aussehen sollte, passten perfekt zur Mode. Um den Strähneneffekt zu erreichen, arbeitete das Haarteam La Biosthétique Luxury Spa Oil, La Biosthétique Intense Styling Cream von Botanique sowie reichlich Wasser ins Haar ein. Auch das Make-up Konzept von Steffen Zoll setzte auf das Wesentliche: die gepflegte Männerhaut wurde mit einer Kombination aus La Biosthétique Balancing Toner Botanique, La Biosthétique Capsule sowie La Biosthétique Balancing Cream Botanique kreiert.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Lana Mueller

Die neuen Trendlooks der Designer

Wer den Hauch des Besonderen, das Subtile, das Sinnlich-Betörende schätzt, liebt die Couture von Designerin Lana Mueller. Bei der Berlin Fashion Week präsentierte sie ihre aktuelle Kollektion „Windrose“, die von ihrer jüngsten Reise nach Äthiopien inspiriert wurde. Lana präsentierte wundervolle Mixes aus handgewebten Stoffen, floralen Mustern und leicht fließendem Chiffon. Ihre wunderschönen Kleider zeigten eine Symbiose aus ethnischen Einflüssen mit denen für das Label typischen Elementen: voluminöse Ärmel im LM-Stil trafen auf aufwändige Drapagen, spannende Cut Outs an den Armen auf tiefe Rückenausschnitte. Auch farblich begeisterte „Windrose“ das Publikum. Sandige, softe Nude-Töne schienen mit zartem Grau, hellem Gelb und Koralle zu verschmelzen. Märchenhaft transparente Kleider mit pastellblauen Paillettenstickereien erhielten durch bunte Blumenapplikationen einen jungen, verspielten Touch. Das Haar- und Make-up Konzept von International Creative Director Alexander Dinter und Make-up Artist Steffen Zoll zeigte ebenfalls einen wunderschönen Mix aus afrikanischem Flair und zarter Weiblichkeit. Drei ineinander verschlungene Zöpfe, die betont locker und unperfekt ineinander verschlungen wurden, setzten im Haar einen bewussten Kontrast zu der eleganten Perfektion in der Schnittführung der Kleidung. Vor dem Flechten sorgten La Biosthétique Light Defining Cream und La Biosthétique Beach Effect Styling Spray für wunderbare Textur im Haar. Beide Produkte unterstützten die gewollt „aufgerissene“ Struktur des Haares, die durch das Ziehen einzelner Schlaufen aus dem Zopf zusätzlich betont wurde. Beim Make-up sorgte eine Kombination aus La Biosthétique Daily Highlighter und La Biosthétique Teint Frais für einen perlmuttig schimmernden Teint. Die Augen strahlten in einem hauchzarten Orangeton: Kreiert wurde der feucht wirkende Schimmer mit dem neuen La Biosthétique Silky Eyes Apricot, der auf dem Augenlid und am Unterlid aufgetragen wurde. Eine florale Frische erhielt das Make-up durch Tender Blush Passion Rose, das den inneren Wangenbereich betonte.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Rebel Pin – Fashion Awards bei ACTEA

Die neuen Trendlooks der Designer

Die Show von Rebel Pin zeigte die sehr junge Seite der Mode. Nachwuchstalente aus verschiedenen Ländern zeigten im Rahmen der Fashion Awards by ACTEA ihre oftmals exzentrischen Designs. Spektakuläre, aber wenig tragbare Mode fand hier ihren Platz. Viele grafische Elemente, darunter einige Styles, die an die 80er erinnerten, waren zu sehen. Eine Stilrichtung, die auch Alexander Dinter und Steffen Zoll in die Kreation der Haar- und Make-up Konzepte einbauten. Da die Frisuren der Modelle durch Zurückhaltung glänzen sollten, schuf Dinter einen von vorn betrachtet sehr cleanen Look, bei dem das Haar zunächst mit einem tiefen Seitenscheitel abgeteilt und sleek mit La Biosthétique Style Pomade in einem Comb over an den Kopf gestylt wurde. Eine interessante Asymmetrie am Hinterkopf entstand durch einen getwisteten Zopf, der seitlich fixiert und mit Eigenhaar umwickelt wurde. Für ein strahlendes Finish sorgte La Biosthétique Glossing Spray. Beim Make-up galt es für Steffen Zoll, eine optische Verbindung zwischen den verschiedenen Looks der Designer zu schaffen. Inspiriert von den Einflüssen der 80er in der Mode setzte Zoll den Fokus auf ein starkes Rouge mit La Biosthétique Tender Blush Mystic Red, das die Wangen stark akzentuierte. Der Blick der Models wurde durch einen Lidstrich an der oberen Wimpernkontur modern betont.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

IV’R Isabel Vollrath

Die neuen Trendlooks der Designer

Für einen spektakulären Abschluss der Berlin Fashion Week sorgte die Show des Labels IV’R Isabel Vollrath. Die Designerin zeigte in ihrer von Venedig inspirierten Kollektion „The Poetry of Light“ wahre Kunst. Farblich präsentierte sie ein Mosaik aus strahlendem Weiß, venezianischem Rotbraun, Gold-, Kupfer-, Gelb und Orangetönen. Auch die Materialien waren erlesen: Zarte, transparente Seidenorganza, Gaze, Tüll, Wildseide und dünne Woll- und Baumwollstoffe waren in zauberhaften Designs verarbeitet: voluminöse Röcke, hochgeschnittene Kürbishosen, Corsagen und feminine, goldabgesteppte Jacken mit Puffärmeln waren zu sehen. Von der Architektur Venedigs inspiriert zeigte sich auch das Hairstyling von Alexander Dinter: sein hoch gesetzter, in Perfektion gearbeiteter Dutt am Oberkopf erinnerte an den gewölbten Deckenbogen einer Kapelle. Für besonderen Glanz und um fliegende Härchen nachhaltig zu bändigen, wurde der Look abschließend mit La Biosthétique Formule Laque Fine veredelt. Den cleanen „Propper Look“ setzte Steffen Zoll im Make-up nahtlos fort. Für einen Porzellan-Teint setzte er auf eine Kombination aus La Biosthétique Teint Naturel und La Biosthétique Teint Correcteur. Für den pudrigen Effekt sorgte La Biosthétique Silky Mineral Powder Neutral. Strahlend frisches Augen- und Wangen Make-up kreierte er mit La Biosthétique Silky Eyes Soft Apricot und La Biosthétique Tender Blush Soft Orange. Zum Abschluss wurden die Lippen mit dem Lip Pencil Poppy Orange komplett ausgemalt.

Die neuen Trendlooks der Designer

 

Fotocredit: LA BIOSTHETIQUE Paris

 

Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer - alle Bilder

Bild - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer Bild 31 - Sommer 2019: Die neuen Trendlooks der Mode-, Haar- und Make-up Designer

Friseurportal Friseur & Beauty.de: Friseurwelt, Frisuren, Friseure

Coiffeur images - Frisurenbücher (266)
Friseur-Messen 2018 | Kosmetik-Messen 2018 und Friseur-Termine 2018, Friseurportal | Friseurwelt
15.09.2018 - 16.09.2018
COSMETICA Hannover 2018
06.10.2018 - 07.10.2018
Hair-Factory Kalkar
21.10.2018 - 22.10.2018
International Barber Awards 2018
21.10.2018 - 22.10.2018
HAARE Nürnberg 2018
17.11.2018 - 18.11.2018
COSMETICA Berlin 2018
24.11.2018 - 25.11.2018
Beauty Live Kalkar
 
 
Coiffeur images - Frisurenposter (267)
LABORATOIRE BIOSTHETIQUE Kosmetik GmbH & Co. KG https://friseur-and-beauty.de/images/manufacturers/LA_BIOSTHETIQUE.jpg

LABORATOIRE BIOSTHETIQUE Kosmetik GmbH & Co. KG - Infos zur Marke/ zum Unternehmen

 
LABORATOIRE BIOSTHETIQUE Kosmetik GmbH & Co. KG
 
Logo LABORATOIRE BIOSTHETIQUE Kosmetik GmbH & Co. KG
Urheberrechtshinweise
Alle Inhalte dieser Seite, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Inhabern der jeweiligen Marken, den Unternehmen bzw. beim Betreiber des Angebots. Bitte fragen Sie uns, falls Sie die Inhalte dieser Seite verwenden möchten. Unter Lizenz veröffentlichte Inhalte dürfen nach den jeweils maßgeblichen Lizenzbedingungen verwendet werden.
 
Ein Verstoß gegen das Urheberrecht (z.B. das unerlaubte Einbauen der Inhalte auf die eigene Internetseite) ist gem. § 106 ff Urhebergesetz strafbar. Wer gegen dieses verstößt, muss mit kostenpflichtigen Abmahnungen rechnen und muss ggf. Schadensersatz leisten.
 

Das Friseurportal mit Infos zu Friseurbedarf, Trendfrisuren

 
 
[ mehr News und Friseurprodukte aus der Friseurwelt... ]
 
Trendfrisuren - Friseursalons und Barbershops im Desinfektions-Check

Neu: Friseursalons und Barbershops im Desinfektions-Check

Gesundheit geht vor!
 
Diesen Artikel haben wir am 11.08.2018 hinzugefügt
 
 
Newsletter-Anmeldung
 
Erhalten auch Sie unseren kostenlosen Newsletter (in der Regel wöchentlich) mit Informationen zu Veranstaltungen und Produkten aus der Friseur-, Kosmetik- und Nageldesignbranche sowie mit interessanten Themen, nicht nur für Saloninhaber/-innen interessant. Die Ein-/ Austragungen zu unserem Newsletter erfolgen nach dem "double-opt-in-Verfahren". Das bedeutet, dass Sie aktiv tätig werden müssen und unsere Newsletter erst dann erhalten, wenn Sie nach dem Erhalt einer Bestätigungsnachricht auf den darin enthaltenen Freischaltlink klicken.
 
Hinweis: Sie können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zum Erhalt unserer Newsletter jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
 
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Seiten/ Dienste. Durch die Nutzung unserer Seiten/ Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr: Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung