Friseur & Beauty.de » News, Szene » DFA on Tour | Frühjahr 2019
Friseurwelt im Friseurportal
Gewinnspiel BARBICIDE (375)
Wild Beauty - Test the Best (373)

DFA on Tour | Frühjahr 2019

DFA on Tour | Frühjahr 2019 Neu-Ulm 24. Mai 2019

Die Deutsche Friseurakademie reist mit 30 Friseuren nach Udine - und erfährt aus erster Hand, wie scharf Trendfrisuren geschnitten werden können.

2019-05-27 00:00:00 DFA,on,Tour,|,Frühjahr,2019,Neu,Ulm,24,Mai True

Für die Frühjahrstour 2019 hatte sich die Deutsche Friseurakademie wieder etwas Besonderes einfallen lassen und machte sich mit einer Gruppe von rund 30 Friseuren auf den Weg nach Udine in der Provinz Friaul-Venetien in Nordost-Italien - eine Region, die über eine jahrhundertelange Tradition im Fach der Stahlverarbeitung verfügt und noch heute qualitativ hochwertige Scheren und Messer produziert, meist in familiengeführten Manufakturen, die großen Wert auf handwerkliche Qualität legen.

Das passt zur dfa und ihren Friseuren: Nach der Ankunft in Maniago in der Nähe von Udine wurde die Reisegruppe durch die Manufaktur von LeaderCam geführt, die sich auf die Herstellung von Friseurscheren für Profis spezialisiert hat. Die Inhaber Ilar, Livio und Gianquinto Centazzo zeigten persönlich, wie viel Augenmerk hier auf die Details gelegt wird, die letztlich den entscheidenden Qualitätsunterschied ausmachen: 220 Arbeitsschritte sind notwendig, um aus einem Klumpen Stahl eine Präzisions-Friseurschere herzustellen.

Gleich anschließend demonstrierte Top-Stylist Luca Dessoni, was man mit den Qualitätsscheren aus Maniago und zum Teil atemberaubenden Schnitttechniken für Frisuren zaubern kann - wertvolle Impulse für die Entwicklung der neuen Salontrends im Herbst, die von den Friseuren mit großer Aufmerksamkeit aufgenommen wurden. Zum Abschluss besuchte die dfa-Gruppe noch das Messer- und Scherenmuseum in Maniago („Museo dell’arte fabrile e delle coltellerie“), das sehr anschaulich und zum Teil sehr beeindruckend die Geschichte der Schneidwarenproduktion der Region seit dem 15. Jahrhundert darstellt.

Zwischen den Programmpunkten gab es reichlich Gelegenheit für Geselligkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich zu den aktuellen Trend und Entwicklungen auszutauschen - ein wichtiger Bestandteil bei „dfa on Tour“. Auf der Rückreise wurde in Salzburg noch ein Zwischenstopp eingelegt, die Gelegenheit für den Besuch eines Designer Outlets.

Impressionen von der Produktion bei LeaderCam

DFA on Tour | Frühjahr 2019 DFA on Tour | Frühjahr 2019 DFA on Tour | Frühjahr 2019 DFA on Tour | Frühjahr 2019 DFA on Tour | Frühjahr 2019

Fotos: © DFA/ F. Fernandez

 

Im Museum

DFA on Tour | Frühjahr 2019

Foto: © DFA/ F. Fernandez

 

dfa on Tour - die Reisegruppe in Udine

DFA on Tour | Frühjahr 2019

Foto: © DFA/ F. Fernandez

 

Drei Brüder - eine Firma: Die Inhaber von LeaderCam: Ilar, Livio und Gianquinto Centazzo (von links)

DFA on Tour | Frühjahr 2019

Foto: © LeaderCam

https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4899_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4899_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much

Die Deutsche Friseurakademie reist mit 30 Friseuren nach Udine - und erfährt aus erster Hand, wie scharf Trendfrisuren geschnitten werden können.

Für die Frühjahrstour 2019 hatte sich die Deutsche Friseurakademie wieder etwas Besonderes einfallen lassen und machte sich mit einer Gruppe von rund 30 Friseuren auf den Weg nach Udine in der Provinz Friaul-Venetien in Nordost-Italien - eine Region, die über eine jahrhundertelange Tradition im Fach der Stahlverarbeitung verfügt und noch heute qualitativ hochwertige Scheren und Messer produziert, meist in familiengeführten Manufakturen, die großen Wert auf handwerkliche Qualität legen.

Das passt zur dfa und ihren Friseuren: Nach der Ankunft in Maniago in der Nähe von Udine wurde die Reisegruppe durch die Manufaktur von LeaderCam geführt, die sich auf die Herstellung von Friseurscheren für Profis spezialisiert hat. Die Inhaber Ilar, Livio und Gianquinto Centazzo zeigten persönlich, wie viel Augenmerk hier auf die Details gelegt wird, die letztlich den entscheidenden Qualitätsunterschied ausmachen: 220 Arbeitsschritte sind notwendig, um aus einem Klumpen Stahl eine Präzisions-Friseurschere herzustellen.

Gleich anschließend demonstrierte Top-Stylist Luca Dessoni, was man mit den Qualitätsscheren aus Maniago und zum Teil atemberaubenden Schnitttechniken für Frisuren zaubern kann - wertvolle Impulse für die Entwicklung der neuen Salontrends im Herbst, die von den Friseuren mit großer Aufmerksamkeit aufgenommen wurden. Zum Abschluss besuchte die dfa-Gruppe noch das Messer- und Scherenmuseum in Maniago („Museo dell’arte fabrile e delle coltellerie“), das sehr anschaulich und zum Teil sehr beeindruckend die Geschichte der Schneidwarenproduktion der Region seit dem 15. Jahrhundert darstellt.

Zwischen den Programmpunkten gab es reichlich Gelegenheit für Geselligkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich zu den aktuellen Trend und Entwicklungen auszutauschen - ein wichtiger Bestandteil bei „dfa on Tour“. Auf der Rückreise wurde in Salzburg noch ein Zwischenstopp eingelegt, die Gelegenheit für den Besuch eines Designer Outlets.

Impressionen von der Produktion bei LeaderCam

DFA on Tour | Frühjahr 2019 DFA on Tour | Frühjahr 2019 DFA on Tour | Frühjahr 2019 DFA on Tour | Frühjahr 2019 DFA on Tour | Frühjahr 2019

Fotos: © DFA/ F. Fernandez

 

Im Museum

DFA on Tour | Frühjahr 2019

Foto: © DFA/ F. Fernandez

 

dfa on Tour - die Reisegruppe in Udine

DFA on Tour | Frühjahr 2019

Foto: © DFA/ F. Fernandez

 

Drei Brüder - eine Firma: Die Inhaber von LeaderCam: Ilar, Livio und Gianquinto Centazzo (von links)

DFA on Tour | Frühjahr 2019

Foto: © LeaderCam

9 - DFA on Tour | Frühjahr 2019 9 - DFA on Tour | Frühjahr 2019 9 - DFA on Tour | Frühjahr 2019 9 - DFA on Tour | Frühjahr 2019 9 - DFA on Tour | Frühjahr 2019 9 - DFA on Tour | Frühjahr 2019 9 - DFA on Tour | Frühjahr 2019 9 - DFA on Tour | Frühjahr 2019 9 - DFA on Tour | Frühjahr 2019
 
Newsbild DFA on Tour | Frühjahr 2019

DFA on Tour | Frühjahr 2019

 
Frisur Friseurwelt Friseur Beauty Messetermine Stylist sharer_bild

Neu-Ulm 24. Mai 2019

Die Deutsche Friseurakademie reist mit 30 Friseuren nach Udine - und erfährt aus erster Hand, wie scharf Trendfrisuren geschnitten werden können.

Für die Frühjahrstour 2019 hatte sich die Deutsche Friseurakademie wieder etwas Besonderes einfallen lassen und machte sich mit einer Gruppe von rund 30 Friseuren auf den Weg nach Udine in der Provinz Friaul-Venetien in Nordost-Italien - eine Region, die über eine jahrhundertelange Tradition im Fach der Stahlverarbeitung verfügt und noch heute qualitativ hochwertige Scheren und Messer produziert, meist in familiengeführten Manufakturen, die großen Wert auf handwerkliche Qualität legen.

Das passt zur dfa und ihren Friseuren: Nach der Ankunft in Maniago in der Nähe von Udine wurde die Reisegruppe durch die Manufaktur von LeaderCam geführt, die sich auf die Herstellung von Friseurscheren für Profis spezialisiert hat. Die Inhaber Ilar, Livio und Gianquinto Centazzo zeigten persönlich, wie viel Augenmerk hier auf die Details gelegt wird, die letztlich den entscheidenden Qualitätsunterschied ausmachen: 220 Arbeitsschritte sind notwendig, um aus einem Klumpen Stahl eine Präzisions-Friseurschere herzustellen.

Gleich anschließend demonstrierte Top-Stylist Luca Dessoni, was man mit den Qualitätsscheren aus Maniago und zum Teil atemberaubenden Schnitttechniken für Frisuren zaubern kann - wertvolle Impulse für die Entwicklung der neuen Salontrends im Herbst, die von den Friseuren mit großer Aufmerksamkeit aufgenommen wurden. Zum Abschluss besuchte die dfa-Gruppe noch das Messer- und Scherenmuseum in Maniago („Museo dell’arte fabrile e delle coltellerie“), das sehr anschaulich und zum Teil sehr beeindruckend die Geschichte der Schneidwarenproduktion der Region seit dem 15. Jahrhundert darstellt.

Zwischen den Programmpunkten gab es reichlich Gelegenheit für Geselligkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich zu den aktuellen Trend und Entwicklungen auszutauschen - ein wichtiger Bestandteil bei „dfa on Tour“. Auf der Rückreise wurde in Salzburg noch ein Zwischenstopp eingelegt, die Gelegenheit für den Besuch eines Designer Outlets.

Impressionen von der Produktion bei LeaderCam

DFA on Tour | Frühjahr 2019 DFA on Tour | Frühjahr 2019 DFA on Tour | Frühjahr 2019 DFA on Tour | Frühjahr 2019 DFA on Tour | Frühjahr 2019

Fotos: © DFA/ F. Fernandez

 

Im Museum

DFA on Tour | Frühjahr 2019

Foto: © DFA/ F. Fernandez

 

dfa on Tour - die Reisegruppe in Udine

DFA on Tour | Frühjahr 2019

Foto: © DFA/ F. Fernandez

 

Drei Brüder - eine Firma: Die Inhaber von LeaderCam: Ilar, Livio und Gianquinto Centazzo (von links)

DFA on Tour | Frühjahr 2019

Foto: © LeaderCam

 

DFA on Tour | Frühjahr 2019 - alle Bilder

Bild - DFA on Tour | Frühjahr 2019 Bild 9 - DFA on Tour | Frühjahr 2019 Bild 9 - DFA on Tour | Frühjahr 2019 Bild 9 - DFA on Tour | Frühjahr 2019 Bild 9 - DFA on Tour | Frühjahr 2019 Bild 9 - DFA on Tour | Frühjahr 2019 Bild 9 - DFA on Tour | Frühjahr 2019 Bild 9 - DFA on Tour | Frühjahr 2019 Bild 9 - DFA on Tour | Frühjahr 2019 Bild 9 - DFA on Tour | Frühjahr 2019

Friseurportal Friseur & Beauty.de: Friseurwelt, Frisuren, Friseure

KMS StyleColor (363)
Friseur-Messen 2019 | Kosmetik-Messen 2019 und Friseur-Termine 2019, Friseurportal | Friseurwelt
29.06.2019 - 30.06.2019
COSMETICA Frankfurt 2019
26.10.2019 - 27.10.2019
34. BEAUTY FORUM MÜNCHEN
09.11.2019 - 10.11.2019
StyleCom
23.11.2019 - 24.11.2019
Beauty Live Kalkar 2019
23.11.2019 - 24.11.2019
Hair-Factory Kalkar 2019
 
 
Moser T-CUT (92)
Deutsche Friseurakademie DFA GmbH https://friseur-and-beauty.de/images/manufacturers/dfa_deutsche_friseur_akademie.jpg 0731 3784657-11 0731 3784657-20 info@deutsche-friseur-akademie.de DE 277 336 387
DE Dieselstr. 4 89231 Neu-Ulm

Deutsche Friseurakademie - Infos zur Marke/ zum Unternehmen

 
DFA GmbH
Dieselstr. 4
D-89231 Neu-Ulm
 
Telefon: 0731 3784657-11
Fax: 0731 3784657-20
E-Mail: info@deutsche-friseur-akademie.de
 Webseite Deutsche Friseurakademie
Social Media: Folge  auf Facebook Folge  auf YouTube Folge  auf Instagram
Logo Deutsche Friseurakademie
 
 

Erweiterte Angaben zu DFA GmbH

Rechtsform: Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)
Vertretungsberechtigte(r): Geschäftsführer: Karin Seiler, Harald Gloning
Registereintragung(en): Amtsgericht Neu-Ulm, Registernummer HRB 14588
Umsatzsteuer-ID: DE 277 336 387
 
 
Urheberrechtshinweise
Alle Inhalte dieser Seite, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Inhabern der jeweiligen Marken, den Unternehmen bzw. beim Betreiber des Angebots. Bitte fragen Sie uns, falls Sie die Inhalte dieser Seite verwenden möchten. Unter Lizenz veröffentlichte Inhalte dürfen nach den jeweils maßgeblichen Lizenzbedingungen verwendet werden.
 
Ein Verstoß gegen das Urheberrecht (z.B. das unerlaubte Einbauen der Inhalte auf die eigene Internetseite) ist gem. § 106 ff Urhebergesetz strafbar. Wer gegen dieses verstößt, muss mit kostenpflichtigen Abmahnungen rechnen und muss ggf. Schadensersatz leisten.
 

Das Friseurportal mit Infos zu Friseurbedarf, Trendfrisuren

 
 
[ mehr News und Friseurprodukte aus der Friseurwelt... ]
 
Trendfrisuren - Seminar: Das perfekte Make-Up

Neu: Seminar: Das perfekte Make-Up

Jungfriseure, Top-Stylisten & Kosmetiker und talentierte Auszubildende aufgepasst!
 
Diesen Artikel haben wir am 12.06.2019 hinzugefügt
 
 
Newsletter-Anmeldung
 
Erhalten auch Sie unseren kostenlosen Newsletter (in der Regel wöchentlich) mit Informationen zu Veranstaltungen und Produkten aus der Friseur-, Kosmetik- und Nageldesignbranche sowie mit interessanten Themen, nicht nur für Saloninhaber/-innen interessant. Die Ein-/ Austragungen zu unserem Newsletter erfolgen nach dem "double-opt-in-Verfahren". Das bedeutet, dass Sie aktiv tätig werden müssen und unsere Newsletter erst dann erhalten, wenn Sie nach dem Erhalt einer Bestätigungsnachricht auf den darin enthaltenen Freischaltlink klicken.
 
Hinweis: Sie können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zum Erhalt unserer Newsletter jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
 
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Seiten/ Dienste. Durch die Nutzung unserer Seiten/ Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr: Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung