Friseur & Beauty.de » Frisuren » Trendfrisuren » METROPOLIS
Friseurwelt im Friseurportal
Gewinnspiel JaguArt Kollektion MIAMI (384)
Takara Belmont Zen-Series (343)

METROPOLIS

METROPOLIS Die Trend-Looks Herbst/Winter 2019/2020

Faszination Zukunft. Was kommt, was geht, was bleibt? Die Trendkollektion Herbst/Winter 2019/20 des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) offenbart Zukunftsvisionen und lässt Technologie, Fashiontrends und die menschliche Fantasie verschmelzen. Die progressiven Trendlooks für den Winter verkörpern Mut, Entschlossenheit und Selbstvertrauen.

2019-09-03 13:11:39 METROPOLIS,Trend,Looks,Herbst/Winter,2019/2020 True

Die Mode befindet sich in einem ständigen Wandel und lebt davon, in die Zukunft zu blicken. Dabei baut sie oftmals auf Inspirationen aus der Vergangenheit. Die neuen ZV Trendfrisuren als Symbiose aus Mode, Technik und Science-Fiction überzeugen mit klaren Formen und emotionalen Zügen und zollen der Lehre des Bauhauses Tribut. Gleichzeitig unterstreichen die soften Styling-Varianten die menschliche Seite der Basis-Cuts und betonen die Wandelbarkeit und Tragbarkeit der Metropolis-Looks.

Ob straight und glatt oder in Bewegung, mit ihren ganzheitlichen Frisurentrends zelebrieren die ZV Modemacher den modischen Zeitgeist und denken die Welt von morgen neu. Lassen Sie sich von den wegweisenden Future-Looks inspirieren und erfinden auch Sie sich in dieser Saison neu.

METROPOLISRetrofuturism (Serie A1)

Bring it back! Der grafische Box Bob vereint weiche Struktur und harte Konturen mit einem akkurat geschnittenen Pony und verhilft zum perfekten femininen Makeover. Das kühle Blond mit den plakativen, rauchigen Lowlights macht aus dem eleganten Short-Cut einen progressiven, formvollendeten Look #humanoid.

 

METROPOLISDefiant (Serie A2)

Micro-Structure. Fakt ist, der Trend aus den 90ern ist zurück: Es wird gecreppt, gecurlt und gecrimpt. Die Mini-Wellen sind dabei moderner und feiner als das Original und verleihen mit einer soften, organischen Struktur einen richtig rebellischen Look. Zurück in die Zukunft.

 

METROPOLISCyblond (Serie B1)

Kurze Konturen mit längerem gestuftem Deckhaar und ausgeprägter Ponypartie bleiben angesagt. Futuristisch angehaucht mit einem kühlen Silberblond, entspringt das Styling geradewegs einem Science-Fiction-Streifen. Haare machen Leute!

 

METROPOLISRevolt (Serie B2)

Arts and Crafts. Für alle, die es unkonventionell mögen. Stylingprodukte dürfen wieder sichtbar sein! Das Deckhaar einfach straight und strukturiert in die Stirn stylen und im Seitenbereich einzelne Partien aufstellen. Der experimentelle Look bringt Lebendigkeit in die Haare. Die Frisur neu denken lautet die Devise.

 

METROPOLISBlacklight (Serie C1)

Hairart vom Feinsten. Der handwerklich ausgefeilte Stufen-Cut erinnert mit der knapp über den Augenbrauen endenden und horizontal kompakt geschnittenen Ponypartie an die moderne Kleopatra. Seien Sie einen Schritt voraus: die auf die Oberfläche gesetzte Patchwork-Technik in Bronzetönen vervollständigt den Sleek-Look und macht ihn zu einem echten Eyecatcher. Color at its best!

 

METROPOLISElectric Poetry (Serie C2)

New Waves. Der glatte Pony erzeugt einen tollen Kontrast zu den gecurlten Längen. Die aufgebrochene Wellenstruktur lässt die Trendfrisur weicher und femininer wirken und sorgt für romantische Vibes. Ausgefallener Haarschmuck wie Clips sind das It-Piece der Saison schlechthin und verleihen noch mehr Glamour.

 

METROPOLISForm Follows Function (Serie D)

Der Buzz-Cut steht für eine pflegeleichte, lässige und unkomplizierte Männer-Frisur, die bereits halb Hollywood erobert. Die füllige, runde Ponypartie wird kompakt aber leicht texturiert gearbeitet und mutet markant maskulin an. Der glänzende Kupferton sorgt für den nötigen Sexappeal.

 

METROPOLISOut of frame (Serie E1)

Von einem anderen Stern? Der schulterlange Basis-Cut wird im asymmetrischen avantgardistischen Curly-Style in Szene gesetzt und entführt in utopische Welten. Für die moderne Frau, die sich was traut und gerne auch mal aus der Reihe tanzt. Free your mind!

 

METROPOLISAthleisure (Serie E2)

Der Basis-Cut funktioniert auch als High Ponytail im Messy-Look. Der undone Ponytail wird dabei hochgebunden und umwickelt, um Höhe und Stand zu sichern. Für das richtige Feintuning dürfen Flyaways im Konturenbereich ausgearbeitet und betont werden. Für einen sportlichen, äußerst lässigen Style und unaufgeregte Nonchalance.

 

METROPOLISBlack Mirror (Serie F1)

Mensch oder Maschine? Bei der Neuinterpretation des Sleeklooks dominiert die dreieckige Frontansicht ganz klar den Cut. Das progressive, ultraglatte Styling sorgt für einen coolen und unnahbaren Men in Black-Look.

 

METROPOLISDiversity (Serie F2)

Die neue Quiff-Frisur ist sehr vielfältig. Gerade bei der jüngeren Generation ist der softe, dynamische Look mit Locken und Wellen gefragt. Für ein natürliches Volumen wird die volle Textur am Oberkopf mit Stylingprodukten in Form gebracht. Der typische Rulebreaker.

 

Beauty Looks:

METROPOLISNude Gloss (Serie G1)

It's Time to Shine. Neben dem stark glänzenden Teint steht der Mund hier ganz klar im Fokus: Die Lippen in einem ultra-matten und sehr dunklem Beerenton sind der Garant für einen Wow-Auftritt. Die Augen werden im Innenwinkel mit einem kräftigen Orange betont, sind ansonsten aber nahezu ungeschminkt. Die Bleached Brows vervollständigen das futuristische und moderne Make-Up und sind ein echtes Statement. Ein Look, der auffällt und polarisiert.

 

METROPOLISPowdery Color (Serie G2)

Der klassische rosa Blush feiert diese Saison sein Comeback. Das pudrig rauchige Pink-Rosé wird bis hin zu den Schläfen gesetzt und betont dabei gekonnt die Wangenknochen. Der großflächig aufgetragene violette Lidschatten in Kombination mit dem metallisch-lila Lidstrich, sorgt für eine regelrechte Farbexplosion. Stimmige Ergänzung dazu: die buschigen Boys-Augenbrauen. Dazu wird die natürliche Brauenform einfach mit etwas Puder aufgefüllt und mit einem transparentem Gel nach oben gebürstet. Die Lippen rücken in den Hintergrund und verblassen in einem matten Nude.

 

METROPOLISFrisurenmode Herbst/Winter 2019/20 – die Macher:

Das Modeteam des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) entwirft zweimal im Jahr die aktuellen Trends der Saison. Die Kollektionen Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter umfassen nicht nur innovative Frisurenideen, sondern auch trendsichere Make-up-Kreationen. Grundlage dafür ist ein ganzheitliches Konzept, das Kreativität und Pflege vereint. So werden Schönheit und Wohlbefinden in Einklang gebracht.

Die Akteure der aktuellen Mode (v.l.n.r.): Serkan Akbas, Sandy Hans, Robin Witte, stellv. Art Director Steven Meth, Christian Kasa, Nadine Nägler, Art Director Antonio Weinitschke, Julian Wagner, Lupo und Tanja Hartmann.

https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/thumbnail_images/5075_0.jpg https://friseur-and-beauty.de/images/product_images/popup_images/5075_0.jpg
Im Proffgarten 16 53804 Much

Faszination Zukunft. Was kommt, was geht, was bleibt? Die Trendkollektion Herbst/Winter 2019/20 des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) offenbart Zukunftsvisionen und lässt Technologie, Fashiontrends und die menschliche Fantasie verschmelzen. Die progressiven Trendlooks für den Winter verkörpern Mut, Entschlossenheit und Selbstvertrauen.

Die Mode befindet sich in einem ständigen Wandel und lebt davon, in die Zukunft zu blicken. Dabei baut sie oftmals auf Inspirationen aus der Vergangenheit. Die neuen ZV Trendfrisuren als Symbiose aus Mode, Technik und Science-Fiction überzeugen mit klaren Formen und emotionalen Zügen und zollen der Lehre des Bauhauses Tribut. Gleichzeitig unterstreichen die soften Styling-Varianten die menschliche Seite der Basis-Cuts und betonen die Wandelbarkeit und Tragbarkeit der Metropolis-Looks.

Ob straight und glatt oder in Bewegung, mit ihren ganzheitlichen Frisurentrends zelebrieren die ZV Modemacher den modischen Zeitgeist und denken die Welt von morgen neu. Lassen Sie sich von den wegweisenden Future-Looks inspirieren und erfinden auch Sie sich in dieser Saison neu.

METROPOLISRetrofuturism (Serie A1)

Bring it back! Der grafische Box Bob vereint weiche Struktur und harte Konturen mit einem akkurat geschnittenen Pony und verhilft zum perfekten femininen Makeover. Das kühle Blond mit den plakativen, rauchigen Lowlights macht aus dem eleganten Short-Cut einen progressiven, formvollendeten Look #humanoid.

 

METROPOLISDefiant (Serie A2)

Micro-Structure. Fakt ist, der Trend aus den 90ern ist zurück: Es wird gecreppt, gecurlt und gecrimpt. Die Mini-Wellen sind dabei moderner und feiner als das Original und verleihen mit einer soften, organischen Struktur einen richtig rebellischen Look. Zurück in die Zukunft.

 

METROPOLISCyblond (Serie B1)

Kurze Konturen mit längerem gestuftem Deckhaar und ausgeprägter Ponypartie bleiben angesagt. Futuristisch angehaucht mit einem kühlen Silberblond, entspringt das Styling geradewegs einem Science-Fiction-Streifen. Haare machen Leute!

 

METROPOLISRevolt (Serie B2)

Arts and Crafts. Für alle, die es unkonventionell mögen. Stylingprodukte dürfen wieder sichtbar sein! Das Deckhaar einfach straight und strukturiert in die Stirn stylen und im Seitenbereich einzelne Partien aufstellen. Der experimentelle Look bringt Lebendigkeit in die Haare. Die Frisur neu denken lautet die Devise.

 

METROPOLISBlacklight (Serie C1)

Hairart vom Feinsten. Der handwerklich ausgefeilte Stufen-Cut erinnert mit der knapp über den Augenbrauen endenden und horizontal kompakt geschnittenen Ponypartie an die moderne Kleopatra. Seien Sie einen Schritt voraus: die auf die Oberfläche gesetzte Patchwork-Technik in Bronzetönen vervollständigt den Sleek-Look und macht ihn zu einem echten Eyecatcher. Color at its best!

 

METROPOLISElectric Poetry (Serie C2)

New Waves. Der glatte Pony erzeugt einen tollen Kontrast zu den gecurlten Längen. Die aufgebrochene Wellenstruktur lässt die Trendfrisur weicher und femininer wirken und sorgt für romantische Vibes. Ausgefallener Haarschmuck wie Clips sind das It-Piece der Saison schlechthin und verleihen noch mehr Glamour.

 

METROPOLISForm Follows Function (Serie D)

Der Buzz-Cut steht für eine pflegeleichte, lässige und unkomplizierte Männer-Frisur, die bereits halb Hollywood erobert. Die füllige, runde Ponypartie wird kompakt aber leicht texturiert gearbeitet und mutet markant maskulin an. Der glänzende Kupferton sorgt für den nötigen Sexappeal.

 

METROPOLISOut of frame (Serie E1)

Von einem anderen Stern? Der schulterlange Basis-Cut wird im asymmetrischen avantgardistischen Curly-Style in Szene gesetzt und entführt in utopische Welten. Für die moderne Frau, die sich was traut und gerne auch mal aus der Reihe tanzt. Free your mind!

 

METROPOLISAthleisure (Serie E2)

Der Basis-Cut funktioniert auch als High Ponytail im Messy-Look. Der undone Ponytail wird dabei hochgebunden und umwickelt, um Höhe und Stand zu sichern. Für das richtige Feintuning dürfen Flyaways im Konturenbereich ausgearbeitet und betont werden. Für einen sportlichen, äußerst lässigen Style und unaufgeregte Nonchalance.

 

METROPOLISBlack Mirror (Serie F1)

Mensch oder Maschine? Bei der Neuinterpretation des Sleeklooks dominiert die dreieckige Frontansicht ganz klar den Cut. Das progressive, ultraglatte Styling sorgt für einen coolen und unnahbaren Men in Black-Look.

 

METROPOLISDiversity (Serie F2)

Die neue Quiff-Frisur ist sehr vielfältig. Gerade bei der jüngeren Generation ist der softe, dynamische Look mit Locken und Wellen gefragt. Für ein natürliches Volumen wird die volle Textur am Oberkopf mit Stylingprodukten in Form gebracht. Der typische Rulebreaker.

 

Beauty Looks:

METROPOLISNude Gloss (Serie G1)

It's Time to Shine. Neben dem stark glänzenden Teint steht der Mund hier ganz klar im Fokus: Die Lippen in einem ultra-matten und sehr dunklem Beerenton sind der Garant für einen Wow-Auftritt. Die Augen werden im Innenwinkel mit einem kräftigen Orange betont, sind ansonsten aber nahezu ungeschminkt. Die Bleached Brows vervollständigen das futuristische und moderne Make-Up und sind ein echtes Statement. Ein Look, der auffällt und polarisiert.

 

METROPOLISPowdery Color (Serie G2)

Der klassische rosa Blush feiert diese Saison sein Comeback. Das pudrig rauchige Pink-Rosé wird bis hin zu den Schläfen gesetzt und betont dabei gekonnt die Wangenknochen. Der großflächig aufgetragene violette Lidschatten in Kombination mit dem metallisch-lila Lidstrich, sorgt für eine regelrechte Farbexplosion. Stimmige Ergänzung dazu: die buschigen Boys-Augenbrauen. Dazu wird die natürliche Brauenform einfach mit etwas Puder aufgefüllt und mit einem transparentem Gel nach oben gebürstet. Die Lippen rücken in den Hintergrund und verblassen in einem matten Nude.

 

METROPOLISFrisurenmode Herbst/Winter 2019/20 – die Macher:

Das Modeteam des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) entwirft zweimal im Jahr die aktuellen Trends der Saison. Die Kollektionen Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter umfassen nicht nur innovative Frisurenideen, sondern auch trendsichere Make-up-Kreationen. Grundlage dafür ist ein ganzheitliches Konzept, das Kreativität und Pflege vereint. So werden Schönheit und Wohlbefinden in Einklang gebracht.

Die Akteure der aktuellen Mode (v.l.n.r.): Serkan Akbas, Sandy Hans, Robin Witte, stellv. Art Director Steven Meth, Christian Kasa, Nadine Nägler, Art Director Antonio Weinitschke, Julian Wagner, Lupo und Tanja Hartmann.

28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS 28 - METROPOLIS
 
Newsbild METROPOLIS

METROPOLIS

 
Frisur Friseurwelt Friseur Beauty Messetermine Stylist sharer_bild

Die Trend-Looks Herbst/Winter 2019/2020

Faszination Zukunft. Was kommt, was geht, was bleibt? Die Trendkollektion Herbst/Winter 2019/20 des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) offenbart Zukunftsvisionen und lässt Technologie, Fashiontrends und die menschliche Fantasie verschmelzen. Die progressiven Trendlooks für den Winter verkörpern Mut, Entschlossenheit und Selbstvertrauen.

Die Mode befindet sich in einem ständigen Wandel und lebt davon, in die Zukunft zu blicken. Dabei baut sie oftmals auf Inspirationen aus der Vergangenheit. Die neuen ZV Trendfrisuren als Symbiose aus Mode, Technik und Science-Fiction überzeugen mit klaren Formen und emotionalen Zügen und zollen der Lehre des Bauhauses Tribut. Gleichzeitig unterstreichen die soften Styling-Varianten die menschliche Seite der Basis-Cuts und betonen die Wandelbarkeit und Tragbarkeit der Metropolis-Looks.

Ob straight und glatt oder in Bewegung, mit ihren ganzheitlichen Frisurentrends zelebrieren die ZV Modemacher den modischen Zeitgeist und denken die Welt von morgen neu. Lassen Sie sich von den wegweisenden Future-Looks inspirieren und erfinden auch Sie sich in dieser Saison neu.

METROPOLISRetrofuturism (Serie A1)

Bring it back! Der grafische Box Bob vereint weiche Struktur und harte Konturen mit einem akkurat geschnittenen Pony und verhilft zum perfekten femininen Makeover. Das kühle Blond mit den plakativen, rauchigen Lowlights macht aus dem eleganten Short-Cut einen progressiven, formvollendeten Look #humanoid.

 

METROPOLISDefiant (Serie A2)

Micro-Structure. Fakt ist, der Trend aus den 90ern ist zurück: Es wird gecreppt, gecurlt und gecrimpt. Die Mini-Wellen sind dabei moderner und feiner als das Original und verleihen mit einer soften, organischen Struktur einen richtig rebellischen Look. Zurück in die Zukunft.

 

METROPOLISCyblond (Serie B1)

Kurze Konturen mit längerem gestuftem Deckhaar und ausgeprägter Ponypartie bleiben angesagt. Futuristisch angehaucht mit einem kühlen Silberblond, entspringt das Styling geradewegs einem Science-Fiction-Streifen. Haare machen Leute!

 

METROPOLISRevolt (Serie B2)

Arts and Crafts. Für alle, die es unkonventionell mögen. Stylingprodukte dürfen wieder sichtbar sein! Das Deckhaar einfach straight und strukturiert in die Stirn stylen und im Seitenbereich einzelne Partien aufstellen. Der experimentelle Look bringt Lebendigkeit in die Haare. Die Frisur neu denken lautet die Devise.

 

METROPOLISBlacklight (Serie C1)

Hairart vom Feinsten. Der handwerklich ausgefeilte Stufen-Cut erinnert mit der knapp über den Augenbrauen endenden und horizontal kompakt geschnittenen Ponypartie an die moderne Kleopatra. Seien Sie einen Schritt voraus: die auf die Oberfläche gesetzte Patchwork-Technik in Bronzetönen vervollständigt den Sleek-Look und macht ihn zu einem echten Eyecatcher. Color at its best!

 

METROPOLISElectric Poetry (Serie C2)

New Waves. Der glatte Pony erzeugt einen tollen Kontrast zu den gecurlten Längen. Die aufgebrochene Wellenstruktur lässt die Trendfrisur weicher und femininer wirken und sorgt für romantische Vibes. Ausgefallener Haarschmuck wie Clips sind das It-Piece der Saison schlechthin und verleihen noch mehr Glamour.

 

METROPOLISForm Follows Function (Serie D)

Der Buzz-Cut steht für eine pflegeleichte, lässige und unkomplizierte Männer-Frisur, die bereits halb Hollywood erobert. Die füllige, runde Ponypartie wird kompakt aber leicht texturiert gearbeitet und mutet markant maskulin an. Der glänzende Kupferton sorgt für den nötigen Sexappeal.

 

METROPOLISOut of frame (Serie E1)

Von einem anderen Stern? Der schulterlange Basis-Cut wird im asymmetrischen avantgardistischen Curly-Style in Szene gesetzt und entführt in utopische Welten. Für die moderne Frau, die sich was traut und gerne auch mal aus der Reihe tanzt. Free your mind!

 

METROPOLISAthleisure (Serie E2)

Der Basis-Cut funktioniert auch als High Ponytail im Messy-Look. Der undone Ponytail wird dabei hochgebunden und umwickelt, um Höhe und Stand zu sichern. Für das richtige Feintuning dürfen Flyaways im Konturenbereich ausgearbeitet und betont werden. Für einen sportlichen, äußerst lässigen Style und unaufgeregte Nonchalance.

 

METROPOLISBlack Mirror (Serie F1)

Mensch oder Maschine? Bei der Neuinterpretation des Sleeklooks dominiert die dreieckige Frontansicht ganz klar den Cut. Das progressive, ultraglatte Styling sorgt für einen coolen und unnahbaren Men in Black-Look.

 

METROPOLISDiversity (Serie F2)

Die neue Quiff-Frisur ist sehr vielfältig. Gerade bei der jüngeren Generation ist der softe, dynamische Look mit Locken und Wellen gefragt. Für ein natürliches Volumen wird die volle Textur am Oberkopf mit Stylingprodukten in Form gebracht. Der typische Rulebreaker.

 

Beauty Looks:

METROPOLISNude Gloss (Serie G1)

It's Time to Shine. Neben dem stark glänzenden Teint steht der Mund hier ganz klar im Fokus: Die Lippen in einem ultra-matten und sehr dunklem Beerenton sind der Garant für einen Wow-Auftritt. Die Augen werden im Innenwinkel mit einem kräftigen Orange betont, sind ansonsten aber nahezu ungeschminkt. Die Bleached Brows vervollständigen das futuristische und moderne Make-Up und sind ein echtes Statement. Ein Look, der auffällt und polarisiert.

 

METROPOLISPowdery Color (Serie G2)

Der klassische rosa Blush feiert diese Saison sein Comeback. Das pudrig rauchige Pink-Rosé wird bis hin zu den Schläfen gesetzt und betont dabei gekonnt die Wangenknochen. Der großflächig aufgetragene violette Lidschatten in Kombination mit dem metallisch-lila Lidstrich, sorgt für eine regelrechte Farbexplosion. Stimmige Ergänzung dazu: die buschigen Boys-Augenbrauen. Dazu wird die natürliche Brauenform einfach mit etwas Puder aufgefüllt und mit einem transparentem Gel nach oben gebürstet. Die Lippen rücken in den Hintergrund und verblassen in einem matten Nude.

 

METROPOLISFrisurenmode Herbst/Winter 2019/20 – die Macher:

Das Modeteam des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) entwirft zweimal im Jahr die aktuellen Trends der Saison. Die Kollektionen Frühjahr/Sommer und Herbst/Winter umfassen nicht nur innovative Frisurenideen, sondern auch trendsichere Make-up-Kreationen. Grundlage dafür ist ein ganzheitliches Konzept, das Kreativität und Pflege vereint. So werden Schönheit und Wohlbefinden in Einklang gebracht.

Die Akteure der aktuellen Mode (v.l.n.r.): Serkan Akbas, Sandy Hans, Robin Witte, stellv. Art Director Steven Meth, Christian Kasa, Nadine Nägler, Art Director Antonio Weinitschke, Julian Wagner, Lupo und Tanja Hartmann.

 

METROPOLIS - alle Bilder

Bild - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS Bild 28 - METROPOLIS

Friseurportal Friseur & Beauty.de: Friseurwelt, Frisuren, Friseure

Hair Haus - Friseurpartner (198)
Friseur-Messen 2019 | Kosmetik-Messen 2019 und Friseur-Termine 2019, Friseurportal | Friseurwelt
26.10.2019 - 27.10.2019
34. BEAUTY FORUM MÜNCHEN
09.11.2019 - 10.11.2019
StyleCom
23.11.2019 - 24.11.2019
Hair-Factory Kalkar 2019
23.11.2019 - 24.11.2019
Beauty Live Kalkar 2019
 
 
JOICO - Defy Damage (345)
Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks https://friseur-and-beauty.de/images/manufacturers/zentralverband-des deutschen-friseurhandwerks.png 0221-973037-0 0221 973037-30 info@friseurhandwerk.de
DE Tel-Aviv-Str. 3 50676 Köln

Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks - Infos zur Marke/ zum Unternehmen

 
Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
Tel-Aviv-Str. 3
D-50676 Köln
 
Telefon: 0221-973037-0
Fax: 0221 973037-30
E-Mail: info@friseurhandwerk.de
 Webseite Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
Logo Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks
 
 

Erweiterte Angaben zu Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks

Vertretungsberechtigte(r): Präsident: Harald Esser
Hauptgeschäftsführer: Jörg Müller
 
 
Urheberrechtshinweise
Alle Inhalte dieser Seite, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Inhabern der jeweiligen Marken, den Unternehmen bzw. beim Betreiber des Angebots. Bitte fragen Sie uns, falls Sie die Inhalte dieser Seite verwenden möchten. Unter Lizenz veröffentlichte Inhalte dürfen nach den jeweils maßgeblichen Lizenzbedingungen verwendet werden.
 
Ein Verstoß gegen das Urheberrecht (z.B. das unerlaubte Einbauen der Inhalte auf die eigene Internetseite) ist gem. § 106 ff Urhebergesetz strafbar. Wer gegen dieses verstößt, muss mit kostenpflichtigen Abmahnungen rechnen und muss ggf. Schadensersatz leisten.
 

Das Friseurportal mit Infos zu Friseurbedarf, Trendfrisuren

 
 
[ mehr News und Friseurprodukte aus der Friseurwelt... ]
 
Trendfrisuren - Made in Germany: Red Deer stellt den neuen Barber-T Trimmer vor

Neu: Made in Germany: Red Deer stellt den neuen Barber-T Trimmer vor

Red Deer steht für Barber Tools made in Germany. Die Tools sind für den professionellen täglichen Einsatz konzipiert. Power trifft Präzision, Technologie verschmilzt mit Design und Qualität mit federleichtem Handling.
 
Diesen Artikel haben wir am 14.09.2019 hinzugefügt
 
 
Newsletter-Anmeldung
 
Erhalten auch Sie unseren kostenlosen Newsletter (in der Regel wöchentlich) mit Informationen zu Veranstaltungen und Produkten aus der Friseur-, Kosmetik- und Nageldesignbranche sowie mit interessanten Themen, nicht nur für Saloninhaber/-innen interessant. Die Ein-/ Austragungen zu unserem Newsletter erfolgen nach dem "double-opt-in-Verfahren". Das bedeutet, dass Sie aktiv tätig werden müssen und unsere Newsletter erst dann erhalten, wenn Sie nach dem Erhalt einer Bestätigungsnachricht auf den darin enthaltenen Freischaltlink klicken.
 
Hinweis: Sie können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zum Erhalt unserer Newsletter jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
 
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Seiten/ Dienste. Durch die Nutzung unserer Seiten/ Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie mehr: Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung