Friseur & Beauty.de » Frisuren » Trendfrisuren » surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018
Friseurwelt im Friseurportal
mein Friseurumhang Label (16)

surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018

surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 Stein, Januar 2018. In Zeitalter von Daueronline, permanenter Beschallung und Followerwahn war es für die Akteure von frontlook aus dem fränkischen Stein an der Zeit, aus dem digitalen Teufelskreis auszubrechen und sich wieder einmal bewusst zu machen, um was es eigentlich geht.

Sie treten einen Schritt zurück und holen sich ihre Inspiration bei der aktuellen Kollektionsgestaltung aus der Natur: Wasseroberflächen, in denen sich das Licht spiegelt, ein Regenbogen mit seinen unendlichen Farbfacetten oder herbstliches Laub mit seiner charakteristischen Struktur. Hohes Gras, das sich im Wind neigt, metallisch glänzende, raue Felsen oder unbearbeitetes Holz.

2018-02-01 18:26:38 surface,TWO,frontlook,Trend,Kollektion,2018,Stein,Januar,Zeitalter,Daueronline,permanenter,Beschallung,Followerwahn,Akteure,fränkischen,Zeit,digitalen,Teufelskreis,auszubrechen,sich,wieder,einmal,bewusst,zu,machen,um,was,eigentlich,geht True

Wir zeigen schöne Haare mit ganz besonderen Farbtechniken und variablen Frisuren, die den natürlichen Oberflächen und Formen in unserem Umfeld nachempfunden sind,“ erklärt Horst Schmidt, der Kreativ-Direktor bei frontlook. Entstanden ist die Reihe surface (=Oberfläche), die sich dem Thema Strukturen-Mix und Oberflächenvielfalt nähert.

Licht setzt Reflexe. Licht schärft die Kontur. Licht taucht ein. Licht umschmeichelt. Licht bricht.

surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018

In der Kollektion surface konnte sich das frontlook Dreamteam bestehend aus Heike Breiter, Yvonne Schmidt und Horst Schmidt fernab kommerzieller Zwänge kreativ austoben. „Wir wollten bewusst mit vorhandenen Regeln brechen und eine eigene, starke Bildsprache kreieren,“ so Heike Breiter. Zusammen entwickelten sie weiche, fließende und dennoch kräftige Farbverläufe, die eine ganz eigene Leichtigkeit und Individualität verkörpern. Auffallend, raffiniert und besonders vielfältig beim Styling, sind die Looks bei surface. Yvonne Schmidt geht noch weiter ins Details: „Es ist die Beschaffenheit der Oberfläche, die Licht erst wirklich strahlen lässt: ist sie glatt und spiegelt, setzt Reflexe frei oder ist sie rau und matt und absorbiert das Licht zum Schatten. Diesen Aspekt aus der Natur zeigt sich in den Farben und Stylings.

surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018

surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018trendweisend, clean und wandelbar – die Farbtechnik zum Shortcut

Am Oberkopf und Stirnmotiv von der rechten Augenmitte bis hinter linke Ohr etwa 1,5 cm große Passés abteilen und abwechselnd in Rosé, Blau, Violett und Blond im Wechsel einfärben. Die Grundfarbe wurde zunächst aufgehellt und mit einem Gloss veredelt. Die Effekte wurden mit Instametic (Wella) und entsprechenden Mixtönen erstellt.

 

 

Credits:
Haare: Team frontlook: Horst Schmidt (Schnitt und Styling), Heike Breiter (Farbe) Yvonne Schmidt (Farbe & Styling)
Fotos: Kathrin Schafbauer
Make-up: Ricardo Hernandez @Horst Kirchberger
Styling: Denise Med @Style Loft Akademie Modestyling, München
 
 

surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018frontlook

TOP-SALON // AKADEMIE // COACHING

Das Besondere erleben

„Unsere Kunden sollen so behandelt werden, wie ich es mir für mich selbst wünsche.“

So einfach erklärt Horst Schmidt das frontlook-Salonmotto: „Wir machen Menschen glücklich!" Professionelles Styling beginnt hier schon am Eingang des Top-Salons in Stein bei Nürnberg. Das rundum durchdachte Raumkonzept auf stolzen 260 m² für Damen, Herren und Kinder besticht durch sein modern-urbanes Ambiente, in dem man sich perfekt entspannen und verwöhnen lassen kann: Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie eine Massage in einer der Liegen der Wellness-Wasch-Lounge, während Ihr Haar von Experten gewaschen und gepflegt wird. Eine Kinder-Ecke mit Büchern, Spielsachen, DVDs, ein reichhaltiges Getränke-Angebot für Klein und Groß, kostenlose Lesebrillen, Kunden-Rückruf, Braut-Service, Geld-Zurück-Garantie, Feedback-Anruf, Geschenkgutscheine, Ausstellungen und Kunden-Events sind nur einige der zahlreichen besonderen Service-Leistungen bei frontlook.

Erfolg im Team

frontlook - das ist ein starkes Team voller Profis: Masterstylisten, Top-Stylisten und -Coloristen, geschulte Fachtrainer aus den Bereichen Schnitt, Farbe und Styling und nicht zuletzt die reibungslose Organisation durch die charmante Rezeptionistin garantieren höchste Qualität. Einzigartig ist auch das starke Team an der Spitze: Horst Schmidt, Heike Breiter und Yvonne Schmidt. Die drei leben ihren Beruf mit größter Leidenschaft und führen gemeinsam den Salon mit aktuell zwölf Mitarbeitern. Seit 2005 leiten sie zusätzlich eine eigene Friseurakademie, in der sie mit weiteren frontlook-Trainern deutschlandweit Workshops und Seminare für Kunden und Kollegen geben. Vor fünf Jahren wurde die frontlook Akademie außerdem Wella-Partnerschule. Das Angebot umfasst neben Inhouse-Seminaren zu fachlichen Themen auch individuelle Salon- und Businessschulungen, sowie Einzelcoachings bei Kollegen vor Ort. Einzigartig ist die praxisnahe Art, mit der Fachwissen in den Schulungen vermittelt wird. Eben typisch frontlook. „Unser Ziel ist es, Kollegen mit unseren Seminaren zu begeistern und noch erfolgreicher zu machen“, so Yvonne Schmidt.

frontlook academy = ausgezeichnete Qualität

Yvonne Schmidt, Horst Schmidt und Heike Breiter stehen außerdem als Top-Akteure bei Friseurveranstaltungen oder Messen deutschlandweit auf der Bühne und sind so neben dem Salonalltag fast jedes zweite Wochenende im Einsatz. Insgesamt erreichen die frontlook Trainer jährlich so fast 700 Kollegen. Für ihr andauerndes Engagement in Sachen Aus- und Weiterbildung innerhalb der Friseurbranche und ihre hervorragenden Schulungskonzepte erhielt frontlook im Herbst 2015 Paris im Rahmen der festlichen Veranstaltung "Night of the stars" den Continental Educator Award 2015 der Intercoiffure Mondial. Und der Ehre nicht genug: Heike Breiter erhielt in Paris ebenfalls die hohe Auszeichnung des Intercoiffure Knight. In einer festlichen Zeremonie wurde die 46-jährige im wahrsten Sinne des Wortes zum Ritter geschlagen. Der Knight Award wird einmal im Jahr an verdiente Friseure weltweit verliehen, die sich durch ihren überdurchschnittlichen Einsatz abheben. frontlook ist seit 2007 Mitglied der Intercoiffure und Breiter engagiert sich hier als s.g. Regiomanagerin in Franken für die Friseurkollegen und das Image der Branche. Als „Ritter“ ist sie ein wichtiger Repräsentant für das deutsche Friseurhandwerk im In- und Ausland.

Global denken, regional agieren

Die Experten von frontlook sind aber nicht nur mit Leib und Seele als Friseure in der Region tätig, sondern engagieren sich auch als Mitglied der Intercoiffure, dem internationalen Netzwerk der besten Friseure weltweit. In Deutschland gehören dazu derzeit rund 300 erfolgreiche Salons mit ihren exzellenten Teams. „Zur Elite der Intercoiffure zu gehören, macht uns sehr stolz“, erklärt Heike Breiter. „Damit ist aber auch die Verpflichtung verbunden, sich permanent selbst auf den Prüfstand zu stellen und immer weiterentwickeln zu wollen.“ Gemeinsam stehen die frontlook-Akteure auf der Bühne bei großen Friseurveranstaltungen und teilen ihr Wissen bei Workshops. Sie engagieren sich darüber hinaus im Modeteam der Region Bayern und helfen bei der Organisation des Bayern-Forums. Um ihren Kunden Leistung auf höchstem Niveau zu bieten, arbeitet das frontlook-Team ausschließlich mit qualifizierten Profis aus der Friseur- und Kreativbranche zusammen. National und regional.

Mehr Informationen auch unter: www.front-look.com

  surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018

 Stark im Team: seit über 25 Jahren arbeiten Heike Breiter und Horst Schmidt zusammen. Gemeinsam leiten
sie neben dem Salon auch die Akademie frontlook mit einem eigenen Schulungsprogramm für Friseure.

 

https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/3988_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/3988_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much

Sie treten einen Schritt zurück und holen sich ihre Inspiration bei der aktuellen Kollektionsgestaltung aus der Natur: Wasseroberflächen, in denen sich das Licht spiegelt, ein Regenbogen mit seinen unendlichen Farbfacetten oder herbstliches Laub mit seiner charakteristischen Struktur. Hohes Gras, das sich im Wind neigt, metallisch glänzende, raue Felsen oder unbearbeitetes Holz.

Wir zeigen schöne Haare mit ganz besonderen Farbtechniken und variablen Frisuren, die den natürlichen Oberflächen und Formen in unserem Umfeld nachempfunden sind,“ erklärt Horst Schmidt, der Kreativ-Direktor bei frontlook. Entstanden ist die Reihe surface (=Oberfläche), die sich dem Thema Strukturen-Mix und Oberflächenvielfalt nähert.

Licht setzt Reflexe. Licht schärft die Kontur. Licht taucht ein. Licht umschmeichelt. Licht bricht.

surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018

In der Kollektion surface konnte sich das frontlook Dreamteam bestehend aus Heike Breiter, Yvonne Schmidt und Horst Schmidt fernab kommerzieller Zwänge kreativ austoben. „Wir wollten bewusst mit vorhandenen Regeln brechen und eine eigene, starke Bildsprache kreieren,“ so Heike Breiter. Zusammen entwickelten sie weiche, fließende und dennoch kräftige Farbverläufe, die eine ganz eigene Leichtigkeit und Individualität verkörpern. Auffallend, raffiniert und besonders vielfältig beim Styling, sind die Looks bei surface. Yvonne Schmidt geht noch weiter ins Details: „Es ist die Beschaffenheit der Oberfläche, die Licht erst wirklich strahlen lässt: ist sie glatt und spiegelt, setzt Reflexe frei oder ist sie rau und matt und absorbiert das Licht zum Schatten. Diesen Aspekt aus der Natur zeigt sich in den Farben und Stylings.

surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018

surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018trendweisend, clean und wandelbar – die Farbtechnik zum Shortcut

Am Oberkopf und Stirnmotiv von der rechten Augenmitte bis hinter linke Ohr etwa 1,5 cm große Passés abteilen und abwechselnd in Rosé, Blau, Violett und Blond im Wechsel einfärben. Die Grundfarbe wurde zunächst aufgehellt und mit einem Gloss veredelt. Die Effekte wurden mit Instametic (Wella) und entsprechenden Mixtönen erstellt.

 

 

Credits:
Haare: Team frontlook: Horst Schmidt (Schnitt und Styling), Heike Breiter (Farbe) Yvonne Schmidt (Farbe & Styling)
Fotos: Kathrin Schafbauer
Make-up: Ricardo Hernandez @Horst Kirchberger
Styling: Denise Med @Style Loft Akademie Modestyling, München
 
 

surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018frontlook

TOP-SALON // AKADEMIE // COACHING

Das Besondere erleben

„Unsere Kunden sollen so behandelt werden, wie ich es mir für mich selbst wünsche.“

So einfach erklärt Horst Schmidt das frontlook-Salonmotto: „Wir machen Menschen glücklich!" Professionelles Styling beginnt hier schon am Eingang des Top-Salons in Stein bei Nürnberg. Das rundum durchdachte Raumkonzept auf stolzen 260 m² für Damen, Herren und Kinder besticht durch sein modern-urbanes Ambiente, in dem man sich perfekt entspannen und verwöhnen lassen kann: Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie eine Massage in einer der Liegen der Wellness-Wasch-Lounge, während Ihr Haar von Experten gewaschen und gepflegt wird. Eine Kinder-Ecke mit Büchern, Spielsachen, DVDs, ein reichhaltiges Getränke-Angebot für Klein und Groß, kostenlose Lesebrillen, Kunden-Rückruf, Braut-Service, Geld-Zurück-Garantie, Feedback-Anruf, Geschenkgutscheine, Ausstellungen und Kunden-Events sind nur einige der zahlreichen besonderen Service-Leistungen bei frontlook.

Erfolg im Team

frontlook - das ist ein starkes Team voller Profis: Masterstylisten, Top-Stylisten und -Coloristen, geschulte Fachtrainer aus den Bereichen Schnitt, Farbe und Styling und nicht zuletzt die reibungslose Organisation durch die charmante Rezeptionistin garantieren höchste Qualität. Einzigartig ist auch das starke Team an der Spitze: Horst Schmidt, Heike Breiter und Yvonne Schmidt. Die drei leben ihren Beruf mit größter Leidenschaft und führen gemeinsam den Salon mit aktuell zwölf Mitarbeitern. Seit 2005 leiten sie zusätzlich eine eigene Friseurakademie, in der sie mit weiteren frontlook-Trainern deutschlandweit Workshops und Seminare für Kunden und Kollegen geben. Vor fünf Jahren wurde die frontlook Akademie außerdem Wella-Partnerschule. Das Angebot umfasst neben Inhouse-Seminaren zu fachlichen Themen auch individuelle Salon- und Businessschulungen, sowie Einzelcoachings bei Kollegen vor Ort. Einzigartig ist die praxisnahe Art, mit der Fachwissen in den Schulungen vermittelt wird. Eben typisch frontlook. „Unser Ziel ist es, Kollegen mit unseren Seminaren zu begeistern und noch erfolgreicher zu machen“, so Yvonne Schmidt.

frontlook academy = ausgezeichnete Qualität

Yvonne Schmidt, Horst Schmidt und Heike Breiter stehen außerdem als Top-Akteure bei Friseurveranstaltungen oder Messen deutschlandweit auf der Bühne und sind so neben dem Salonalltag fast jedes zweite Wochenende im Einsatz. Insgesamt erreichen die frontlook Trainer jährlich so fast 700 Kollegen. Für ihr andauerndes Engagement in Sachen Aus- und Weiterbildung innerhalb der Friseurbranche und ihre hervorragenden Schulungskonzepte erhielt frontlook im Herbst 2015 Paris im Rahmen der festlichen Veranstaltung "Night of the stars" den Continental Educator Award 2015 der Intercoiffure Mondial. Und der Ehre nicht genug: Heike Breiter erhielt in Paris ebenfalls die hohe Auszeichnung des Intercoiffure Knight. In einer festlichen Zeremonie wurde die 46-jährige im wahrsten Sinne des Wortes zum Ritter geschlagen. Der Knight Award wird einmal im Jahr an verdiente Friseure weltweit verliehen, die sich durch ihren überdurchschnittlichen Einsatz abheben. frontlook ist seit 2007 Mitglied der Intercoiffure und Breiter engagiert sich hier als s.g. Regiomanagerin in Franken für die Friseurkollegen und das Image der Branche. Als „Ritter“ ist sie ein wichtiger Repräsentant für das deutsche Friseurhandwerk im In- und Ausland.

Global denken, regional agieren

Die Experten von frontlook sind aber nicht nur mit Leib und Seele als Friseure in der Region tätig, sondern engagieren sich auch als Mitglied der Intercoiffure, dem internationalen Netzwerk der besten Friseure weltweit. In Deutschland gehören dazu derzeit rund 300 erfolgreiche Salons mit ihren exzellenten Teams. „Zur Elite der Intercoiffure zu gehören, macht uns sehr stolz“, erklärt Heike Breiter. „Damit ist aber auch die Verpflichtung verbunden, sich permanent selbst auf den Prüfstand zu stellen und immer weiterentwickeln zu wollen.“ Gemeinsam stehen die frontlook-Akteure auf der Bühne bei großen Friseurveranstaltungen und teilen ihr Wissen bei Workshops. Sie engagieren sich darüber hinaus im Modeteam der Region Bayern und helfen bei der Organisation des Bayern-Forums. Um ihren Kunden Leistung auf höchstem Niveau zu bieten, arbeitet das frontlook-Team ausschließlich mit qualifizierten Profis aus der Friseur- und Kreativbranche zusammen. National und regional.

Mehr Informationen auch unter: www.front-look.com

  surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018

 Stark im Team: seit über 25 Jahren arbeiten Heike Breiter und Horst Schmidt zusammen. Gemeinsam leiten
sie neben dem Salon auch die Akademie frontlook mit einem eigenen Schulungsprogramm für Friseure.

 

16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018
 
Newsbild surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018

surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018

 
Frisur Friseurwelt Friseur Beauty Messetermine Stylist sharer_bild

Stein, Januar 2018. In Zeitalter von Daueronline, permanenter Beschallung und Followerwahn war es für die Akteure von frontlook aus dem fränkischen Stein an der Zeit, aus dem digitalen Teufelskreis auszubrechen und sich wieder einmal bewusst zu machen, um was es eigentlich geht.

Sie treten einen Schritt zurück und holen sich ihre Inspiration bei der aktuellen Kollektionsgestaltung aus der Natur: Wasseroberflächen, in denen sich das Licht spiegelt, ein Regenbogen mit seinen unendlichen Farbfacetten oder herbstliches Laub mit seiner charakteristischen Struktur. Hohes Gras, das sich im Wind neigt, metallisch glänzende, raue Felsen oder unbearbeitetes Holz.

Wir zeigen schöne Haare mit ganz besonderen Farbtechniken und variablen Frisuren, die den natürlichen Oberflächen und Formen in unserem Umfeld nachempfunden sind,“ erklärt Horst Schmidt, der Kreativ-Direktor bei frontlook. Entstanden ist die Reihe surface (=Oberfläche), die sich dem Thema Strukturen-Mix und Oberflächenvielfalt nähert.

Licht setzt Reflexe. Licht schärft die Kontur. Licht taucht ein. Licht umschmeichelt. Licht bricht.

surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018

In der Kollektion surface konnte sich das frontlook Dreamteam bestehend aus Heike Breiter, Yvonne Schmidt und Horst Schmidt fernab kommerzieller Zwänge kreativ austoben. „Wir wollten bewusst mit vorhandenen Regeln brechen und eine eigene, starke Bildsprache kreieren,“ so Heike Breiter. Zusammen entwickelten sie weiche, fließende und dennoch kräftige Farbverläufe, die eine ganz eigene Leichtigkeit und Individualität verkörpern. Auffallend, raffiniert und besonders vielfältig beim Styling, sind die Looks bei surface. Yvonne Schmidt geht noch weiter ins Details: „Es ist die Beschaffenheit der Oberfläche, die Licht erst wirklich strahlen lässt: ist sie glatt und spiegelt, setzt Reflexe frei oder ist sie rau und matt und absorbiert das Licht zum Schatten. Diesen Aspekt aus der Natur zeigt sich in den Farben und Stylings.

surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018

surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018trendweisend, clean und wandelbar – die Farbtechnik zum Shortcut

Am Oberkopf und Stirnmotiv von der rechten Augenmitte bis hinter linke Ohr etwa 1,5 cm große Passés abteilen und abwechselnd in Rosé, Blau, Violett und Blond im Wechsel einfärben. Die Grundfarbe wurde zunächst aufgehellt und mit einem Gloss veredelt. Die Effekte wurden mit Instametic (Wella) und entsprechenden Mixtönen erstellt.

 

 

Credits:
Haare: Team frontlook: Horst Schmidt (Schnitt und Styling), Heike Breiter (Farbe) Yvonne Schmidt (Farbe & Styling)
Fotos: Kathrin Schafbauer
Make-up: Ricardo Hernandez @Horst Kirchberger
Styling: Denise Med @Style Loft Akademie Modestyling, München
 
 

surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018frontlook

TOP-SALON // AKADEMIE // COACHING

Das Besondere erleben

„Unsere Kunden sollen so behandelt werden, wie ich es mir für mich selbst wünsche.“

So einfach erklärt Horst Schmidt das frontlook-Salonmotto: „Wir machen Menschen glücklich!" Professionelles Styling beginnt hier schon am Eingang des Top-Salons in Stein bei Nürnberg. Das rundum durchdachte Raumkonzept auf stolzen 260 m² für Damen, Herren und Kinder besticht durch sein modern-urbanes Ambiente, in dem man sich perfekt entspannen und verwöhnen lassen kann: Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie eine Massage in einer der Liegen der Wellness-Wasch-Lounge, während Ihr Haar von Experten gewaschen und gepflegt wird. Eine Kinder-Ecke mit Büchern, Spielsachen, DVDs, ein reichhaltiges Getränke-Angebot für Klein und Groß, kostenlose Lesebrillen, Kunden-Rückruf, Braut-Service, Geld-Zurück-Garantie, Feedback-Anruf, Geschenkgutscheine, Ausstellungen und Kunden-Events sind nur einige der zahlreichen besonderen Service-Leistungen bei frontlook.

Erfolg im Team

frontlook - das ist ein starkes Team voller Profis: Masterstylisten, Top-Stylisten und -Coloristen, geschulte Fachtrainer aus den Bereichen Schnitt, Farbe und Styling und nicht zuletzt die reibungslose Organisation durch die charmante Rezeptionistin garantieren höchste Qualität. Einzigartig ist auch das starke Team an der Spitze: Horst Schmidt, Heike Breiter und Yvonne Schmidt. Die drei leben ihren Beruf mit größter Leidenschaft und führen gemeinsam den Salon mit aktuell zwölf Mitarbeitern. Seit 2005 leiten sie zusätzlich eine eigene Friseurakademie, in der sie mit weiteren frontlook-Trainern deutschlandweit Workshops und Seminare für Kunden und Kollegen geben. Vor fünf Jahren wurde die frontlook Akademie außerdem Wella-Partnerschule. Das Angebot umfasst neben Inhouse-Seminaren zu fachlichen Themen auch individuelle Salon- und Businessschulungen, sowie Einzelcoachings bei Kollegen vor Ort. Einzigartig ist die praxisnahe Art, mit der Fachwissen in den Schulungen vermittelt wird. Eben typisch frontlook. „Unser Ziel ist es, Kollegen mit unseren Seminaren zu begeistern und noch erfolgreicher zu machen“, so Yvonne Schmidt.

frontlook academy = ausgezeichnete Qualität

Yvonne Schmidt, Horst Schmidt und Heike Breiter stehen außerdem als Top-Akteure bei Friseurveranstaltungen oder Messen deutschlandweit auf der Bühne und sind so neben dem Salonalltag fast jedes zweite Wochenende im Einsatz. Insgesamt erreichen die frontlook Trainer jährlich so fast 700 Kollegen. Für ihr andauerndes Engagement in Sachen Aus- und Weiterbildung innerhalb der Friseurbranche und ihre hervorragenden Schulungskonzepte erhielt frontlook im Herbst 2015 Paris im Rahmen der festlichen Veranstaltung "Night of the stars" den Continental Educator Award 2015 der Intercoiffure Mondial. Und der Ehre nicht genug: Heike Breiter erhielt in Paris ebenfalls die hohe Auszeichnung des Intercoiffure Knight. In einer festlichen Zeremonie wurde die 46-jährige im wahrsten Sinne des Wortes zum Ritter geschlagen. Der Knight Award wird einmal im Jahr an verdiente Friseure weltweit verliehen, die sich durch ihren überdurchschnittlichen Einsatz abheben. frontlook ist seit 2007 Mitglied der Intercoiffure und Breiter engagiert sich hier als s.g. Regiomanagerin in Franken für die Friseurkollegen und das Image der Branche. Als „Ritter“ ist sie ein wichtiger Repräsentant für das deutsche Friseurhandwerk im In- und Ausland.

Global denken, regional agieren

Die Experten von frontlook sind aber nicht nur mit Leib und Seele als Friseure in der Region tätig, sondern engagieren sich auch als Mitglied der Intercoiffure, dem internationalen Netzwerk der besten Friseure weltweit. In Deutschland gehören dazu derzeit rund 300 erfolgreiche Salons mit ihren exzellenten Teams. „Zur Elite der Intercoiffure zu gehören, macht uns sehr stolz“, erklärt Heike Breiter. „Damit ist aber auch die Verpflichtung verbunden, sich permanent selbst auf den Prüfstand zu stellen und immer weiterentwickeln zu wollen.“ Gemeinsam stehen die frontlook-Akteure auf der Bühne bei großen Friseurveranstaltungen und teilen ihr Wissen bei Workshops. Sie engagieren sich darüber hinaus im Modeteam der Region Bayern und helfen bei der Organisation des Bayern-Forums. Um ihren Kunden Leistung auf höchstem Niveau zu bieten, arbeitet das frontlook-Team ausschließlich mit qualifizierten Profis aus der Friseur- und Kreativbranche zusammen. National und regional.

Mehr Informationen auch unter: www.front-look.com

  surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018

 Stark im Team: seit über 25 Jahren arbeiten Heike Breiter und Horst Schmidt zusammen. Gemeinsam leiten
sie neben dem Salon auch die Akademie frontlook mit einem eigenen Schulungsprogramm für Friseure.

 

 

surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 - alle Bilder

Bild - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 Bild 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 Bild 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 Bild 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 Bild 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 Bild 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 Bild 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 Bild 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 Bild 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 Bild 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 Bild 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 Bild 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 Bild 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 Bild 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 Bild 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 Bild 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018 Bild 16 - surface TWO - die frontlook-Trend Kollektion 2018

Friseurportal Friseur & Beauty.de: Friseurwelt, Frisuren, Friseure

CDE-Objekteinrichtungen GmbH (143)
Friseur-Messen 2018 | Kosmetik-Messen 2018 und Friseur-Termine 2018, Friseurportal | Friseurwelt
23.06.2018 - 24.06.2018
COSMETICA Frankfurt 2018
15.09.2018 - 16.09.2018
COSMETICA Hannover 2018
06.10.2018 - 07.10.2018
Hair-Factory Kalkar
21.10.2018 - 22.10.2018
HAARE Nürnberg 2018
17.11.2018 - 18.11.2018
COSMETICA Berlin 2018
24.11.2018 - 25.11.2018
Beauty Live Kalkar
 
 
SchleifMaster - Friseurscheren Schleifservice (90)
Urheberrechtshinweise
Alle Inhalte dieser Seite, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Inhabern der jeweiligen Marken, den Unternehmen bzw. beim Betreiber des Angebots. Bitte fragen Sie uns, falls Sie die Inhalte dieser Seite verwenden möchten. Unter Lizenz veröffentlichte Inhalte dürfen nach den jeweils maßgeblichen Lizenzbedingungen verwendet werden.
 
Ein Verstoß gegen das Urheberrecht (z.B. das unerlaubte Einbauen der Inhalte auf die eigene Internetseite) ist gem. § 106 ff Urhebergesetz strafbar. Wer gegen dieses verstößt, muss mit kostenpflichtigen Abmahnungen rechnen und muss ggf. Schadensersatz leisten.
 

Das Friseurportal mit Infos zu Friseurbedarf, Trendfrisuren

 
 
[ mehr News und Friseurprodukte aus der Friseurwelt... ]
 
Trendfrisuren - Fondation Guillaume rockt den Kongress 2018

Neu: Fondation Guillaume rockt den Kongress 2018

Beim Fondation Guillaume Kongress 2018 erlebten die Teilnehmer einen Rückblick auf vier Hair-Fashion-Kollektionen
 
Diesen Artikel haben wir am 21.05.2018 hinzugefügt
 
 
Newsletter-Anmeldung
 
Erhalten auch Sie unseren kostenlosen Newsletter (in der Regel wöchentlich) mit Informationen zu Veranstaltungen und Produkten aus der Friseur-, Kosmetik- und Nageldesignbranche sowie mit interessanten Themen, nicht nur für Saloninhaber/-innen interessant. Die Ein-/ Austragungen zu unserem Newsletter erfolgen nach dem "double-opt-in-Verfahren". Das bedeutet, dass Sie aktiv tätig werden müssen und unsere Newsletter erst dann erhalten, wenn Sie nach dem Erhalt einer Bestätigungsnachricht auf den darin enthaltenen Freischaltlink klicken.
 
Hinweis: Sie können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zum Erhalt unserer Newsletter jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
 
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Seiten/ Dienste. Durch die Nutzung unserer Seiten/ Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr: Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung