Friseur & Beauty.de » News, Szene » Barbers Special » Barbershop Insights mit Joth Davies
Friseurwelt im Friseurportal
Gewinnspiel RED DEER (378)
JaguArt Collection MIAMI (360)

Barbershop Insights mit Joth Davies

Barbershop Insights mit Joth Davies Seine modernen Techniken sind tief in der britischen Barbierkunst verankert.

Er ist der beste Beweis dafür, dass der Mix aus Tradition, Begeisterung für das Handwerk, Kreativität und eine zukunftsorientierter Haltung zum Erfolg führt. Joth Davies gehört zu den erfolgreichsten Barbieren Großbritanniens. Als Fachtrainer des Wahl Artistic Teams UK ist er stark im Ausbildungsbereich vertreten, aber auch als Akteur auf vielen internationalen Bühnen zeigt er sein Können.

2019-02-15 18:25:54 Barbershop,Insights,mit,Joth,Davies,modernen,Techniken,tief,britischen,Barbierkunst,verankert True

Dabei gilt er auch als ausgezeichneter Geschäftsmann, der die Faktoren des Erfolgs sowie die Öffentlichkeit für sich zu nutzen weiß. Sein Barbershop Savills Barbers mit Sitz in Sheffield/UK ist legendär und beeindruckt mit echtem historischen Ambiente und einer gehörigen Portion Coolness. Genau wie er selbst. Das erklärt, dass er in England heute zu einem der gefragtesten Barbiere des Landes gehört. Durch viele TV-Auftritte und seine starken Social Media Präsenzen ist er zu noch mehr Bekanntheit gelangt.

Barbershop Insights mit Joth Davies

Joth, weshalb bist du Barbier geworden?

Das einzige, was mich nach meinem Schulabschluss interessierte, war das Friseurhandwerk. Ich war immer kreativ und wusste, dass ich einen Job wollte, in dem ich meine Kreativität voll und ganz ausleben kann. Ich wäre verrückt geworden, wenn ich den ganzen Tag hinter einem Schreibtisch hätte sitzen müssen. Als ich vor 31 Jahren meine Karriere begann, war eine klassische Friseurausbildung die einzige Möglichkeit den Einstieg zu finden. Ich verabscheute zwar die Ausbildung im Damenbereich, wie zum Beispiel Dauerwellen, Foliensträhnen usw. Doch ich wusste damals schon recht genau, was ich wollte. Ein Beispiel: Ich hätte regulär zwölf Monate Ausbildung absolvieren müssen, bevor ich überhaupt eine eigene Schere bekommen hätte. Das passte mir nicht. Also kaufte ich mir die beste Schere selbst, die ich mir für meinen Lohn von £ 23.50 pro Woche leisten konnte selber! (Lachen). Ich stand den ganzen Tag wie gebannt im Salon und beobachtete die besten Stylisten. Dann fing ich an, meinen Kumpels mit Begeisterung die Haare zu schneiden. Die Jungs mochten meine Haarschnitte und so nahm das Ganze recht schnell eine starke Eigendynamik an. Als wir endlich anfingen, die ersten Haarschnitte im Salon zu erlernen, arbeitete ich abends bereits als mobiler Friseur. Dabei verdiente ich in einer Nacht mehr Geld als die ganze Woche in meiner Friseurlehre. Aber ich zog die Lehre durch, um alle meine Zertifikate zu erhalten. Nach der Lehre stieg ich aus dem Ausbildungsbetrieb aus, um anfangs bei einem lokalen italienischen Barbier und später in weiteren Barbershops in der Umgebung zu arbeiten. Dabei hörte ich nie auf zu lernen. Ich saugte das Wissen und die Techniken anderer Barbiere geradezu auf. Später schaffte ich den Schritt als Educator für Wahl und wurde Teil des UK Artistic Teams.

Du bist mit deinem Barbershop Savills Barbers sehr erfolgreich unterwegs. Was ist das Erfolgsgeheimnis?

(Lachen) Es gibt kein Erfolgsgeheimnis. Nur harte Arbeit, lange Arbeitszeiten, Hingabe und die Liebe zum Beruf. Ich habe mir nie einen Businessplan oder sowas gemacht. Ich denke es ist einfacher, etwas erfolgreich zu machen, wenn man wirklich liebt, was man tut.

Barbershop Insights mit Joth Davies

Was macht einen richtig guten Männerhaarschnitt aus?

Jeder großartige Haarschnitt sollte mit einer guten Beratung, einem umfassenden Verständnis des Haartyps und einem durchdachten methodischen Ansatz beginnen, um den Kunden und deren Bedürfnissen zu entsprechen.

Du arbeitest mit vielen Werkzeugen und Tools. Hast du einen bestimmten Favoriten unter den Haarschneidemaschinen. Wenn ja, welche?

Ich habe viele Favoriten, daher ist es einfach nicht möglich, nur einen zu wählen. Jede Maschine erzeugt einen anderen Effekt. Deshalb arbeite ich natürlich mit mehreren verschiedenen Modellen. Meine erste Haarschneidemaschine vor 30 Jahren war der SuperTaper von Wahl. Eine Legende, die heute noch zu den Top-Geräten in der Branche zählt. Ich arbeite heute immer noch genauso gerne mit dieser Maschine wie vor 30 Jahren. Ich benutze auch sehr oft den Wahl Magic Clip, Senior, Beret, Finale und den Detailer. Aber ich habe noch eine weitere Marke von Wahl für mich entdeckt: Moser. Deutsche Technologie, modernes Design und geniale Qualität. So arbeite ich jetzt auch öfter mit der ChromStyle und verwende dabei gerne das All-in-One-Blade. Das ist ein cooles Teil, denn damit kann ich viele verschiedene Techniken in einem Schritt realisieren, wie texturieren, pointen, slicen und vieles mehr.

Thema Bart. Kommt er? Geht er oder gibt’s neue Trends?

Der Bart-Trend hat sich zwar etwas gelegt, aber es gibt so viele Marken, die in Pflegeprodukte für Männer investieren, wie Bartöle, Cremes, Balsam und ähnliches. Allein das deutet darauf hin, dass wir noch einige Zeit Bärte sehen werden.

Barbershop Insights mit Joth Davies

Welcher Haarschnitt ist derzeit bei euern Kunden am meisten gefragt? Gibt es neue Trends, die von den Salonkunden kommen?

Savills Barbers ist vor allem für klassische Haarschnitte bekannt. Ich habe mich aufgrund meiner Faszination für Dinge aus vergangenen Zeiten auf die Perfektion klassischer Looks spezialisiert. Für die persönliche Weiterentwicklung und die Verbesserung des Geschäfts bemühen wir uns jedoch immer neue Stile auszuprobieren. Wir empfehlen zur Zeit mehr natürliche Styles, als zu prägnante Looks; dennoch sind Crops bei unseren Kunden sehr gefragt.

Lernen und Lehren. Als Mitglied des Wahl Artistic Teams trainierst du viele Barbiere/innen und solche die es werden wollen. Worauf kommt es an?

Kreativität, Leidenschaft und harte Arbeit. Vor allem sollte man gut zuhören können, was der Kunde wünscht.

Was rätst du einem Berufsanfänger, der unbedingt als Barbier erfolgreich werden möchte?

Imitiere nicht, was andere tun. Sei so originell wie du nur sein kannst und denke nie, dass du schon alles weißt. Das heißt, höre nie auf zu lernen und dich anzustrengen. Versuche der Beste zu sein in dem was du machst.

Dein bester Moment im Barbershop?

Es gab so viele besondere Momente im Shop und in meinem Beruf im Laufe der Jahre. Zum Beispiel haben wir zahlreiche Barbierwettbewerbe und Auszeichnungen für den Shop gewonnen und unsere Arbeiten wurden in Branchenzeitschriften auf der ganzen Welt veröffentlicht. Sich für Wahl als Fachtrainer etablieren zu können, war definitiv ein persönliches Highlight für mich. Die Neueröffnung unseres neuen, größeren Barbershops war ein weiterer Meilenstein. Und auch mit der Arbeit im Prime-Time-Fernsehen in UK und weltweiten Reisen hört meine Leidenschaft als Barbier nicht auf. Es gibt so viele besondere Momente, aber ich muss sagen, dass meine Arbeit nur durch das Team und meine Familie möglich ist.

 

Weitere Informationen unter www.wahlgmbh.com

 

Fotos: © Dominic Gregory

https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/4705_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/4705_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much

Er ist der beste Beweis dafür, dass der Mix aus Tradition, Begeisterung für das Handwerk, Kreativität und eine zukunftsorientierter Haltung zum Erfolg führt. Joth Davies gehört zu den erfolgreichsten Barbieren Großbritanniens. Als Fachtrainer des Wahl Artistic Teams UK ist er stark im Ausbildungsbereich vertreten, aber auch als Akteur auf vielen internationalen Bühnen zeigt er sein Können.

Dabei gilt er auch als ausgezeichneter Geschäftsmann, der die Faktoren des Erfolgs sowie die Öffentlichkeit für sich zu nutzen weiß. Sein Barbershop Savills Barbers mit Sitz in Sheffield/UK ist legendär und beeindruckt mit echtem historischen Ambiente und einer gehörigen Portion Coolness. Genau wie er selbst. Das erklärt, dass er in England heute zu einem der gefragtesten Barbiere des Landes gehört. Durch viele TV-Auftritte und seine starken Social Media Präsenzen ist er zu noch mehr Bekanntheit gelangt.

Barbershop Insights mit Joth Davies

Joth, weshalb bist du Barbier geworden?

Das einzige, was mich nach meinem Schulabschluss interessierte, war das Friseurhandwerk. Ich war immer kreativ und wusste, dass ich einen Job wollte, in dem ich meine Kreativität voll und ganz ausleben kann. Ich wäre verrückt geworden, wenn ich den ganzen Tag hinter einem Schreibtisch hätte sitzen müssen. Als ich vor 31 Jahren meine Karriere begann, war eine klassische Friseurausbildung die einzige Möglichkeit den Einstieg zu finden. Ich verabscheute zwar die Ausbildung im Damenbereich, wie zum Beispiel Dauerwellen, Foliensträhnen usw. Doch ich wusste damals schon recht genau, was ich wollte. Ein Beispiel: Ich hätte regulär zwölf Monate Ausbildung absolvieren müssen, bevor ich überhaupt eine eigene Schere bekommen hätte. Das passte mir nicht. Also kaufte ich mir die beste Schere selbst, die ich mir für meinen Lohn von £ 23.50 pro Woche leisten konnte selber! (Lachen). Ich stand den ganzen Tag wie gebannt im Salon und beobachtete die besten Stylisten. Dann fing ich an, meinen Kumpels mit Begeisterung die Haare zu schneiden. Die Jungs mochten meine Haarschnitte und so nahm das Ganze recht schnell eine starke Eigendynamik an. Als wir endlich anfingen, die ersten Haarschnitte im Salon zu erlernen, arbeitete ich abends bereits als mobiler Friseur. Dabei verdiente ich in einer Nacht mehr Geld als die ganze Woche in meiner Friseurlehre. Aber ich zog die Lehre durch, um alle meine Zertifikate zu erhalten. Nach der Lehre stieg ich aus dem Ausbildungsbetrieb aus, um anfangs bei einem lokalen italienischen Barbier und später in weiteren Barbershops in der Umgebung zu arbeiten. Dabei hörte ich nie auf zu lernen. Ich saugte das Wissen und die Techniken anderer Barbiere geradezu auf. Später schaffte ich den Schritt als Educator für Wahl und wurde Teil des UK Artistic Teams.

Du bist mit deinem Barbershop Savills Barbers sehr erfolgreich unterwegs. Was ist das Erfolgsgeheimnis?

(Lachen) Es gibt kein Erfolgsgeheimnis. Nur harte Arbeit, lange Arbeitszeiten, Hingabe und die Liebe zum Beruf. Ich habe mir nie einen Businessplan oder sowas gemacht. Ich denke es ist einfacher, etwas erfolgreich zu machen, wenn man wirklich liebt, was man tut.

Barbershop Insights mit Joth Davies

Was macht einen richtig guten Männerhaarschnitt aus?

Jeder großartige Haarschnitt sollte mit einer guten Beratung, einem umfassenden Verständnis des Haartyps und einem durchdachten methodischen Ansatz beginnen, um den Kunden und deren Bedürfnissen zu entsprechen.

Du arbeitest mit vielen Werkzeugen und Tools. Hast du einen bestimmten Favoriten unter den Haarschneidemaschinen. Wenn ja, welche?

Ich habe viele Favoriten, daher ist es einfach nicht möglich, nur einen zu wählen. Jede Maschine erzeugt einen anderen Effekt. Deshalb arbeite ich natürlich mit mehreren verschiedenen Modellen. Meine erste Haarschneidemaschine vor 30 Jahren war der SuperTaper von Wahl. Eine Legende, die heute noch zu den Top-Geräten in der Branche zählt. Ich arbeite heute immer noch genauso gerne mit dieser Maschine wie vor 30 Jahren. Ich benutze auch sehr oft den Wahl Magic Clip, Senior, Beret, Finale und den Detailer. Aber ich habe noch eine weitere Marke von Wahl für mich entdeckt: Moser. Deutsche Technologie, modernes Design und geniale Qualität. So arbeite ich jetzt auch öfter mit der ChromStyle und verwende dabei gerne das All-in-One-Blade. Das ist ein cooles Teil, denn damit kann ich viele verschiedene Techniken in einem Schritt realisieren, wie texturieren, pointen, slicen und vieles mehr.

Thema Bart. Kommt er? Geht er oder gibt’s neue Trends?

Der Bart-Trend hat sich zwar etwas gelegt, aber es gibt so viele Marken, die in Pflegeprodukte für Männer investieren, wie Bartöle, Cremes, Balsam und ähnliches. Allein das deutet darauf hin, dass wir noch einige Zeit Bärte sehen werden.

Barbershop Insights mit Joth Davies

Welcher Haarschnitt ist derzeit bei euern Kunden am meisten gefragt? Gibt es neue Trends, die von den Salonkunden kommen?

Savills Barbers ist vor allem für klassische Haarschnitte bekannt. Ich habe mich aufgrund meiner Faszination für Dinge aus vergangenen Zeiten auf die Perfektion klassischer Looks spezialisiert. Für die persönliche Weiterentwicklung und die Verbesserung des Geschäfts bemühen wir uns jedoch immer neue Stile auszuprobieren. Wir empfehlen zur Zeit mehr natürliche Styles, als zu prägnante Looks; dennoch sind Crops bei unseren Kunden sehr gefragt.

Lernen und Lehren. Als Mitglied des Wahl Artistic Teams trainierst du viele Barbiere/innen und solche die es werden wollen. Worauf kommt es an?

Kreativität, Leidenschaft und harte Arbeit. Vor allem sollte man gut zuhören können, was der Kunde wünscht.

Was rätst du einem Berufsanfänger, der unbedingt als Barbier erfolgreich werden möchte?

Imitiere nicht, was andere tun. Sei so originell wie du nur sein kannst und denke nie, dass du schon alles weißt. Das heißt, höre nie auf zu lernen und dich anzustrengen. Versuche der Beste zu sein in dem was du machst.

Dein bester Moment im Barbershop?

Es gab so viele besondere Momente im Shop und in meinem Beruf im Laufe der Jahre. Zum Beispiel haben wir zahlreiche Barbierwettbewerbe und Auszeichnungen für den Shop gewonnen und unsere Arbeiten wurden in Branchenzeitschriften auf der ganzen Welt veröffentlicht. Sich für Wahl als Fachtrainer etablieren zu können, war definitiv ein persönliches Highlight für mich. Die Neueröffnung unseres neuen, größeren Barbershops war ein weiterer Meilenstein. Und auch mit der Arbeit im Prime-Time-Fernsehen in UK und weltweiten Reisen hört meine Leidenschaft als Barbier nicht auf. Es gibt so viele besondere Momente, aber ich muss sagen, dass meine Arbeit nur durch das Team und meine Familie möglich ist.

 

Weitere Informationen unter www.wahlgmbh.com

 

Fotos: © Dominic Gregory

8 - Barbershop Insights mit Joth Davies 8 - Barbershop Insights mit Joth Davies 8 - Barbershop Insights mit Joth Davies 8 - Barbershop Insights mit Joth Davies 8 - Barbershop Insights mit Joth Davies 8 - Barbershop Insights mit Joth Davies 8 - Barbershop Insights mit Joth Davies 8 - Barbershop Insights mit Joth Davies
 
Newsbild Barbershop Insights mit Joth Davies

Barbershop Insights mit Joth Davies

 
Frisur Friseurwelt Friseur Beauty Messetermine Stylist sharer_bild

Seine modernen Techniken sind tief in der britischen Barbierkunst verankert.

Er ist der beste Beweis dafür, dass der Mix aus Tradition, Begeisterung für das Handwerk, Kreativität und eine zukunftsorientierter Haltung zum Erfolg führt. Joth Davies gehört zu den erfolgreichsten Barbieren Großbritanniens. Als Fachtrainer des Wahl Artistic Teams UK ist er stark im Ausbildungsbereich vertreten, aber auch als Akteur auf vielen internationalen Bühnen zeigt er sein Können.

Dabei gilt er auch als ausgezeichneter Geschäftsmann, der die Faktoren des Erfolgs sowie die Öffentlichkeit für sich zu nutzen weiß. Sein Barbershop Savills Barbers mit Sitz in Sheffield/UK ist legendär und beeindruckt mit echtem historischen Ambiente und einer gehörigen Portion Coolness. Genau wie er selbst. Das erklärt, dass er in England heute zu einem der gefragtesten Barbiere des Landes gehört. Durch viele TV-Auftritte und seine starken Social Media Präsenzen ist er zu noch mehr Bekanntheit gelangt.

Barbershop Insights mit Joth Davies

Joth, weshalb bist du Barbier geworden?

Das einzige, was mich nach meinem Schulabschluss interessierte, war das Friseurhandwerk. Ich war immer kreativ und wusste, dass ich einen Job wollte, in dem ich meine Kreativität voll und ganz ausleben kann. Ich wäre verrückt geworden, wenn ich den ganzen Tag hinter einem Schreibtisch hätte sitzen müssen. Als ich vor 31 Jahren meine Karriere begann, war eine klassische Friseurausbildung die einzige Möglichkeit den Einstieg zu finden. Ich verabscheute zwar die Ausbildung im Damenbereich, wie zum Beispiel Dauerwellen, Foliensträhnen usw. Doch ich wusste damals schon recht genau, was ich wollte. Ein Beispiel: Ich hätte regulär zwölf Monate Ausbildung absolvieren müssen, bevor ich überhaupt eine eigene Schere bekommen hätte. Das passte mir nicht. Also kaufte ich mir die beste Schere selbst, die ich mir für meinen Lohn von £ 23.50 pro Woche leisten konnte selber! (Lachen). Ich stand den ganzen Tag wie gebannt im Salon und beobachtete die besten Stylisten. Dann fing ich an, meinen Kumpels mit Begeisterung die Haare zu schneiden. Die Jungs mochten meine Haarschnitte und so nahm das Ganze recht schnell eine starke Eigendynamik an. Als wir endlich anfingen, die ersten Haarschnitte im Salon zu erlernen, arbeitete ich abends bereits als mobiler Friseur. Dabei verdiente ich in einer Nacht mehr Geld als die ganze Woche in meiner Friseurlehre. Aber ich zog die Lehre durch, um alle meine Zertifikate zu erhalten. Nach der Lehre stieg ich aus dem Ausbildungsbetrieb aus, um anfangs bei einem lokalen italienischen Barbier und später in weiteren Barbershops in der Umgebung zu arbeiten. Dabei hörte ich nie auf zu lernen. Ich saugte das Wissen und die Techniken anderer Barbiere geradezu auf. Später schaffte ich den Schritt als Educator für Wahl und wurde Teil des UK Artistic Teams.

Du bist mit deinem Barbershop Savills Barbers sehr erfolgreich unterwegs. Was ist das Erfolgsgeheimnis?

(Lachen) Es gibt kein Erfolgsgeheimnis. Nur harte Arbeit, lange Arbeitszeiten, Hingabe und die Liebe zum Beruf. Ich habe mir nie einen Businessplan oder sowas gemacht. Ich denke es ist einfacher, etwas erfolgreich zu machen, wenn man wirklich liebt, was man tut.

Barbershop Insights mit Joth Davies

Was macht einen richtig guten Männerhaarschnitt aus?

Jeder großartige Haarschnitt sollte mit einer guten Beratung, einem umfassenden Verständnis des Haartyps und einem durchdachten methodischen Ansatz beginnen, um den Kunden und deren Bedürfnissen zu entsprechen.

Du arbeitest mit vielen Werkzeugen und Tools. Hast du einen bestimmten Favoriten unter den Haarschneidemaschinen. Wenn ja, welche?

Ich habe viele Favoriten, daher ist es einfach nicht möglich, nur einen zu wählen. Jede Maschine erzeugt einen anderen Effekt. Deshalb arbeite ich natürlich mit mehreren verschiedenen Modellen. Meine erste Haarschneidemaschine vor 30 Jahren war der SuperTaper von Wahl. Eine Legende, die heute noch zu den Top-Geräten in der Branche zählt. Ich arbeite heute immer noch genauso gerne mit dieser Maschine wie vor 30 Jahren. Ich benutze auch sehr oft den Wahl Magic Clip, Senior, Beret, Finale und den Detailer. Aber ich habe noch eine weitere Marke von Wahl für mich entdeckt: Moser. Deutsche Technologie, modernes Design und geniale Qualität. So arbeite ich jetzt auch öfter mit der ChromStyle und verwende dabei gerne das All-in-One-Blade. Das ist ein cooles Teil, denn damit kann ich viele verschiedene Techniken in einem Schritt realisieren, wie texturieren, pointen, slicen und vieles mehr.

Thema Bart. Kommt er? Geht er oder gibt’s neue Trends?

Der Bart-Trend hat sich zwar etwas gelegt, aber es gibt so viele Marken, die in Pflegeprodukte für Männer investieren, wie Bartöle, Cremes, Balsam und ähnliches. Allein das deutet darauf hin, dass wir noch einige Zeit Bärte sehen werden.

Barbershop Insights mit Joth Davies

Welcher Haarschnitt ist derzeit bei euern Kunden am meisten gefragt? Gibt es neue Trends, die von den Salonkunden kommen?

Savills Barbers ist vor allem für klassische Haarschnitte bekannt. Ich habe mich aufgrund meiner Faszination für Dinge aus vergangenen Zeiten auf die Perfektion klassischer Looks spezialisiert. Für die persönliche Weiterentwicklung und die Verbesserung des Geschäfts bemühen wir uns jedoch immer neue Stile auszuprobieren. Wir empfehlen zur Zeit mehr natürliche Styles, als zu prägnante Looks; dennoch sind Crops bei unseren Kunden sehr gefragt.

Lernen und Lehren. Als Mitglied des Wahl Artistic Teams trainierst du viele Barbiere/innen und solche die es werden wollen. Worauf kommt es an?

Kreativität, Leidenschaft und harte Arbeit. Vor allem sollte man gut zuhören können, was der Kunde wünscht.

Was rätst du einem Berufsanfänger, der unbedingt als Barbier erfolgreich werden möchte?

Imitiere nicht, was andere tun. Sei so originell wie du nur sein kannst und denke nie, dass du schon alles weißt. Das heißt, höre nie auf zu lernen und dich anzustrengen. Versuche der Beste zu sein in dem was du machst.

Dein bester Moment im Barbershop?

Es gab so viele besondere Momente im Shop und in meinem Beruf im Laufe der Jahre. Zum Beispiel haben wir zahlreiche Barbierwettbewerbe und Auszeichnungen für den Shop gewonnen und unsere Arbeiten wurden in Branchenzeitschriften auf der ganzen Welt veröffentlicht. Sich für Wahl als Fachtrainer etablieren zu können, war definitiv ein persönliches Highlight für mich. Die Neueröffnung unseres neuen, größeren Barbershops war ein weiterer Meilenstein. Und auch mit der Arbeit im Prime-Time-Fernsehen in UK und weltweiten Reisen hört meine Leidenschaft als Barbier nicht auf. Es gibt so viele besondere Momente, aber ich muss sagen, dass meine Arbeit nur durch das Team und meine Familie möglich ist.

 

Weitere Informationen unter www.wahlgmbh.com

 

Fotos: © Dominic Gregory

 

Barbershop Insights mit Joth Davies - alle Bilder

Bild - Barbershop Insights mit Joth Davies Bild 8 - Barbershop Insights mit Joth Davies Bild 8 - Barbershop Insights mit Joth Davies Bild 8 - Barbershop Insights mit Joth Davies Bild 8 - Barbershop Insights mit Joth Davies Bild 8 - Barbershop Insights mit Joth Davies Bild 8 - Barbershop Insights mit Joth Davies Bild 8 - Barbershop Insights mit Joth Davies Bild 8 - Barbershop Insights mit Joth Davies

Friseurportal Friseur & Beauty.de: Friseurwelt, Frisuren, Friseure

CDE-Objekteinrichtungen GmbH (143)
Friseur-Messen 2019 | Kosmetik-Messen 2019 und Friseur-Termine 2019, Friseurportal | Friseurwelt
26.10.2019 - 27.10.2019
34. BEAUTY FORUM MÜNCHEN
09.11.2019 - 10.11.2019
StyleCom
23.11.2019 - 24.11.2019
Hair-Factory Kalkar 2019
23.11.2019 - 24.11.2019
Beauty Live Kalkar 2019
 
 
Moser T-CUT (92)
Wahl GmbH https://friseur-and-beauty.de/images/manufacturers/Wahl-GmbH.jpg 07721 806-0 07721 806-102 info@wahlgmbh.com DE 234 657 079
DE Roggenbachweg 9 78089 Unterkirnach

Wahl GmbH - Infos zur Marke/ zum Unternehmen

 
Wahl GmbH
Roggenbachweg 9
D-78089 Unterkirnach
 
Telefon: 07721 806-0
Fax: 07721 806-102
E-Mail: info@wahlgmbh.com
 Webseite Wahl GmbH
Social Media: Folge  auf Facebook Folge  auf YouTube Folge  auf Instagram Folge  auf Google+
Logo Wahl GmbH
 
 

Erweiterte Angaben zu Wahl GmbH

Rechtsform: Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)
Vertretungsberechtigte(r): Geschäftsführer: Stephen Gunson, Jörg Burger
Registereintragung(en): Amtsgericht Freiburg i. Br., Registernummer HRB 602147
Umsatzsteuer-ID: DE 234 657 079
 

Über das Unternehmen Wahl GmbH

Innovation und Qualität sind seit über 65 Jahren die tragenden Säulen der Wahl GmbH mit ihren insgesamt rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das dynamische Schwarzwälder Unternehmen ist der Spezialist für Haarschneidemaschinen und weitere Beautyprodukte wie Haartrockner, Glätteisen und Lockenstäbe. Die Produktpalette umfasst neben Profiprodukten für die Frisörbranche und Tierschermaschinen auch Geräte für den Privatbereich. In Unterkirnach, Mosonmagyaróvár (Ungarn) und in den Headquarters der Wahl Clipper Corporation, Sterling/IL (USA) werden die Produkte unserer Marken WAHL, MOSER und ermila entwickelt und produziert.

 
 
Urheberrechtshinweise
Alle Inhalte dieser Seite, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Inhabern der jeweiligen Marken, den Unternehmen bzw. beim Betreiber des Angebots. Bitte fragen Sie uns, falls Sie die Inhalte dieser Seite verwenden möchten. Unter Lizenz veröffentlichte Inhalte dürfen nach den jeweils maßgeblichen Lizenzbedingungen verwendet werden.
 
Ein Verstoß gegen das Urheberrecht (z.B. das unerlaubte Einbauen der Inhalte auf die eigene Internetseite) ist gem. § 106 ff Urhebergesetz strafbar. Wer gegen dieses verstößt, muss mit kostenpflichtigen Abmahnungen rechnen und muss ggf. Schadensersatz leisten.
 

Das Friseurportal mit Infos zu Friseurbedarf, Trendfrisuren

 
 
[ mehr News und Friseurprodukte aus der Friseurwelt... ]
 
Trendfrisuren - La Biosthétique Make-up-Collection Herbst/ Winter 2019/2020

Neu: La Biosthétique Make-up-Collection Herbst/ Winter 2019/2020

Women of the World: Sie kennt die Welt, sie weiß, was von ihr erwartet wird. Sie ist Frau, Geliebte, Mutter, Schwester, Freundin oder Gefährtin.
 
Diesen Artikel haben wir am 21.08.2019 hinzugefügt
 
 
Newsletter-Anmeldung
 
Erhalten auch Sie unseren kostenlosen Newsletter (in der Regel wöchentlich) mit Informationen zu Veranstaltungen und Produkten aus der Friseur-, Kosmetik- und Nageldesignbranche sowie mit interessanten Themen, nicht nur für Saloninhaber/-innen interessant. Die Ein-/ Austragungen zu unserem Newsletter erfolgen nach dem "double-opt-in-Verfahren". Das bedeutet, dass Sie aktiv tätig werden müssen und unsere Newsletter erst dann erhalten, wenn Sie nach dem Erhalt einer Bestätigungsnachricht auf den darin enthaltenen Freischaltlink klicken.
 
Hinweis: Sie können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zum Erhalt unserer Newsletter jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
 
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Seiten/ Dienste. Durch die Nutzung unserer Seiten/ Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr: Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung