Friseur & Beauty.de » News, Szene » Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer Sicht
Friseurwelt im Friseurportal
Barbicide® - Die blaue Weltmarke für Salon-Desinfektion (217)

Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer Sicht

Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer Sicht Jetzt im Frühling und im Sommer erwacht die Haut aus ihrem winterlichen Dornröschenschlaf und das Thema „Sommerhaut“ rückt wieder stärker in den Fokus.

Die Kunden wünschen sich gerade jetzt schöne, vitale Haut und ein straffes Gewebe. Allerdings sieht die Realität oft anders aus. Beim Blick in den Spiegel zeigen sich für viele unerklärliche Hauterscheinungen. Grund hierfür ist nicht selten ein ins Ungleichgewicht geratener Säure-Basen-Haushalt. Er ist häufig der fehlende Schritt zu Schönheit, Gesundheit und zu Wohlbefinden.

2018-05-22 06:28:34 Der,Säure,Basen,Haushalt,kosmetischer,Sicht,Jetzt,Frühling,Sommer,erwacht,Haut,ihrem,winterlichen,Dornröschenschlaf,Thema,„Sommerhaut“,rückt,wieder,stärker,Fokus True

Immer schön basisch bleiben

Unser Blut pH-Wert liegt von Natur aus im basischen Bereich. Er ist die Basis für die Funktionsfähigkeit des Blutes und viele Stoffwechselvorgänge. Der Organismus tut alles um das Blut kontinuierlich in einem pH-Wert zwischen 7,35 und 7,45 zu halten und gesundheitsbelastende Stoffe auszuscheiden. Doch aufgrund unserer säurelastigen Ernährungs- und Lebensweise ist dieses ständige ausbalancieren nicht immer einfach. Die Ausscheidungsorgane Lunge, Niere, Darm sind überlastet und es entsteht eine Dysbalance. Schnell sammeln sich saure Schadstoffe im Körper an. Eine Übersäuerung des Organismus zeigt sich durch vielzählige Symptome. Wir beobachten drei verschiedene Stoffwechseltypen.

  • Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer SichtDer Ausscheider nutzt die Haut intensiv als Ausscheidungsorgan, was auf der einen Seite erst einmal positiv erscheint. Allerdings sind die Ausscheidungen häufig so aggressiv und konzentriert, dass es zu starken Hautirritationen wie Neurodermitis oder Akne kommen kann.
  • Beim Ablagerer lagert sich das Übermaß an Säuren im Körper ab. Umhüllt mit Fett und Wasser zeigen sich diese Säuren dann als Cellulite und unschöne Gewebestrukturen.
  • Der Strukturverzehrer entnimmt Mineralstoffe, die er zur Verstoffwechselung schädlicher Säuren und Gifte benötigt, aus körpereigenen Depots wie Haarboden, Haut und auch aus dem Bindegewebe. Das Resultat ist eine sebostatische Haut und beschleunigte Hautalterung welche häufig von entzündlichen Prozessen begleitet wird.

Hilfe zur Selbsthilfe

Um ästhetische Probleme abzustellen und das Hautbild zu regenerieren, ist es wichtig dem Säure-Basen Haushalt wieder in sein natürliches Gleichgewicht zu verhelfen. Die Haut ist eines der größten Organe unseres Körpers und besitzt die Fähigkeit über ihre Schweiß- und Talgdrüsen Säuren und Schadstoffe auszuscheiden. Sie gilt deshalb in der Naturheilkunde auch als dritte Niere. Durch basische Körperpflege in Form von Vollbädern, Fußbädern und wirkungsvollen Treatments können Sie als Experte die Haut kontinuierlich und schonend zur Ausscheidung aktivieren und so die übrigen Ausscheidungsorgane entlasten sowie den Organismus effektiv in seiner Regeneration unterstützen.

Schönheitspflege von innen

Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer SichtAuch die Pflege von innen ist unerlässlich. Gerade Vitalstoffe sind Grundlage für eine schöne Hautstruktur. Die tägliche Ernährung sollte sich überwiegend basenbildend gestalten und zwecks Strukturerhaltung viele natürliche Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe, Ballaststoffe und pflanzliche Enzyme enthalten. Denn je weniger Säuren wir über die Ernährung aufnehmen, desto weniger muss unser Körper ausscheiden. Um die Mineralstoffversorgung zu unterstützen und die so wichtigen Mineralstoffdepots wieder zu füllen ist außerdem der Verzehr von omnimolekularen Pflanzengranulaten empfehlenswert.

Sauerstoff – das Schönheitselixier

Ein weiterer Faktor zur Unterstützung unseres Säure-Basen-Haushaltes und somit auch der Hautgesundheit ist der Sauerstoff. Unser Organismus besteht zu 80% aus Sauerstoff. Die Versorgung erfolgt zum großen Teil über die Atmung, aber auch über die Haut. Viele regenerative Stoffwechselprozesse sind nur mit Sauerstoffbeteiligung möglich. Gerade im Winter halten wir uns allerdings viel in beheizten und geschlossenen Räumen auf. Frische Luft und Sauerstoff sind meist Mangelware. Professionelle Sauerstoff-Treatments in Ihrem Institut lassen die Haut wieder aufatmen und unterstützen so sie Hautregeneration.

Oxy O2 regenerierende Gesichtsbehandlung

  1. Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer SichtReinigen Sie die Haut mit einem sanften Reinigungsschaum und nehmen diesen anschließend mit warmen Kompressen ab. Besonders wohltuend ist die Reinigung in Kombination mit einer Gesichtsbürsten-Massage.
  2. Sprühen Sie ein erfrischendes Hautwasser mit Sauerstoff auf ein Wattepad und tonisieren Sie die Haut.
  3. Tragen Sie eine Tonmineral-Maske auf. Hier empfehlen sich Naturmineralien wie Zeolith und Montmorillonit.
  4. Decken Sie die Maske mit einer feuchten, basischen Vliesmaske ab und halten sie kontinuierlich feucht. Einwirkzeit: ca. 20 Minuten.
  5. Sprühen Sie ein erfrischendes Hautwasser mit Sauerstoff auf ein Wattepad und tonisieren Sie erneut die Haut.
  6. Führen Sie mit ozonisiertem Olivenöl eine aktivierende Massage durch und nehmen das Öl anschließen mit warmen Kompressen ab.
  7. Verwöhnen Sie zum Abschluss die Haut Ihrer Kunden mit einer hautspezifischen, erfrischenden Tagespflege.

Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer SichtDie Marke P. Jentschura steht seit 25 Jahren für hochwertige basische Körperpflegeprodukte, basenüberschüssige Lebensmittel und regenerative Sauerstoffanwendungen. Die Natur in all ihrer Perfektion dient uns als Vorbild für unsere Philosophie.

Mehr dazu unter www.p-jentschura.com

https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4222_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4222_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much

Die Kunden wünschen sich gerade jetzt schöne, vitale Haut und ein straffes Gewebe. Allerdings sieht die Realität oft anders aus. Beim Blick in den Spiegel zeigen sich für viele unerklärliche Hauterscheinungen. Grund hierfür ist nicht selten ein ins Ungleichgewicht geratener Säure-Basen-Haushalt. Er ist häufig der fehlende Schritt zu Schönheit, Gesundheit und zu Wohlbefinden.

Immer schön basisch bleiben

Unser Blut pH-Wert liegt von Natur aus im basischen Bereich. Er ist die Basis für die Funktionsfähigkeit des Blutes und viele Stoffwechselvorgänge. Der Organismus tut alles um das Blut kontinuierlich in einem pH-Wert zwischen 7,35 und 7,45 zu halten und gesundheitsbelastende Stoffe auszuscheiden. Doch aufgrund unserer säurelastigen Ernährungs- und Lebensweise ist dieses ständige ausbalancieren nicht immer einfach. Die Ausscheidungsorgane Lunge, Niere, Darm sind überlastet und es entsteht eine Dysbalance. Schnell sammeln sich saure Schadstoffe im Körper an. Eine Übersäuerung des Organismus zeigt sich durch vielzählige Symptome. Wir beobachten drei verschiedene Stoffwechseltypen.

  • Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer SichtDer Ausscheider nutzt die Haut intensiv als Ausscheidungsorgan, was auf der einen Seite erst einmal positiv erscheint. Allerdings sind die Ausscheidungen häufig so aggressiv und konzentriert, dass es zu starken Hautirritationen wie Neurodermitis oder Akne kommen kann.
  • Beim Ablagerer lagert sich das Übermaß an Säuren im Körper ab. Umhüllt mit Fett und Wasser zeigen sich diese Säuren dann als Cellulite und unschöne Gewebestrukturen.
  • Der Strukturverzehrer entnimmt Mineralstoffe, die er zur Verstoffwechselung schädlicher Säuren und Gifte benötigt, aus körpereigenen Depots wie Haarboden, Haut und auch aus dem Bindegewebe. Das Resultat ist eine sebostatische Haut und beschleunigte Hautalterung welche häufig von entzündlichen Prozessen begleitet wird.

Hilfe zur Selbsthilfe

Um ästhetische Probleme abzustellen und das Hautbild zu regenerieren, ist es wichtig dem Säure-Basen Haushalt wieder in sein natürliches Gleichgewicht zu verhelfen. Die Haut ist eines der größten Organe unseres Körpers und besitzt die Fähigkeit über ihre Schweiß- und Talgdrüsen Säuren und Schadstoffe auszuscheiden. Sie gilt deshalb in der Naturheilkunde auch als dritte Niere. Durch basische Körperpflege in Form von Vollbädern, Fußbädern und wirkungsvollen Treatments können Sie als Experte die Haut kontinuierlich und schonend zur Ausscheidung aktivieren und so die übrigen Ausscheidungsorgane entlasten sowie den Organismus effektiv in seiner Regeneration unterstützen.

Schönheitspflege von innen

Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer SichtAuch die Pflege von innen ist unerlässlich. Gerade Vitalstoffe sind Grundlage für eine schöne Hautstruktur. Die tägliche Ernährung sollte sich überwiegend basenbildend gestalten und zwecks Strukturerhaltung viele natürliche Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe, Ballaststoffe und pflanzliche Enzyme enthalten. Denn je weniger Säuren wir über die Ernährung aufnehmen, desto weniger muss unser Körper ausscheiden. Um die Mineralstoffversorgung zu unterstützen und die so wichtigen Mineralstoffdepots wieder zu füllen ist außerdem der Verzehr von omnimolekularen Pflanzengranulaten empfehlenswert.

Sauerstoff – das Schönheitselixier

Ein weiterer Faktor zur Unterstützung unseres Säure-Basen-Haushaltes und somit auch der Hautgesundheit ist der Sauerstoff. Unser Organismus besteht zu 80% aus Sauerstoff. Die Versorgung erfolgt zum großen Teil über die Atmung, aber auch über die Haut. Viele regenerative Stoffwechselprozesse sind nur mit Sauerstoffbeteiligung möglich. Gerade im Winter halten wir uns allerdings viel in beheizten und geschlossenen Räumen auf. Frische Luft und Sauerstoff sind meist Mangelware. Professionelle Sauerstoff-Treatments in Ihrem Institut lassen die Haut wieder aufatmen und unterstützen so sie Hautregeneration.

Oxy O2 regenerierende Gesichtsbehandlung

  1. Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer SichtReinigen Sie die Haut mit einem sanften Reinigungsschaum und nehmen diesen anschließend mit warmen Kompressen ab. Besonders wohltuend ist die Reinigung in Kombination mit einer Gesichtsbürsten-Massage.
  2. Sprühen Sie ein erfrischendes Hautwasser mit Sauerstoff auf ein Wattepad und tonisieren Sie die Haut.
  3. Tragen Sie eine Tonmineral-Maske auf. Hier empfehlen sich Naturmineralien wie Zeolith und Montmorillonit.
  4. Decken Sie die Maske mit einer feuchten, basischen Vliesmaske ab und halten sie kontinuierlich feucht. Einwirkzeit: ca. 20 Minuten.
  5. Sprühen Sie ein erfrischendes Hautwasser mit Sauerstoff auf ein Wattepad und tonisieren Sie erneut die Haut.
  6. Führen Sie mit ozonisiertem Olivenöl eine aktivierende Massage durch und nehmen das Öl anschließen mit warmen Kompressen ab.
  7. Verwöhnen Sie zum Abschluss die Haut Ihrer Kunden mit einer hautspezifischen, erfrischenden Tagespflege.

Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer SichtDie Marke P. Jentschura steht seit 25 Jahren für hochwertige basische Körperpflegeprodukte, basenüberschüssige Lebensmittel und regenerative Sauerstoffanwendungen. Die Natur in all ihrer Perfektion dient uns als Vorbild für unsere Philosophie.

Mehr dazu unter www.p-jentschura.com

5 - Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer Sicht 5 - Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer Sicht 5 - Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer Sicht 5 - Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer Sicht 5 - Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer Sicht
 
Newsbild Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer Sicht

Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer Sicht

 
Frisur Friseurwelt Friseur Beauty Messetermine Stylist sharer_bild

Jetzt im Frühling und im Sommer erwacht die Haut aus ihrem winterlichen Dornröschenschlaf und das Thema „Sommerhaut“ rückt wieder stärker in den Fokus.

Die Kunden wünschen sich gerade jetzt schöne, vitale Haut und ein straffes Gewebe. Allerdings sieht die Realität oft anders aus. Beim Blick in den Spiegel zeigen sich für viele unerklärliche Hauterscheinungen. Grund hierfür ist nicht selten ein ins Ungleichgewicht geratener Säure-Basen-Haushalt. Er ist häufig der fehlende Schritt zu Schönheit, Gesundheit und zu Wohlbefinden.

Immer schön basisch bleiben

Unser Blut pH-Wert liegt von Natur aus im basischen Bereich. Er ist die Basis für die Funktionsfähigkeit des Blutes und viele Stoffwechselvorgänge. Der Organismus tut alles um das Blut kontinuierlich in einem pH-Wert zwischen 7,35 und 7,45 zu halten und gesundheitsbelastende Stoffe auszuscheiden. Doch aufgrund unserer säurelastigen Ernährungs- und Lebensweise ist dieses ständige ausbalancieren nicht immer einfach. Die Ausscheidungsorgane Lunge, Niere, Darm sind überlastet und es entsteht eine Dysbalance. Schnell sammeln sich saure Schadstoffe im Körper an. Eine Übersäuerung des Organismus zeigt sich durch vielzählige Symptome. Wir beobachten drei verschiedene Stoffwechseltypen.

  • Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer SichtDer Ausscheider nutzt die Haut intensiv als Ausscheidungsorgan, was auf der einen Seite erst einmal positiv erscheint. Allerdings sind die Ausscheidungen häufig so aggressiv und konzentriert, dass es zu starken Hautirritationen wie Neurodermitis oder Akne kommen kann.
  • Beim Ablagerer lagert sich das Übermaß an Säuren im Körper ab. Umhüllt mit Fett und Wasser zeigen sich diese Säuren dann als Cellulite und unschöne Gewebestrukturen.
  • Der Strukturverzehrer entnimmt Mineralstoffe, die er zur Verstoffwechselung schädlicher Säuren und Gifte benötigt, aus körpereigenen Depots wie Haarboden, Haut und auch aus dem Bindegewebe. Das Resultat ist eine sebostatische Haut und beschleunigte Hautalterung welche häufig von entzündlichen Prozessen begleitet wird.

Hilfe zur Selbsthilfe

Um ästhetische Probleme abzustellen und das Hautbild zu regenerieren, ist es wichtig dem Säure-Basen Haushalt wieder in sein natürliches Gleichgewicht zu verhelfen. Die Haut ist eines der größten Organe unseres Körpers und besitzt die Fähigkeit über ihre Schweiß- und Talgdrüsen Säuren und Schadstoffe auszuscheiden. Sie gilt deshalb in der Naturheilkunde auch als dritte Niere. Durch basische Körperpflege in Form von Vollbädern, Fußbädern und wirkungsvollen Treatments können Sie als Experte die Haut kontinuierlich und schonend zur Ausscheidung aktivieren und so die übrigen Ausscheidungsorgane entlasten sowie den Organismus effektiv in seiner Regeneration unterstützen.

Schönheitspflege von innen

Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer SichtAuch die Pflege von innen ist unerlässlich. Gerade Vitalstoffe sind Grundlage für eine schöne Hautstruktur. Die tägliche Ernährung sollte sich überwiegend basenbildend gestalten und zwecks Strukturerhaltung viele natürliche Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe, Ballaststoffe und pflanzliche Enzyme enthalten. Denn je weniger Säuren wir über die Ernährung aufnehmen, desto weniger muss unser Körper ausscheiden. Um die Mineralstoffversorgung zu unterstützen und die so wichtigen Mineralstoffdepots wieder zu füllen ist außerdem der Verzehr von omnimolekularen Pflanzengranulaten empfehlenswert.

Sauerstoff – das Schönheitselixier

Ein weiterer Faktor zur Unterstützung unseres Säure-Basen-Haushaltes und somit auch der Hautgesundheit ist der Sauerstoff. Unser Organismus besteht zu 80% aus Sauerstoff. Die Versorgung erfolgt zum großen Teil über die Atmung, aber auch über die Haut. Viele regenerative Stoffwechselprozesse sind nur mit Sauerstoffbeteiligung möglich. Gerade im Winter halten wir uns allerdings viel in beheizten und geschlossenen Räumen auf. Frische Luft und Sauerstoff sind meist Mangelware. Professionelle Sauerstoff-Treatments in Ihrem Institut lassen die Haut wieder aufatmen und unterstützen so sie Hautregeneration.

Oxy O2 regenerierende Gesichtsbehandlung

  1. Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer SichtReinigen Sie die Haut mit einem sanften Reinigungsschaum und nehmen diesen anschließend mit warmen Kompressen ab. Besonders wohltuend ist die Reinigung in Kombination mit einer Gesichtsbürsten-Massage.
  2. Sprühen Sie ein erfrischendes Hautwasser mit Sauerstoff auf ein Wattepad und tonisieren Sie die Haut.
  3. Tragen Sie eine Tonmineral-Maske auf. Hier empfehlen sich Naturmineralien wie Zeolith und Montmorillonit.
  4. Decken Sie die Maske mit einer feuchten, basischen Vliesmaske ab und halten sie kontinuierlich feucht. Einwirkzeit: ca. 20 Minuten.
  5. Sprühen Sie ein erfrischendes Hautwasser mit Sauerstoff auf ein Wattepad und tonisieren Sie erneut die Haut.
  6. Führen Sie mit ozonisiertem Olivenöl eine aktivierende Massage durch und nehmen das Öl anschließen mit warmen Kompressen ab.
  7. Verwöhnen Sie zum Abschluss die Haut Ihrer Kunden mit einer hautspezifischen, erfrischenden Tagespflege.

Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer SichtDie Marke P. Jentschura steht seit 25 Jahren für hochwertige basische Körperpflegeprodukte, basenüberschüssige Lebensmittel und regenerative Sauerstoffanwendungen. Die Natur in all ihrer Perfektion dient uns als Vorbild für unsere Philosophie.

Mehr dazu unter www.p-jentschura.com

 

Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer Sicht - alle Bilder

Bild - Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer Sicht Bild 5 - Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer Sicht Bild 5 - Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer Sicht Bild 5 - Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer Sicht Bild 5 - Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer Sicht Bild 5 - Der Säure-Basen-Haushalt aus kosmetischer Sicht

Friseurportal Friseur & Beauty.de: Friseurwelt, Frisuren, Friseure

mein Friseurumhang Logo (45)
Friseur-Messen 2018 | Kosmetik-Messen 2018 und Friseur-Termine 2018, Friseurportal | Friseurwelt
21.10.2018 - 22.10.2018
HAARE Nürnberg 2018
21.10.2018 - 22.10.2018
International Barber Awards 2018
17.11.2018 - 18.11.2018
COSMETICA Berlin 2018
24.11.2018 - 25.11.2018
Beauty Live Kalkar
16.02.2019 - 17.02.2019
akzente Sindelfingen 2019
 
 
Coiffeur images - Frisurenposter (267)
Jentschura International GmbH https://friseur-and-beauty.de/images/manufacturers/jentschura.png 02534-9744-0 02534-9744-44 info@p-jentschura.com DE 159 881 439
DE Otto-Hahn-Straße 22-26 48161 Münster

Jentschura International GmbH - Infos zur Marke/ zum Unternehmen

 
Jentschura International GmbH
Otto-Hahn-Straße 22-26
D-48161 Münster
 
Telefon: 02534-9744-0
Fax: 02534-9744-44
Hotline: 02534-9744 - 100
E-Mail: info@p-jentschura.com
 Webseite Jentschura International GmbH
Social Media: Folge  auf Facebook Folge  auf Twitter Folge  auf YouTube Folge  auf Instagram
Logo Jentschura International GmbH
 
 

Erweitere Angaben zu Jentschura International GmbH

Rechtsform: Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)
Vertretungsberechtigte(r): Vorsitzender der Geschäftsführung: Dr. h. c. Peter Jentschura, Geschäftsführer: Barbara Jentschura, Dipl.-Betriebsw. Matthias Buß
Registereintragung(en): Amtsgericht Münster, Registernummer HRB 4546
Umsatzsteuer-ID: DE 159 881 439
 
 
Urheberrechtshinweise
Alle Inhalte dieser Seite, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Inhabern der jeweiligen Marken, den Unternehmen bzw. beim Betreiber des Angebots. Bitte fragen Sie uns, falls Sie die Inhalte dieser Seite verwenden möchten. Unter Lizenz veröffentlichte Inhalte dürfen nach den jeweils maßgeblichen Lizenzbedingungen verwendet werden.
 
Ein Verstoß gegen das Urheberrecht (z.B. das unerlaubte Einbauen der Inhalte auf die eigene Internetseite) ist gem. § 106 ff Urhebergesetz strafbar. Wer gegen dieses verstößt, muss mit kostenpflichtigen Abmahnungen rechnen und muss ggf. Schadensersatz leisten.
 

Das Friseurportal mit Infos zu Friseurbedarf, Trendfrisuren

 
 
[ mehr News und Friseurprodukte aus der Friseurwelt... ]
 
Trendfrisuren - Ein glänzender Ritter

Neu: Ein glänzender Ritter

Es ist eine der höchsten Auszeichnungen, die man in der Welt der Intercoiffure erhalten kann: Die Ernennung zum Ritter!
 
Diesen Artikel haben wir am 12.10.2018 hinzugefügt
 
 
Newsletter-Anmeldung
 
Erhalten auch Sie unseren kostenlosen Newsletter (in der Regel wöchentlich) mit Informationen zu Veranstaltungen und Produkten aus der Friseur-, Kosmetik- und Nageldesignbranche sowie mit interessanten Themen, nicht nur für Saloninhaber/-innen interessant. Die Ein-/ Austragungen zu unserem Newsletter erfolgen nach dem "double-opt-in-Verfahren". Das bedeutet, dass Sie aktiv tätig werden müssen und unsere Newsletter erst dann erhalten, wenn Sie nach dem Erhalt einer Bestätigungsnachricht auf den darin enthaltenen Freischaltlink klicken.
 
Hinweis: Sie können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zum Erhalt unserer Newsletter jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
 
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Seiten/ Dienste. Durch die Nutzung unserer Seiten/ Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr: Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung